LGP ASCONEX Ampullen Flüssige Verdünnung zur Injektion

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Silybum marianum (Pot.-Angaben), Taraxacum officinale (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
ASCONEX Arzneimittelvertriebs GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Silybum marianum (Pot. Data), Taraxacum officinale (Pot. Data)
Darreichungsform:
Flüssige Verdünnung zur Injektion
Zusammensetzung:
Silybum marianum (Pot.-Angaben) 0.33ml; Taraxacum officinale (Pot.-Angaben) 0.33ml
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6411499.00.00

Gebrauchsinformation – bitte aufmerksam lesen

LGP Asconex Ampullen

homöopathisches Arzneimittel

Flüssige Verdünnung zur Injektion

Zur Anwendung bei Erwachsenen

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält

wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen

bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen LGP Asconex

Ampullen jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später

nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat

benötigen.

Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach einigen Tagen keine

Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt oder Heilpraktiker

aufsuchen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder

Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was sind LGP Asconex Ampullen und wofür werden sie angewendet?

Was müssen Sie vor der Anwendung von LGP Asconex Ampullen

beachten?

Wie sind LGP Asconex Ampullen anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie sind LGP Asconex Ampullen aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

WAS SIND LGP ASCONEX AMPULLEN UND WOFÜR WERDEN

SIE ANGEWENDET?

LGP Asconex Ampullen ist ein homöopathisches Arzneimittel bei

Erkrankungen von Leber und Galle.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen

Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: unterstützende Behandlung bei

Störungen des Leber-Galle-Systems.

Eine Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber

schädigenden Ursachen (z.B.: Alkohol). Bei Gallensteinleiden, Verschluss der

Gallenwege oder Gelbsucht ist wie bei allen unklaren oder anhaltenden

Beschwerden im Oberbauch eine ärztliche Abklärung bzw. Behandlung

erforderlich.

Seite 1 von 4

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON LGP

ASCONEX AMPULLEN BEACHTEN?

LGP Asconex Ampullen dürfen nicht angewendet werden

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die arzneilich wirksamen

Bestandteile oder die sonstigen Bestandteile von LGP Asconex Ampullen sind.

Kinder

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend

dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren

nicht angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Zur Anwendung dieses Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit

liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb in

Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt

angewendet werden.

Bei Anwendung von LGP Asconex Ampullen mit anderen Arzneimitteln:

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein

schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel

ungünstig beeinflusst werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker, wenn Sie andere

Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

3.

WIE SIND LGP ASCONEX AMPULLEN ANZUWENDEN?

Wenden Sie LGP Asconex Ampullen immer genau nach der Anweisung in

dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker

nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen der Arzt LGP Asconex Ampullen

nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die

Anwendungsvorschriften, da LGP Asconex Ampullen sonst nicht richtig wirken

können!

Falls nicht anderes verordnet, wird als übliche Dosis

täglich 2 ml LGP As-

conex Ampullen Injektionslösung intramuskulär (in den Muskel) oder

subcutan (unter die Haut) injiziert.

Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache

mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker erfolgen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu re-

duzieren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie

Ihren Arzt oder Apotheker.

Seite 2 von 4

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von LGP Asconex Am-

pullen bisher nicht bekannt geworden.

Hinweis:

Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die

vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern

(Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen

und Ihren Arzt befragen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen

bemerken.

5.

WIE SIND LGP ASCONEX AMPULLEN AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Ampulle

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.Das Verfalldatum bezieht

sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen er-

forderlich.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch oder Zubereitung

LGP Asconex Ampullen ist eine konservierungsmittelfreie Injektionslösung.

Aus diesem Grund dürfen teilweise entleerte Ampullen nicht gelagert werden.

Angebrochene Ampullen sind stets zu verwerfen.

Das Arzneimittel darf nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie

Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr

benötigen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was LGP Asconex Ampullen enthalten:

1 Ampulle zu 2 ml enthält an Wirkstoffen:

Silybum marianum dil. D4

0,33 ml

Taraxacum officinale dil. D6

0,33 ml

Die sonstigen Bestandteile sind:

Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke

Wie LGP Asconex Ampullen aussieht und Inhalt der Packung:

Braunglasampullen mit 2 ml Injektionslösung

Originalpackungen mit 5,10, 50 und 100 Ampullen zu je 2 ml flüssige Verdün-

nung

Seite 3 von 4

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Asconex Arzneimittelvertriebs GmbH

Kapellenstrasse 18

65606 Villmar

Tel.: 06482 – 911 794

Fax 06482 - 911795

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt im April 2009 überarbeitet.

Seite 4 von 4

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen