Cartilago/Echinacea comp. Globuli velati

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Articulatio interphalangea bovis (Pot.-Angaben), Echinacea pallida e planta tota ferm (Pot.-Angaben), Quarz (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Wala-Heilmittel GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Articulatio inter phalangea bovis (Pot.-Information), Echinacea pallida e planta tota ferm (Pot.-Information), Quartz (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Globuli velati
Zusammensetzung:
Articulatio interphalangea bovis (Pot.-Angaben) 0.1g; Echinacea pallida e planta tota ferm (Pot.-Angaben) 0.1g; Quarz (Pot.-Angaben) 0.1g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6506998.00.00

Gebrauchsinformation

Cartilago/Echinacea comp.

Globuli velati

Wirkstoffe:

Articulatio interphalangea bovis Gl Dil. D16

Echinacea pallida e planta tota ferm 33c Dil. D1

Quarz Dil. D29 aquos.

Anthroposophisches Arzneimittel bei entzündlichen Krankheiten der kleinen Gelenke

Anwendungsgebiete

gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis.

Dazu gehören:

Anregung und Harmonisierung von Form- und Regenerationsprozessen bei entzündlichen

Krankheiten der kleinen Gelenke.

Gegenanzeigen:

Cartilago/Echinacea comp. ist bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe

oder gegen andere Korbblütler nicht anzuwenden.

Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Cartilago/Echinacea comp. nicht eingenommen

werden bei progredienten Systemerkrankungen (fortschreitenden Allgemeinerkrankungen)

wie Tuberkulose, Leukose (Leukämie bzw. leukämieähnlichen Erkrankungen), Kollagenosen

(entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes), Multiple Sklerose, AIDS-Erkrankungen,

HIV-Infektionen (Infektion mit dem AIDS-Virus), chronische Viruserkrankungen und

Autoimmunerkrankungen (gegen körpereigenes Gewebe gerichtete Erkrankungen).

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:

Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten

Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. In diesen Fällen

und bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden ist ein Arzt aufzusuchen.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten

Erfahrungen vor. Es sollte deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Wie alle Arzneimittel sollte Cartilago/Echinacea comp. in Schwangerschaft und Stillzeit nur

nach Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker angewendet werden.

Dieses Arzneimittel enthält Sucrose und Lactose. Bitte nehmen Sie Cartilago/Echinacea

comp. erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter

einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:

Keine bekannt.

Dosierung und Art der Anwendung:

Soweit nicht anders verordnet, bis zu 1-mal täglich 5-10 Globuli velati unter der Zunge

zergehen lassen.

Dauer der Anwendung:

Cartilago/Echinacea comp. sollte nicht länger als 2 Wochen ohne Unterbrechung

eingenommen werden. Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert

eine Absprache mit dem Arzt.

Nebenwirkungen:

In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. In diesen Fällen sollten Sie

das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und

Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn,

Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu

beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung

gestellt werden.

Arzneimittel nach Ablauf des auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen

Verfalldatums nicht mehr anwenden.

Zusammensetzung:

In 10 g Globuli velati sind verarbeitet:

Wirkstoffe:

Articulatio interphalangea bovis Gl Dil. D16 (HAB, Vs. 41b) 0,1 g

Echinacea pallida e planta tota ferm 33c Dil. D1 (HAB, Vs. 33c) 0,1 g

Quarz Dil. D29 aquos. 0,1 g

(Die Wirkstoffe 1 und 3 werden über die vorletzte Stufe und die Wirkstoffe 1-3 über die letzte

Stufe gemeinsam potenziert.)

Enthält Sucrose (Saccharose/Zucker) und Lactose.

Darreichungsform und Packungsgröße:

20 g Globuli velati

Pharmazeutischer Unternehmer/Hersteller:

WALA Heilmittel GmbH, 73085 Bad Boll/Eckwälden, DEUTSCHLAND

Tel. +49 (0)7164 930-181, Fax +49 (0)7164 930-297, info@wala.de,

www.walaarzneimittel.de

Stand:

02/2018

Darreichungsformen und Packungsgrößen:

10 Ampullen (N1), 5x10 Ampullen (N2) à 1 ml Flüssige Verdünnung zur Injektion

20 g (N1) Globuli velati

Das zeichnet uns und jedes WALA Arzneimittel aus:

Arzneimittel für eine menschengemäße Medizin

So ganzheitlich unser Blick auf den Menschen, so ganzheitlich ist unser Verständnis von

Medizin: Konzepte der konventionellen und der anthroposophischen Medizin ergänzen sich

zum Wohle des Patienten. Indem unsere anthroposophischen Arzneimittel die

Selbstheilungskräfte eines Menschen anregen, können sie ihn in sein lebendiges

Gleichgewicht zurückführen und eine nachhaltige Heilung ermöglichen.

Unser Heilpflanzengarten als Quelle der Wirksubstanzen

Für die WALA Arzneimittel verarbeiten wir natürliche Substanzen. Gut 150 Heilpflanzen

bauen wir in unserem eigenen Garten nach Demeter-Richtlinien an. Alle anderen beziehen

wir aus biologischem Anbau oder kontrollierter Wildsammlung.

Handarbeit aus Überzeugung

Um das Wesen, die Qualität und die Wirkung der Heilpflanzen bestmöglich zu erhalten,

vertrauen wir bei der Ernte im Garten und bei wesentlichen Verarbeitungsschritten auf

Handarbeit.

Ein einzigartiges Herstellungsverfahren

Unter Anwendung rhythmischer Prozesse gewinnen wir unsere wässrigen Pflanzenauszüge

ohne den Zusatz von Alkohol. Dank dieses einzigartigen Verfahrens sind alle WALA

Arzneimittel zur Einnahme alkoholfrei.

Eine Wert-volle Stiftung

Die WALA ist als Stiftungsunternehmen organisiert. Gewinne werden für die

Zukunftssicherung des Unternehmens, den Erhalt unserer 900 Arzneimittel sowie für

ökologische und soziale Projekte eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.walaarzneimittel.de

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen