Daktarin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Daktarin Pulver-Spray zur Anwendung auf der Haut 2 %
  • Dosierung:
  • 2 %
  • Darreichungsform:
  • Pulver-Spray zur Anwendung auf der Haut
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Daktarin Pulver-Spray zur Anwendung auf der Haut 2 %
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • anti-Pilz-Medikamente für dermatologische/topischen Anwendung imidazolderivaat

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE190355
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Februar 2016

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

DAKTARIN 2% Spraypuder

Miconazolnitrat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw.

genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

- Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist DAKTARIN Spraypuder und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von DAKTARIN Spraypuder beachten?

Wie ist DAKTARIN Spraypuder anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist DAKTARIN Spraypuder aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST DAKTARIN SPRAYPUDER UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Mittel zur äußerlichen Anwendung bei Pilzinfektionen (enthält Miconazol, ein pilztötendes Mittel).

DAKTARIN Spraypuder ist für die Behandlung von Hautinfektionen an den Gesäßbacken bei

Babys (Windeldermatitis) und für die Behandlung von Infektionen in den Hautfalten (in der

Leistengegend, zwischen den Fingern oder Zehen, unter der Brust...) geeignet. DAKTARIN

Spraypuder wird auch regelmäßig in Strümpfe und Schuhe gesprüht, um erneute Infektionen zu

vermeiden (z. B. bei Sportlern).

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON DAKTARIN SPRAYPUDER

BEACHTEN?

DAKTARIN Spraypuder darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie allergisch gegen Miconazolnitrat, andere Azolderivate oder einen der in Abschnitt 6.

genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Sie DAKTARIN Spraypuder anwenden, dürfen Sie das Pulver nicht einatmen. DAKTARIN

Spraypuder enthält Talkum, das die Atemwege reizen könnte. Achten Sie deshalb darauf, dass das

Pulver nicht inhaliert wird. Man beachte hier insbesondere die Behandlung von (kleinen) Kindern.

Gehen Sie vorsichtig damit um, so dass Inhalation vermieden wird.

DAKTARIN Spraypuder darf nicht mit den Augen oder offenen Wunden in Berührung kommen.

Die folgenden Erscheinungen können auf eine Überempfindlichkeitsreaktion nach der Anwendung

von DAKTARIN Spraypuder hinweisen: Hautausschlag, Juckreiz, Kurzatmigkeit und/oder

v4.0_B3.1

Februar 2016

Gesichtsschwellung. Brechen Sie in diesem Fall die Behandlung ab und ziehen Sie am besten Ihren

Arzt oder Apotheker zu Rate.

Anwendung von DAKTARIN Spraypuder zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich

andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Der Wirkstoff von DAKTARIN Spraypuder, Miconazol, kann bestimmte Enzyme des

Stoffwechsels hemmen. So kann Miconazol einen Einfluss haben auf andere Arzneimittel. Bei

Patienten die blutverdünnende Mittel einnehmen, wie Warfarin, ist Vorsicht geboten. Die

Koagulation sollte regelmässig überwacht werden.

Die Wirkung und Nebenwirkungen von einigen anderen Arzneimitteln kann bei der gleichzeitigen

Verabreichung erhöht werden. Dies ist der Fall bei Arzneimittel gegen Diabetes und bei Phenytoin

(ein Arzneimittel, das bei Epilepsie verabreicht wird). Daher müssen Sie vorsichtig sein, wenn eine

dieser Arzneimittel zusammen mit DAKTARIN Spraypuder angewendet werden.

Bei eingeschränkter Aufnahme in die Blutbahn, treten klinisch relevante Wechselwirkungen sehr

selten auf.

Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschaft

DAKTARIN Spraypuder wird kaum in die Blutbahn aufgenommen. Obwohl es bei

tierexperimentellen Studien keine negativen Auswirkungen gab für die Schwangerschaft, müssen

die möglichen Risiken von DAKTARIN Spraypuder gegen die erwarteten therapeutischen Vorteile

abgewogen werden.

Stillzeit

DAKTARIN Spraypuder wird kaum in die Blutbahn aufgenommen und bisher ist nicht bekannt, ob

Miconazol in die Muttermilch ausgeschieden wird.

Vorsicht is geboten, wenn Miconazol während der Stillzeit angewendet wird.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

3.

WIE IST DAKTARIN SPRAYPUDER ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw.

genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem

Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosierung beträgt:

Morgens und abends das Puder auf die geschädigten Hautstellen aufsprühen. Die Spraydose vor

Gebrauch kräftig schütteln.

Handelt es sich um eine Fußinfektion, so empfiehlt es sich, während der Behandlungsperiode das

Puder auch einmal täglich in Strümpfe und Schuhe zu sprühen, um einer erneuten Infektion durch

zurückgebliebene Pilzsporen vorzubeugen.

Bei der Behandlung von Hauterkrankungen ist es ratsam, nicht nur die befallene Stelle zu

behandeln, sondern auch den umliegenden Bereich.

Bei einer Behandlung der Füße empfiehlt es sich, die Füße einmal täglich zu waschen und gut

abzutrocknen, besonders zwischen den Zehen. Auch weitere hygienische Maßnahmen, wie das

regelmäßige Wechseln von Strümpfen und Schuhen, dienen dem Behandlungserfolg. Wie lange die

v4.0_B3.1

Februar 2016

Pilzinfektion behandelt werden muss, ist individuell verschieden. Grundsätzlich sollte bis

mindestens eine Woche nach der äußeren Heilung weiterbehandelt werden, weil die endgültige

Heilung häufig ein wenig verzögert erfolgt. Im Durchschnitt erfordert die Behandlung einer

Pilzinfektion, je nach Ausmaß und Ort der Entzündung, 2 bis 6 Wochen.

Wenn Sie eine größere Menge von DAKTARIN Spraypuder angewendet haben, als Sie

sollten

Eine übermäßige lokale Anwendung von DAKTARIN Spraypuder kann Hautreizungen

hervorrufen. Tritt solch ein brennendes Gefühl auf, so wird dieses nach einer kurzen

Behandlungsunterbrechung bzw. nach einer niedrigeren Anwendungshäufigkeit abklingen.

Wenn Sie DAKTARIN Spraypuder versehentlich in den Mund bekommen, so ist dies ungefährlich.

Es sind keine speziellen Maßnahmen erforderlich.

Wenn Sie eine größere Menge von DAKTARIN Spraypuder haben angewendet, kontaktieren Sie

sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren

Arzt oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei

jedem auftreten müssen.

Ausnahmsweise kann an der Stelle, wo das Mittel aufgetragen wurde, ein leichtes Brennen der

Haut auftreten. Einzelne Personen können auf einen Bestandteil von DAKTARIN Spraypuder

überempfindlich reagieren. Tritt eine dieser Erscheinungen auf, so sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker zu Rate ziehen.

DAKTARIN Spraypuder hinterläßt keine Flecken auf Haut oder Kleidung.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte,

Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-1060 Brüssel (www.fagg.be;

patientinfo@fagg-afmps.be) oder über ‚Direction de la Santé‘ – Division de la Pharmacie et des

Médicaments, Villa Louvigny – Allée Marconi, L-2120 Luxembourg

(http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html) anzeigen. Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST DAKTARIN SPRAYPUDER AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Bei Raumtemperatur (15-25°C) lagern.

Der Inhalt von DAKTARIN Spraypuder steht unter Druck. Die Spraydose ist vor direkter

Sonneneinstrahlung und Temperaturen über 50°C zu schützen. Auch nach dem Gebrauch darf die

Dose nicht durchbohrt oder verbrannt werden. Nicht in Richtung einer offenen Flamme oder von

v4.0_B3.1

Februar 2016

glühenden Gegenständen sprühen. Nicht in die Nähe von entzündlichen Stoffen oder

Vorrichtungen bringen. Nicht rauchen. Für ausreichende Luftzirkulation in geschlossenen Räumen

sorgen.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Spraydose nach „EXP“ angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden. Dort werden ein Monat und ein Jahr angegeben. Das Verfalldatum bezieht

sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker,

wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum

Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was DAKTARIN Spraypuder enthält

- Der Wirkstoff ist Miconazolnitrat. Jedes Gramm DAKTARIN Spraypuder enthält 20 mg

Miconazolnitrat (2%).

- Die sonstigen Bestandteile sind: Sorbitansesquioleat, Stearalkoniumhektorit, Ethanol, Talkum,

Propan/Butan als Treibgas.

Wie DAKTARIN Spraypuder aussieht und Inhalt der Packung

Druckbehältnis mit 8 g Puder.

Pharmazeutischer Unternehmer

Johnson & Johnson Consumer NV/SA

Antwerpseweg 15-17

B-2340 Beerse

Hersteller

Janssen-Cilag S.p.A.

Via C. Janssen

04010 Borgo San Michele

Latina

Italien

Johnson & Johnson Consumer NV/SA

Antwerpseweg 15-17

B- 2340 Beerse

Zulassungsnummer

BE190355

Verkaufsabgrenzung

DAKTARIN Spraypuder ist nicht verschreibungspflichtig.

v4.0_B3.1

Februar 2016

Diese Gebrauchsgenehmigung wurde zuletzt genehmigt in 05/2016

v4.0_B3.1