Pexion 100 mg ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Pexion® 100 mg ad us. vet., Tabletten
  • Darreichungsform:
  • Tabletten
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Pexion® 100 mg ad us. vet., Tabletten
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiepileptikum für Hunde

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 62668
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Pexion

100 mg ad us. vet., Tabletten

PDF-Version:

Deutsch

Français

Boehringer Ingelheim (Schweiz) GmbH

Antiepileptikum für Hunde

ATCvet: QN03AX90

Zusammensetzung

Wirkstoff: Imepitoin

1 teilbare TabIette Pexion 100 enthält:

Imepitoin 100 mg

Hilfsstoffe: Excip. pro compresso.

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Imepitoin

Eigenschaften / Wirkungen

Imepitoin ist ein zentral wirkendes Antiepileptikum, das eine geringe Affininität zum

Benzodiazepin-Rezeptor aufweist und dort als partieller Agonist wirkt. Imepitoin verstärkt

die vom GABA

-Rezeptor vermittelte Hemmwirkung auf die Neurone und verhindert auf

diese Weise epileptische Anfälle. Darüber hinaus wirkt Imepitoin als schwacher

Kalziumkanalblocker; auch dies trägt zu seiner antikonvulsiven Wirkung bei.

Bei Anfallsmodellen und in Feldstudien war Imepitoin gegen verschiedene Anfallsarten

wirksam. Ausserdem erwies sich die Substanz als wirksam bei Modellen von Angststörung

und stressbedingter Erregung. Bei Labortieren mit Hirnschädigung verhinderte Imepitoin

wirksam die Entwicklung einer Epilepsie. Bei einem Modell der Ischämie-induzierten

Neurodegeneration konnte auch eine neuroprotektive Wirkung nachgewiesen werden.

Die Langzeitanwendung von Imepitoin induziert keine Arzneimitteltoleranz und nach dem

Ende der Therapie treten keine Entzugssymptome auf. Imepitoin hat ein niedriges

Interaktions-Potential mit zentral wirkenden Arzneimitteln. Im Falle einer

Allgemeinanästhesie muss Imepitoin nicht abgesetzt werden, jedoch kann die

Erholungsphase länger dauern als gewöhnlich.

Bei Hunden mit arzneimittelresistenter Epilepsie kann Imepitoin mit Phenobarbital oder

Primidon kombiniert werden. Die Kombinationstherapie wird gut vertragen und verstärkt

die antikonvulsive Wirkung.

Sollen Phenobarbital- oder Primidonpräparate durch Imepitoin ersetzt werden, muss

berücksichtigt werden, dass Phenobarbital und Primidon Entzugssymptome verursachen

können.

Pharmakokinetik

Absorption

Pharmakokinetischen Studien zufolge wird Imepitoin nach oraler Verabreichung gut

absorbiert (> 92%). Ein ausgeprägter First-Pass-Effekt ist nicht zu beobachten. Nach

oraler Verabreichung von Imepitoin-Tabletten in einer Dosierung von 30 mg/kg

Körpergewicht ohne Futter wird die maximale Plasmakonzentration (C

) von ca. 18 µg/

ml mit einem T

-Wert von etwa 2 Stunden schnell erreicht. Die gleichzeitige

Verabreichung von Imepitoin-Tabletten mit Futter reduziert die totale AUC um 30%, aber

führt nicht zu einer signifikanten Veränderung von T

oder C

Geschlechtsspezifische Unterschiede bestehen nicht.

Über den gesamten therapeutischen Dosisbereich von Imepitoin besteht Dosislinearität.

Distribution

Imepitoin hat ein relativ grosses Verteilungsvolumen (579 - 1548 ml/kg). Die in-vivo

Plasmaproteinbindung von Imepitoin ist bei Hunden gering (60 - 70%). Wechselwirkungen

mit hochgradig proteingebundenen Substanzen sind daher nicht zu erwarten. Eine

Akkumulation von Imepitoin im Plasma bei wiederholter Verabreichung findet nach

Erreichen des steady state nicht statt.

Metabolismus

Imepitoin wird vor der Ausscheidung zum grössten Teil abgebaut. Die Metabolitenprofile in

Urin und Kot ergaben vier inaktive Hauptmetaboliten, welche durch oxydativen Abbau

gebildet werden.

Elimination

Imepitoin wird rasch aus dem Blut eliminiert (Cl = 260 - 568 ml/h/kg), seine

Eliminationshalbwertszeit beträgt ca. 1.5 - 2 Stunden. Imepitoin und seine Metaboliten

werden zum grössten Teil mit dem Kot und nicht über den Urin ausgeschieden, sodass bei

Hunden mit eingeschränkter Nierenfunktion keine grössere Veränderung der

Pharmakokinetik und keine Akkumulation zu erwarten ist.

Indikationen

Pexion ist zur Reduktion der Häufigkeit generalisierter Anfälle bei idiopathischer Epilepsie

bei Hunden indiziert.

Imepitoin wird oral in einer Dosis von 10 - 30 mg pro kg Körpergewicht zweimal täglich im

Abstand von ungefähr 12 Stunden verabreicht. Die Tabletten können halbiert werden, um

dem Hund die richtige Dosis entsprechend seinem Körpergewicht verabreichen zu

können. Die übrig bleibende halbierte Tablette ist bei der nächsten Applikation zu

verabreichen. Die erforderliche Dosierung ist individuell verschieden und hängt von der

Schwere der Erkrankung ab. Die empfohlene Initialdosis beträgt zweimal täglich 10 mg

Imepitoin pro kg Körpergewicht. Die Bioverfügbarkeit ist grösser, wenn die Tabletten dem

gefasteten Hund verabreicht werden. Der Zeitpunkt der Tablettengabe im Verhältnis zur

Fütterung sollte beibehalten werden. Anzahl der zweimal täglich zu verabreichenden

Tabletten zur Behandlungseinleitung:

Körpergewicht

(kg)

Anzahl Tabletten

100 mg

Tabletten

400 mg

Tabletten

2.0 - 5.0

5.1 - 10.0

10.1 - 15.0

15.1 - 20.0

20.1 - 40.0

40.1 - 60.0

Über 60

Die Behandlung soll mit der für das entsprechende Körpergewicht angegebenen

Dosierung eingeleitet werden. Wenn die Anfälle nach eine minimalen Behandlungsdauer

von 1 Woche nicht adäquat reduziert werden können, soll der Zustand des Hundes vom

behandelnden Tierarzt neu beurteilt werden. Vorausgesetzt dass das Präparat vom Hund

gut vertragen wird, kann die Dosis in Abstufungen von 50 bis 100% bis auf maximal 30 mg

pro kg Körpergewicht zweimal täglich erhöht werden.

Um das Anfallsmuster beurteilen zu können und die natürlichen Schwankungen der

Krankheit zu berücksichtigen, sollte die Dosiserhöhung erst nach zwei erfolgten Anfällen in

Betracht gezogen werden.

Überdosierung

Pexion hat bei Hunden eine grosse therapeutische Breite. Bei wiederholter Überdosierung

bis zum Fünffachen der empfohlenen Maximaldosis wurden zentralnervös (ZNS) und

gastrointestinal bedingte Wirkungen sowie reversible Verlängerung des QT Intervalls

verzeichnet. In der Regel sind die Symptome bei solchen Dosen nicht lebensbedrohend,

und unter symptomatischer Behandlung klingen sie im Allgemeinen innerhalb von

24 Stunden vollständig ab.

Die zentralnervösen Wirkungen können in Form von Ataxie, Verlust der Stellreflexe,

verminderter Aktivität, Lidschluss, Tränenfluss, trockenem Auge und Nystagmus auftreten.

Bei fünffacher Überdosierung konnte eine Abnahme des Körpergewichts gemessen

werden.

Bei Rüden, denen das Zehnfache der empfohlenen Dosierung verabreicht wurde, wurden

diffuse Atrophien der Tubuli seminiferi (Hodenkanälchen) sowie eine herabgesetzte

Spermienzahl beobachtet.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Bekannte Überempfindlichkeit auf die Wirksubstanz oder auf einen der Hilfsstoffe.

Nicht bei Hunden anwenden mit schweren Leberfunktionsstörungen, deutlicher

Niereninsuffizienz oder schweren Herzkreislaufstörungen.

Die Wirksamkeit und Sicherheit wurde in Hunden unter 5 kg KGW oder mit Hinweisen auf

Nieren-, Leber- oder gastrointestinale Störungen nicht untersucht.

Vorsichtsmassnahmen

Der Wirkungseintritt von Imepitoin erfolgt unmittelbar. Aufgrund der kurzen Halbwertszeit

wird relativ rasch ein konstanter Blutplasmaspiegel erreicht. Dennoch sollte mindestens

eine Woche abgewartet werden, bevor über eine adäquate Reduktion der Anfälle

befunden wird.

Aufgrund der Natur der Epilepsie können sich in der pharmakologischen Antwort auf die

Behandlung Variationen ergeben. Einige Hunde werden frei sein von Anfällen, bei anderen

Hunden kommt es zu einer Reduktion der Anfallshäufigkeit, während es bei anderen zu

keiner Antwort auf die Behandlung kommen wird.

Ist ein Wechsel zwischen unterschiedlichen antiepileptischen Therapien medizinisch

angezeigt, sollte dies schrittweise und nur unter Tierärztlicher Aufsicht erfolgen.

Studien zeigen, dass eine jahrelange Aufnahme des Präparates möglich ist.

Es konnte keine Toleranzentwicklung beobachtet werden.

Anwendung während der Trächtigkeit oder Laktation

Die Anwendung bei Zuchtrüden, trächtigen oder laktierenden Hündinnen wird nicht

empfohlen.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Die folgenden milden und im allgemeinen vorübergehenden unerwünschten Wirkungen

wurden in den präklinischen und klinischen Studien beobachtet (Aufzählung in

abnehmender Häufigkeit): Anorexie, Polyphagie, Hyperaktivität, Polyurie, Polydypsie,

Somnolenz, Hypersalivation, Emesis, Ataxie, Apathie, Diarrhoe, Desorientierung,

Nickhautvorfall, verminderte Sehkraft und Empfindlichkeit gegenüber Geräuschen.

Gelegentlich wurde über Aggression berichtet. Dies kann durch die Behandlung bedingt

sein. Epilepsie kann aber bei Hunden während der postiktalen Phase eine gesteigerte

Aggression sowie eine Verhaltensänderung, welche eine Komorbidität von Epilepsie ist,

hervorrufen.

Bei Anxiolytika, die wie Imepitoin am Benzodiazepin-Rezeptor wirken, kann es zur

Enthemmung der auf Angst basierenden Verhaltensweisen kommen. Das kann sich in

einem gesteigerten oder reduzierten Aggressionslevel zeigen.

Eine leichte Erhöhung der Kreatinin-, Harnstoff- und Cholesterin-Plasmaspiegel wurde bei

Hunden, die mit Imepitoin behandelt wurden, beobachtet. Diese überschritten jedoch im

Allgemeinen nicht die physiologischen Referenzbereiche und waren nicht mit klinisch

bedeutsamen Beobachtungen oder Ereignissen verbunden.

Absetzfristen

Nicht zutreffend.

Wechselwirkungen

Wenn zur Unterbrechung eines Status epilepticus eine Notfallbehandlung erforderlich ist,

kann ein kurz wirkender voller Benzodiazepin-Agonist (z. B. Diazepam) verabreicht oder

eine Allgemeinanästhesie eingeleitet werden.

Interaktionen mit anderen Präparaten oder andere Formen von Interaktionen sind nicht

bekannt.

Das Tierarzneimittel wurde in Kombination mit Phenobarbital, Kaliumbromid und

Levetiracetam (in wenigen Fällen) angewendet und dabei wurden keine

gesundheitsschädlichen Wechselwirkungen beobachtet.

Sonstige Hinweise

Sicherheitsvorkehrungen, die von der verabreichenden Person zu beachten sind

Bei versehentlichem Verschlucken ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Haltbarkeit

Nicht über 30°C lagern. In der Originalpackung aufbewahren.

Das Präparat darf nur bis zu dem auf der Packung mit "EXP" bezeichneten Datum

verwendet werden.

Arzneimittel für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Packungen

Packungen zu 100 und 250 Tabletten

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 62'668

Informationsstand: 07/2018

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

17-1-2019

Safety of cassia gum as a feed additive for cats and dogs based on a dossier submitted by Glycomer GmbH

Safety of cassia gum as a feed additive for cats and dogs based on a dossier submitted by Glycomer GmbH

Published on: Wed, 16 Jan 2019 The additive cassia gum consists mainly of high-molecular weight polysaccharides composed primarily of a linear chain of 1,4-b-D-mannopyranose units with 1,6-linked a-D-galactopyranose units. In 2014, the Panel on Additives and Products or Substances used in Animal Feed (FEEDAP) delivered an opinion on the safety and efficacy of cassia gum in cats and dogs. The Panel concluded, based on positive findings observed in a bacterial reverse mutation test with a semi-refined cassia...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

16-1-2019

Safety and efficacy of 3‐phytase FSF10000 as a feed additive for chickens for fattening or reared for laying, laying hens and minor poultry species

Safety and efficacy of 3‐phytase FSF10000 as a feed additive for chickens for fattening or reared for laying, laying hens and minor poultry species

Published on: Tue, 15 Jan 2019 The additive 3‐phytase FSF10000 is a solid product that contains a 3‐phytase produced by a genetically modified strain of Komagataella phaffii. A liquid formulation of the additive has been previously assessed by the EFSA Panel on Additives and Products of Substances used in Animal Feed (FEEDAP) and is currently authorised as a feed additive for poultry species. The applicant requested for the use of this new formulation of the additive in chickens for fattening or reared ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

15-1-2019

Safety assessment of the substance, montmorillonite clay modified with hexadecyltrimethylammonium bromide, for use in food contact materials

Safety assessment of the substance, montmorillonite clay modified with hexadecyltrimethylammonium bromide, for use in food contact materials

Published on: Mon, 14 Jan 2019 The EFSA Panel on Food Contact Materials, Enzymes and Processing Aids (CEP) assessed the safety of montmorillonite clay modified with hexadecyltrimethylammonium bromide (HDTA) when used as an additive at up to ■■■■■ in polylactic acid (PLA) bottles intended for contact with water for long‐term storage at ambient temperature or below. The modified clay, which 90% w/w of the particles have a dimension of 33.1 μm or less and the average size is 9 μm, has a layered structure w...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

10-1-2019

Safety evaluation of the food enzyme alpha‐amylase from a genetically modified Trichoderma reesei (strain DP‐Nzb48)

Safety evaluation of the food enzyme alpha‐amylase from a genetically modified Trichoderma reesei (strain DP‐Nzb48)

Published on: Wed, 09 Jan 2019 The food enzyme alpha‐amylase (4‐α‐d‐glucan glucanohydrolase; EC 3.2.1.1) is produced with a genetically modified strain of Trichoderma reesei by Danisco US Inc. The genetic modifications do not give rise to safety concerns. The food enzyme is free from viable cells of the production organism and recombinant DNA. This α‐amylase is intended to be used in distilled alcohol production and brewing processes. Residual amounts of total organic solids (TOS) are removed by distill...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

21-12-2018

Ampi-Kur ad us. vet., Eutersuspension

Ampi-Kur ad us. vet., Eutersuspension

● Die Zulassung ist am 21.12.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus DHPPi/L4 ad us. vet.

Versican Plus DHPPi/L4 ad us. vet.

● Änderung Text "Kurzbezeichnung", "Zusammensetzung", "Indikation", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen", "Sonstige Hinweise" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus DHPPi/L4R ad us. vet.

Versican Plus DHPPi/L4R ad us. vet.

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Indikation", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen", "Sonstige Hinweise" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus L4 ad us. vet.

Versican Plus L4 ad us. vet.

● Änderung Text "Eigenschaften", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen", "Wechselwirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Versican Plus Pi/L4 ad us. vet.

Versican Plus Pi/L4 ad us. vet.

● Änderung Text "Kurzbezeichnung", "Zusammensetzung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Wechselwirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-12-2018

Perlutex ad us. vet., Tabletten

Perlutex ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

15-12-2018

Schauma-Dip ad us. vet., Zitzendesinfektionsmittel

Schauma-Dip ad us. vet., Zitzendesinfektionsmittel

● Neue Zulassungsinhaberin: Halag Chemie AG

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

14-12-2018

Bovilis BTV8 ad us. vet.

Bovilis BTV8 ad us. vet.

● Die Zulassung ist am 14.12.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund XS ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund XS ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund S ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund S ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund M ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund M ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund L ad us. vet., insektiztide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund L ad us. vet., insektiztide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Activyl TickPlus spot-on Hund XL ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

Activyl TickPlus spot-on Hund XL ad us. vet., insektizide Loesung zum Auftragen auf die Haut

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-12-2018

Carofertin ad us. vet., Injektionsemulsion

Carofertin ad us. vet., Injektionsemulsion

● Die Neuzulassung erfolgte am 12.12.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 5 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 5 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 10 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 10 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 20 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 20 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 40 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 40 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 80 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 80 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Simparica 120 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Simparica 120 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Indikationserweiterung (Demodex canis, Otodectes cynotis) ● Änderung Text "Eigenschaften / Wirkungen", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-12-2018

Zulvac 8 Bovis ad us. vet., Suspension zur Injektion fuer Rinder

Zulvac 8 Bovis ad us. vet., Suspension zur Injektion fuer Rinder

● Änderung Text gesamte Arzneimittelinformation

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-12-2018

Hyalovet 20 ad us. vet., Injektionsloesung

Hyalovet 20 ad us. vet., Injektionsloesung

● Zusätzliche Applikationsart: intravenöse Anwendung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-12-2018

Milteforan 20 mg/ml ad us. vet., orale Loesung

Milteforan 20 mg/ml ad us. vet., orale Loesung

● Änderung Text "Dosierung / Anwendung" (Verschlusssystem) und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-12-2018

Ubroseal ad us. vet., intramammaere Suspension

Ubroseal ad us. vet., intramammaere Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 06.12.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-12-2018

FDA Approves Pexion for Treating Noise Aversion in Dogs

FDA Approves Pexion for Treating Noise Aversion in Dogs

The U.S. Food and Drug Administration announced today that its Center for Veterinary Medicine has approved Pexion (imepitoin tablets) to treat noise aversion in dogs. Dogs with noise aversion are sensitive to loud noises such as fireworks, street/traffic noises, and gun shots.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

4-12-2018

Arnica compositum ad us. vet., Tabletten

Arnica compositum ad us. vet., Tabletten

● Die Neuzulassung erfolgte am 04.12.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

17-1-2019

Aldurazyme® 100 E/ml

Rote - Liste

17-1-2019

Zyvoxid® 100 mg/5 ml

Rote - Liste

17-1-2019

Retrovir 100 mg Hartkapseln

Rote - Liste

15-1-2019

Pifeltro 100 mg Filmtabletten

Rote - Liste

7-1-2019

Biofanal® 100 000 I.E. Kombipackung

Rote - Liste

4-1-2019

Thybon® 20/100 Henning

Rote - Liste

20-12-2018

.@US_FDA provides an update on new steps to revise #Essure's post-market study to collect long-term safety information following discontinuation of its U.S. sales. Read FDA Commissioner @SGottliebFDA's statement on the new steps here:  https://go.usa.gov/

.@US_FDA provides an update on new steps to revise #Essure's post-market study to collect long-term safety information following discontinuation of its U.S. sales. Read FDA Commissioner @SGottliebFDA's statement on the new steps here: https://go.usa.gov/

. @US_FDA provides an update on new steps to revise #Essure's post-market study to collect long-term safety information following discontinuation of its U.S. sales. Read FDA Commissioner @SGottliebFDA's statement on the new steps here: https://go.usa.gov/xEaNB  #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

Join us on January 17, 2019 from 1-2:30 PM EST for a webinar to help clarify the Breakthrough Devices Program final guidance for manufacturers. Find out more about the webinar:  https://go.usa.gov/xExHX  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/sHElqFFODy

Join us on January 17, 2019 from 1-2:30 PM EST for a webinar to help clarify the Breakthrough Devices Program final guidance for manufacturers. Find out more about the webinar: https://go.usa.gov/xExHX  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/sHElqFFODy

Join us on January 17, 2019 from 1-2:30 PM EST for a webinar to help clarify the Breakthrough Devices Program final guidance for manufacturers. Find out more about the webinar: https://go.usa.gov/xExHX  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/sHElqFFODy

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

On Dec. 18th, the @US_FDA issued the final guidance on the Breakthrough Devices Program. The guidance outlines program policies, features, and the process for manufacturers to follow when choosing to pursue the #breakthrough designation. Read more:  https

On Dec. 18th, the @US_FDA issued the final guidance on the Breakthrough Devices Program. The guidance outlines program policies, features, and the process for manufacturers to follow when choosing to pursue the #breakthrough designation. Read more: https

On Dec. 18th, the @US_FDA issued the final guidance on the Breakthrough Devices Program. The guidance outlines program policies, features, and the process for manufacturers to follow when choosing to pursue the #breakthrough designation. Read more: https://go.usa.gov/xExHq  pic.twitter.com/fAAZAQx1H5

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

On 12/12/18 GE Healthcare Recalled CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall:  https://go.usa.gov/

On 12/12/18 GE Healthcare Recalled CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall: https://go.usa.gov/

On 12/12/18 GE Healthcare Recalled CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall: https://go.usa.gov/xE383  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/S2EbMdmwpe

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-12-2018

ISOZID® comp. 100/200/300 mg N

Rote - Liste

19-12-2018

Ciprobay® 100 mg

Rote - Liste

18-12-2018

#DYK December is #SafeToysAndGiftsMonth. Check out @US_FDA's Consumer Update on how to keep kids safe with toys containing lasers:  https://go.usa.gov/xEx2r  #FDApic.twitter.com/57pZAmSb9r

#DYK December is #SafeToysAndGiftsMonth. Check out @US_FDA's Consumer Update on how to keep kids safe with toys containing lasers: https://go.usa.gov/xEx2r  #FDApic.twitter.com/57pZAmSb9r

#DYK December is #SafeToysAndGiftsMonth. Check out @US_FDA's Consumer Update on how to keep kids safe with toys containing lasers: https://go.usa.gov/xEx2r  #FDA pic.twitter.com/57pZAmSb9r

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-12-2018

GE Healthcare Recalls CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA @US has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall here:  https://go.usa.gov/xE38

GE Healthcare Recalls CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA @US has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall here: https://go.usa.gov/xE38

GE Healthcare Recalls CareScape R860 Inspiratory Safety Guard Due to Risk of Disconnection from Breathing Circuit. @US_FDA @US has identified this as a Class I Recall, the most serious type recall. Read more about the recall here: https://go.usa.gov/xE383  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/X4IprwU8R2

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-12-2018

#ICYMI: @US_FDA cleared a mobile medical app to help those with #opioid use disorder stay in recovery programs. Read more about the clearance here:  https://go.usa.gov/xE3ke  #FDA #MedicalDevice

#ICYMI: @US_FDA cleared a mobile medical app to help those with #opioid use disorder stay in recovery programs. Read more about the clearance here: https://go.usa.gov/xE3ke  #FDA #MedicalDevice

#ICYMI: @US_FDA cleared a mobile medical app to help those with #opioid use disorder stay in recovery programs. Read more about the clearance here: https://go.usa.gov/xE3ke  #FDA #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-12-2018

elmiron® 100 mg Hartkapseln

Rote - Liste

12-12-2018

Therapeutic Goods (Microbiological Standards for Medicines) (TGO 100) Order 2018

Therapeutic Goods (Microbiological Standards for Medicines) (TGO 100) Order 2018

TGO 100 has been registered on the Federal Register of Legislation. It commences on 8 December 2018, repealing and replacing TGO 98

Therapeutic Goods Administration - Australia

11-12-2018

Biofanal 100 000 I.E. Salbe

Rote - Liste

10-12-2018

.@US_FDA is emphasizing the importance of manual cleaning prior to disinfection or sterilization and proper servicing of duodenoscopes. Read more:  https://go.usa.gov/xPShF  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/HiJbgPnsPt

.@US_FDA is emphasizing the importance of manual cleaning prior to disinfection or sterilization and proper servicing of duodenoscopes. Read more: https://go.usa.gov/xPShF  #MedicalDevice #FDApic.twitter.com/HiJbgPnsPt

. @US_FDA is emphasizing the importance of manual cleaning prior to disinfection or sterilization and proper servicing of duodenoscopes. Read more: https://go.usa.gov/xPShF  #MedicalDevice #FDA pic.twitter.com/HiJbgPnsPt

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-12-2018

Imanivec® 100 mg Filmtabletten

Rote - Liste