Fenchelhonig AH Sirup

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Bitterfenchelöl
Verfügbar ab:
Pharma Aldenhoven GmbH & Co.KG
INN (Internationale Bezeichnung):
Bitter fennel oil
Darreichungsform:
Sirup
Zusammensetzung:
Bitterfenchelöl 0.05g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
51284.00.00

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Fenchelhonig AH

Sirup zum Einnehmen

für Kinder ab 1 Jahr

Wirkstoff: Bitteres Fenchelöl

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält

wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen

Behandlungserfolg zu erzielen, muss Fenchelhonig AH jedoch vorschriftsmäßig

angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später

nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat

benötigen.

Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 5 Tagen keine

Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder

Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation

angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Fenchelhonig AH und wofür wird er angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Fenchelhonig AH beachten?

Wie ist Fenchelhonig AH einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Fenchelhonig AH aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

Was ist Fenchelhonig AH und wofür wird er angewendet?

Fenchelhonig AH ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Anwendungsgebiete

Erkältungskrankheiten der oberen Atemwege mit zähflüssigem Schleim bei Kindern.

2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Fenchelhonig AH beachten?

Fenchelhonig AH darf nicht eingenommen werden

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Fenchelöl oder Apiaceen (Umbelliferen,

Doldengewächse) (Anissamen, Kümmel, Sellerie, Koriander, Dill) oder gegenüber

Anethol oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.

Säuglinge und Kinder unter einem Jahr aufgrund unzureichender Untersuchungen und

aufgrund des Inhaltsstoffes Estragol.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Fenchelhonig AH ist erforderlich,

Bei Fieber, Atemnot sowie bei über 5 Tage anhaltenden oder unklaren Beschwerden ist

ein Arzt aufzusuchen.

Bei häufigem und dauerndem Gebrauch dieses Arzneimittels, denn Fenchelhonig AH

kann schädlich für die Zähne sein (Karies).

Kinder

Wegen der nicht ausreichend vorliegenden Untersuchungen bei Säuglingen soll dieses

Arzneimittel bei Kindern unter einem Jahr nicht angewendet werden.

Bei Einnahme von Fenchelhonig AH mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen

bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige

Arzneimittel handelt.

Es liegen keine Untersuchungen zu Wechselwirkungen vor. Bislang sind keine Berichte über

klinische Wechselwirkungen von Fenchelhonig-Präparaten mit anderen Arzneimitteln

bekannt geworden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Untersuchungen zur Anwendung von Fenchelfrüchten in der Schwangerschaft wurden nicht

durchgeführt. Es ist nicht bekannt, ob Bestandteile des Fenchelöls in die Muttermilch

übergehen. Die Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit wird wegen unzureichender

Untersuchungen nicht empfohlen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Fenchelhonig AH

Dieses Arzneimittel enthält Invertzucker (Honig) und Sucrose (Saccharose/Zucker). Bitte

beachten Sie die unten stehenden Angaben.

1 Dosierlöffel enthält 4,97 g einer Mischung aus Glucose, Fructose und Saccharose

entsprechend 0,41 BE.

Dieses Arzneimittel enthält eine Mischung aus Glucose, Fructose und Sucrose

(Saccharose/Zucker). Bitte nehmen Sie Fenchelhonig AH erst nach Rücksprache mit Ihrem

Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber

bestimmten Zuckern leiden.

3. Wie ist Fenchelhonig AH einzunehmen?

Nehmen Sie Fenchelhonig AH immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage

ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher

sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Kinder ab 1 Jahr nehmen 2-3 x täglich einen Dosierlöffel (5 ml entsprechend 6,5 g)

Fenchelhonig AH ein.

Für Kinder unter einem Jahr ist die Anwendung nicht vorgesehen.

Vor der Einnahme gut umschütteln. Fenchelhonig AH ist vorzugsweise in Wasser oder

unverdünnt einzunehmen.

Wie lange sollten Sie Fenchelhonig AH einnehmen?

Das Arzneimittel soll nicht länger als 2 Wochen kontinuierlich eingenommen werden.

Siehe auch unter Abschnitt 2.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die

Wirkung von Fenchelhonig AH zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Fenchelhonig AH eingenommen haben, als Sie sollten

Es sind keine toxischen Effekte bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Fenchelhonig AH vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen

haben, sondern fahren Sie mit der nächsten Einnahme fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben.

Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung

mit Fenchelöl-Präparaten, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde

gelegt:

Sehr häufig:

mehr als 1 Behandelter von 10

Häufig:

1 bis 10 Behandelte von 100

Gelegentlich:

1 bis 10 Behandelte von 1.000

Selten:

1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten:

weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt:

Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht

abschätzbar.

Es können allergische Reaktionen der Haut, der Atemwege und des Magen-Darm-Traktes

auftreten. Die Häufigkeit ist nicht bekannt.

Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?

Bei auftretenden Nebenwirkungen sollte das Arzneimittel abgesetzt und Ihr Arzt informiert

werden, damit er diese ggf. spezifisch behandeln kann.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und

Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, 53175 Bonn,

Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist Fenchelhonig AH aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Flaschenetikett nach

Verwendbar bis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht

sich auf den letzten Tag des Monats.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Der Fenchelhonig AH ist nach Anbruch der Flasche 4 Monate haltbar.

6. Weitere Informationen

Was Fenchelhonig AH enthält

100 g Sirup enthalten als Wirkstoff 0,05 g Bitteres Fenchelöl

Die sonstigen Bestandteile sind:

Honig, Sucrose (Saccharose/Zucker), Gereinigtes Wasser

Hinweis für Diabetiker

100 g enthalten 37,5 g Invertzucker (Mischung aus Fructose und Glucose) und 37,5 g

Sucrose (Saccharose/Zucker) entsprechend 6,25 BE.

Wie Fenchelhonig AH aussieht und Inhalt der Packung

Fenchelhonig AH ist ein brauner Sirup zum Einnehmen und in Flaschen zu 350 g mit

Dosierlöffel erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Pharma Aldenhoven GmbH & Co. KG

Industriestr. 6

D-52457 Aldenhoven

[bei Mitvertrieb]

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Bio-Garten GmbH & Co. KG

Am Krebsenbach 5

D-83670 Bad Heilbrunn

[oder Alternativ]

Pharmazeutischer Unternehmer:

DocMorris N.V.

Voskuilenweg 131 B

6416 AJ Heerlen

Niederlande

Hersteller:

Pharma Aldenhoven GmbH & Co. KG

Industriestr. 6

D-52457 Aldenhoven

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2015.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen