Alkeran

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Alkeran Filmtablette 2 mg
  • Dosierung:
  • 2 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Alkeran Filmtablette 2 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • alkylierende Medikamente, stikstofmosterdanaloog

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE058353
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION : INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

ALKERAN 2 mg Filmtabletten

melphalan

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

-

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte

weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden

haben wie Sie.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Alkeran und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Alkeran beachten?

Wie ist Alkeran anzuwenden ?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Alkeran aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

WAS IST ALKERAN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Der Wirkstoff ist Melphalan.

Alkeran ist ein Antimitotikum aus der Stoffgruppe der Alkylanzien.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ALKERAN BEACHTEN?

Alkeran darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Melphalan oder einem der sonstigen

Bestandteile von Alkeran sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Alkeran ist erforderlich,

Das Blut soll regelmäßig kontrolliert werden, und die Behandlung kann ab und zu eine

Zeitlang eingestellt werden.

Bei eingeschränkter Nierenfunktion soll die Dosierung gesenkt werden.

Während

Alkeran-Behandlung

sollen

sowohl

Männer

auch

Frauen

Schwangerschaftsverhütungsmittel verwenden.

Impfungen mit Lebendimpfstoffen werden nicht empfohlen: sprechen Sie mit Ihren Arzt,

bevor Sie sich impfen lassen.

Wenn Sie bereits andere Arzneimittel einnehmen, lesen Sie auch folgenden Abschnitt

"Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln".

Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn einer der oben genannten Warnhinweise auf Sie

zutrifft oder früher auf Sie zugetroffen hat.

Bei Einnahme von Alkeran mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen

bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige

Arzneimittel handelt.

Die gleichzeitige Verwendung von Alkeran und Nalidixinsäure ist zu vermeiden.

Bei Einnahme von Alkeran zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Hierzu liegen keine Daten vor.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Von einer Verwendung von Alkeran während der Schwangerschaft wird abgeraten.

Frauen, die unter Alkeran-Behandlung stehen, dürfen ihre Kinder nicht stillen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Hierzu liegen keine Daten vor.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Alkeran

Hierzu liegen keine Daten vor.

3.

WIE IST ALKERAN ANZUWENDEN ?

Nehmen Sie Alkeran immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem

Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Oralen Verabreichung.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie Alkeran anwenden müssen und in welcher Menge.

Die Dosierung soll entsprechend der Reaktion des Patienten sowie den Ergebnissen der

Blutuntersuchungen angepaßt werden. Die Anweisungen des Arztes müssen genau gefolgt

werden.

Die Tabletten dürfen nicht zerteilt werden und müssen ganz hinuntergeschluckt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Alkeran eingenommen haben, als Sie sollten

Bei versehentlicher Einnahme einer weit höheren Dosis als der empfohlenen Dosis, müssen

Sie Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder die Giftnotrufzentrale (Tel.: 070/245.245) verständigen.

Die Einnahme zu großer Mengen des Präparates kann zu Magendarmbeschwerden wie

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall and Anämie führen.

Information für den Arzt :

Da kein Gegenmittel bekannt ist, soll das Blutbild mindestens 4 Wochen lang streng

überwacht werden, bis sich der Patient erholt hat. Eine Hospitalisierung, evtl. mit Blut- und

Blutplättchentransfusion, ein antibiotisches Screening sowie die Anwendung hämatologischer

Wachstumfaktoren sollen in Erwägung gezogen werden.

Wenn Sie die Einnahme von Alkeran vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme einer Alkeran-Dosis vergessen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein.

Wenn Sie die Einnahme von Alkeran abbrechen

Hierzu liegen keine Daten vor.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Alkeran Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Bei mit Alkeran behandelten Patienten wurden Fälle von Krebserkrankungen gemeldet.

Magendarmbeschwerden sowie Übelkeit und Erbrechen kommen manchmal vor.

Störungen der Blutzusammensetzung mit Verringerung der Anzahl einiger Blutzellen. Ihr

Arzt wird diese Wirkungen mit regelmäßigen Blutuntersuchungen überwachen.

Gelegentlich kommt es zu einer Entzündung der Mundschleimhaut.

Über allergische Reaktionen wie Jucken, Ödem und Hautausschlag wurde in seltenen

Fällen und meistens nach längerer Behandlung berichtet, insbesondere nach intravenöser

Anwendung.

Haarausfall (Alopezie).

Bei Frauen kann die Regelblutung ausbleiben.

Bein Männern kann die Produktion von Sperma verhindert oder gestoppt werden.

Leberstörungen wie Hepatitis und Gelbsucht.

Störungen der Lungenfunktion.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen

Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind.

5.

WIE IST ALKERAN AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Im Kühlschrank lagern (2ºC – 8ºC).

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach EXP angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie

Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen.

Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE ANGABEN

Verschreibungspflichtig.

Was Alkeran enthält

Alkeran 2 mg Filmtabletten :

Der Wirkstoff ist Melphalan. Jede Tablette enthält 2 mg Melphalan.

Die sonstigen Bestandteile sind :

Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Crospovidon, Wasserfreies kolloidales Silizium

und Magnesiumstearat.

Filmüberzug: Opadry

White YS-1-18097-A, enthält Hypromellose, Titandioxid (E171)

und Macrogol 400.

Wie Alkeran aussieht und Inhalt der Packung

Alkeran Filmtabletten zu 2 mg (nicht teilbare Tabletten) zum Einnehmen : erhältlich als 25

Tabletten in einer braunen Glasflasche.

Alkeran ist auch als Pulver mit Lösungsmittel zur Herstellung einer Infusionslösung erhältlich

(zum Krankenhausgebrauch).

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Aspen Pharma Trading Limited

3016 Lake Drive

Citywest Business Campus

Dublin 24, Irland

Hersteller

Excella GmbH & Co. KG

Nürnberger Straße 12

90537 Feucht

Deutschland

Zulassungsnummer:

Alkeran 2 mg Filmtabletten : BE058353

A. Stand der Information: 17/01/2017

B. Die Zulassung der Gebrauchsinformation erfolgte am: 06/2017