Dozuril

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Dozuril Suspension zum Einnehmen 50 mg/ml
  • Dosierung:
  • 50 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Suspension zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Dozuril Suspension zum Einnehmen 50 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiparasitäre Produkte, Insektizide &amp Repellentien: Antiprotozoals. Triazinetrion Gruppe

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V445602
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

DOZURIL 50 MG/ML

VERPACKUNGSETIKETT UND PACKUNGSBEILAGE

GEBRAUCHSINFORMATION FÜR

Dozuril 50 mg/ml Suspension zum Einnehmen für Schweine

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Dopharma Research B.V.

Zalmweg 24

4941 VX RAAMSDONKSVEER

NIEDERLANDE

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Laboratorios Calier, S.A.

Barcelonas 26 08520 LES FRANQUESES DEL VALLES, BARCELONA

SPANIEN

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Dozuril 50 mg/ml Suspension zum Eingeben für Schweine

Toltrazuril

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Wirkstoff:

Toltrazuril

50 mg

Sonstige Bestandteile, deren Kenntnis für eine zweckgemäße Verabreichung des Mittels

erforderlich ist:

:

Natriumbenzoat (E211)

2,1 mg

Natriumpropionat (E281)

2,1 mg

Weiße oder gelbliche Suspension zum Eingeben

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Vorbeugung klinischer Symptome von Kokzidiose bei neugeborenen Ferkeln (3-5 Tage

alt) in landwirtschaftlichen Betrieben mit bestätigter Kokzidiose durch Isospora suis in der

Vorgeschichte.

5.

GEGENANZEIGEN

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

DOZURIL 50 MG/ML

Keine

6.

NEBENWIRKUNGEN

Keine bekannt.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt

sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Schwein (Ferkel im Alter von 3-5 Tagen)

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zur Einzeltierbehandlung.

Jedes zu behandelnde Ferkel ist im Zeitraum vom 3. – 5. Lebenstag mit einer einmaligen

oralen Gabe von 20 mg Toltrazuril pro kg Körpergewicht zu behandeln. Diese Dosis

entspricht 0,4 ml der Suspension zum Eingeben pro kg Körpergewicht.

Aufgrund der zur Behandlung der einzelnen Ferkel benötigten geringen Menge wird die

Verwendung einer Dosierhilfe mit einer Dosiergenauigkeit von 0,1 ml empfohlen.

Die Suspension muss vor dem Gebrauch geschüttelt werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Die Behandlung während eines Krankheitsausbruchs ist für das einzelne Ferkel von

begrenztem Nutzen, da bereits eine Schädigung des Dünndarms eingetreten ist.

10.

WARTEZEIT

Fleisch und Innereien: 77 Tage.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr

verwenden.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen der Umverpackung: 6 Monate

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

DOZURIL 50 MG/ML

Wie bei jedem Antiparasitikum kann die häufige und wiederholte Anwendung von

Antiprotozoika aus derselben Substanzklasse zur Entwicklung von Resistenzen führen.

Es wird empfohlen, alle Tiere in einem Stall zu behandeln.

Durch Hygienemaßnahmen kann das Risiko einer Kokzidiose verringert werden. Es wird da-

her empfohlen, in der betroffenen Einrichtung gleichzeitig die Hygienebedingungen zu ver-

bessern, insbesondere auf Trockenheit und Sauberkeit zu achten.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Alle auf die Haut oder in die Augen gelangten Spritzer sofort mit Wasser ab- bzw. ausspülen.

Nach der Anwendung die Hände waschen.

Personen mit bekannter Überempfindlichkeit auf Toltrazuril sollten den Kontakt mit dem

Tierarzneimittel vermeiden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Keine bekannt. Es besteht beispielsweise keine Wechselwirkung in Kombination mit

Eisenergänzungspräparaten.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Eine dreifache Überdosierung wird von gesunden Ferkeln ohne Anzeichen einer

Unverträglichkeit vertragen.

Inkompatibilitäten:

Da keine Kompatibilitätsstudiendurchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit

anderen Tierarzneimitteln gemischt werden.

BESONDERE VORSICHTSMAßNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN,

SOFERN ERFORDERLICH

DE: Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen

abzugeben. Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausmüll ist sicherzustellen, dass kein

missbräuchlicher Zugriff auf diese Abfälle erfolgen kann. Tierarzneimittel dürfen nicht mit dem

Abwasser bzw. über die Kanalisation entsorgt werden.

BE: Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind

entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Dezember 2013

15.

WEITERE ANGABEN

Für Tiere . Verschreibungspflichtig.

Zulassungsnummer:

DE: 401887.00.00

BE: BE-V445602

Ch.-B.:

Verwendbar bis:

Etikettering en Bijsluiter – DE Versie

DOZURIL 50 MG/ML

Packungsgrößen:

Flasche mit 250 ml

Flasche mit 1000 ml