CAS 45 K ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • CAS 45 K ad us. vet., Arzneimittelvormischung
  • Darreichungsform:
  • Arzneimittelvormischung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • CAS 45 K ad us. vet., Arzneimittelvormischung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Arzneimittelvormischung für Schweine und Kälber

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 34895
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

CAS 45 K ad us. vet., Arzneimittelvormischung

ufamed AG

Arzneimittelvormischung für Schweine und Kälber

ATCvet: QJ01RA02

Zusammensetzung

Chlortetracyclini hydrochloridum 75 g, Tylosinum (ut T. tartras) 12 g, Sulfadimidinum 120 g

Aromatica: Saccharinum Natricum, Natrii Cyclamas, Vanillinum et alia

Excipiens ad pulverem pro 1 kg

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Chlortetracyclin - Sulfadimidin - Tylosin

Eigenschaften / Wirkungen

CAS 45 K wirkt bakteriostatisch und hat in vitro ein breites Wirkungsspektrum.

Chlortetracyclin wirkt gegen grampositive und gramnegative Keime, Rickettsien und

Mycoplasmen. Tylosin wirkt besonders gegen Mycoplasmen, währenddessen Sulfadimidin

grampositive und gramnegative Keime erfasst.

In vitro Studien zeigen keine negativen Interaktionen, sondern eine additive Wirkung von

Tylosin und Chlortetracyclin resp. Tylosin und Sulfadimidin gegen Pasteurellen und

BordeteIlen. Darauf basierend wurde die Dosierung der einzelnen Wirkstoffe zum Teil

niedriger gewählt als bei Monopräparaten.

Klinisch ist der Einsatz der Kombination aufgrund des breiten Wirkungsspektrums

insbesondere bei Misch- und Sekundärinfektionen angezeigt.

Die aktuelle Resistenzlage gegenüber den einzelnen Wirkstoffen ist recht unterschiedlich,

jedoch z.T. weit verbreitet.

Kreuzresistenzen innerhalb der Makrolide (z.B. zwischen Tylosin, Erythromycin und

Spiramycin), aber auch zu Lincosamiden und Streptograminen der Gruppe B sind

bekannt. Bei Campylobacter spp. wurden in Europa abhängig von der Region hohe

Resistenzraten gefunden. Tylosin ist nicht wirksam gegen Enterobacteriaceaen.

Insbesondere in Betrieben mit hohem Selektionsdruck können vermehrt resistente

Bakterien-Stämme auftreten, auch bei Pasteurellen, BordeteIlen und Mannheimia

haemolytica. Die Resistenzraten können 50% übertreffen. Auch bei Enterobakterien (E.

coli, Salmonellen) werden gehäuft Resistenzen gegenüber den einzelnen Wirkstoffen

beobachtet. Hier kann die Resistenzrate über 80% betragen.

Die aktuelle Resistenzsituation für die vorliegende Wirkstoffkombination ist nicht bekannt.

Pharmakokinetik

Die Wirkstoffe werden nach oraler Verabreichung aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert.

Die Bioverfügbarkeit von Chlortetracyclin nach peroraler Verabreichung liegt je nach

Futterzusammensetzung zwischen 10 und 30% beim Schwein und unterhalb von 50%

beim Kalb. Chlortetracyclin ist gut lipidlöslich und verfügt über eine relativ gute Gewebepe-

netration, so dass in den Zielorganen ausreichend hohe Gewebespiegel erreicht werden

können. Die Bioverfügbarkeit von Sulfadimidin liegt bei Schweinen wie auch bei Kälbern in

der Grössenordnung von 80% und ist damit sehr hoch. Demgegenüber wird Tylosin nur zu

einem geringen Anteil von maximal 20% aus dem Magen-Darm-Trakt vom Schwein

resorbiert.

Die Wirkstoffe verteilen sich in die meisten Gewebe, wobei die Konzentrationen von

Tylosin und Chlortetracyclin vor allem in der Leber, den Nieren und in der Lunge höher

sind als die Serumkonzentrationen.

Während Sulfadimidin überwiegend über die Nieren eliminiert wird, erfolgt die

Ausscheidung des stark metabolisierten Tylosins vorwiegend über Leber und Faeces. Die

Halbwertszeiten betragen für Sulfadimidin beim Kalb ca. 4 - 6 Stunden, beim Schwein ca.

9 - 16 Stunden und für Tylosin etwa 1 - 4 Stunden. Das grösstenteils unveränderte

Chlortetracyclin wird vornehmlich über die Nieren ausgeschieden. Die über die Galle

ausgeschiedene Substanz wird über den Darm rückresorbiert. Dies erklärt die relativ lange

Halbwertszeit von etwa 9 Stunden beim Kalb und ca. 4 - 5 Stunden beim Schwein.

Indikationen

Therapie und Metaphylaxe bakteriell bedingter Mischinfektionen, falls die beteiligten

Bakterien auf die Kombination Chlortetracyclin, Tylosin und Sulfadimidin empfindlich sind.

Insbesondere:

Schweine:

Atemwegserkrankungen verursacht durch Mycoplasmen (speziell enzootische

Pneumonie), BordeteIla bronchiseptica, Pasteurella multocida (Rhinitis atrophicans) und

Actinobacillus pleuropneumoniae (APP). Darmerkrankungen verursacht durch Lawsonia

intracellularis (Porcine Intestinale Adenomatose) und E. coli, Serosen- und

Gelenksentzündungen verursacht durch Hämophilus parasuis.

Kälber:

Atemwegserkrankungen verursacht durch Mycoplasmen und Pasteurellen.

Schweine:

30 g CAS 45 K pro 100 kg Körpergewicht täglich während 7 - 10 Tagen, dies entspricht

22.5 mg Chlortetracyclinhydrochlorid, 3.6 mg Tylosin und 36 mg Sulfadimidin pro kg KGW

und Tag. Die Tagesdosis ist auf mindestens 2 Fütterungen zu verteilen.

Kälber:

30 - 45 g CAS 45 K pro 100 kg Körpergewicht täglich während 7 - 10 Tagen, dies

entspricht 22.5 - 34 mg Chlortetracyclinhydrochlorid, 3.6 - 5.4 mg Tylosin und 36 - 54 mg

Sulfadimidin pro kg KGW und Tag. Die Tagesdosis ist auf mindestens 2 Fütterungen zu

verteilen.

Tiefere Dosierung nicht unterschreiten. Die höhere Dosierung ist in der Regel in Fällen

angezeigt, in welchen beim Einstallen von Tieren in grössere Kälbermastbetriebe eine

Ausbreitung bakteriell bedingter Infektionskrankheiten ("crowding disease") verhindert

werden soll.

Der beiliegende 30 ml Messlöffel (in der 400 g und 1 kg Dose enthalten) fasst gestrichen

voll ca. 20 g.

Anleitung zur Herstellung eines Fütterungsarzneimittels

CAS 45 K eignet sich zum Einmischen in mehlförmige Futtertypen wie Ferkelfutter,

Jagerfutter, Schweinemastfutter oder Milchpulver. CAS 45 K weist eine gute

Rieselfähigkeit auf und lässt sich durch handelsübliche Futtermischanlagen und

Tränkeautomaten dem Futter und der Tränke beimischen. Das Anfertigen einer

Vormischung ist wegen der hohen Einmischrate nicht erforderlich. Die Spezifikationen der

verwendeten Geräte sind zu beachten.

Aufgrund der mangelnden Stabilität von Tylosin darf das Fütterungsarzneimittel nicht

pelletiert werden.

Das Präparat kann auch in Futtersuppe eingemischt werden. Vor dem Einmischen ist die

Temperatur der Futtersuppe zu kontrollieren. Sie sollte im Bereich von 25 bis 40°C liegen.

Der pH-Wert der Futtersuppe ist auf einen Bereich zwischen 4 und 7 einzustellen. Die

Futtersuppe muss unmittelbar nach dem Einmischen unter gutem Rühren von CAS 45 K

verabreicht werden.

Die medizierte Milch muss täglich mehrmals frisch zubereitet und unmittelbar nach dem

Auflösen unter gutem Rühren von CAS 45 K verabreicht werden.

CAS 45 K soll aufgrund der ungenügenden Wasserlöslichkeit nicht über das Trinkwasser

verabreicht werden.

Vorsicht: Zwei- und dreiwertige Kationen können zu einer Einschränkung der Resorption

und Wirksamkeit von Chlortetracyclin führen!

Dosierungsrichtgrössen zur Herstellung eines Fütterungsarzneimittels

Die Einmischrate von CAS 45 K entsprechend dem Körpergewicht und der

Futteraufnahme kann nach folgender Formel ermittelt werden:

A × B

––––––– =kg AMV pro t Futter

C × 100

(resp. g AMV pro l

Tränke)

A =erforderliche Dosierung in g AMV pro 100 kg KGW pro Tag

B =mittleres KGW der zu behandelnden Tiere in kg

mittlere tägliche Menge Fütterungsarzneimittel in kg resp. Tränke in l pro

Tier

Achtung: Die Futteraufnahme kann je nach Alter und Gesundheitszustand der Tiere, der

Art des Futters und den klimatischen Bedingungen erheblich variieren.

Beispiele:

Schweine:

Gemäss oben genannter Formel ist CAS 45 K wie folgt in ein Alleinfuttermittel

einzumischen:

Ferkel mit 10 kg KGW bei täglichem Futterverzehr von 250 g (3 g CAS 45 K / 250 g

Futter): 12 kg CAS 45 K pro Tonne

Schwein mit 20 kg KGW bei täglichem Futterverzehr von 1 kg (6 g CAS 45 K / 1 kg

Futter): 6 kg CAS 45 K pro Tonne

Schwein mit 50 kg KGW bei täglichem Futterverzehr von 2 kg (15 g CAS 45 K / 2 kg

Futter): 7.5 kg CAS 45 K pro Tonne

Kälber:

Gemäss oben genannter Formel ist CAS 45 K wie folgt in ein Alleinfuttermittel

einzumischen:

Restriktive Fütterung am Automaten oder Eimertränke:

Kälber mit 50 kg KGW bei täglicher Aufnahme von 6 l Milch oder

Milchersatztränke:

2.5 - 3.8 g CAS 45 K pro Liter Tränke oder Milch.

Bei ad libitum-Fütterung:

Zudosiermenge je nach Konsum und Gewicht der Tiere anpassen.

Kälber mit 70 kg KGW bei täglicher Aufnahme von 10 l Milch oder

Milchersatztränke:

2.1 - 3.2 g CAS 45 K pro Liter Tränke oder Milch.

Einmischen in ein Milchpulver:

Kälber mit 65 kg KGW bei 10 l täglicher Tränkeaufnahme und einer Tränkekonzentration

von 110 g Milchpulver pro Liter Tränke:

ca. 18 - 27 kg CAS 45 K pro Tonne Milchpulver

Kälber mit 80 kg KGW bei 12 l täglicher Tränkeaufnahme und einer Tränkekonzentration

von 130 g Milchpulver pro Liter Tränke:

ca. 15 - 23 kg CAS 45 K pro Tonne Milchpulver

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Nicht anwenden bei Tieren mit schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen mit

Oligurie und Anurie, bei Katarakt sowie bei bekannter Hypersensibilität gegenüber einem

der Wirkstoffe.

Vorsichtsmassnahmen

Falls alternativ mit vergleichbarem Erfolg ein Monopräparat eingesetzt werden kann, ist

vom Einsatz von Präparaten mit mehreren Wirkstoffen abzusehen.

CAS 45 K soll nur nach bakteriologischer Sicherung der Diagnose und Sensitivitätsprüfung

der beteiligten Erreger angewendet werden. Bei Ausbleiben einer deutlichen Besserung ist

nach 3 Tagen eine erneute Sensitivitätsprüfung oder ein Therapiewechsel angezeigt. Bei

Tieren mit deutlich gestörtem Allgemeinbefinden und bei Tieren mit Inappetenz muss eine

parenterale Therapie erfolgen. Nach Beendigung der Behandlung ist die

Fütterungseinrichtung in geeigneter Weise gründlich zu reinigen, um Restmengen der

eingesetzten Antibiotika zu beseitigen.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Die Verträglichkeit des Präparates ist im Allgemeinen sehr gut. In seltenen Fällen sind

allergische Reaktionen auf einen der Wirkstoffe, gastrointestinale Störungen mit

Erbrechen und Durchfall sowie Lichtempfindlichkeit möglich. Bei gestörtem

Wasserhaushalt ist die Gefahr einer Nierenfunktionsstörung erhöht. Im Wachstumsalter

kann eine Braunfärbung der Zähne auftreten. Sulfonamide können in hoher Dosierung

eine Schädigung des hämatopoetischen Systems herbeiführen.

Schweine, Kälber:

Essbare Gewebe: 20 Tage

Wechselwirkungen

Die Anwesenheit grösserer Mengen mehrwertiger Kationen z.B. Ca

, Mg

und Fe

2/3+

kann zu einer Einschränkung der Resorption von Chlortetracyclin aus dem Intestinum

führen, da unwirksame Chelate gebildet werden. Die Resorption kann durch Zugabe

konkurrierender Chelat-Bildner, beispielsweise Citronensäure, verbessert werden.

Die gleichzeitige Verabreichung bakterizid wirkender Antibiotika sollte vermieden werden,

da diese eine antagonistische Wirkung entfalten könnten. Die Wechselwirkung ist jedoch

nur dann von Relevanz, wenn die betreffenden Wirkstoffe auf eine Behandlung des

gleichen Organsystems respektive der gleichen Erreger abzielen und sich damit

gegenseitig in ihrer Wirkung beeinflussen könnten.

Sonstige Hinweise

Lagerungshinweise:

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Trocken und unterhalb von 25°C lagern. Nach Anbruch die Packung wieder gut

verschliessen und vor Feuchtigkeit schützen.

Haltbarkeit nach Herstellung eines Fütterungsarzneimittels:

Mehlförmige Futtermittel: max. 8. Wochen (Raumtemperatur, trocken und

lichtgeschützt)

-Milchpulver: max. 8 Wochen (Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt)

-Futtersuppe: unmittelbar nach Beimischen verabreichen

-Medizierte Milch/angerührte Milchtränken: unmittelbar nach Beimischen verabreichen

Anwenderhinweise:

Beim Einmischen von CAS 45 K direkte Berührung mit Haut und Schleimhäuten

vermeiden. Schutzausrüstung, bestehend aus Schutzbekleidung, Handschuhen,

Atemschutz und Schutzbrille tragen.

Während der Handhabung weder rauchen, essen noch trinken.

Packungen

400 g Dose, 1 kg Dose (mit Messlöffel)

5 kg Sack, 25 kg Sack (ohne Messlöffel)

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 34'895

Informationsstand: 04/2008

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

10-10-2018

Credelio 56 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 56 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 112 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 112 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 225 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 225 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 450 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 450 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 900 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 900 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-10-2018

La FDA aprueba el uso ampliado de Gardasil 9 para incluir a personas de 27 a 45 años de edad

La FDA aprueba el uso ampliado de Gardasil 9 para incluir a personas de 27 a 45 años de edad

La FDA aprueba el uso ampliado de Gardasil 9 para incluir a personas de 27 a 45 años de edad

FDA - U.S. Food and Drug Administration

9-10-2018

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 10 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

5-10-2018

FDA approves expanded use of Gardasil 9 to include individuals 27 through 45 years old

FDA approves expanded use of Gardasil 9 to include individuals 27 through 45 years old

FDA approves expanded use of Gardasil 9 to include individuals 27 through 45 years old

FDA - U.S. Food and Drug Administration

3-10-2018

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 20 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-9-2018

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Unerwünschte Wirkungen" und zusätzliche Packungsgrösse: 250 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-9-2018

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

CVM Update describing FDA Dear Veterinarian Letter about the differences between FDA-approved Mirataz (mirtazapine transdermal ointment), an animal drug with demonstrated safety and effectiveness to manage undesired weight loss in cats, and compounded formulations of transdermal mirtazapine.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-9-2018

Report of the third Joint Meeting of the ECDC's Food‐ and Waterborne Diseases and Zoonoses Network and of the EFSA's Zoonoses Monitoring Data Network

Report of the third Joint Meeting of the ECDC's Food‐ and Waterborne Diseases and Zoonoses Network and of the EFSA's Zoonoses Monitoring Data Network

Published on: Wed, 19 Sep 2018 00:00:00 +0200 The third Joint Meeting of the ECDC's Food‐ and Waterborne Disease and Zoonoses Network and of the EFSA's Zoonoses Monitoring Data Network was held on 16 and 17 October 2017 in Parma. The meeting was constructed around the principle of ‘One health approach to collaborative response to foodborne disease outbreaks in EU/EEA’ and served as an opportunity for public health authorities and food safety/veterinary authorities to meet and exchange information on the...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

20-9-2018

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-9-2018

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

19-9-2018

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

The Danish Medicines Agency has just scored 4.5 of a possible 5 in the common-European survey known as the Benchmarking of European Medicines Agencies (BEMA). ”It's a really good result that will benefit all of us and may help raise the standard throughout Europe,” said the Danish health minister.

Danish Medicines Agency

18-9-2018

Lidl Voluntarily Recalls Bellona Brand Hazelnut Wafers Due to Improperly Declared Wheat Allergen

Lidl Voluntarily Recalls Bellona Brand Hazelnut Wafers Due to Improperly Declared Wheat Allergen

Lidl US has voluntarily recalled all Bellona brand “Milk Chocolate Flavored Coated Wafer with Hazelnut Crème Filling and White Chocolate Flavor” confections as a precautionary measure because the allergen statement does not include wheat.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-9-2018

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Hunde

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 13.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-9-2018

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Katzen

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 13.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-9-2018

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

FDA - U.S. Food and Drug Administration

7-9-2018

PET Ungezieferhalsband fuer Hunde ad us. vet.

PET Ungezieferhalsband fuer Hunde ad us. vet.

● Änderung Text: "Zusammensetzung", "Indikationen" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

7-9-2018

PET Ungezieferhalsband fuer Katzen ad us. vet.

PET Ungezieferhalsband fuer Katzen ad us. vet.

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Indikationen" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-9-2018

Bovilis Blue-8 ad us. vet., Injektionssuspension fuer Rinder und Schafe

Bovilis Blue-8 ad us. vet., Injektionssuspension fuer Rinder und Schafe

● Die Neuzulassung erfolgte am 04.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-8-2018

Alcon Announces Voluntary Global Market Withdrawal of CyPass Micro-Stent for Surgical Glaucoma

Alcon Announces Voluntary Global Market Withdrawal of CyPass Micro-Stent for Surgical Glaucoma

Reflecting its uncompromising commitment to patient safety, Alcon today announced an immediate, voluntary market withdrawal of the CyPass Micro-Stent from the global market. In addition, Alcon advises surgeons to immediately cease further implantation with the CyPass Micro-Stent and to return any unused devices to Alcon. This decision and corresponding recommendation is based on an analysis of five-year post-surgery data from the COMPASS-XT long-term safety study. The US Food and Drug Administration (FD...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-8-2018

Pexion 100 mg ad us. vet., Tabletten

Pexion 100 mg ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Unerwünschte Wirkungen" und "Wechselwirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

22-8-2018

Pexion 400 mg ad us. vet., Tabletten

Pexion 400 mg ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Unerwünschte Wirkungen" und "Wechselwirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-8-2018

Boviseal ad us. vet., Suspension in Injektoren

Boviseal ad us. vet., Suspension in Injektoren

● Die Zulassung ist am 16.08.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 15 mg / 2,5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 15 mg / 2,5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 30 mg / 5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 30 mg / 5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 60 mg / 10 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 60 mg / 10 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

Caniquantel plus M ad us. vet., Tabletten

Caniquantel plus M ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

Caniquantel plus S ad us. vet., Tabletten

Caniquantel plus S ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-7-2018

Scourguard 3 ad us. vet., Injektionssuspension

Scourguard 3 ad us. vet., Injektionssuspension

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-7-2018

Laxatone ad us. vet., Paste

Laxatone ad us. vet., Paste

● Änderung Text "Zusammensetzung"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Ophionol ad us. vet. , Loesung

sera med Professional Ophionol ad us. vet. , Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Oxyspirol ad us. vet., Loesung

sera med Professional Oxyspirol ad us. vet., Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Tremacestol ad us. vet., Loesung

sera med Professional Tremacestol ad us. vet., Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

14-7-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Bond Polymer Refine Detection DS9800 von Leica Biosystems Newcastle Ltd

Dringende Sicherheitsinformation zu Bond Polymer Refine Detection DS9800 von Leica Biosystems Newcastle Ltd

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

29-6-2018

UPDATE: FDA Animal Drug Safety Communication: FDA continues to warn about risk of accidental overdosing of dogs with the noise aversion drug Sileo

UPDATE: FDA Animal Drug Safety Communication: FDA continues to warn about risk of accidental overdosing of dogs with the noise aversion drug Sileo

FDA is alerting dog owners and veterinarians about the risk of accidental overdose to dogs treated with the drug Sileo, a prescription gel that is given to dogs by mouth to treat noise aversion.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-10-2018

New Safety Communication. @US_FDA   is sharing Updated Information To Reduce Potential Cardiac Surgery   Infection Risks Associated With the LivaNova 3T Heater-Cooler Systems. Read More:  https://go.usa.gov/xPnNW  #FDA #MedicalDevice

New Safety Communication. @US_FDA is sharing Updated Information To Reduce Potential Cardiac Surgery Infection Risks Associated With the LivaNova 3T Heater-Cooler Systems. Read More: https://go.usa.gov/xPnNW  #FDA #MedicalDevice

New Safety Communication. @US_FDA is sharing Updated Information To Reduce Potential Cardiac Surgery Infection Risks Associated With the LivaNova 3T Heater-Cooler Systems. Read More: https://go.usa.gov/xPnNW  #FDA #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-10-2018

Save the date & Join the @US_FDA’s  Patient Engagement Advisory Committee on Nov 15th to discuss  patient-generated health data from sources like social media, activity  trackers, and patient-driven registries. Learn more:  https://go.usa.gov/xPRau  #Digi

Save the date & Join the @US_FDA’s Patient Engagement Advisory Committee on Nov 15th to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries. Learn more: https://go.usa.gov/xPRau  #Digi

Save the date & Join the @US_FDA’s Patient Engagement Advisory Committee on Nov 15th to discuss patient-generated health data from sources like social media, activity trackers, and patient-driven registries. Learn more: https://go.usa.gov/xPRau  #DigitalHealth #PEAC2018 pic.twitter.com/NU61Snpxxw

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-10-2018

We have created a rumor control page for Hurricane #Michael that will be updated regularly. Help us share this info and remember to always check with official sources like @FLSERT, @GeorgiaEMA and @femaregion4.

 http://fema.gov/hurricane-michael-rumor-co

We have created a rumor control page for Hurricane #Michael that will be updated regularly. Help us share this info and remember to always check with official sources like @FLSERT, @GeorgiaEMA and @femaregion4. http://fema.gov/hurricane-michael-rumor-co

We have created a rumor control page for Hurricane #Michael that will be updated regularly. Help us share this info and remember to always check with official sources like @FLSERT, @GeorgiaEMA and @femaregion4. http://fema.gov/hurricane-michael-rumor-control … pic.twitter.com/T3h7ZiFUrZ

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-10-2018

Diversity in research means more treatments work for more people. Join #ResearchDiversity Day on October 23rd for a day-long discussion of diversity in study recruitment and research. Join us! @Alzheimers_NIHpic.twitter.com/AwYhetCBiw

Diversity in research means more treatments work for more people. Join #ResearchDiversity Day on October 23rd for a day-long discussion of diversity in study recruitment and research. Join us! @Alzheimers_NIHpic.twitter.com/AwYhetCBiw

Diversity in research means more treatments work for more people. Join #ResearchDiversity Day on October 23rd for a day-long discussion of diversity in study recruitment and research. Join us! @Alzheimers_NIH pic.twitter.com/AwYhetCBiw

FDA - U.S. Food and Drug Administration

24-9-2018

INCRELEX (Ipsen Pharma)

INCRELEX (Ipsen Pharma)

INCRELEX (Active substance: Mecasermin) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6240 of Mon, 24 Sep 2018

Europe -DG Health and Food Safety

7-8-2018

Inovelon (Eisai Limited)

Inovelon (Eisai Limited)

Inovelon (Active substance: Rufinamide) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)5424 of Tue, 07 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/660/II/45

Europe -DG Health and Food Safety

7-8-2018

Vyndaqel (Pfizer Europe MA EEIG)

Vyndaqel (Pfizer Europe MA EEIG)

Vyndaqel (Active substance: tafamidis) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5427 of Tue, 07 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2294/T/45

Europe -DG Health and Food Safety

6-8-2018

Onglyza (AstraZeneca AB)

Onglyza (AstraZeneca AB)

Onglyza (Active substance: saxagliptin) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)5387 of Mon, 06 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/1039/WS/1289/45

Europe -DG Health and Food Safety

1-8-2018

Eylea (Bayer AG)

Eylea (Bayer AG)

Eylea (Active substance: aflibercept) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)5222 of Wed, 01 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2392/II/45

Europe -DG Health and Food Safety

31-7-2018

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children.  https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevicepic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children. https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevicepic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children. https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevice pic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here:  https://go.usa.gov/xUvZm 

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here: https://go.usa.gov/xUvZm 

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here: https://go.usa.gov/xUvZm  #Pediatrics #medicaldevice pic.twitter.com/c0cuVYtTLK

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

ELIGARD™ 45 mg

Rote - Liste

22-7-2018

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device an

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device an

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device and earlier agency actions

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

2-7-2018

Trospium Pfleger 45 mg Filmtabletten

Rote - Liste