Stannum D8/Succinum D8 aa Augentropfen

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Stannum metallicum (Pot.-Angaben), Succinum (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Weleda A.G. Schwäbisch Gmünd, - Zweigniederlassung der Weleda A.G. Arlesheim/Schweiz -
INN (Internationale Bezeichnung):
Stannum metallicum (Pot.-Information), Succinum (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Augentropfen
Zusammensetzung:
Stannum metallicum (Pot.-Angaben) 5.g; Succinum (Pot.-Angaben) 5.g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
2522317.00.00

Seite 1 von 2

Gebrauchsinformation

bitte sorgfältig lesen!

Stannum D8 / Succinum D8 aa

Augentropfen

Homöopathisches Arzneimittel der anthroposophischen Therapierichtung

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Tritt

während

Anwendung

Arzneimittels

keine

Besserung

Beschwerden

ein,

medizinischer Rat einzuholen.

Gegenanzeigen

Keine bekannt

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Vor der Anwendung des Arzneimittels sollte eine Untersuchung durch einen Augenarzt erfolgen. Bei

starken Schmerzen im Bereich der Augen oder einem plötzlichen Nachlassen des Sehvermögens ist

unverzüglich

Arzt

aufzusuchen.

länger

anhaltenden

oder

unklaren

Beschwerden

muss

ebenfalls ein Arzt aufgesucht werden.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Anwendung

dieses

Arzneimittels

Kindern

liegen

keine

ausreichend

dokumentierten

Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Wie alle Arzneimittel sollten Stannum D8 / Succinum D8 aa Augentropfen in Schwangerschaft und

Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Keine bekannt

Dosierung und Art der Anwendung

Soweit nicht anders verordnet, 1 – 3 mal täglich 1 Tropfen in den Bindehautsack träufeln.

Nebenwirkungen

Keine bekannt

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen

auch

direkt

Bundesinstitut

für

Arzneimittel

und

Medizinprodukte,

Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Hinweise

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und der Faltschachtel angegeben Verfalldatum

nicht mehr verwenden.

Verwenden Sie die Augentropfen nach dem ersten Öffnen nicht länger als 3 Monate. Bitte tragen Sie

das Datum in das dafür vorgesehene Feld auf dem Etikett und der Faltschachtel ein.

Bewahren Sie das Arzneimittel so auf, dass es für Kinder nicht zugänglich ist.

Seite 2 von 2

Für Kontaktlinsenträger

Stannum D8 / Succinum D8 aa Augentropfen sind mit Kontaktlinsen verträglich. Von manchen

Herstellern wird allerdings empfohlen, die Linsen vor der Applikation von Augentropfen generell

herauszunehmen und erst nach ca. 30 Minuten wieder einzusetzen. Dieser Empfehlung, die mit

bestimmtem Linsenmaterial zusammenhängen kann, sollte man dann Folge leisten.

Zusammensetzung

10,2 g (= 10 ml) enthalten: Wirkstoffe: Stannum metallicum praeparatum Dil. D8 aquos. (HAB, V. 8b)

5 g / Succinum Dil. D8 aquos. 5 g.

Sonstige Bestandteile: Borsäure, Natriumtetraborat.

Mit Kaliumnitrat isotonisiert.

Darreichungsform und Packungsgröße

10 ml Augentropfen

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Weleda AG, Postfach 1320, D-73503 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171 / 919-414, Fax: 07171 / 919-200, E-Mail: dialog@weleda.de

Apothekenpflichtig

Reg.-Nr.: 2522317.00.00

Stand der Information: Oktober 2016

Anwendungshinweise

Entfernen Sie die kleine Schutzkappe durch leichtes Ziehen von der Flaschenspitze

Legen Sie den Daumen auf die grüne Dosierkappe und unterstützen Sie die Flasche mit den

Fingern.

Drehen Sie die Flasche und pumpen Sie vor der ersten Anwendung mehrmals, bis der erste

Tropfen austritt. Die Flasche ist nun einsatzbereit: durch vorsichtiges Drücken der

Dosierkappe ermöglichen Sie den Austritt der Tropfen.

Neigen Sie den Kopf nach hinten, ziehen Sie das Unterlid nach unten und träufeln Sie den

Tropfen in den Bindehautsack. Bewegen Sie anschließend das geschlossene Auge kurz hin

und her.

Verschließen Sie die Flaschenspitze sofort wieder mit der Schutzkappe.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen