DoxyNord

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • DoxyNord Sirup 10 mg-ml
  • Dosierung:
  • 10 mg-ml
  • Darreichungsform:
  • Sirup
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • DoxyNord Sirup 10 mg-ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • systemische Antibiotika

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE056962
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Module 1.3.1.3 – BE – DE

GEBRAUCHSINFORMATION

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

Pharmanovia A/S, Jægersborg Alle, DK-2820

Gentofte, Dänemark.

DoxyNord 10 mg/ml Sirup

Variation type IB C.I.z update QRD

Seite 1 von 8

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

DoxyNord 10mg/ml Sirup

Doxycycline Hyclat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist DoxyNord 10 mg/ml Sirup und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von DoxyNord 10 mg/ml Sirup beachten?

Wie ist DoxyNord 10 mg/ml Sirup einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist DoxyNord 10 mg/ml Sirup aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was ist Doxynord 10 mg/ml Sirup und wofür wird es angewendet?

DoxynNord ist ein Antibiotikum aus der Tetrazyklin-Gruppe. Antibiotika hemmen das Wachstum von

Bakterien, die Infektionen verursachen.

DoxyNord kann bei der Behandlung der folgenden Infektionen eingesetzt werden:

Lungenentzündung, die auf eine Bakterie mit dem Namen Mycoplasma pneumoniae zurückzuführen

ist;

bestimmte Infektionen des Harn-und Fortpflanzungssystems;

Flecktyphus (ansteckende durch Rattenflöhe übertragbare Krankheit, die von hohem Fieber und

Bewusstseinsstörungen gekennzeichnet wird);

Unterstützende Behandlung von Cholera (ansteckende Krankheit, die von starkem Erbrechen und

Durchfall gekennzeichnet wird);

Lymearthritis im 1. Stadium (Gelenkentzündung durch Zeckenbiss; einschließlich Entzündungen der

Haut);

Leptospirose (Infektionskrankheit, auch Weil-Krankheit genannt);

Acne vulgaris papulopustulosa ((Jugend)pusteln);

Behandlung und Prävention von Malaria.

Was sollten Sie vor der Einnahme von DoxyNord 10 mg/ml Sirup beachten?

DoxyNord darf nicht eingenommen werden

wenn Sie allergisch gegen Tetrazykline oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittel sind.

wenn Sie eine Verletzung an der Speiseröhre haben.

wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Module 1.3.1.3 – BE – DE

GEBRAUCHSINFORMATION

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-2820

Gentofte, Dänemark.

DoxyNord 10 mg/ml Sirup

Variation type IB C.I.z update QRD

Seite 2 von 8

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor sie DoxyNord einnehmen.

Für Doxycyclin gibt es Meldungen von Nebenwirkungen im Bereich der Speiseröhre

(Entzündung und Geschwürbildung), darunter auch gravierende Fälle. Nehmen Sie Ihr

Arzneimittel immer mit einer ausreichenden Menge von Flüssigkeit ein und warten Sie 30

Minuten, bevor Sie sich hinlegen, um das Risiko für das Auftreten von Irritation und

Ulzeration in der Speiseröhre zu verringern (siehe Abschnitt “3. Wie ist DoxyNord 10 mg/ml

Sirup einzunehmen“). Wenn Symptome wie Probleme beim Schlucken und Schmerzen an der

Speiseröhre auftreten, sollten Sie Ihren Arzt verständigen. Er kann überlegen, ob er die

Einnahme des Arzneimittels einstellen und die Ursachen der Symptome ermitteln wird.

Informieren Sie Ihren Arzt ebenfalls, wenn Sie in der Vergangenheit Symptome von

Sodbrennen (Rückfluss von Mageninhalt (Magen- und Pankreas, Galle)) gehabt haben.

Während der Behandlung mit Doxycyclin müssen Sie vermeiden, dass Sie direktem Sonnenlicht und

Ultraviolettstrahlung ausgesetzt werden; Brechen Sie die Behandlung ab, wenn Fototoxizität (z. B.

Hautausschlag) auftritt. Der Gebrauch eines Sonnenfilters oder eines Sonnenblockers muss erwogen

werden.

Verständigen Sie Ihren Arzt im Falle von Diarrhö, auch wenn nicht gravierend, während der

Behandlung oder innerhalb von 2 bis 3 Wochen, nachdem die Behandlung mit Doxynord beendet

wurde.

Wenn sie Symptome pseudomembranöser Kolitis (Entzündung des Dickdarms) aufzeigen, wie

ausgiebigen

wässrigen

Durchfall

(manchmal

Kombination

Blutverlust),

schwere

Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe, Übelkeit, Austrocknung oder Fieber, kontaktieren Sie dann

sofort Ihren Arzt.

Bei der Langzeitbehandlung von Akne muss man den Arzt verständigen, wenn während der

Behandlung eine Infektion auftritt.

Der Gebrauch von Doxycyclin kann die Gefahr auf eine vaginale Pilzinfektion steigern. Kontaktieren

Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Symptome für Wucherung von Candida

(Pilze) aufweisen: Vaginale Infektion, Scheidenausfluss oder Juckreiz.

Verständigen Sie Ihren Arzt, wenn Sie Blutgerinnung hemmende Arzneimittel (Antikoagulanzien)

einnehmen, weil eine Verringerung der Dosis dieser Arzneimittel notwendig sein kann.

DoxyNord enthält (Zuckeraustauschstoff) (E420). Kann eine leicht abführende Wirkung haben. Der

Kalorienwert beträgt 2,6 kcal/g Sorbitol. Bitte nehmen Sie DoxyNord erst nach Rücksprache mit

Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

DoxyNord enthält auch Butylparahydroxybenzoat und Propylparahydroxybenzoat (E216). Kann

allergische Reaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

DoxyNord

enthält

Natriummetbisulfit

(E223).

Kann

seltenen

Fällen

schwere

Überempfindlichkeits-reaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

DoxyNord darf Kindern unter 8 Jahren nicht verabreicht werden, außer wenn der Arzt es anders

verordnet.

Einnahme von DoxyNord zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Gleichzeitige Verabreichung von DoxyNord und Penizillin oder Derivate muss vermieden werden.

Verständigen Sie Ihren Arzt, wenn Sie Blutgerinnung hemmende Arzneimittel (Antikoagulanzien)

einnehmen, weil eine Verringerung der Dosis dieser Arzneimittel notwendig sein kann.

Von gleichzeitiger Verabreichung von Arzneimitteln gegen Sodbrennen (Antacida), die Aluminium,

Kalzium oder Magnesium enthalten oder von anderen Arzneimitteln, die dies enthalten oder von

Arzneimitteln, die Eisen oder Wismutsalze enthalten, wird abgeraten. Wenn diese Arzneimittel

Module 1.3.1.3 – BE – DE

PACKUNGSBEILAGE

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-

2820 Gentofte, Dänemark.

Doxynord 10 mg/ml Sirup

Variation type IA

C.I.z

Seite 3 von 8

trotzdem verabreicht werden, muss zwischen der Einnahme von DoxyNord und der Verabreichung

dieser Arzneimittel ein so lang wie möglicher Zeitraum eingeplant werden.

Die Wirksamkeit einer kontrazeptiven Behandlung mit der “Pille” kann bei der gleichzeitigen

Verabreichung einer antibiotischen Behandlung herabgesetzt werden.

Isotretinoin (für die Behandlung schwerer Formen von Akne) darf nicht gleichzeitig mit einem

Tetrazyklin verabreicht werden. Deshalb darf DoxyNord nicht Patienten verabreicht werden, die mit

Isotretinoin behandelt werden.

Die gleichzeitige Einnahme von Rifampicin (ein Antibiotikum) und DoxyNord kann die Wirksamkeit

von DoxyNord verringern.

Die gleichzeitige Einnahme von Methotrexat (Arzneimittel gegen Tumoren) und DoxyNord kann das

Risiko für unerwünschte Effekte von Methotrexat steigern.

Einnahme von DoxyNord zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Im Falle einer Magenreizung wird empfohlen, DoxyNord bei der Mahlzeit oder mit Milch einzunehmen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Über die Anwendung von Doxycyclin bei schwangeren Frauen sind nicht genügend Daten vorhanden, um

die mögliche Schädlichkeit zu beurteilen. Es darf schwangeren Frauen also nicht verabreicht werden, außer

wenn der behandelnde Arzt der Meinung ist, dass das Arzneimittel für die Gesundheit der Patientin

notwendig sei.

Es gibt Rückstände von Tetrazyklinen in der Muttermilch, nachdem eines dieser Derivate verabreicht

wurde. DoxyNord darf stillenden Frauen nicht verabreicht werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Bis auf heute sind keine Daten vorhanden, die auf eine mögliche Veränderung dieser Tüchtigkeiten durch

Doxycyclin hindeuten.

DoxyNord

enthält

Sorbitol,

Butylparahydroxybenzoat,

Propylparahydroxybenzoat

und

Natriummetabisulfit

DoxyNord enthält (Zuckeraustauschstoff) (E420). Kann eine leicht abführende Wirkung haben. Der

Kalorienwert beträgt 2,6 kcal/g Sorbitol. Bitte nehmen Sie DoxyNord erst nach Rücksprache mit

Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

DoxyNord enthält auch Butylparahydroxybenzoat und Propylparahydroxybenzoat (E216). Kann

allergische Reaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

DoxyNord

enthält

Natriummetbisulfit

(E223).

Kann

seltenen

Fällen

schwere

Überempfindlichkeits-reaktionen und Bronchialkrämpfe (Bronchospasmen) hervorrufen.

Wie ist DoxyNord 10 mg/ml Sirup einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen

Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Nehmen Sie das Arzneimittel mit ausreichend Flüssigkeit ein und warten Sie 30 Minuten bevor Sie

sich hinlegen, um das Risiko für das Auftreten von Irritation und Ulzeration der Speiseröhre zu

verringern.

Im Falle einer Magenreizung wird empfohlen DoxyNord bei der Mahlzeit oder mit Milch

einzunehmen.

Module 1.3.1.3 – BE – DE

GEBRAUCHSINFORMATION

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-2820

Gentofte, Dänemark.

DoxyNord 10 mg/ml Sirup

Variation type IB C.I.z update QRD

Seite 4 von 8

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene

Lungenentzündung, die auf Mycoplasma pneumoniae zurückzuführen ist: 200 mg am ersten Tag

(eine einzige Einnahme oder 2 x 100 mg mit einer Zwischenzeit von 12 Stunden), danach eine

Erhaltungsdosis von 100 mg pro Tag während 5 bis 10 Tage.

Bestimmte Infektionen des Harn- und Fortpflanzungssystems:

Entzündung der Schleimhaut in der Harnröhre oder im Gebärmutterhals infolge von Chlamydia

trachomatis: 2 x 100 mg pro Tag während 7 Tage.

Entzündung des Nebenhodens und/oder des Hodens infolge von Chlamydia trachomatis: 2 x 100

mg pro Tag während 10 Tage.

Primäre und sekundäre Syphilis: 2 x 100 mg pro Tag während 14 Tage.

Lymphogranuloma venereum (Geschlechtskrankheit): 2 x 100 mg pro Tag während 21 Tage.

akute Beckenerkrankung: 2 x 100 mg pro Tag während 10 Tage. Dies immer in Kombination mit

einem Antibiotikum gegen N. Gonorrhö, Anaerobier, fakultative gramnegative Bakterien und

Streptokokken.

Flecktyphus: einmalige Dosis von 100 mg oder 200 mg.

Unterstützende Behandlung von Cholera: einmalige Dosis von 300 mg.

Lymearthritis im 1. Stadium (einschließlich der kutanen Form oder Erythema migrans): 100 bis

200 mg pro Tag während 10 bis 20 Tage.

Leptospirose: 2 x 100 mg pro Tag während 7 Tage.

Acne vulgaris papulopustulosa: 50 mg pro Tag bis 12 Wochen.

Behandlung von Malaria infolge von P.falciparum aus Gebieten, wo chloroquinresistente Stämme

vorkommen: 200 mg pro Tag (eine Einzeldosis oder 2 x 100 mg mit Zwischenzeit von 12 Stunden)

während mindestens 7 Tage. Dies muss immer mit einem schnell wirkenden Schizontozid

(Arzneimittel, das Infektionen durch Malariaparasiten bremst) kombiniert werden.

Prävention

Malaria:

ausschließlich

für

Gebiete,

chloroquinresistente

Stämme

vorkommen, als Alternative für Mefloquin (Antimalariamittel) oder für die Kombination

Atovaquon / Proguanil im Falle einer Unverträglichkeit oder Kontraindikation sowie auch für Reisen

kurzer Dauer (< 4 Monate). Die Dosis beträgt 100 mg pro Tag. Die präventive Behandlung wird 1 bis

2 Tage vor der Abreise angefangen, wird während des Aufenthalts (< 4 Monate) fortgesetzt sowie

auch während der vier Wochen, nachdem das Malariagebiet verlassen wurde.

Anwendung bei Kindern über 8 Jahre und Jugendlichen bis 18 Jahre

Gewicht

50 kg

Behandlung von Malaria: 4 mg/kg (als Einzeldosis, oder in zwei Dosen mit einer Zwischenzeit von 12

Stunden) am ersten Tag, danach 2 mg/kg (als Einzeldosis oder in zwei Dosen) während mindestens 6

Tage. Dies muss immer mit einem schnell wirkenden Schizontozid kombiniert werden.

Prävention von Malaria: 2 mg/kg in einer einzigen täglichen Dosis. Die präventive Behandlung wird 1 bis

2 Tage vor der Abreise angefangen, wird während des Aufenthalts (< 4 Monate) fortgesetzt sowie auch

während der vier Wochen, nachdem das Malariagebiet verlassen wurde.

Gewicht > 50 kg

Behandlung und Prävention von Malaria: siehe Dosierung Erwachsene.

Wenn Sie eine größere Menge von DoxyNord eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel DoxyNord eingenommen haben, setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt, Ihrem

Apotheker oder dem Antigiftzentrum (070/245.245) in Verbindung.

eventuelle

Auftreten

akuter

Nebenwirkungen

Allgemeinen

Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergie) zu tun, die auf angemessene Weise behandelt werden müssen.

Wenn Sie die Einnahme von Doxynord vergessen haben

Module 1.3.1.3 – BE – DE

PACKUNGSBEILAGE

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-

2820 Gentofte, Dänemark.

Doxynord 10 mg/ml Sirup

Variation type IA

C.I.z

Seite 5 von 8

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Doxynord regelmäßig einnehmen, jeden Tag zum selben Zeitpunkt. Wenn Sie

eine Einnahme vergessen, nehmen Sie dann die folgende Dosis zum verordneten Zeitpunkt.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von DoxyNord abbrechen

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie DoxyNord anwenden müssen. Brechen Sie die Behandlung nicht

frühzeitig ab, denn die Symptome können zurückkehren, wenn nicht alle Bakterien abgetötet wurden und

Ihr Zustand kann hierdurch schlimmer werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Zusätzliche Nebenwirkungen bei Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre

Tetrazykline können das Wachstum der Knochen bei Frühgeborenen verlangsamen. Diese Reaktion ist

umkehrbar, sobald die Behandlung eingestellt wird.

Die Verabreichung von Arzneimitteln aus der Gruppe der Tetrazykline während der Zahnentwicklung (ab

dem zweiten Trimester der Schwangerschaft, neonatale Periode, Kinderjahre bis 8 Jahre) kann eine

unumkehrbare Verfärbung der Zähne (gelb, grau, braun) verursachen. Es gibt auch Meldungen

unzureichend entwickelten Zahnschmelzes.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden bei Patienten beobachtet, die mit Tetrazyklinen und insbesondere

Doxycyclin behandelt wurden. Sie stehen nach System/Organklasse und nach Frequenz aufgelistet. Die

Frequenzen werden folgendermaßen definiert: Sehr haüfig (

1/10), haüfig (

1/100, < 1/10), gelegentlich

1/1000, < 1/100), selten (

1/10000, < 1/1000) und sehr selten (< 1/10000), Frequenz nicht bekannt

(Haüfigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).

Angetastetes Organsystem

Frequenz

Nebenwirkungen

Erkrankungen des Blutes und des

Lymphsystems

Selten

Anämie (Blutarmut) mit Abbau roter Blutzellen,

Verminderung neutrophiler weißer Blutzellen

(diese spielen eine wichtige Rolle bei dem

Kampf gegen bakterielle Infektionen),

Verminderung von Blutplättchen, Überhöhtes

Niveau eosinophiler weißer Blutzellen (diese

spielen eine wichtige Rolle beim Entstehen von

allergischen Krankheitssymptomen) im Blut

Erkrankungen des Immunsystems

Selten

Überempfindlichkeitsreaktionen, Schock

(starken Rückgang des Blutdrucks, Blässe,

Unruhe, schwacher schneller Puls, feuchtkalte

Haut, vermindert Bewusstsein),

Atmungsschwierigkeiten, angioneurotisches

Ödem (plötzliche Infiltration von Flüssigkeit in

den Geweben des Gesichts in Kombination mit

heftigem Juckreiz infolge einer allergischen

Reaktion), Wasserretention (Einbehaltung von

Module 1.3.1.3 – BE – DE

GEBRAUCHSINFORMATION

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-2820

Gentofte, Dänemark.

DoxyNord 10 mg/ml Sirup

Variation type IB C.I.z update QRD

Seite 6 von 8

Wasser), akuter Ausbruch von Lupus

erythematosus (Autoimmunkrankheit, die von

einer Störung des Immunsystems durch sich

selbst gekennzeichnet wird) und Urtikaria

(Hautausschlag mit starkem Juckreiz und

Bildung von Unebenheiten)

Nicht

bekannt

Die Jarisch-Herxheimer-Reaktion, die zu Fieber,

Schüttelfrost, Kopfschmerzen,

Muskelschmerzen und Hautausschlag führt und

üblicherweise selbstbegrenzend ist. Sie tritt kurz

nach Beginn der Behandlung mit Doxycyclin

gegen Spirochäteninfektionen wie z. B. Lyme-

Borreliose auf.

Endokrine Erkrankungen

Selten

mikroskopisch wahrnehmbare Verfärbung der

Schilddrüse

Stoffwechsel- und

Ernaehrungsstoerungen

Selten

Anorexie (beträchtlicher Appetitverlust)

Sehr selten

Anormal geringer Zuckergehalt des Blutes

(Hypoglykämie)

Erkrankungen des Nervensystems

Gelegentlich

Kopfschmerzen

Selten

Bombierende Fontanelle bei Neugeborenen

(Schwellung im Schädel, wo die

Schädelknochen noch nicht

zusammengewachsen sind) und gutartige

Druckerhöhung innerhalb des Schädels von

Erwachsenen

Erkrankungen des Ohrs und des

Labyrinths

Selten

Ohrensausen

Herzerkrankungen

Selten

Entzündung des Herzbeutels, beschleunigter

Puls

Gefaesserkrankungen

Selten

Hitzewallungen, Verringerung des Blutdrucks

Erkrankungen des

Gastrointestinaltrakts

Sehr häufig

Übelkeit

Häufig

Erbrechen

Gelegentlich

Diarrhö, Zungenentzündung

Selten

Bauchschmerzen, Probleme beim Schlucken,

Verdauungsprobleme, Enterokolitis (Entzündung

der Schleimhaut des Dünn-und Dickdarm),

Colitis pseudomembranosa (Entzündung des

Dickdarms mit ödematösen und ulzerieren

Entzündung der Schleimhaut wobei Blut,

Schleim und Fasermembranen sind erleichtert)

und Entzündungswunden im anogenitalen

Bereich, Diarrhö mit C. difficile.

Leber- und Gallenerkrankungen

Selten

Leberstörung, Leberentzündung

Erkrankungen der Haut und des

Sehr häufig

Überempfindlichkeit gegen Sonnenstrahlen

Module 1.3.1.3 – BE – DE

PACKUNGSBEILAGE

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-

2820 Gentofte, Dänemark.

Doxynord 10 mg/ml Sirup

Variation type IA

C.I.z

Seite 7 von 8

Unterhautzellgewebes

Gelegentlich

Hautausschlag

Selten

Schwere Hauterkrankungen wie polymorphes

Erythem (akute Erkrankung der Haut und der

Schleimhäute, die von ring- und rosenförmigen

Verletzungen gekennzeichnet wird), exfoliativer

Dermatitis (Entzündung, die von Abbau der

oberen Hautschichten gekennzeichnet wird),

Stevens-Johnson-Syndrom (gravierende

mehrfache, beulenartige und rote Hautflecken)

und toxische Nekrose der Haut (ein Syndrom,

das von akutem beulenartigem Absterben des

Gewebes in den untern Hautschichten

gekennzeichnet wird)

Sehr selten

Foto-Onycholyse (Ablösung des Nagels,

manchmal ausfallen des Nagels, nach

Zonneneinwirkung.)

Skeletmuskulatur-, Bindegewebs-

und Knochenerkrankungen

Selten

Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen

Erkrankungen der

Geschlechtsorgane und der

Brustdruese

Häufig

Wucherung von Candida (Pilze), insbesondere

Vaginitis, Scheidenausfluss und vaginaler

Juckreiz

Untersuchungen

Selten

Zunahme des Carbamidstickstoffs im Blut

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch

direkt anzeigen über:

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/ 40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist DoxyNord 10 mg/ml Sirup aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Bei Raumtemperatur lagern (15 - 25°).

Module 1.3.1.3 – BE – DE

GEBRAUCHSINFORMATION

INFOMATION

FÜR

ANWENDER

NordMedica A/S, Jægersborg Alle, DK-2820

Gentofte, Dänemark.

DoxyNord 10 mg/ml Sirup

Variation type IB C.I.z update QRD

Seite 8 von 8

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach “EXP.” angegebenen Verfallsdatum

nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was enthält DoxyNord 10 mg/ml Sirup

Der Wirkstoff ist Doxycyclin.

Die sonstigen Bestandteile sind Kalziumchlorid Hexahydrat, Sorbitol-Lösung (kristallisierend),

Simaldrat,

Polyvidon

K30,

Glycerol,

Butylparahydroxybenzoat,

Propylparahydroxybenzoat,

Natriumsaccharinat,

Natriummetabisulfit,

Himbeeraroma

(derog.

42/116)

und Apfelaroma,

Natriumhydroxyd, Simethicon-Emulsie, gesäubertes Wasser (Siehe Abschnitt 2: „DoxyNord enthält

Sorbitol, Butylparahydroxybenzoat, Propylparahydroxybenzoat und Natriummetabisulfit“).

Wie Doxynord aussieht und Inhalt der Packung

Doxynord sieht wie eine gelbe Lösung aus, die nach dem Schütteln homogen ist und einen fruchtigen

Geschmack sowie Geruch hat.

Der Sirup ist in Flaschen zu 60 ml erhältlich, mit einem Messlöffel zu 5 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Pharmanovia A/S

Jægersborg Alle

DK-2820 Gentofte

Dänemark

Hersteller

1/ Beltapharm, Via Stelvio 66, I-20095 Cusano Milanino (MI), Italiën

2/ HB-MEDICAL, Kanalholmen 25-29, Bygning 6, 2650 Hvidovre, Dänemark

Zulassungsnummer

BE056962

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im

Das Zulassungsdatum: 02/2018