Procox

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Procox
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Procox
    Europäische Union
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Hunde
  • Therapiebereich:
  • Antiparasitäres Produkt
  • Anwendungsgebiete:
  • Für Hunde, bei denen Verdacht auf parasitäre Infektionen durch Rundwürmer und Kokzidien folgender Arten besteht oder nachgewiesen wird: Spulwürmer (Nematoden) Toxocara canis (erwachsener Erwachsener, unreifer Erwachsener, L4); Uncinaria stenocephala (erwachsener Erwachsener); Ancylostoma caninum (erwachsener Erwachsener). Coccidia Isospora-ohioensis-Komplex; Isospora canis. Procox wirkt gegen die Replikation von Isospora und auch gegen das Ablösen von Oozysten. Obwohl die Behandlung die Ausbreitung der Infektion verringern wird, ist sie nicht wirksam gegen die klinischen Anzeichen einer Infektion bei bereits infizierten Tieren.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • EMA - European Medicines Agency
  • Berechtigungsstatus:
  • Autorisiert
  • Zulassungsnummer:
  • EMEA/V/C/002006
  • Berechtigungsdatum:
  • 20-04-2011
  • EMEA-Code:
  • EMEA/V/C/002006
  • Letzte Änderung:
  • 24-02-2018

Öffentlichen Beurteilungsberichts

+44 (0)20

© European Medicines Agency, 2013. Reproduction is authorised provided the source is acknowledged.

EMA/534725/2010

EMEA/V/C/002006

Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit

Procox

Emodepsid/Toltrazuril

Das vorliegende Dokument ist eine Zusammenfassung des Europäischen Öffentlichen

Beurteilungsberichts (EPAR), in dem erläutert wird, wie der Ausschuss für Tierarzneimittel (CVMP)

aufgrund der Beurteilung der vorgelegten Unterlagen zu den Empfehlungen bezüglich der Anwendung

des Tierarzneimittels gelangt ist.

Dieses Dokument kann das persönliche Gespräch mit dem Tierarzt nicht ersetzen. Wenn Sie weitere

Informationen über den Gesundheitszustand oder die Behandlung Ihres Tieres benötigen, wenden Sie

sich bitte an Ihren Tierarzt. Wenn Sie weitere Informationen zur Grundlage der Empfehlungen des

CVMP wünschen, lesen Sie bitte die wissenschaftliche Diskussion (ebenfalls Teil des EPAR).

Was ist Procox?

Procox ist ein gegen Parasiten wirkendes Arzneimittel, das zwei Wirkstoffe, Emodepsid und Toltrazuril,

enthält. Es ist als weiße bis ölige Suspension erhältlich, die 0,9 mg/ml Emodepsid und 18 mg/ml

Toltrazuril enthält.

Wofür wird Procox angewendet?

Procox wird angewendet zur Behandlung von Hunden, die gleichzeitig mit zwei Arten von Parasiten,

Rundwürmern und Kokzidien, infiziert sind bzw. bei denen ein entsprechender tierärztlicher Verdacht

besteht. Die vollständige Auflistung der Arten von Rundwürmern und Kokzidien, gegen die Procox

wirksam ist, finden Sie in der Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels.

Procox wird als einmalige Behandlung verabreicht. Die Dosis richtet sich nach dem Körpergewicht des

zu behandelnden Hundes. Die Standarddosis der Suspension zum Eingeben beträgt 0,5 ml je kg

Körpergewicht.

Wie wirkt Procox?

Die beiden Wirkstoffe in Procox wirken auf verschiedene Teile der parasitären Systeme. Emodepsid

beeinträchtigt bestimmte spezifische Rezeptoren im Nervensystem von Rundwürmern, was in der Folge

Procox

EMA/534725/2010

Seite 2/3

zur Lähmung und zum Absterben der Würmer führt. Toltrazuril beeinträchtigt die Enzyme, die

Kokzidien zur Energieerzeugung benötigen. Somit ist das Arzneimittel in der Lage, die Parasiten in all

ihren Entwicklungsstadien abzutöten.

Wie wurde Procox untersucht?

Das Unternehmen legte die Ergebnisse von Studien an Hunden aus ganz Europa vor, bei denen die

Wirksamkeit von Procox gegen bestimmte Arten von Rundwürmern und Kokzidien wurde. Die Studien

wurden an Hunden unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Rassen und unterschiedlichen Gewichts

durchgeführt, die sich mit parasitären gastrointestinalen (den Verdauungstrakt befallenden)

Rundwürmern oder Kokzidien natürlicherweise infiziert hatten oder infizieren könnten.

Die Wirksamkeit von Procox gegen Rundwürmer wurde anhand der Anzahl der Wurmeier, die nach

einmaliger Behandlung mit der empfohlenen Dosis im Kot des Tieres ausgeschieden wurden,

untersucht und mit derjenigen eines Arzneimittels (das Milbemycinoxim und Praziquantel enthält)

verglichen, das häufig zur Behandlung derartiger Infektionen durch Rundwürmer angewendet wird.

Die Wirksamkeit des Arzneimittels bei Kokzidien-Infektionen wurde anhand der im Kot der Hunde

ausgeschiedenen Anzahl von Oozysten (eiähnlichen Strukturen, die in das infektiöse Stadium der

Parasiten heranreifen) untersucht. In einer Studie wurde Procox zur Behandlung von Kokzidiose mit

Sulphadimthoxin verglichen, in der anderen zur Krankheitsprävention mit unbehandelten

Kontrolltieren.

Welchen Nutzen hat Procox in diesen Studien gezeigt?

Die Studien haben gezeigt, dass Procox in allen Studien den Vergleichspräparaten bzw. Placebo

überlegen war. Procox wird von Hunden gut vertragen, wobei leichte, vorübergehende Störungen des

Verdauungstrakts, u. a. Erbrechen, beobachtet wurden.

Welches Risiko ist mit Procox verbunden?

Die häufigsten Nebenwirkungen bei Hunden sind leichte und vorübergehende Störungen des

Verdauungstrakts wie Erbrechen oder ungeformter Kot.

Procox darf bei Hunden/Welpen, die jünger als 2 Wochen und leichter als 0,4 kg sind, nicht

angewendet werden. Weiterhin darf das Arzneimittel nicht bei einer Überempfindlichkeit (Allergie)

gegenüber den Wirkstoffen oder einem der sonstigen Bestandteile angewendet werden.

Die Anwendung von Procox bei jungen Collie-Welpen oder Welpen verwandter Rassen wird nicht

empfohlen, da nicht untersucht wurde, ob diese Hunderassen empfindlicher auf die Behandlung mit

Emodepsid reagieren.

Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen von Personen, die das Arzneimittel

verabreichen oder mit dem Tier in Kontakt kommen, getroffen werden?

Die Person, die Procox anwendet, sollte Haut- und Augenkontakt vermeiden. Bei einem

versehentlichen Kontakt mit dem Arzneimittel sollten die Augen sofort mit reichlich Wasser ausgespült

bzw. die Haut mit Wasser und Seife gereinigt werden. Die Personen sollten während der Anwendung

von Procox nicht essen, trinken oder rauchen und sich nach der Anwendung die Hände waschen.

Wird Procox versehentlich geschluckt, ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie in der

Packungsbeilage.

Procox

EMA/534725/2010

Seite 3/3

Warum wurde Procox zugelassen?

Der Ausschuss für Tierarzneimittel (CVMP) gelangte zu dem Schluss, dass der Nutzen von Procox

gegenüber den Risiken überwiegt wenn es in den genehmigten Anwendungsgebiete eingesetzt wird,

und empfahl, die Genehmigung für das Inverkehrbringen von Procox zu erteilen. Das Nutzen-Risiko-

Verhältnis ist in dem Modul über die wissenschaftliche Diskussion dieses EPAR zu finden.

Weitere Informationen über Procox:

Am 20. April 2011 erteilte die Europäische Kommission eine Genehmigung für das Inverkehrbringen

von Procox in der gesamten Europäischen Union. Informationen über den Verschreibungsstatus dieses

Arzneimittels finden Sie auf dem Etikett/der Verpackung.

Diese Zusammenfassung wurde zuletzt im November 2012 aktualisiert.

Packungsbeilage

B. PACKUNGSBEILAGE

GEBRAUCHSINFORMATION

Procox 0,9 mg/ml + 18 mg/ml Suspension zum Eingeben für Hunde

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Bayer Animal Health GmbH

51368 Leverkusen

Deutschland

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

KVP Pharma + Veterinär Produkte GmbH

Projensdorfer Str. 324

24106 Kiel

Deutschland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Procox 0,9 mg/ml + 18 mg/ml Suspension zum Eingeben für Hunde

Emodepsid / Toltrazuril

3.

WIRKSTOFFE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Wirkstoffe:

Emodepsid

0,9 mg

Toltrazuril

18 mg

Sonstige Bestandteile

Butylhydroxytoluol (E321; als Antioxidans)

0,9 mg

Sorbinsäure (E200; als Konservierungsstoff)

0,7 mg

4.

ANWENDUNGSGEBIETE

Für Hunde, bei denen eine parasitäre Mischinfektion vorliegt oder der Verdacht einer parasitären

Mischinfektion durch Rundwürmer und Kokzidien der folgenden Arten besteht:

Rundwürmer (Nematoden)

Toxocara canis (unreife und reife adulte Stadien, L4)

Uncinaria stenocephala (reife adulte Stadien)

Ancylostoma caninum (reife adulte Stadien)

Trichuris vulpis (reife adulte Stadien)

Kokzidien

Isospora ohioensis Komplex

Isospora canis

Die Behandlung reduziert die Ausbreitung einer Infektion mit Isospora, ist aber nicht wirksam gegen

klinische Symptome bei bereits infizierten Tieren.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei Hunden/Welpen, die jünger als 2 Wochen oder leichter als 0,4 kg sind.

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der sonstigen

Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Mild verlaufende und vorübergehende Störungen des Verdauungstraktes (z.B. Erbrechen oder

ungeformter Kot) können in sehr seltenen Fällen auftreten.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte)

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, oder falls sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt

hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART

Hund

8.

DOSIERUNG, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Dosierungs- und Behandlungsschema:

Zum Eingeben bei Welpen, die älter als 2 Wochen und mindestens 0,4 kg schwer sind.

Die empfohlene Mindestdosis ist 0,5 ml / kg Körpergewicht, entsprechend 0,45 mg Emodepsid / kg

Körpergewicht und 9 mg Toltrazuril / kg Körpergewicht.

Empfohlene Volumina sind in der unten angeführten Tabelle aufgelistet:

Körper-

gewicht

[kg]

Volumen

[ml]

> 0,4 – 0,6*

> 0.6 – 0.8

> 0,8 – 1

> 1,0 – 1,2

> 1,2 – 1,4

> 1,4 – 1,6

> 1,6 – 1,8

> 1,8 – 2

> 2,0 – 2,2

> 2,2 – 2,4

> 2,4 – 2,6

> 2,6 – 2,8

> 2,8 – 3

> 3,0 – 3,2

> 3,2 – 3,4

> 3,4 – 3,6

> 3,6 – 3,8

> 3,8 – 4

> 4 – 5

> 5 – 6

> 6 – 7

> 7 – 8

> 8 – 9

> 9 – 10

> 10 kg:

entsprechend mit einer

Volumenerhöhung um

0,5 ml pro kg KGW

fortfahren

* = mehr als 0,4 kg und bis zu 0,6 kg

Eine einmalige Anwendung ist im Allgemeinen ausreichend, um die Ausbreitung von Isospora

Oocysten zu verringern. Wiederholungbehandlungen sind nur dann angezeigt, wenn Mischinfektionen

mit Kokkzidien und Nematoden weiterhin (durch den Tierarzt) vermutet oder nachgewiesen werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Vor Gebrauch gut schütteln.

Entfernen Sie die Schraubverschlusskappe. Verwenden Sie für jede Behandlung eine

Einwegspritze mit Luer-Konus. Um eine möglichst genaue Dosierung bei der Behandlung von

Hunden mit bis 4 kg Körpergewicht zu gewährleisten, sollte eine Spritze mit 0,1 ml Graduierung

benutzt werden. Für Hunde mit mehr als 4 kg Körpergewicht kann eine Injektionsspritze mit 0,5 ml

Graduierung verwendet werden. Setzen Sie die Spritze auf den Adapter an der Flaschenöffnung

fest auf.

Drehen Sie die Flasche auf den Kopf und entnehmen das notwendige Volumen. Drehen Sie die

Flasche wieder in eine aufrechte Position, bevor Sie die Spritze entfernen. Verschließen Sie den

Behälter wieder mit der Verschlusskappe.

4. Verabreichen Sie Procox direkt in die Maulhöhle des Hundes. Entsorgen Sie die Spritze nach der

Behandlung, da eine Reinigung nicht möglich ist.

Vor Gebrauch gut

schütteln.

Verbinden Sie die

Spritze fest mit dem

Adapter an der

Flaschen-öffnung.

3. Drehen Sie die

Flasche auf den Kopf

und entnehmen das

notwendige

Volumen.

4.Verabreichen Sie

Procox direkt in die

Maulhöhle des

Hundes.

10.

WARTEZEIT(EN)

Nicht zutreffend

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Karton nach „Verw(endbar) bis“

angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag

des Monats.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses: 10 Wochen.

Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

Die Behandlung mit Procox verhindert die Ausbreitung von Isospora Infektionen, nicht aber die

klinischen Symptome (z.B. Durchfall) bei bereits infizierten Tieren. Bei Durchfall können zusätzliche

Behandlungsmaßnahmen durch den Tierarzt notwendig sein.

Es ist wichtig, Hygienemaßnahmen durchzuführen, insbesondere, für eine saubere und trockene

Umgebung zu sorgen, um Reinfektionen aus der Umgebung zu verhindern.

Isospora Ooysten sind resistent gegen viele Desinfektionsmittel und in der Umwelt über einen langen

Zeitraum überlebensfähig. Die unverzügliche Entfernung von Kot (innerhalb von 12 h) reduziert die

Wahrscheinlichkeit der Infektionsübertragung. Alle Hunde in einer Gruppe, bei denen ein

Infektionsrisiko besteht, sollten gleichzeitig behandelt werden.

Wie bei jedem Antiparasitikum kann sich nach häufiger und langfristiger Anwendung von

Anthelminthika oder Antiprotozoika einer Substanzklasse eine Resistenz gegen diese Substanzklasse

entwickeln. Ein angemessenes, durch einen Tierarzt erstelltes Behandlungsschema gewährleistet eine

adäquate Parasitenkontrolle und vermindert die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Resistenzen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Die Anwendung von Procox bei Collies oder verwandten Rassen, bei denen der Verdacht auf

Vorliegen eines MDR1 -/- Gendefektes besteht, oder die Träger eines MDR1 -/- Gendefektes sind,

wird nicht empfohlen, da die Verträglichkeit des Produktes in MDR1 -/- gendefekten Welpen geringer

ist, als in anderen Welpen.

Es liegen nur begrenzte Erfahrungen in der Behandlung von stark geschwächten Hunden sowie

Hunden mit stark eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion vor. Bitte teilen Sie ihrem Tierarzt mit,

ob solche Erkrankungen bei ihrem Hund vorliegen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen.

Nach der Anwendung Hände waschen.

Versehentlich auf die Haut des Anwenders gelangte Reste des Tierarzneimittels sofort mit Wasser und

Seife entfernen.

Wenn das Tierarzneimittel versehentlich in die Augen gelangt ist, müssen diese sorgfältig mit viel

Wasser gespült werden.

Wenn das Tierarzneimittel versehentlich geschluckt wurde, insbesondere wenn Kinder betroffen sind,

ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Trächtigkeit:

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels bei trächtigen und laktierenden Hündinnen wurde nicht

untersucht. Daher wird eine Anwendung bei trächtigen Hündinnen und während der ersten zwei

Wochen der Laktation nicht empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Emodepsid ist ein Substrat für P-Glykoprotein. Die gleichzeitige Behandlung mit anderen

Tierarzneimitteln, die P-Glykoproteinsubstrate oder -inhibitoren sind (z. B. Ivermectin und andere

antiparasitär wirksame makrozyklische Lactone, Erythromycin, Prednisolon und Cyclosporin) könnte

pharmakokinetische Wechselwirkungen hervorrufen. Die möglichen klinischen Folgen solcher

Wechselwirkungen wurden nicht untersucht.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Mild verlaufende und vorübergehende Störungen des Verdauungstraktes, wie ungeformter Kot und

Erbrechen, traten gelegentlich nach wiederholter Anwendung des Tierarzneimittels bis zum 5-fachen

der empfohlenen Dosis auf.

Inkompatibilitäten:

Nicht mit anderen Tierarzneimitteln mischen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser entsorgt werden. Diese Maßnahmen dienen dem

Umweltschutz. Das Tierarzneimittel darf nicht ins Grundwasser gelangen, da es gefährlich für Fische

und andere Wasserorganismen ist.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Detaillierte Angaben zu diesem Tierarzneimittel finden Sie auf der Website der Europäischen

Arzneimittel-Agentur unter http://www.ema.europa.eu

15.

WEITERE ANGABEN

Procox Suspension zum Eingeben wird in zwei verschiedenen Packungsgrößen bereitgestellt, die 7,5

oder 20 ml beinhalten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Falls weitere Informationen über das Tierarzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit

dem örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

België/Belgique/Belgien

Bayer SA-NV

J.E. Mommaertslaan 14

BE-1831 Diegem (Machelen)

Tel/Tél: +32 2 535 65 22

Lietuva

Magnum Veterinaaria AS

Vae 16

EE-76401 Laagri

Estonia

Tel: +372 650 1920

Република България

Възраждане-Касис ООД

бул. България 102-4

BG-Ловеч 5500

Teл: + 359 68 604 111

Luxembourg/Luxemburg

Bayer SA-NV

J.E. Mommaertslaan 14

BE-1831 Diegem (Machelen)

Belgique/Belgien

Tél/Tel: +32 2 535 65 22

Česká republika

Bayer s.r.o.,

Animal Health

Siemensova 2717/4

CZ-155 00 Praha 5

Tel: +420 2 66 10 14 71

Magyarország

Bayer Hungária Kft.

HU-1123 Budapest

Alkotás u. 50

Tel: +36 1 487 4100

Danmark

Bayer A/S

Animal Health

Arne Jacobsens Allé 13

DK-2300 København S

Tlf: +45 4523 5000

Malta

Bayer Animal Health GmbH

DE-51368 Leverkusen

Germany

Tel: +49 2173 38 4012

Deutschland

Bayer Vital GmbH

Geschäftsbereich Tiergesundheit

DE-51368 Leverkusen

Tel: +49 214 301

Nederland

Bayer B.V., Animal Health

Energieweg 1

NL-3641 RT Mijdrecht

Tel: +31 297 280 666

Eesti

Magnum Veterinaaria AS

Vae 16

EE-76401 Laagri

Tel: +372 650 1920

Norge

Bayer AS

Animal Health

Drammensveien 288

NO-0283 Oslo

Tlf: +47 23 13 05 00

Ελλάδα

Hellafarm AE

Φλέμινγκ 15

EL-15123 Μαρούσι – Αθήνα

Τηλ.: +30 210 6800900-9

info@hellafarm.gr

Österreich

Bayer Austria GmbH

Geschäftsbereich Tiergesundheit

Herbststraße 6 – 10

AT-1160 Wien

Tel: +43 1 71146 2850

España

Bayer Hispania, S.L.

Av. Baix Llobregat, 3-5

ES-08970 Sant Joan Despí (Barcelona)

Tel: +34 93 4956500

Polska

Bayer Sp. z o.o. Animal Health

Al. Jerozolimskie 158

PL-02-326 Warszawa

Tel: +48 22 572 35 00

France

Bayer HealthCare

Animal Health

10 Place de Belgique

Paris La Défense

FR-92250 La Garenne Colombes

Tél: +33 1 49 06 56 00

Portugal

Bayer Portugal, Lda.

Rua da Quinta do Pinheiro, 5

PT-2794-003 Carnaxide

Tel: +351 21 4172121

Hrvatska

BAYER d.o.o.

Radnička cesta 80

HR-10000 Zagreb

Tel.: +385 1 65 99 935

România

S.C. Bayer S.R.L.

Sos. Pipera nr. 42, sector 2

Bucuresti 020112-RO

Tel: +40 21 529 5900

Ireland

Bayer Limited

The Atrium

Blackthorn Road

IE-Dublin 18

Tel: +353 1 2999313

Slovenija

Bayer d.o.o.

Bravničarjeva 13

SI-1000 Ljubljana

Tel: +386 1 5814 400

Ísland

Icepharma hf.

Lynghálsi 13

IS-110 Reykjavík

Sími: +354 540 8000

Slovenská republika

Bayer s.r.o.,

Animal Health

Siemensova 2717/4

CZ-155 00 Praha 5

Česká republika

Tel: +420 2 66 10 14 71

Italia

Bayer S.p.A.

Viale Certosa, 130

IT-20156 Milano

Tel: +39 02 3978 1

Suomi/Finland

Orion Oyj

ORION PHARMA ELÄINLÄÄKKEET

Tengströminkatu 8, PL/PB 425

FI-20101 Turku/Åbo

Puh/Tel: +358 10 4261

Κύπρος

ACTIVET Ltd.

Αντρέα Μιαούλη 50

CY-2415 Έγκωμη, Λευκωσία

Τηλ: +357-22-591918

Sverige

Bayer A/S

Animal Health

Arne Jacobsens Allé 13

DK-2300 Köpenhamn S

Danmark

Tel: +46 (0)8-580 223 00

Latvija

Magnum Veterinaaria AS

Vae 16

EE-76401 Laagri

Estonia

Tel: +372 650 1920

Bayer plc

400 South Oak Way

Green Park

Reading RG2 6AD-UK

Tel: +44 (0)118 206 3000

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

29-5-2018

Profender (Bayer Animal Health GmbH)

Profender (Bayer Animal Health GmbH)

Profender (Active substance: Emodepside / Praziquantel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)3405 of Tue, 29 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety