Thyreodoron-Salbe

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Euspongia officinalis (Pot.-Angaben), Chelidonium majus e floribus, ethanol. Digestio (Pot.-Angaben), Colchicum autumnale, ethanol. Digestio (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Weleda A.G. Schwäbisch Gmünd, - Zweigniederlassung der Weleda A.G. Arlesheim/Schweiz -
INN (Internationale Bezeichnung):
Euspongia officinalis (Pot.-Information), Chelidonium majus e floribus, ethanol. Digestio (Pot.-Information), Colchicum autumnale, ethanol. Digestio (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Salbe
Zusammensetzung:
Euspongia officinalis (Pot.-Angaben) 1.g; Chelidonium majus e floribus, ethanol. Digestio (Pot.-Angaben) 0.1g; Colchicum autumnale, ethanol. Digestio (Pot.-Angaben) 1.g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6633461.00.00

Seite 1 von 3

Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient,

bitte lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben und darf nicht an Dritte weitergegeben

werden. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dasselbe Krankheitsbild haben wie

Sie.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Thyreodoron®-Salbe und wofür wird sie angewendet?

Was müssen Sie vor der Anwendung von Thyreodoron®-Salbe beachten?

Wie ist Thyreodoron®-Salbe anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Was ist sonst noch wichtig?

Thyreodoron®-Salbe

Wirkstoffe: Chelidonium, Flos, ethanol. Digestio D1; Colchicum, Tuber, ethanol. Digestio D1;

Spongia Ø.

1.

Was ist Thyreodoron®-Salbe und wofür wird sie angewendet?

Thyreodoron®-Salbe ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei Schilddrüsenerkrankungen.

Anwendungsgebiete

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den

Anwendungsgebieten: Kropfbildung bei normaler Schilddrüsenfunktion (euthyreote Struma) sowie die

Begleitbehandlung bei Schilddrüsenüberfunktionen (Hyperthyreosen) und Kropfentzündung

(Strumitis).

2.

Was müssen Sie vor der Anwendung von Thyreodoron®-Salbe beachten?

Thyreodoron®-Salbe darf nicht angewendet werden,

bei eingeschränkter Nierenfunktion, Blutbildveränderungen (z. B. Blutarmut), bekannten Magen-

Darm-Erkrankungen, eingeschränkter Herz-Kreislauf-Funktion, schlechtem Allgemeinzustand

(Polymorbidität), Lebererkrankungen;

bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Colchicum, Colchicin, Jod, Sesamöl oder einen der

sonstigen Bestandteile.

Bei bestehenden Lebererkrankungen in der Vorgeschichte und/oder gleichzeitiger Anwendung

leberschädigender Stoffe soll Thyreodoron®-Salbe nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet

werden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Die Anwendung von Thyreodoron®-Salbe bei Schilddrüsenerkrankungen ersetzt nicht andere vom

Arzt verordnete Arzneimittel. Bei Durchführung einer Schilddrüsendiagnostik muss der Arzt auf die

Arzneimittelanwendung hingewiesen werden.

Seite 2 von 3

Thyreodoron®-Salbe enthält Stoffe, die bei länger dauernder Anwendung bei Patienten mit offenen

Hautstellen z. B. im Rahmen einer Überempfindlichkeitsreaktion (Atopie) sehr häufig Allergien

verursachen. Falls Sie derartige Anzeichen bemerken, beenden Sie bitte die Anwendung von

Thyreodoron®-Salbe und suchen Ihren Arzt auf.

Kinder

Nicht anwenden bei Kindern unter 18 Jahren.

Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit darf Thyreodoron®-Salbe nicht angewendet

werden. Während einer Therapie mit diesem Arzneimittel ist für eine sichere Empfängnisverhütung zu

sorgen. Diese Empfängnisverhütung sollte noch 3 Monate nach Beendigung der Behandlung mit

Thyreodoron®-Salbe betrieben werden.

Hinweis

: Da auch Samenzellen geschädigt werden können, sollte bei Kinderwunsch auch dann für

Empfängnisverhütung gesorgt werden, wenn Männer mit Thyreodoron®-Salbe behandelt werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) ist bei gleichzeitiger

längerfristiger Anwendung von Colchicum-haltigen Zubereitungen mit einem HMG-CoA-

Reduktasehemmer (Arzneimittel zur Behandlung von Fettstoffwechselstörungen) über das Auftreten

von Muskelschwäche berichtet worden. Vorsicht geboten ist auch bei gleichzeitiger Einnahme anderer

Arzneimittel, die über den gleichen Stoffwechselweg (CYP 3A4) verstoffwechselt werden, sowie bei

Ciclosporin A oder ähnlich wirkenden Stoffen (Arzneistoffe, welche die Immunreaktion

abschwächen), da Nebenwirkungen, insbesondere Muskelschwäche, vermehrt und in stärkerer Form

auftreten können.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt über alle Präparate informieren, die Sie gleichzeitig einnehmen,

auch über nicht ärztlich verordnete pflanzliche Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel.

Wichtige Informationen über bestimmte Bestandteile von Thyreodoron®-Salbe

Wollwachs und Wollwachsalkohole können örtlich begrenzte Hautreaktionen (Kontaktdermatitis)

auslösen. Butylhydroxytoluol (enthalten in Wollwachsalkoholen) kann örtlich begrenzt Hautreizungen

(z. B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.

3.

Wie ist Thyreodoron®-Salbe anzuwenden?

Wenden Sie Thyreodoron®-Salbe immer genau nach der Anweisung Ihres Arztes an.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis für Erwachsene:

Morgens und abends einen ca. 1 – 2 cm langen Salbenstrang an der betroffenen Halspartie in die Haut

einreiben oder 1 – 2 mal täglich als Salbenverband anwenden.

Zur Anwendung als Salbenverband wird ein Salbenstrang von 3 – 4 cm Länge auf ein

handflächengroßes Stück Leinen- oder Baumwollstoff aufgetragen; dieses wird mit der Salbenseite auf

die betroffene Halspartie gelegt und befestigt. Der Salbenverband soll eine bis mehrere Stunden oder

über Nacht liegen bleiben. Es ist auf eine luftdurchlässige Abdeckung zu achten.

Der Kontakt der Salbe mit Augen, Schleimhäuten und offenen Wunden sollte vermieden werden.

Dauer der Anwendung

Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt. Tritt während der Behandlung

keine Besserung der Beschwerden ein, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Thyreodoron®-Salbe vergessen haben:

Verwenden Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich bei der Anwendung dieses

Arzneimittels nicht ganz sicher sind.

Seite 3 von 3

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Thyreodoron®-Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Bei Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von Thyreodoron®-Salbe, insbesondere Wollwachs,

Colchicum und Sesamöl kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Bei Auftreten von

Hautrötungen, eventuell verbunden mit Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung von

Thyreodoron®-Salbe und suchen gegebenenfalls Ihren Arzt auf.

Es können Schwellungen im Gesichtsbereich (Quincke-Ödem), Schüttelfrost, Atemnot und Schock

auftreten, die ein sofortiges Absetzen des Präparates und ärztliche Behandlung erforderlich machen.

Sehr selten sind während der Behandlung mit Präparaten, die Alkaloide von Chelidonium

(Schöllkraut) enthalten, Anstiege der Leber-Transaminasen und des Bilirubins bis hin zu

arzneimittelbedingter Gelbsucht (medikamentös-toxischer Hepatitis) beobachtet worden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Was ist sonst noch wichtig?

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Tube und der Faltschachtel angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden.

Nach Anbruch der Packung ist die Salbe 6 Monate haltbar.

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht über 30 °C lagern.

Zusammensetzung

10 g enthalten: Wirkstoffe: Chelidonium, Flos, ethanol. Digestio Dil. D1 0,1 g / Colchicum, Tuber,

ethanol. Digestio Dil. D1 1 g / Spongia Ø 1 g.

Salbengrundlage: Raffiniertes Sesamöl, Wollwachs, Gelbes Wachs, Wollwachsalkohole, Gereinigtes

Wasser.

Darreichungsform und Packungsgröße

25 g Salbe

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Weleda AG, Postfach 1320, D-73503 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171 / 919-414, Fax: 07171 / 919-200, E-Mail: dialog@weleda.de

Stand der Information:

Januar 2018

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen