Bicalutamide Teva

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Bicalutamide Teva Filmtablette 50 mg
  • Dosierung:
  • 50 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Bicalutamide Teva Filmtablette 50 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • antiandrogenen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE297017
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Leaflet (DE)

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Bicalutamide Teva 50 mg Filmtabletten

Bicalutamid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Bicalutamide Teva und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Bicalutamide Teva beachten?

Wie ist Bicalutamide Teva einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Bicalutamide Teva aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Bicalutamide Teva und wofür wird es angewendet?

Bicalutamide Teva gehört zur Gruppe der Antiandrogene. Antiandrogene hemmen die Wirkung von

Androgenen (männliche Sexualhormone).

Bicalutamide Teva wird angewendet bei erwachsenen Männern zur Behandlung des Prostatakarzinoms in

Kombination mit anderen Behandlungsmethoden, die den Spiegel

männlicher

Sexualhormone

(medizinisch oder durch operative Kastration) senken.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Bicalutamide Teva beachten?

Bicalutamide Teva darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Bicalutamid oder einen der in Abschnitt 6 genannten

sonstigen Bestandteile

dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie bestimmte Arzneimittel, die Terfenadin, Astemizol oder Cisaprid enthalten, einnehmen (siehe

unten unter ″Einnahme von Bicalutamide Teva zusammen mit anderen Arzneimitteln″).

wenn Sie eine Frau oder ein Kind sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Bicalutamide einnehmen:

wenn bei Ihnen mittelschwere oder schwere Leberfunktionsstörungen vorliegen.

wenn Sie an Diabetes leiden und wenn Sie schon LHRH Agonisten angewendet haben (zum Beispiel

Goserelin, Buserelin, Leuprorelin und Triptorelin).

wenn Sie an Herz- oder Blutgefäßerkrankungen jeder Art leiden, einschließlich

Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien), oder wenn Sie wegen dieser Erkrankungen medikamentös

behandelt werden. Bei Anwendung von Bicalutamide Teva kann das Risiko für

Herzrhythmusstörungen erhöht sein.

Leaflet (DE)

Bitte informieren Sie vor Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt, wenn bei Ihnen eine Erkrankung oder

Störungen der Leberfunktion vorliegen.

Einnahme von Bicalutamide Teva zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Dabei ist insbesondere wichtig, zu erwähnen:

Terfenadin oder Astemizol (gegen Heuschnupfen oder Allergie) (siehe oben unter Abschnitt 2

″Bicalutamide Teva darf nicht eingenommen werden ″)

Cisaprid (bei Magenerkrankungen) (siehe oben unter Abschnitt 2 ″Bicalutamide Teva darf nicht

eingenommen werden ″)

Warfarin oder ähnliche Arzneimittel zur Vorbeugung von Blutgerinnseln

Ciclosporin (angewendet zur Unterdrückung des Immunsystems zur Vorbeugung und Behandlung von

Abstoßungsreaktionen eines transplantierten Organs oder Knochenmarks)

Calcium Kanal Blocker, wie Nifedipin oder Verapamil (zur Behandlung von Bluthochdruck oder

bestimmten Herzzuständen)

Cimetidin (zur Behandlung von Magengeschwüren)

Ketoconazol (angewendet zur Behandlung von Pilzinfektionen der Haut und der Nägel).

Bicalutamide Teva kann die Wirkung einiger anderer Arzneimittel, die zur Behandlung von

Herzrhythmusstörungen angewendet werden (wie z. B. Chinidin, Procainamid, Amiodaron und Sotalol),

beeinträchtigen oder das Risiko für Herzrhythmusstörungen erhöhen, wenn es zusammen mit einigen

anderen Arzneimitteln angewendet wird (z. B. Methadon (zur Schmerzlinderung und zur Entgiftung bei

Drogenabhängigkeit), Moxifloxacin (Antibiotikum), Antipsychotika zur Behandlung von schweren

psychischen Störungen).

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Frauen dürfen Bicalutamide Teva nicht einnehmen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es ist unwahrscheinlich, dass Bicalutamid Ihre Fähigkeit ein Fahrzeug zu führen oder Maschinen zu

bedienen beeinträchtigt. Bei einigen Patienten kann es jedoch bei Einnahme von Bicalutamide Teva

gelegentlich zu Schläfrigkeit oder Schwindel kommen. Tritt dies bei Ihnen auf, sollten Sie bei der Ausübung

solcher Tätigkeiten vorsichtig sein.

Bicalutamide Teva enthält Laktose

Bicalutamide Teva Filmtabletten enthalten Laktose. Bitte nehmen Sie Bicalutamide Teva daher erst nach

Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit

gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3.

Wie ist Bicalutamide Teva einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen

Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis einmal täglich 1 Filmtablette.

Es ist wichtig, dass Sie die Filmtablette jeden Tag zur gleichen Zeit einnehmen.

Die Filmtablette sollte im Ganzen mit etwas Wasser eingenommen werden.

Leaflet (DE)

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen Bicalutamide Teva nicht einnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Bicalutamide Teva eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine zu große Menge der Filmtabletten eingenommen haben oder ein Kind versehentlich diese

Filmtablette(n) eingenommen hat, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das

Antigiftzentrum (070/245.245), oder suchen Sie die Ambulanz im nächstmöglichen Krankenhaus auf.

Nehmen Sie die Packungsbeilage und einige Filmtabletten mit, so dass Ihr Arzt erkennen kann, welches

Arzneimittel eingenommen wurde.

Wenn Sie die Einnahme von Bicalutamide Teva vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, eine Filmtablette einzunehmen, überspringen Sie diese Dosis und nehmen

diese nicht zu einem späteren Zeitpunkt ein. Warten Sie bis der nächste richtige Einnahmezeitpunkt

erreicht ist und fahren dann, wie zuvor, mit der regelmäßigen Einnahme entsprechend Ihrem üblichen

Dosierungsschema fort.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Bicalutamide Teva abbrechen

Beenden Sie die Einnahme der Filmtabletten nicht, auch wenn Sie sich vollständig gesund fühlen, es sei

denn Ihr Arzt hat Ihnen dies verordnet.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Wenden Sie sich bitte sofort an Ihren behandelnden Arzt oder suchen sich medizinische Hilfe,

wenn bei Ihnen eines der folgenden Ereignisse auftritt:

schwere oder sich plötzlich verschlechternde Atemlosigkeit, möglicherweise mit Husten und Fieber. Es

könnte bei Ihnen eine Entzündung der Lunge, der so genannten „interstitiellen Lungenerkrankung“

aufgetreten sein, die bei weniger als bei 1 von 100 mit Bicalutamid behandelten Patienten auftritt.

schwerer Juckreiz der Haut (mit erhobenen Beulen) oder Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der

Zunge und/oder im Hals, die zu Schwierigkeiten beim Schlucken oder Atmen führen können. Sie

haben eine möglicherweise eine schwere allergische Reaktion gegen Bicalutamid, die bei weniger als

1 von 100 behandelten Patienten auftritt.

Die folgenden Nebenwirkungen können ebenso auftreten:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Personen betreffen)

Schwindel

Empfindlichkeit der Brust oder -Vergrößerung

Hitzegefühl

Unterleibsschmerzen, Verstopfung, Übelkeit

Hämaturie (Blut im Urin)

Schwäche, Schwellung

Anämie (verringerte Anzahl an roten Blutkörperchen, die mit Müdigkeit, schnellem Herzschlag und

schneller Atemfrequenz, Blässe

Leaflet (DE)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen)

Apetitverlust oder Gewichtszunahme

Verminderte Libido (verminderte sexuelles Verlangen) oder erektile Dysfunktion

Depressionen

Schläfrigkeit

Verdauungsstörungen, Flatulenz (Blähungen)

Lebererkrankungen, einschließlich Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut oder der Augen) und erhöhter

Leberenzymwerte.

Hautausschlag, Juckreiz, trockene Haut, Haarausfall (Alopezie), übermäßigem Haarwuchs

(„Hirsutismus“)

Schmerzen in der Brust

Reduzierte Herzfunktion und Herzanfall

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Personen betreffen)

Schwere allergische Reaktionen, einschließlich schwerer Juckreiz der Haut (mit erhobenen Beulen)

oder Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge und/oder im Hals, die zu Schwierigkeiten

beim Schlucken oder Atmen führen können

Entzündung der Lunge, der so genannten „interstitiellen Lungenerkrankung“.

Selten (kann bis zu 1 von 1000 Personen betreffen)

Leberinsuffizienz

Erhöhung von der Photosensibilität durch Sonnenlicht

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)

EKG-Veränderungen (Verlängerung des QT-Intervalls).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen in Belgien auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz - EUROSTATION II - Victor Hortaplein, 40/40 - B-1060

BRÜSSEL - Website: www.fagg-afmps.be - E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen,

beziehungsweise in Luxemburg über die Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des

Médicaments, Villa Louvigny – Allée Marconi, L-2120 Luxembourg - Website:

http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Bicalutamide Teva aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

In der Originalverpackung aufbewahren.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton/Blisterpackung nach "Verwendbar bis"

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt

bei.

Leaflet (DE)

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Bicalutamide Teva enthält

Der Wirkstoff ist: Bicalutamid. Jede Filmtablette enthält 50 mg Bicalutamid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Povidon, Croscarmellose-Natrium, Natriumdodecylsulfat,

Laktose-Monohydrat, Hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat

Filmüberzug: Hypromellose, Polydextrose, Titandioxid, Macrogol 4000

Wie Bicalutamide Teva aussieht und Inhalt der Packung

Bicalutamide Teva 50 mg Filmtabletten sind weiße bis gebrochen weiße bikonvexe Filmtabletten, mit

Prägung “93” auf der einen und “220” auf der anderen Seite.

Packungsgrößen: 20, 28, 30, 40, 50, 56, 60, 84, 90 und 100 filmomhulde tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG

Laarstraat 16

B-2610 Wilrijk

Hersteller

Teva UK Ltd, Brampton Road, Hampden Park, Eastbourne, East Sussex, BN22 9AG, England

Oder

Pharmachemie B.V., Swensweg 5, Postbus 552, 2003 RN Haarlem, Niederlande

Oder

Teva Santé, Rue Bellocier, 89107 Sens, Frankreich

Oder

Teva Pharmaceutical Works Private Ltd. Co., Pallagi út, 13, 4042 Debrecen, Ungarn

Zulassungsnummer

BE297017

Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter

den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Bicaluplex

Bicalutamid-TEVA

AT, DE:

Bicalutamid Teva

EE, LV, LT:

Bicalutamide-TEVA

BE, DK, EL, FR, IT, IE,

NO, SE, LU, PL:

Bicalutamide Teva

Bicalutamide 50 PCH

Bicalutamida Teva

Bikalutamid TEVA

Bicalutamide

Leaflet (DE)

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 10/2015.

27-11-2018

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of All Amlodipine/Valsartan Combination Tablets and Amlodipine/Valsartan/Hydrochlorothiazide Combination Tablets That Are Within Expiry

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of All Amlodipine/Valsartan Combination Tablets and Amlodipine/Valsartan/Hydrochlorothiazide Combination Tablets That Are Within Expiry

Teva Pharmaceuticals has initiated a voluntary recall in the United States, to the patient level, of all lots of Amlodipine / Valsartan combination tablets and Amlodipine / Valsartan / Hydrochlorothiazide combination tablets (see table below) due to an impurity detected above specification limits in an active pharmaceutical ingredient (API) manufactured by Mylan India. The impurity found in Mylan’s valsartan API is known as N-nitroso-diethylamine (NDEA), which has been classified as a probable human carc...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

23-11-2018

Teva Canada Product Recall (2018-11-23)

Teva Canada Product Recall (2018-11-23)

Health Canada

17-7-2018

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA today confirmed a voluntary recall to the consumer / user level of 29 lots of single and 51 lots of combination valsartan medicines distributed under the Actavis label in the U.S. due to the detection of trace amounts of an unexpected impurity found in an active pharmaceutical ingredient (API) manufactured by Zhejiang Huahai Pharmaceutical. The impurity detected in the API is N- nitrosodimethylamine (NDMA), which is a substance that occurs naturally in certain foods, drinking wat...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-7-2018

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

As a precautionary measure, the distribution firm, Major Pharmaceuticals, is issuing a nationwide voluntary recall of all lots within expiry of Valsartan which were supplied by Teva Pharmaceuticals and labeled as Major Pharmaceuticals.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-12-2018

Efavirenz Teva 600 mg Filmtabletten

Rote - Liste

26-11-2018

Kentera (Teva B.V.)

Kentera (Teva B.V.)

Kentera (Active substance: Oxybutynin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)7967 of Mon, 26 Nov 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/532/T/49

Europe -DG Health and Food Safety

14-11-2018

Clopidogrel ratiopharm (Teva B.V.)

Clopidogrel ratiopharm (Teva B.V.)

Clopidogrel ratiopharm (Active substance: clopidogrel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)7602 of Wed, 14 Nov 2018

Europe -DG Health and Food Safety

22-10-2018

Irbesartan / Hydrochlorothiazide Teva (Teva B.V.)

Irbesartan / Hydrochlorothiazide Teva (Teva B.V.)

Irbesartan / Hydrochlorothiazide Teva (Active substance: irbesartan / hydrochlorothiazide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018) 6974 of Mon, 22 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

15-10-2018

Lamotrigin-Teva® Tabletten

Rote - Liste

2-10-2018

Lamivudine Teva Pharma B.V. (Teva B.V.)

Lamivudine Teva Pharma B.V. (Teva B.V.)

Lamivudine Teva Pharma B.V. (Active substance: Lamivudine) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6476 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-10-2018

Docetaxel Teva (Teva B.V.)

Docetaxel Teva (Teva B.V.)

Docetaxel Teva (Active substance: Docetaxel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6463 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-10-2018

Zoledronic acid Teva (Teva B.V.)

Zoledronic acid Teva (Teva B.V.)

Zoledronic acid Teva (Active substance: zoledronic acid) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6466 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

24-9-2018

Cinqaero (Teva B.V.)

Cinqaero (Teva B.V.)

Cinqaero (Active substance: reslizumab) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6218 of Mon, 24 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3912T/18

Europe -DG Health and Food Safety

14-8-2018

Tobramycin Teva 300 mg/5 ml Steri-Neb

Rote - Liste

1-8-2018

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5214 of Wed, 01 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Active substance: rasagiline) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5108 of Mon, 30 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Ibu Teva® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-5-2018

Azi-TEVA® 200 mg/5 ml Pulver

Rote - Liste

18-5-2018

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Active substance: Follitropin alfa) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3154 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2608/R/23

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Active substance: imatinib) - Centralised - Withdrawal - Commission Decision (2018)3008 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Active substance: fentanyl citrate) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)3013 of Tue, 15 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/1369/201704

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Active substance: pramipexole) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2775 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Active substance: Arsenic trioxide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2778 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety