toxiLoges Tabletten

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Baptisia tinctoria (Pot.-Angaben), Aconitum napellus (Pot.-Angaben), Psychotria ipecacuanha (Pot.-Angaben), Eupatorium perfoliatum (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Dr. Loges + Co. GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Baptisia tinctoria (Pot.-Information), Aconitum napellus (Pot.-Information), Psychotria ipecacuanha (Pot.-Information), Eupatorium perfoliatum (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Baptisia tinctoria (Pot.-Angaben) 50.mg; Aconitum napellus (Pot.-Angaben) 20.mg; Psychotria ipecacuanha (Pot.-Angaben) 20.mg; Eupatorium perfoliatum (Pot.-Angaben) 20.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6331644.00.00

GEBRAUCHSINFORMATION

Information für den Anwender

toxiLoges

®

Tabletten

Liebe Patientin, lieber Patient!

Lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält

wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche

Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen,

müssen toxiLoges

Tabletten

jedoch vorschriftsmäßig eingenommen werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später

nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat

benötigen.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt,

müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was sind toxiLoges

Tabletten und wofür werden sie eingenommen?

Was müssen Sie vor der Einnahme von toxiLoges

Tabletten

beachten?

Wie sind toxiLoges

Tabletten einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie sind toxiLoges

Tabletten aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

Was sind toxiLoges

®

Tabletten und wofür werden sie eingenommen?

toxiLoges

Tabletten sind ein homöopathisches Arzneimittel bei

Erkältungskrankheiten.

Anwendungsgebiete:

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern

ab. Dazu gehören: Fieberhafte Erkältungskrankheiten.

Hinweis: Bei Fieber, das länger als 3 Tage bestehen bleibt oder über 39° C

ansteigt, sowie bei anhaltenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

2.

Was müssen Sie vor der Einnahme von toxiLoges

®

Tabletten beachten?

- Nicht anwenden bei Säuglingen unter 1 Jahr.

toxiLoges

®

Tabletten dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie:

- überempfindlich (allergisch) gegen Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile

von toxiLoges

Tabletten sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von toxiLoges

®

Tabletten ist erforderlich:

Bei Kindern:

Geben Sie toxiLoges

Tabletten Kindern von 1 -2 Jahren nur nach Rücksprache mit

dem Arzt, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine

Empfehlung für diese Altersgruppe vorliegen.

Einnahme von toxiLoges

®

Tabletten mit anderen Arzneimitteln:

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel

einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Einnahme von toxiLoges

®

Tabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken:

Allgemeiner Hinweis:

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein

schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel

ungünstig beeinflusst werden.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder

Apotheker um Rat.

Zur Anwendung des Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine

ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb in Schwangerschaft

und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:

Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der

Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von toxiLoges

®

Tabletten:

Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie toxiLoges

Tabletten daher

erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter

einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3.

Wie sind toxiLoges

®

Tabletten einzunehmen?

Nehmen Sie toxiLoges

Tabletten immer genau nach der Anweisung in dieser

Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie

sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet,

bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens jedoch 12-mal

täglich je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei chronischen Verlaufsformen 1

– 3-mal täglich eine Tablette im Mund zergehen lassen. Kleinkinder ab 2 Jahren

bis zum 6. Lebensjahr erhalten nicht mehr als die Hälfte, Kinder zwischen dem 6.

und 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis.

Art der Anwendung:

Die toxiLoges

Tabletten langsam im Mund zergehen lassen.

Dauer der Anwendung:

Die Dauer der Anwendung bei fieberhaften Erkältungskrankheiten ist ohne

ärztlichen Rat auf 3 Wochen zu begrenzen.

Wenn Sie eine größere Menge toxiLoges

®

Tabletten eingenommen haben, als

Sie sollten:

Bei der Einnahme größerer Mengen Milchzucker-(Lactose)-haltiger Arzneimittel, wie

toxiLoges

Tabletten, kann es bei Personen mit Milchzuckerunverträglichkeit

(Lactoseintoleranz) zu Magen-Darm-Beschwerden kommen oder eine abführende

Wirkung auftreten.

Wenn Sie die Einnahme von toxiLoges

®

Tabletten vergessen haben:

Sollten Sie eine Einnahme vergessen haben, können Sie diese zu einem späteren

Zeitpunkt nachholen.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Hinweis:

Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die

vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).

In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für

Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-

Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie sind toxiLoges

®

Tabletten aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blister und der Faltschachtel nach

„Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das

Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nicht über 30° C lagern.

6.

Weitere Informationen

Was toxiLoges

®

Tabletten enthalten:

1 Tablette enthält die Wirkstoffe:

Eupatorium perfoliatum

20,0 mg

Baptisia (HAB 34)

(HAB, Vorschr. 3a)

50,0 mg

Aconitum Trit. D4

20,0 mg

Ipecacuanha Trit. D4

20,0 mg

Die sonstigen Bestandteile sind:

Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Magnesiumstearat

Wie toxiLoges

®

Tabletten aussehen und Inhalt der Packung:

Packungen mit 50, 100 und 200 beigefarbenen Tabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Dr. Loges + Co. GmbH

Schützenstraße 5

21423 Winsen (Luhe)

Telefon: (04171) 707 0

Telefax: (04171) 707 125

E-mail:

info@loges.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet und genehmigt im

September 2015.

Fachinformation

1.

Bezeichnung des Arzneimittels

toxiLoges

Tabletten

2.

Qualitative und Quantitative Zusammensetzung

1 Tablette enthält die Wirkstoffe:

Eupatorium perfoliatum

20,0 mg

Baptisia (HAB 34)

(HAB, Vorschrift 3a)

50,0 mg

Aconitum Trit. D4

20,0 mg

Ipecacuanha Trit. D4

20,0 mg

Sonstige Bestandteile

siehe 6.1.

3.

Darreichungsform

Tablette

4.

Klinische Angaben

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen

Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte Erkältungskrankheiten.

Dosierung und Art der Anwendung

Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12mal täglich je

1 Tablette im Mund zergehen lassen.

Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3mal täglich 1 Tablette im Mund

zergehen lassen.

Kleinkinder ab 2 Jahre bis zum 6. Lebensjahr erhalten nicht mehr als die

Hälfte. Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr erhalten nicht mehr als

zwei Drittel der Erwachsenendosis.

Der Patient wird in der Gebrauchsinformation darauf hingewiesen, dass die

Dauer der Anwendung bei fieberhaften Erkältungskrankheiten ohne ärztlichen

Rat auf 3 Wochen zu begrenzen ist.

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei Säuglingen unter 1 Jahr.

Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen

Bestandteile.

Siehe auch unter Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweise.

Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Der Patient wird in der Gebrauchsinformation darauf hingewiesen, dass bei

Fieber, das länger als 3 Tage bestehen bleibt oder über 39° C ansteigt sowie

bei anhaltenden Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden sollte.

Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lactase-Mangel oder

Glucose-Galactose-Malabsorption sollten toxiLoges

Tabletten nicht einnehmen.

Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern von 1 - 2 Jahren liegen keine

ausreichenden Erfahrungen vor.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen

Es wurden keine Wechselwirkungsstudien durchgeführt.

Bisher sind jedoch keine Wechselwirkungen bekannt geworden.

Allgemeiner Hinweis:

In der Homöopathie ist bekannt, dass die Wirkung eines homöopathischen

Arzneimittels durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und

durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden kann.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es liegen keine hinreichenden Daten für die Anwendung von toxiLoges

Tabletten bei Schwangeren vor.

Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen

Nicht zutreffend.

Nebenwirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt

Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich

die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern

(Erstverschimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt

werden.

Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen

Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von

großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des

Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von

Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer

Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website:

www.bfarm.de anzuzeigen.

Überdosierung

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

Bei der Einnahme größerer Mengen Milchzucker-(Lactose-)haltiger Arzneimittel wie

toxiLoges

Tabletten kann es bei Personen mit Milchzuckerunverträglichkeit

(Lactoseintoleranz) zu Magen-Darm-Beschwerden kommen oder eine abführende

Wirkung auftreten.

5.

Pharmakologische Eigenschaften

Pharmakodynamische Eigenschaften

Pharmakotherapeutische Gruppe:

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten

ATC-Code: V60

Pharmakokinetische Eigenschaften

Entfällt

Präklinische Daten zur Sicherheit

Entfällt

6.

Pharmazeutische Angaben

6.1.

Liste der sonstigen Bestandteile

Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Magnesiumstearat

Inkompatibilitäten

Nicht zutreffend

Dauer der Haltbarkeit

36 Monate

Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf der Faltschachtel und dem

Blisterstreifen aufgedruckt.

toxiLoges

Tabletten dürfen nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr

verwendet werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung

Nicht über 30° C lagern.

Art und Inhalt des Behältnisses

Originalverpackungen mit 50 und 100 und 200 Tabletten

Unverkäufliches Muster mit 20 Tabletten

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung

Keine besonderen Anforderungen.

7.

Inhaber der Zulassung

Dr. Loges + Co. GmbH

Postfach 12 62

21412 Winsen (Luhe)

Hausadresse:

Schützenstr. 5

21423 Winsen (Luhe)

Telefon: 04171/707-0

Telefax: 04171/707-125

E-Mail: info@loges.de

8.

Zulassungsnummer

6331644.00.00

9.

Datum der Erteilung der Zulassung

.30.08.2000

10.

Stand der Information

September 2015

11.

Verkaufsabgrenzung

Apothekenpflichtig

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen