Choleodoron Mischung

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Chelidonium majus (Pot.-Angaben), Curcumae xanthorrhizae rhizoma, ethanol. Decoctum (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Weleda A.G. Schwäbisch Gmünd, - Zweigniederlassung der Weleda A.G. Arlesheim/Schweiz -
INN (Internationale Bezeichnung):
Chelidonium majus (Pot.-Information), Curcumae xanthorrhizae rhizoma, ethanol. Decoctum (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Mischung
Zusammensetzung:
Chelidonium majus (Pot.-Angaben) 0.675g; Curcumae xanthorrhizae rhizoma, ethanol. Decoctum (Pot.-Angaben) 2.5g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6645694.00.00

Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient,

bitte lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben und sollte deshalb nicht an Dritte

weitergegeben werden.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Choleodoron® und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Choleodoron® beachten?

Wie ist Choleodoron® einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Was ist sonst noch wichtig?

Choleodoron®

Mischung

Wirkstoffe: Chelidonium Urtinktur und Curcuma xanthorrhiza, Rhizoma, ethanol. Decoctum Urtinktur

1.

Was ist Choleodoron® und wofür wird es angewendet?

Choleodoro

n® ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei Galle-Erkrankungen.

Anwendungsgebiete

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den

Anwendungsgebieten: Anregung der Gallebildung (Cholerese); Ausscheidungsstörung

(Exkretionsstörung) der Galle und Funktionsstörungen (Dyskinesien) der Gallenblase und der

Gallenwege.

2.

Was müssen Sie vor der Einnahme von Choleodoron® beachten?

Choleodoron® darf nicht angewendet

werden,

bei Verschluss der Gallenwege;

wenn Sie an Lebererkrankungen leiden oder früher eine Lebererkrankung hatten;

wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel mit leberschädigenden Eigenschaften anwenden.

Patienten mit Gallensteinen sollen vor der Einnahme von Choleodoron® Rücksprache mit dem Arzt

halten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Choleodoron® darf von Schwangeren und Stillenden nicht eingenommen werden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden suchen Sie bitte einen Arzt auf. Wenn Zeichen

einer Leberschädigung (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, entfärbter Stuhl, Schmerzen

im Oberbauch, Übelkeit, Appetitverlust, Müdigkeit) auftreten, sollten Sie die Einnahme von

Choleodoron® sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

Kinder

Bei Kleinkindern unter 2 Jahren soll Choleodoron® nicht angewendet werden, da keine ausreichend

dokumentierten Erfahrungen vorliegen.

Seite 1 von 3

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Keine bekannt

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor

kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel

handelt.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte Bestandteile von Choleodoron®

Dieses Arzneimittel enthält 64 Vol.-% Alkohol.

3.

Wie ist Choleodoron® einzunehmen?

men Sie Choleodoron® immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes ein.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Erwachsene und Jugendliche: 2 – 4 mal täglich 5 – 15 Tropfen,

Kinder von 2 bis 11 Jahren: 2 – 4 mal täglich 5 – 10 Tropfen.

Choleodoron® wird nach dem Essen mit Wasser verdünnt eingenommen.

Dauer der Anwendung

Die Behandlung erfolgt bis zum Abklingen der Beschwerden.

Bei anhaltenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei einer Einnahme über mehr als

4 Wochen sollten die Leberfunktionswerte (Transaminasen) kontrolliert werden.

Wenn Sie die Einnahme von Choleodoron® vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich bei der Anwendung dieses

Arzneimittels nicht ganz sicher sind.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneim

ittel kann Choleodoron® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Sehr selten kann die Einnahme von Choleodoron® vorübergehend Schmerzen im Oberbauchbereich

auslösen. In diesem Fall muss die Ursache ärztlich abgeklärt werden.

Bei der Anwendung von Arzneimitteln, die Schöllkraut (Chelidonium) enthalten, sind Fälle von

Leberschädigungen [Anstieg der Leberenzymwerte, des Bilirubins bis hin zu arzneimittelbedingter

Gelbsucht (medikamentös-toxische Hepatitis)] sowie Fälle von Leberversagen aufgetreten.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Was ist sonst noch wichtig?

Sie dürfen da

s Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und der Faltschachtel angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Seite 2 von 3

Seite 3 von 3

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht über 25 °C lagern.

Zusammensetzung

10 g (= 11,1 ml) enthalten: Wirkstoffe: Chelidonium Ø 0,675 g / Curcuma xanthorrhiza, Rhizoma,

ethanol. Decoctum Ø [HAB, V. 19f, Ø mit Ethanol 62 % (m/m)] 2,5 g.

Sonstige Bestandteile: Ethanol 94 % (m/m), Gereinigtes Wasser.

1 ml entspricht ca. 29 Tropfen.

Darreichungsform und Packungsgröße

50 ml Mischung

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Weleda AG, Postfach 1320, D-73503 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171 / 919-414, Fax: 07171 / 919-200, E-Mail: dialog@weleda.de

Stand der Information:

September 2013

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen