Taraxan Sanum D3 Flüssige Verdünnung zur Injektion

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Taraxacum officinale (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
SANUM-Kehlbeck GmbH & Co. KG
INN (Internationale Bezeichnung):
Taraxacum officinale (Pot. Information)
Darreichungsform:
Flüssige Verdünnung zur Injektion
Zusammensetzung:
Taraxacum officinale (Pot.-Angaben) 1.ml
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
23395.00.00

PACKAGE LEAFLET: INFORMATION FOR THE USER

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

TARAXAN SANUM

®

D3 Flüssige Verdünnung zur Injektion

Homöopathisches Arzneimittel

Wirkstoff:

Taraxacum officinale Dil. D3

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die

nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist TARAXAN SANUM

D3 und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von TARAXAN SANUM

D3 beachten?

Wie ist TARAXAN SANUM

D3 anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist TARAXAN SANUM

D3 aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist TARAXAN SANUM

®

D3 und wofür wird es angewendet?

TARAXAN SANUM

D3 ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne

Angabe einer therapeutischen Indikation.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von TARAXAN SANUM

®

D3 beachten?

TARAXAN SANUM

®

D3 darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Taraxacum officinale sind

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor

Sie TARAXAN SANUM

D3 anwenden.

Hinweis an den Anwender

Bei während der Anwendung des Arzneimittels fortdauernden Krankheitssymptomen sollte

medizinischer Rat eingeholt werden.

Kinder

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten

Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Anwendung

von TARAXAN SANUM

®

D3 zusammen mit anderen Arzneimitteln

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Allgemeiner Hinweis:

Wirkung

eines

homöopathischen

Arzneimittels

kann

durch

allgemein

schädigende

Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft

Stillzeit

vorliegen,

sollte

Arzneimittel

nach

Rücksprache

Arzt

angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

TARAXAN SANUM

®

D3 enthält Natrium, aber weniger als 1 mmol (23 mg) Natrium

pro 1 ml, d.h., es ist nahezu „natriumfrei“.

3.

Wie ist TARAXAN SANUM

®

D3 anzuwenden?

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt nichts anderes verordnet hat. Bitte

halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da dieses Arzneimittel sonst nicht richtig

wirken kann!

Soweit nicht anders verordnet injizieren Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren 2 mal

wöchentlich den Inhalt einer Ampulle entweder intrakutan, subkutan, intramuskulär oder

intravenös.

Auch

homöopathische

Arzneimittel

sollten

ohne

ärztlichen

nicht

über

längere

Zeit

angewendet werden.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische

Fachpersonal.

Dies

gilt

auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen

auch

direkt

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-

Kiesinger

Allee

D-53175

Bonn,

Website:

http://www.bfarm.de

anzeigen.

Indem

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Hinweis:

Anwendung

eines

homöopathischen

Arzneimittels

können

sich

vorhandenen

Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten

Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

5.

Wie ist TARAXAN SANUM

®

D3 aufzubewahren?

Bitte bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25°C aufbewahren.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:

Das Verfalldatum ist auf der Ampulle und der äußeren Umhüllung aufgedruckt. Verwenden

Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum. Die nach der Anwendung in der Ampulle

verbleibende Restmenge ist zu verwerfen.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was TARAXAN SANUM

®

D3 enthält

Der Wirkstoff ist: 1 ml flüssige Verdünnung zur Injektion enthält: 1 ml Taraxacum

officinale Dil. D3

Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid

Wie TARAXAN SANUM

®

D3 aussieht und Inhalt der Packung

1 Ampulle (unverkäufliches Muster) / 1 / 5 / 10 / 50 Ampulle(n)

zu 1 ml flüssiger

Verdünnung zur i.c., s.c., i.m. oder i.v. Injektion

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

SANUM-Kehlbeck GmbH & Co. KG

Postfach 1355

D-27316 Hoya

Telefon: +49 (0)4251 93 52-0

Telefax: +49 (0)4251 93 52-291

E-Mail: info@sanum.com

Reg.-Nr. 23395.00.00

Apothekenpflichtig

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2019

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen