Terazosab

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Terazosab Tablette 10 mg
  • Dosierung:
  • 10 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Terazosab Tablette 10 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Medizin für die gutartigen Prostata-prostaathyplasie, alpha-adrenerge receptorantagonist

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE220062
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Terazosab 1 mg Tabletten

Terazosab 2 mg Tabletten

Terazosab 5 mg Tabletten

Terazosab 10 mg Tabletten

Terazosin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter.

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden haben

wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Terazosab und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Terazosab beachten?

Wie ist Terazosab einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Terazosab aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST TERAZOSAB UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Terazosin gehört zu der als selektive Alpha

-Adrenorezeptorenblocker bekannten Gruppe von

Arzneimitteln.

Terazosin wird angewendet zur:

Behandlung der Hypertonie (Bluthochdruck), entweder als Monotherapie oder in Kombination

mit einem anderen Antihypertensivum (blutdrucksenkendes Arzneimittel).

symptomatischen Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (Vergrößerung der Prostata).

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON TERAZOSAB BEACHTEN?

TERAZOSAB darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Terazosin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen andere blutdrucksenkende Arzneimittel sind,

die auch als Alphablocker bekannt sind.

wenn bei Ihnen in der Vergangenheit während des Wasserlassens oder nach einem

Toilettengang Synkopen (Ohnmachtsanfälle) aufgetreten sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Terazosab einnehmen.

Wenn Sie Terazosin zusammen mit anderen blutdrucksenkenden Arzneimitteln wie Thiaziden

oder anderen Antihypertensiva (blutdrucksenkende Arzneimittel) einnehmen.

Wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie an einer Herzinsuffizienz leiden.

Nach der Einnahme dieses Arzneimittels können Schwindel und Schläfrigkeit auftreten. Wenn

Sie aus einer sitzenden oder liegenden Position aufstehen, kann es zu Schwindel, Blendungen

oder einer Ohnmacht kommen. Diese Symptome können nach der ersten Dosis oder nach der

Wiedereinnahme von Terazosab nach einer Behandlungspause auftreten. Dies ist vor der

Einnahme des Medikaments zu berücksichtigen und falls diese Symptome auftreten, sollten Sie

sich hinlegen, dann langsam aufsetzen und einige Minuten verstreichen lassen, bevor Sie

aufstehen.

Bei der gleichzeitigen Einnahme anderer Arzneimittel lesen Sie bitte auch den Abschnitt

"Einnahme von Terazosab zusammen mit anderen Arzneimitteln".

Informieren Sie Ihren Arzt, dass Sie Terazosab einnehmen, wenn Laboruntersuchungen bei

Ihnen gemacht werden sollen, da dieses Arzneimittel bei bestimmten Untersuchungen zu

abweichenden Werten führen kann.

Bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion ist Terazosab mit Vorsicht anzuwenden.

Bei manchen Patienten kann es zu einer Senkung der Hämoglobin-, Leukozyten- und

Leberfunktionswerte kommen.

Da bei älteren Patienten beim Aufstehen häufig ein niedriger Blutdruck auftritt, ist bei der

Verabreichung von Terazosab in dieser Altersgruppe Vorsicht geboten.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn einer der oben aufgeführten Warnhinweise auf Sie zutrifft

oder in der Vergangenheit auf Sie zugetroffen hat.

Kinder und Jugendliche

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Terazosab bei Kindern ist nicht belegt. Terazosab darf bei

Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Einnahme von Terazosab zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich

eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Das gilt

auch für

nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel.

Die gleichzeitige Einnahme von Phosphodiesterase-5-Hemmern wie Sildenafil, Tadalafil und

Vardenafil (diese Medikamente werden zur Behandlung von Erektionsstörungen (Impotenz) und

kongestivem Herzversagen eingesetzt) und Terazosab kann zu einem übermäßigen

Blutdruckabfall führen. Um die Auftretenswahrscheinlichkeit dieser Symptome zu verringern,

müssen Sie eine konstante Tagesdosis Ihrer Alphablocker einnehmen, und die Medikamente

gegen Erektionsstörungen sollten im Abstand von vier Stunden erfolgen.

Um das Risiko einer posturalen Hypotonie zu verringern, sollten Sie stabil auf die Terazosab-

Therapie eingestellt sein, bevor Sie mit der Anwendung von Phosphodiesterase-5-Hemmern

beginnen.

Die gemeinsame Einnahme von Terazosab mit anderen blutdrucksenkenden Mitteln ist nur nach

ärztlicher Absprache

zugelassen

(erhöhte

Schwindelgefahr

bestimmten

anderen

Blutdruckmitteln).

Einnahme von Terazosab zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Die Einnahme von Terazosab kann mit oder ohne Nahrung erfolgen. Während der Behandlung

mit diesem Arzneimittel dürfen Sie keinen Alkohol trinken.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

Terazosab darf während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Terazosab darf

während der Stillzeit nicht eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Terazosab-Tabletten haben einen erheblichen Einfluss auf die Fähigkeit zum Lenken eines

Fahrzeugs und zum Bedienen von Maschinen. Schwindel, Benommenheit oder Schläfrigkeit

können nach dem Einnehmen der ersten Dosis oder nach einer vergessenen Einnahme einer

Dosis und der Wiederaufnahme einer Terazosab-Therapie auftreten. In den ersten 12 Stunden

nach der Ersteinnahme des Arzneimittels oder bei einer Erhöhung der Dosis sollten Sie wegen

des Ohnmachtsrisikos keine Fahrzeuge lenken, keine gefährlichen Aufgaben ausführen oder

Maschinen bedienen.

Terazosab-Tabletten enthalten Laktose.

Wenn Sie bestimmte Zuckerarten nicht vertragen, wenden Sie sich vor der Einnahme dieses

Arzneimittels an Ihren Arzt.

3. WIE IST TERAZOSAB EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker

ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die tägliche Dosis Terazosab muss auf die Patientenreaktion abgestimmt werden.

Tritt keine Besserung ein, suchen Sie erneut Ihren Arzt auf.

Anfangsdosierung

Die empfohlene Anfangsdosis beträgt für alle Patienten 1 mg täglich vor dem Schlafengehen.

Diese Dosis wird dann allmählich gesteigert.

Bluthochdruck

Die folgenden Dosen sind abhängig von der gewünschten Blutdruckreaktion und werden vom

Arzt verordnet. Die übliche Einnahmedosis liegt bei 2 bis 10 mg einmal täglich, bei bestimmten

Patienten kann der Arzt nach Bedarf eine Überschreitung dieser Dosis verordnen.

Vergrößerung der Prostata

Die empfohlene Dosis beträgt einmal täglich 5 mg.

Die Höchstdosis beträgt 10 mg.

Patienten, die wegen Vergrößerung der Prostata behandelt werden, sollten beachten, dass bei

Ihnen eine posturale Hypotonie (Blutdruckabfall beim Aufstehen) auftreten kann.

Patienten mit Nierenfunktionsstörung

Eine Dosisanpassung ist nicht erforderlich.

Patienten mit Leberfunktionsstörung

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine Leberfunktionsstörung haben. Die Dosis muss

entsprechend des Krankheitsstadiums angepasst werden. Patienten mit schwerer

Leberfunktionsstörung dürfen dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

Ältere Menschen

Die Dosis sollte möglichst niedrig gehalten werden und Dosiserhöhungen unter strenger

Überwachung erfolgen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Dieses Arzneimittel darf nicht an Kinder verabreicht werden, da die Sicherheit von Terazosab

bei Kindern nicht belegt ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Terazosab eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie zuviel Terazosab eingenommen haben, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, Ihren

Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie mehr Terazosin-Tabletten eingenommen haben als Sie sollten oder wenn jemand

anderes Terazosin-Tabletten eingenommen hat, dann sollten Sie (oder die andere Person) in

eine liegende Position mit hochgelagerten Beinen gebracht werden. Es sollte unverzüglich die

Unfall- und Notfallstation des nächstgelegenen Krankhauses aufgesucht werden. Nehmen Sie

übrige Tabletten oder die leere Packung mit, um sie dem Arzt zu zeigen.

Die Einnahme von zu vielen Tabletten kann zu einem übermäßigen Blutdruckabfall mit Folge

von Ohnmacht, plötzlichem Bewusstseinsverlust und beschleunigtem Herzschlag sowie

anderen schwerwiegenden Nebenwirkungen, wie in Abschnitt 4 „WelcheNebenwirkungen sind

möglich?“ beschrieben, führen.

Wenn Sie die Einnahme von Terazosab vergessen haben

Wenn Sie eine Dosis Terazosin-Tabletten vergessen haben, nehmen Sie die Dosis ein, sobald

Sie bemerken, dass Sie eine Einnahme vergessen haben, es sei denn, es ist bereits Zeit für die

nächste Dosis. In diesem Fall setzen Sie die Einnahme wie vorgesehen fort. Nehmen Sie nicht

die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie nicht

mehr als eine Tablette pro Tag ein.

Wenn die Behandlung über mehrere Tage oder länger unterbrochen wurde, muss, nachdem Sie

Ihren behandelnden Arzt aufgesucht haben, zunächst wieder die Anfangsdosis eingenommen

werden.

Wenn Sie die Einnahme von Terazosab abbrechen

Beenden Sie die Einnahme von Terazosin-Tabletten nur nach Anweisung durch Ihren Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren

Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei

jedem auftreten müssen.

Alle Arzneimittel können allergische Reaktionen (anaphylaktische Reaktionen) hervorrufen,

obwohl schwerwiegende allergische Reaktionen sehr selten sind. Jedes plötzliche Auftreten von

Keuchen, Atemnot, Schwellungen an Augenlidern, Gesicht oder Lippen, Ausschlag oder

Juckreiz (besonders am ganzen Körper) ist sofort einem Arzt mitzuteilen.

Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie folgendes feststellen:

Unregelmässiger Herzschlag

Niedriger Blutdruck beim Aufstehen aus einer sitzenden oder liegenden Position

Visuelle Probleme nach einer Augenoperation (z.B. mehr Schmerzen)

Nasenbluten

Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Irritationen/Schmerzen in der Nase (Rhinitis), Sinusitis

Verminderte Thrombozytenwerte (Thrombozytopenie)

Allergische Reaktion (einschließlich anaphylaktischer Reaktionen)

Schmerzen der Gelenke (Gicht)

Niedergeschlagenheit (Depression)

Kopfschmerzen

Ängstlichkeit, Nervosität, Ohnmacht, Benommenheit

Gefühl von Schwindel oder Drehschwindel (Vertigo)

Schlaflosigkeit, Schläfrigkeit

Kribbelempfindungen oder Taubheitsgefühl in Händen oder Füßen (Parästhesien)

Verschwommene Sicht, Sehprobleme (Amblyopie), Augenentzündungen (Konjunktivitis)

Hörprobleme, klingelndes oder summendes Ohrgeräusch (Tinnitus)

Herzklopfen, unregelmäßiger Herzschlag (Arrhythmien), Atemnot

Niedriger Blutdruck, niedriger Blutdruck durch Stellungswechseleinrichtung

(orthostatischer Hypotonie)

Nasenbluten, verstopfte Nase (Schwellungen und Irritationen in der Nase), Husten

Rülpsen,Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung (Obstipatie), Durchfall (Diarrhoe), trockener

Mund, Verdauungsstörungen (Dyspepsie), Bauchschmerzen

Juckreiz, Hautausschlag, Schwellungen im Gesicht oder der unteren Gliedmaßen

(Angioödem), Schwitzen

Muskelschmerzen, Nackenschmerzen, Schulterschmerzen

Häufiger Harndrang, Harninkontinenz

Mangelndes sexuelles Verlangen (reduzierter Libido), Unfähigkeit zur Aufrechterhaltung

einer Erektion (erektile Dysfunktion), Dauererektion des Penis ohne sexuelle Erregung

Fieber, Brustschmerzen, Schwäche, Müdigkeit, Schwellungen im Gesicht, Schwellung

der unteren Gliedmaßen

Gewichtszunahme

Abweichende Leberfunktionswerte

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen über:

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patienteninfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über

die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST TERAZOSAB ZU AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 30°C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Verpackung nach "EXP" angegebenen

Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker,

wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie tragen damit zum

Schutz der Umwelt bein.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Terazosab enthält

Der Wirkstoff ist: Terazosin.

Terazosab 1 mg (weiße Tabletten) enthält 1 mg Terazosin (als Terazosinhydrochlorid-Dihydrat)

pro Tablette

Terazosab 2 mg (gelbe Tabletten) enthält 2 mg Terazosin (als Terazosinhydrochlorid-Dihydrat)

pro Tablette

Terazosab 5 mg enthält 5 mg Terazosin (als Terazosinhydrochlorid-Dihydrat) pro Tablette

Terazosab 10 mg enthält 10 mg Terazosin (als Terazosinhydrochlorid-Dihydrat) pro Tablette

Die sonstigen Bestandteile sind:

Terazosab 1 mg (weiße Tabletten): Laktose – Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Talkum,

Magnesiumstearat

Terazosab 2 mg (gelbe Tabletten): Laktose – Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Talkum,

Magnesiumstearat, Chinolingelb (E104)

Terazosab 5 mg: Laktose, Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Talkum, Magnesiumstearat,

braunes Eisen(III)-oxid (E172)

Terazosab 10 mg: Laktose, Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Talkum, Magnesiumstearat,

Indigokarmin (E132)

Wie Terazosab aussieht und Inhalt der Packung

Terazosab 1 mg: weiße Tabletten; Terazosab 2 mg: gelbe Tabletten; Terazosab 5 mg: braune

Tabletten; Terazosab 10 mg: blaue Tabletten.

Terazosab Tabletten sind in PVC-PVDC-Aluminium-Blisterverpackung erhältlich.

Terazosab 1 mg: Schachtel mit 10 Tabletten.

Terazosab 2 mg, 5 mg und 10 mg: Schachtel mit 28 oder 84 Tabletten.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Amdipharm Limited

Temple Chambers

3 Burlington Road

Dublin 4

Irland

Hersteller:

Aesica Queenborough Ltd

Queenborough – Kent

England

Zulassungsnummer:

Terazosab 1 mg Tabletten: BE 220035

Terazosab 2 mg Tabletten: BE 220044

Terazosab 5 mg Tabletten: BE 220053

Terazosab 10 mg Tabletten: BE 220062

Art der Abgabe: Verschreibungspflichtig

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 02/2017.

Das Zulassungsdatum: 02/2017