Kaliumjodide G.L.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Kaliumjodide G.L. Tablette 65 mg
  • Dosierung:
  • 65 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Kaliumjodide G.L. Tablette 65 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Gegenmittel

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE393976
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

PACKUNGSBEILAGE

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Kaliumjodide G.L. 65 Tabletten

Kaliumjodid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

Anweisung Ihres Arztes, Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen

bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren

Arzt oder Apotheker.

Was in dieser Packungsbeilage steht

1. Was ist Kaliumjodide G.L. und wofür wird es angewendet?

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Kaliumjodide G.L. beachten?

3. Wie ist Kaliumjodide G.L. einzunehmen?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Kaliumjodide G.L. aufzubewahren?

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Kaliumjodide G.L. und wofür wird es angewendet?

Prophylaxe (Präventivbehandlung) der Folgen von radioaktivem Jod auf die Schilddrüse bei

kerntechnischen Unfällen.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Kaliumjodide G.L. beachten?

Kaliumjodide G.L. darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Jod oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses

Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Personen mit einer bekannten Jodallergie wird empfohlen, vor der Einnahme von Jodtabletten einen Arzt

zu konsultieren.

Bitte nehmen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist,

dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Einnahme von Kaliumjodide G.L. zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

PACKUNGSBEILAGE

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Schwangere und stillende Frauen, dürfen maximal einmal Jodtabletten einnehmen.

Kaliumjodide G.L. enthält Lactose-Monohydrat

Bitte nehmen Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist,

dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Kaliumiodid GL enthält Lactose-Monohydrat. Sollten Sie an einer Unverträglichkeit gegen bestimmte

Zuckerarten leiden, wenden Sie sich bitte vor der Einnahme dieses Arzneimittels an Ihren Arzt.

3.

Wie ist Kaliumjodide G.L. einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen

Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Jodtabletten dürfen nur auf ausdrücklichen Aufforderung der zuständigen Behörden oder des Nationalen

Instituts für Strahlenschutz eingenommen werden.

Nehmen Sie nicht einfach selbst die Tablette ein.

Sobald die Nachricht bekannt wird, dass radioaktives Jod freigesetzt wurde, sollte die Dosis so bald wie

möglich eingenommen werden, um einen optimalen Schutz zu erreichen.

Bei Einnahme 4 bis 6 Stunden nach der Exposition gegenüber radioaktivem Jod beträgt der Schutz nur

noch etwa 50 %. Nach 12 Stunden hat die Tabletteneinnahme keinen Nutzen mehr, da die Schilddrüse zu

diesem Zeitpunkt bereits radioaktives Jod aufgenommen hat.

Die Tabletten können zerbissen oder auf einmal geschluckt werden. Bei Säuglingen kann die Dosis als

Pulver verabreicht werden und in Wasser, Sirup oder einer ähnlichen Flüssigkeit aufgelöst werden.

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: 2 Tabletten (130 mg KJ)

Kinder von 3 bis 12 Jahren: 1 Tablette (65 mg KJ)

Kinder ab 1 Monat bis 3 Jahre: 1/2 Tablette (32,5 mg KJ)

Neugeborene und Babys jünger als 1 Monat: 1/4 Tablette (16,25 mg KJ).

Personen im Alter ab 40 Jahren wird geraten keine Jodtabletten einzunehmen, da bekannt ist, dass in

dieser Altersgruppe bei Exposition gegenüber radioaktivem Jod kein erhöhtes Risiko für

Schilddrüsenkrebs besteht. Bei anhaltender Exposition kann nach zwei Tagen eine neue Dosis

eingenommen werden. Neugeborene dürfen nicht mehr als eine Dosis erhalten.

Wenn Sie eine größere Menge von Kaliumjodide G.L. eingenommen haben, als Sie sollten

Bei Menschen, die schon einmal wegen Hyperthyreose oder einer Entzündung der Schilddrüse behandelt

wurden und hohe Dosen Jod verabreicht bekamen, besteht ein Risiko für eine permanente

Schilddrüseninsuffizienz.

Es besteht kein erhöhtes Risiko für Nebenwirkungen bei Personen, die mit Schilddrüsenhormonen

behandelt wurden.

Wenn Sie zu viele Kaliumjodide G.L. eingenommen haben, nehmen Sie bitte sofort Kontakt mit Ihrem

Arzt, Apotheker oder dem Giftnotruf (070/245.245) auf.

PACKUNGSBEILAGE

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Selten: Hautausschlag. Der Hautausschlag ist vorübergehend.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische

Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt bei der Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte anzeigen.

Vigilanz-Abteilung

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 Brüssel

Website: www.fagg.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Kaliumjodide G.L. aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 30 °C lagern.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton/der Blisterpackung nach „EXP“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie werden dann ordnungsgemäß

entsorgt und verschmutzen nicht die Umwelt.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Kaliumjodide G.L. enthält

Der Wirkstoff ist: Kaliumjodid.

Die sonstigen Bestandteile sind: Maisstärke, Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose,

Butylmethacrylaat-(2-dimethylaminoethyl)methacrylat-methylmethacrylat-Copolymer,

Magnesiumstearat.

Wie Kaliumjodide G.L. aussieht und Inhalt der Packung

Weiße bis leicht bräunliche, runde, gewölbte Tabletten mit Kreuzbruchkerbe und Einkerbungen an der

Außenseite. Die Tablette kann in gleiche Hälften und Viertel geteilt werden.

Blisterpackung 6, 10 oder 20 Tabletten.

PACKUNGSBEILAGE

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

G.L. Pharma GmbH, Schlossplatz 1, 8502 Lannach, Österreich

Zulassungsnummer

BE393976

Verkaufsabgrenzung

Nicht verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2016.

Das Zulassungsdatum: 09/2016