Venlafaxin acis 50 mg Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Venlafaxinhydrochlorid
Verfügbar ab:
acis Arzneimittel GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
venlafaxine hydrochloride
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Venlafaxinhydrochlorid 56.58mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
66459.00.00

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

WortlautderfürdiePackungsbeilagevorgesehenenAngaben

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Venlafaxinacis®50mg

Tabletten

Wirkstoff:Venlafaxinhydrochlorid

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderEinnahmedieses

Arzneimittelsbeginnen.

HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichbitteanIhrenArztoderApotheker.

DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritteweiter.Eskann

anderenMenschenschaden,auchwenndiesedieselbenBeschwerdenhabenwieSie.

WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungen

bemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,informierenSiebitteIhrenArzt

oderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1.WasistVenlafaxinacis50mgundwofürwirdesangewendet?

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonVenlafaxinacis50mgbeachten?

3.WieistVenlafaxinacis50mgeinzunehmen?

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5.WieistVenlafaxinacis50mgaufzubewahren?

6.WeitereInformationen

1.WASISTVENLAFAXINACIS50MGUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

Venlafaxinacis50mgisteinAntidepressivum,welcheszueinerGruppevonArzneimittelngehört,dieals

Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer(SNRI)bezeichnetwerden.DieseArzneimittelgruppe

wirdzurBehandlungvonDepressionenundanderenLeidenwieAngsterkrankungenangewendet.Mangeht

davonaus,dassMenschen,dieunterDepressionund/oderAngsterkrankungenleiden,niedrigereSerotonin-

undNoradrenalinspiegelimGehirnaufweisen.Esistnichtvollständiggeklärt,aufwelcheWeise

Antidepressivawirken,abersiekönnenhelfen,indemsiedieSerotonin-undNoradrenalinspiegelimGehirn

erhöhen.

Venlafaxinacis50mgisteinArzneimittelfürErwachsene,dieunterDepressionenleiden.Eine

angemesseneBehandlungderDepressionistwichtig,umIhnendabeizuhelfen,sichdavonzuerholen.

Wennesnichtbehandeltwird,kannIhrLeidenanhalten,eskannernsterwerdenundschwierigerzu

behandelnsein.

2.WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHMEVONVENLAFAXINACIS50MGBEACHTEN?

Venlafaxinacis50mgdarfnichteingenommenwerden

wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenVenlafaxinodereinendersonstigenBestandteilevon

Venlafaxinacis50mgsind.

wennSieaußerdemArzneimitteleinnehmenoderinnerhalbderletzten14Tageeingenommenhaben,

welchealsirreversibleMonoaminoxidasehemmer(MAOI)bekanntsindundzurBehandlungeiner

DepressionoderderParkinsonschenErkrankungverwendetwerden.DiegleichzeitigeEinnahmeeines

irreversiblenMAOIzusammenmitanderenArzneimittelneinschließlichVenlafaxinacis50mgkann

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

schwereodersogarlebensbedrohlicheNebenwirkungenhervorrufen.AußerdemmüssenSienach

BeendigungderEinnahmevonVenlafaxinacis50mgmindestens7Tagewarten,bevorSieeinenMAOI

einnehmen(sieheauchdieAbschnitte„Serotonin-Syndrom“und„BeiEinnahmevonVenlafaxinacis50mg

mitanderenArzneimitteln“).

BesondereVorsichtbeiderEinnahmevonVenlafaxinacis50mgisterforderlich

-wennSieandereArzneimittelanwenden,welchebeigleichzeitigerEinnahmemitVenlafaxinacis50mg

dasRisikoerhöhenkönnten,einSerotonin-Syndromzuentwickeln(sieheAbschnitt„BeiEinnahmevon

Venlafaxinacis50mgmitanderenArzneimitteln“)

-wennSieAugenerkrankungenwiebestimmteArteneinesGlaukoms(erhöhterAugeninnendruck)haben.

-wennIhreVorgeschichteBluthochdruckaufweist.

-wennIhreVorgeschichteHerzbeschwerdenaufweist.

-wennIhreVorgeschichteAnfälle(Krämpfe)aufweist.

-wennIhreVorgeschichteniedrigeNatrium-Blutwerte(Hyponatriämie)aufweist.

-wennbeiIhnendieNeigungbesteht,blaueFleckenzuentwickelnoderleichtzubluten

(BlutgerinnungsstörungeninderVorgeschichte),oderwennSieandereArzneimitteleinnehmen,diedas

Blutungsrisikoerhöhenkönnen.

-wennsichIhreCholesterinwerteerhöhen.

-wennIhreVorgeschichteManiebzw.einebipolareStörung(Gefühl,übererregtodereuphorischzusein)

aufweistoderjemandinIhrerFamiliedarangelittenhat.

-wennIhreVorgeschichteaggressivesVerhaltenaufweist.

Venlafaxinacis50mgkanndasGefühlderRuhelosigkeitodereinerUnfähigkeitstillzusitzenoderzu

stehenhervorrufen.SiesolltenesIhremArztmitteilen,wenndiesbeiIhnenauftritt.

FallseineodermehreredieserBedingungenaufSiezutreffen,sprechenSiebittemitIhremArzt,bevorSie

mitderEinnahmevonVenlafaxinacis50mgbeginnen.

SuizidgedankenundVerschlechterungIhrerDepressionoderAngststörung

WennSiedepressivsindund/oderunterAngststörungenleiden,könnenSiemanchmalGedankendaran

haben,sichselbstzuverletzenoderSuizidzubegehen.SolcheGedankenkönnenbeidererstmaligen

AnwendungvonAntidepressivaverstärktsein,dennalledieseArzneimittelbraucheneinigeZeitbissie

wirken,gewöhnlichetwazweiWochen,manchmalauchlänger.

DasAuftretendieserGedankenistwahrscheinlicher,

-wennSiebereitsfrühereinmalGedankendaranhatten,sichdasLebenzunehmenoderdarangedacht

haben,sichselbstzuverletzen.

-wennSieeinjungerErwachsenersind.ErgebnisseausklinischenStudienhabeneinerhöhtesRisikofür

dasAuftretenvonSuizidverhaltenbeijungenErwachsenenimAlterbis25Jahregezeigt,dieuntereiner

psychiatrischenErkrankunglittenundmiteinemAntidepressivumbehandeltwurden.

GehenSiezuIhremArztodersuchenSieunverzüglicheinKrankenhausauf,wennSiezuirgendeinem

ZeitpunktGedankendaranentwickeln,sichselbstzuverletzenodersichdasLebenzunehmen.

Eskannhilfreichsein,wennSieeinemFreundoderVerwandtenerzählen,dassSiedepressivsindoder

untereinerAngststörungleiden.BittenSiediesePersonen,diesePackungsbeilagezulesen.FordernSie

sieaufihnenmitzuteilen,wennsiedenEindruckhaben,dasssichIhreDepressionenoderAngstzustände

verschlimmernoderwennsiesichSorgenüberVerhaltensänderungenbeiIhnenmachen.

Mundtrockenheit

ÜberMundtrockenheitwirdbei10%dermitVenlafaxinbehandeltenPatientenberichtet.Dieskanndas

RisikofürKarieserhöhen.DahersolltenSiebesondersaufIhreZahnhygieneachten.

AnwendungbeiKindernundJugendlichenunter18Jahren

Venlafaxinacis50mgsolltenormalerweisenichtbeiKindernundJugendlichenunter18Jahren

angewendetwerden.ZudemsolltenSiewissen,dassPatientenunter18JahrenbeiEinnahmedieserKlasse

vonArzneimittelneinerhöhtesRisikofürNebenwirkungenwieSuizidversuch,suizidaleGedankenund

Feindseligkeit(vorwiegendAggressivität,oppositionellesVerhaltenundWut)aufweisen.DennochkannIhr

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

ArzteinemPatientenunter18JahrenVenlafaxinacis50mgverschreiben,wennerentscheidet,dass

diesesArzneimittelimbestmöglichenInteressedesPatientenist.WennIhrArzteinemPatientenunter18

JahrenVenlafaxinacis50mgverschriebenhatundSiedarübersprechenmöchten,wendenSiesichbitte

erneutanIhrenArzt.SiesolltenIhrenArztbenachrichtigen,wennbeieinemPatientenunter18Jahren,der

Venlafaxinacis50mgeinnimmt,einesderobenaufgeführtenSymptomeauftrittodersichverschlimmert.

DarüberhinaussinddielangfristigensicherheitsrelevantenAuswirkungenvonVenlafaxinacis50mgin

BezugaufWachstum,ReifungundkognitiveEntwicklungsowieVerhaltensentwicklungindieser

Altersgruppenochnichtnachgewiesenworden.

BeiEinnahmevonVenlafaxinacis50mgmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/anwendenbzw.

vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichumnichtverschreibungspflichtige

Arzneimittelhandelt.

IhrArztsollteentscheiden,obSieVenlafaxinacis50mgzusammenmitanderenArzneimittelneinnehmen

können.

BeginnenoderbeendenSiedieEinnahmevonArzneimitteln,einschließlichnichtverschreibungspflichtiger

Arzneimittel,NaturheilmitteloderpflanzlicherHeilmittelnicht,bevorSiediesmitIhremArztoderApotheker

überprüfthaben.

-Monoaminooxidasehemmer(MAOI:sieheAbschnitt„WasmüssenSievorderEinnahmevon

Venlafaxinacis50mgbeachten?“)

-Serotonin-Syndrom:

-EinSerotonin-Syndrom,einpotentielllebensbedrohlicherZustand(sieheAbschnitt„Welche

Nebenwirkungensindmöglich?“)kannunterBehandlungmitVenlafaxinauftreten,besonderswennes

mitanderenArzneimittelneingenommenwird.

BeispielefürsolcheArzneimittelsind:

Triptane(werdenbeiMigräneangewendet)

ArzneimittelzurBehandlungvonDepressionen,z.B.SNRI,SSRI,trizyklischeAntidepressivaoder

Arzneimittel,dieLithiumenthalten

Arzneimittel,dieLinezolid,einAntibiotikum,enthalten(werdenzurBehandlungvonInfektionen

angewendet)

Arzneimittel,dieMoclobemid,einenreversiblenMAOI,enthalten(werdenzurBehandlungeiner

Depressionangewendet)

Arzneimittel,dieSibutraminenthalten(wirdbeiGewichtsreduktionangewendet)

Arzneimittel,dieTramadol(einSchmerzmittel)enthalten

Präparate,dieJohanniskrautenthalten(auchHypericumperforatumgenanntesNatur-heilmittel

bzw.pflanzlichesHeilmittelzurBehandlungeinerleichtenDepression)

Präparate,dieTryptophanenthalten(angewendetz.B.beiSchlafbeschwerdenundDepressionen)

DieAnzeichenundSymptomefüreinSerotonin-SyndromkönneneineKombinationausdemFolgenden

beinhalten:

Ruhelosigkeit, Sinnestäuschungen, Koordinationsverlust, beschleunigter Herzschlag, erhöhte

Körpertemperatur,rascheBlutdruckänderungen,überaktiveReflexe,Durchfall,Koma,Übelkeit,Erbrechen.

BegebenSiesichsofortinmedizinischeBehandlung,wennSieglauben,dassbeiIhnenein

Serotonin-Syndromvorliegt.

DiefolgendenArzneimittelkönnenebenfallsmitVenlafaxinacis50mgwechselwirkenundsolltenmit

Vorsichtangewendetwerden.Besondersisteswichtig,IhremArztoderApothekermitzuteilen,wennSie

Arzneimitteleinnehmen,diediefolgendenWirkstoffeenthalten:

-Ketoconazol(ArzneimittelgegenPilzinfektionen)

-HaloperidoloderRisperidon(zurBehandlungpsychiatrischerLeiden)

-Metoprolol(einBetablockerzurBehandlungvonBluthochdruckundHerzbeschwerden)

BeiEinnahmevonVenlafaxinacis50mgzusammenmitNahrungsmittelnundGetränken

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

Venlafaxinacis50mgsolltemitdenMahlzeiteneingenommenwerden(SieheAbschnitt3„Wieist

Venlafaxinacis50mgeinzunehmen?“).

SiesolltenAlkoholmeiden,währendSieVenlafaxinacis50mgeinnehmen.

SchwangerschaftundStillzeit

InformierenSieIhrenArzt,wennSieschwangerwerdenoderbeabsichtigen,schwangerzuwerden.Sie

solltenVenlafaxinacis50mgnureinnehmen,nachdemSiedenmöglichenNutzenunddiemöglichen

RisikenfürIhrungeborenesKindmitIhremArztbesprochenhaben.

WennSieVenlafaxinacis50mgwährendderSchwangerschafteinnehmen,teilenSiediesIhrerHebamme

und/oderIhremArztmit,daIhrKindnachderGeburteinigeBeschwerdenhabenkönnte.Diese

Beschwerdenbeginnengewöhnlichwährendderersten24StundennachderGeburtdesKindes.Sie

schließeneineschlechteNahrungsaufnahmeundSchwierigkeitenbeiderAtmungein.Wenndiese

BeschwerdenbeiIhremKindnachderGeburtauftretenundSiedarüberbesorgtsind,wendenSiesichan

IhrenArztund/oderIhreHebamme,welcheIhnenRatgebenkönnen.

Venlafaxinacis50mggehtindieMuttermilchüber.EsbestehtdasRisikoeinerWirkungaufdasKind.Sie

solltendaherdieseAngelegenheitmitIhremArztbesprechen,derdanndarüberentscheidenwird,obSie

dasStillenbeendenoderdieBehandlungmitVenlafaxinacis50mgbeendensollten.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

SetzenSiesichnichtandasSteuereinesFahrzeugsundbedienenSiekeineWerkzeugeoderMaschinen,

bevorSienichtwissen,wieVenlafaxinacis50mgSiebeeinflusst.

3.WIEISTVENLAFAXINACIS50MGEINZUNEHMEN?

NehmenSieVenlafaxinacis50mgimmergenaunachAnweisungIhresArztesein.BittefragenSiebei

IhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.

DieüblicheempfohleneTagesdosisbeträgt75mgtäglich,aufzweioderdreiEinzeldosenamTagverteilt.

DieDosiskannvonIhremArztallmählichund,fallserforderlich,beiDepressionbisaufeinemaximale

Dosisvon375mgtäglicherhöhtwerden.

NehmenSieVenlafaxinacis50mgjedenTagetwazurgleichenZeitmorgensundabendsein.

Venlafaxinacis50mgsolltemitdenMahlzeiteneingenommenwerden.

WennbeiIhnenLeber-oderNierenproblemebestehen,teilenSiediesIhremArztmit,weileineandere

DosierungvonVenlafaxinacis50mgerforderlichseinkann.

BrechenSiedieEinnahmevonVenlafaxinacis50mgnichtab,ohnevorherIhrenArztzukonsultieren

(sieheAbschnitt„WennSiedieEinnahmevonVenlafaxinacis50mgabbrechen“).

WennSieeinegrößereMengeVenlafaxinacis50mgeingenommenhaben,alsSiesollten

KonsultierenSieumgehendIhrenArztoderApotheker,wennSieeinegrößereMengevonVenlafaxinacis

50mgeingenommenhabenalsvonIhremArztverschrieben.

DieSymptomeeinereventuellenÜberdosierungkönneneinenraschenHerzschlag,Änderungendes

Wachheitsgrades(vonSchläfrigkeitbisKomareichend),verschwommenesSehen,KrämpfeoderAnfälle

undErbrecheneinschließen.

WennSiedieEinnahmevonVenlafaxinacis50mgvergessenhaben

WennSieeineDosisversäumthaben,nehmenSiedieseein,sobaldIhnendiesauffällt.WennesaberZeit

ist,IhrenächsteDosiseinzunehmen,überspringenSiedieversäumteDosisundnehmennureineeinzelne

Dosiswieüblichein.NehmenSienichtmehralsdieIhnenverschriebeneTagesdosisvonVenlafaxinacis

50mgein.

WennSiedieEinnahmevonVenlafaxinacis50mgabbrechen

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

BrechenSieIhreBehandlungnichtaboderreduzierenSienichtdieDosis,ohneRücksprachemitIhrem

Arztgehaltenzuhaben,selbstwennSiesichbesserfühlen.WennIhrArztderAnsichtist,dassSie

Venlafaxinacis50mgnichtmehrbenötigen,wirder/sieSiemöglicherweiseanweisen,dieDosislangsam

zureduzieren,bevordieBehandlungganzbeendetwird.Esistbekannt,dassNebenwirkungenauftreten,

wennPatientendieEinnahmevonVenlafaxinacis50mgbeenden,vorallem,wennVenlafaxinacis50mg

plötzlichabgesetztoderdieDosiszuschnellreduziertwird.BeieinigenPatientenkanneszuBeschwerden

wieMüdigkeit,Schwindelgefühl,Benommenheit,Kopfschmerzen,Schlaflosigkeit,Albträumen,

Mundtrockenheit,vermindertenAppetit,Übelkeit,Durchfall,Nervosität,Unruhe,Verwirrtheit,

Ohrgeräuschen,KribbelnoderseltenauchzustromschlagähnlichenEmpfindungen,Schwächegefühl,

Schwitzen,KrampfanfällenodergrippeähnlichenSymptomenkommen.

IhrArztwirdSieanweisen,wieSiedieBehandlungmitVenlafaxinacis50mgschrittweisebeendensollten.

WennSieeinederaufgeführtenoderandereNebenwirkungenbeisichbemerken,dieSiebelasten,fragen

SieIhrenArztumweiterenRat.

WennSieweitereFragenzurEinnahmedesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoderApotheker.

4.WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannVenlafaxinacis50mgNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

auftretenmüssen.

AllergischeReaktionen

WenneinederfolgendenNebenwirkungenbeiIhnenauftritt,brechenSiedieEinnahmevonVenlafaxinacis

50mgab.SprechenSieunverzüglichmitIhremArztbzw.suchenSiedieNotfallambulanzdes

nächstgelegenenKrankenhausesauf:

-EngegefühlinderBrust,pfeifendesAtmen,SchwierigkeitenbeimSchluckenoderAtmen

-AnschwellendesGesichts,desRachens,derHändeoderFüße

-NervositätoderAngst,Schwindelgefühl,pochendeEmpfindungen,plötzlichesErrötenderHaut

und/oderWärmegefühl

-StarkerAusschlag,JuckenoderNesselsucht(erhabeneroteoderblasseHautflecken,dieoftjucken)

SchwerwiegendeNebenwirkungen

WennSieeinesderfolgendenAnzeichenbeisichbemerken,benötigenSiemöglicherweisedringend

ärztlicheHilfe:

-BeschwerdendesHerzens,wiebeschleunigteoderunregelmäßigeHerzfrequenz,erhöhterBlutdruck

-BeschwerdenderAugen,wieverschwommenesSehen,geweitetePupillen

-Beschwerden des Nervensystems, wie Schwindelgefühl, Kribbeln (Ameisenlaufen),

Bewegungsstörungen,KrämpfeoderAnfälle

-psychiatrischeBeschwerden,wieHyperaktivitätundEuphorie

-AbsetzenderBehandlung(sieheAbschnitt„WieistVenlafaxinacis50mgeinzunehmen?,WennSiedie

EinnahmevonVenlafaxinacis50mgabbrechen“)

VollständigeAuflistungderNebenwirkungen

FürdieHäufigkeit(WahrscheinlichkeitdesAuftretens)vonNebenwirkungenwerdenfolgende

Häufigkeitsangabenzugrundegelegt:

Sehrhäufig: mehrals1Behandeltervon10

Häufig: 1bis10Behandeltevon100

Gelegentlich: 1bis10Behandeltevon1.000

Selten: 1bis10Behandeltevon10.000

Sehrselten: wenigerals1Behandeltervon10.000

Nichtbekannt HäufigkeitaufGrundlagederverfügbarenDatennichtabschätzbar

ErkrankungendesBlutes

Gelegentlich:Hautblutungen(blaueFlecken);schwarzer,teerigerStuhl(Fäzes)oderBlutimStuhl,was

einAnzeicheneinerinnerenBlutungseinkann

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

Nichtbekannt:AbnahmederAnzahlderPlättcheninIhremBlut,waszueinemerhöhtenRisikoführt,

blaueFleckenzuentwickelnoderzubluten;ErkrankungendesBlut-undLymphsystems,

welchedasRisikoeinerInfektionerhöhenkönnen

Stoffwechsel/Ernährungsstörungen

Häufig: Gewichtsabnahme;erhöhterCholesterinspiegel

Gelegentlich:Gewichtszunahme

Nichtbekannt:geringeÄnderungenderLeberenzym-Blutwerte;erniedrigteNatrium-Blutspiegel;Juckreiz,

gelbeHautoderAugen,dunklerUrinodergrippeähnlicheSymptome,welcheSymptome

einerLeberentzündungsind(Hepatitis);Verwirrtheit;übermäßigeWassereinlagerung

(bekanntalsSIADH);abnormeMilchbildung

ErkrankungendesNervensystems

Sehrhäufig: Mundtrockenheit;Kopfschmerz

Häufig: ungewöhnliche Trauminhalte; Abnahme des geschlechtlichen Verlangens;

Schwindelgefühl;erhöhteMuskelspannung;Schlaflosigkeit;Nervosität;Kribbeln

(Ameisenlaufen);Sedierung;Zittern;Verwirrtheit;Gefühl,vonsichselbstundder

Wirklichkeitabgetrennt(oderabgehoben)zusein

Gelegentlich:Teilnahmslosigkeit;Sinnestäuschungen;unwillkürlicheMuskelbewegungen;Unruhe;

beeinträchtigteKoordinationundBalance

Selten: GefühlderRuhelosigkeitoderUnfähigkeitstillzusitzenoderstehen;Krampfanfälle;

Gefühl,übererregtodereuphorischzusein

Nichtbekannt:FiebermitMuskelstarre,VerwirrtheitoderUnruheundSchwitzen,oderruckartige

BewegungenIhrerMuskeln,dieSienichtbeeinflussenkönnen,wasSymptomeeines

ernsten,alsneuroleptischesmalignesSyndrombekanntenZustandsseinkönnen;

EuphorischeStimmung,Benommenheit,anhaltendeschnelleAugenbewegungen,

Unbeholfenheit,Ruhelosigkeit,GefühlderBetrunkenheit,SchwitzenoderstarreMuskeln,

wasSymptomeeinesSerotonin-Syndromssind;OrientierungslosigkeitundVerwirrung,oft

vonTrugbildernbegleitet(Delirium);Steifigkeit,Verkrampfungenundunwillkürliche

BewegungenderMuskeln;Gedankendaran,sichdasLebenzunehmenodersichselbstzu

verletzen

StörungendesSeh-undHörvermögens

Häufig: verschwommenesSehen

Gelegentlich:Geschmacksveränderungen;Ohrgeräusche(Tinnitus)

Nichtbekannt:starkeAugenschmerzenundverschlechtertesoderverschwommenesSehen

Herz-oderKreislauferkrankungen

Häufig: Blutdruckanstieg;Hitzewallung;Herzklopfen

Gelegentlich:Schwindelgefühl(vorallemnachzuschnellemAufstehen);Ohnmachtsanfälle;rascher

Herzschlag

Nichtbekannt:Blutdruckabfall;abnormer,schnelleroderunregelmäßigerHerzschlag,waszurOhnmacht

führenkann

ErkrankungenderAtemwege

Häufig: Gähnen

Nichtbekannt:Husten,keuchendesAtmen,KurzatmigkeitundeineerhöhteTemperatur,welche

SymptomeeinerLungentzündunginVerbindungmiteinemAnstiegderweißen

Blukörperchensind(pulmonaleEsosinophilie)

ErkrankungendesMagen-Darm-Trakts

Sehrhäufig: Übelkeit

Häufig: verminderterAppetit;Verstopfung;Erbrechen

Gelegentlich:Zähneknirschen;Durchfall

Nichtbekannt:starkeBauch-oderRückenschmerzen(wasaufernsteDarm-,Leber-oder

Bauchspeicheldrüsen-Beschwerdenhinweisenkönnte)

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

ErkrankungenderHaut

Sehrhäufig: Schwitzen(einschließlichNachtschweiß)

Gelegentlich:Ausschlag;ungewöhnlicherHaarausfall

Nichtbekannt:Hautausschlag,derinstarkeBlasenbildungundHautabschälungübergehenkann;Juckreiz;

milderAusschlag

ErkrankungenderMuskulatur

Nichtbekannt:unerklärlicheMuskelschmerzen,-empfindlichkeitoder-schwäche(Rhabdomyolyse)

ErkrankungenderNierenundHarnwege

Häufig: SchwierigkeitenbeimWasserlassen;HäufigkeitdesWasserlassenserhöht

Gelegentlich:Harnverhaltung

ErkrankungenderFortpflanzungs-undGeschlechtsorgane

Häufig: Ejakulations-undOrgasmusstörungen(beimMann);ausbleibenderOrgasmus;erektile

Dysfunktion(Impotenz);UnregelmäßigkeitenbeiderMenstruation,z.B.verstärkteBlutung

oderverstärktunregelmäßigeBlutung

Gelegentlich:Orgasmusstörungen(beiderFrau)

AllgemeineErkrankungen

Häufig: Erschöpfung(Asthenie);Schüttelfrost

Gelegentlich:ÜberempfindlichkeitsreaktiongegenüberSonnenlicht

Nichtbekannt:geschwollenesGesichtoderZunge,KurzatmigkeitoderAtemschwierigkeiten,oft

zusammenmitHautausschlägen(dieskanneineschwereallergischeReaktionsein)

Venlafaxinacis50mgverursachtmanchmalNebenwirkungen,dieSiemöglicherweisenichterkennen,wie

z.B.einBlutdruckanstiegoderStörungenderHerzfrequenz,leichteVeränderungenderWerteder

Leberenzyme,desNatrium-oderCholesterinspiegelsimBlut.SeltenerkannVenlafaxinacis50mgdie

FunktionIhrerBlutplättchenverringernundzueinemerhöhtenRisikofürHautblutungen(blaueFlecken)

undBlutungenführen.DahermöchteIhrArzteventuellbeiIhnengelegentlichBlutuntersuchungen

durchführen,vorallem,wennSieVenlafaxinacis50mgeinelängereZeiteinnehmen.

WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungen

bemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,informierenSiebitteIhrenArztoder

Apotheker.

5.WIEISTVENLAFAXINACIS50MGAUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemBlisterstreifenundderFaltschachtelangegebenen

Verfalldatumnichtmehrverwenden.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSieIhrenApotheker,

wiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.

6.WEITEREINFORMATIONEN

WasVenlafaxinacis50mgenthält

Wirkstoff:Venlafaxinhydrochlorid

1Tabletteenthält56,58mgVenlafaxinhydrochlorid,entsprechend50mgVenlafaxin.

DiesonstigenBestandteilesind:

mikrokristallineCellulose,Maisstärke,Eisen(III)-hydroxid-oxidxH2O(E172),Carboxymethylstärke

Natrium(TypA),Magnesiumstearat

palde-venlafaxin-acis-50mg-2009-10.rtf

WieVenlafaxinacis50mgaussiehtundInhaltderPackung

gelbe,kapselförmigeTablettenmitderPrägung„50“aufdereinenSeiteundeinerglattenOberflächeauf

deranderenSeite.

Venlafaxinacis50mgistinPackungenmit20(N1),50(N2)oder100Tabletten(N3)erhältlich.

PharmazeutischerUnternehmer

acisArzneimittelGmbH

Lil-Dagover-Ring7

82031Grünwald

Telefon:089/44232460

Telefax:089/442324666

e-mail: info@acis.de

Hersteller

mibeGmbHArzneimittel

MünchenerStraße15

06796Brehna

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetimOktober2009.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen