Rubriment Essenz Badezusatz, flüssig

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Benzylnicotinat
Verfügbar ab:
LEYH - Pharma GmbH
ATC-Code:
M02BA04
INN (Internationale Bezeichnung):
benzyl
Darreichungsform:
Badezusatz, flüssig
Zusammensetzung:
Benzylnicotinat 2.5g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6416769.00.00

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Rubriment® Essenz

2,5 % Flüssiger Badezusatz zur Anwendung bei Erwachsenen

Wirkstoff: Benzylnicotinat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung

beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw.

genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

-

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

-

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

-

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe

Abschnitt 4.

-

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Rubriment® Essenz und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Rubriment® Essenz beachten?

Wie ist Rubriment® Essenz anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Rubriment® Essenz aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST RUBRIMENT® ESSENZ UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Rubriment® Essenz ist ein äußerlich anzuwendendes Antirheumatikum zur Bereitung von

Bädern.

Benzylnicotinat fördert die Durchblutung der Haut.

Rubriment® Essenz wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei Erkrankungen

rheumatischen

Formenkreises,

vorübergehenden

Steigerung

peripheren

Durchblutung (Hautdurchblutung), bei Erfrierungen 1. Grades (Frostbeulen).

Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken

einhergehen,

andauernden

Gelenkbeschwerden,

chronisch

entzündlichen

Gelenkerkrankungen oder bei heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen

und/oder

neurologischen

Ausfallerscheinungen

(z.B.

Taubheitsgefühl,

Kribbeln)

verbunden sind, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

2.

WAS

SOLLTEN

SIE

VOR

DER

ANWENDUNG

VON

RUBRIMENT®

ESSENZ

BEACHTEN?

Rubriment® Essenz darf nicht angewendet werden

wenn Sie allergisch gegen Benzylnicotinat oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,

bei entzündlichen Hauterkrankungen, Juckflechten (Ekzeme) und offenen Wunden,

bei schweren Herz-, Leber- und Nierenerkrankungen,

bei arteriellen Gefäßverschlüssen an den Gliedmaßen,

bei schweren diabetischen Gefäßerkrankungen,

bei Bronchialasthma,

bei Keuchhusten,

bei niedrigem Blutdruck (Hypotonie) in Vollbad-Anwendung,

bei Sonnenbrand und unmittelbar vor UV-Bestrahlung,

in der Schwangerschaft, in der Stillzeit,

bei Säuglingen, Kleinkindern, und Kindern unter 12 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Rubriment® Essenz anwenden.

Kinder und Jugendliche

Was ist bei Kindern und Jugendlichen zu berücksichtigen?

Säuglinge, Kleinkinder und Kinder unter 12 Jahren sind von der Behandlung mit

Rubriment® Essenz auszuschließen.

Zur Anwendung bei Jugendlichen von 12 bis unter 18 Jahren liegen keine

ausreichenden Daten vor. Daher wird die Anwendung von Rubriment® Essenz bei

Jugendlichen unter 18 Jahren nicht empfohlen.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Rubriment® Essenz ist erforderlich

Bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) sollte Rubriment® Essenz nur nach

Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Vollbäder, unabhängig vom Inhaltsstoff, dürfen nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwä-

gung angewendet werden

- bei größeren Hautverletzungen,

- bei akuten und unklaren Hauterkrankungen,

- bei schweren fieberhaften und infektiösen Erkrankungen,

- bei Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) und Bluthochdruck (Hypertonie).

Rubriment® Essenz nicht unverdünnt anwenden! Nicht auf die Schleimhaut aufbringen und

nicht im Bereich der Augen verwenden.

Nach Anwendung des Präparates (z. B. Berührung mit der bloßen Hand) sind die Hände

sorgfältig mit Seife zu waschen.

Anwendung von Rubriment® Essenz zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren

Sie

Ihren

Arzt

oder

Apotheker,

wenn

Sie

andere

Arzneimittel

einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder

beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Bisher nicht bekannt.

Anwendung von Rubriment® Essenz zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nicht zutreffend.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Für Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Erfahrungen vor. Aus diesem Grund sollte

Rubriment®

Essenz

Schwangerschaft

Stillzeit

nach

sorgfältiger

Nutzen/Risiko-Abwägung und Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

3.

WIE IST RUBRIMENT® ESSENZ ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Art der Anwendung

Bereitung von Voll- und Teilbädern

Die Dosierung richtet sich nach der Verträglichkeit und ist für jeden Patienten individuell

festzulegen. Es gelten folgende Richtwerte:

Bei Vollbädern und Sitzbädern: 1 bis 5 ml Rubriment® Essenz auf 10 Liter Wasser

(entspricht 20 bis 100 ml bei einem Vollbad von 200 Litern Wasser).

Bei Teilbädern, außer Sitzbädern: 1 bis 6 ml Rubriment® Essenz pro Liter Wasser

(entspricht 1 Teelöffel

5 ml

bis zu 2 Esslöffel

30 ml

auf 5 Liter Wasser).

Badezeit und Dosierung richten sich nach der individuellen Verträglichkeit.

Man beginnt mit etwa 5 Minuten Badezeit und einer niedrigen Dosierung und verlängert die

Dauer des Bades je nach Gewöhnung auf 20-30 Minuten bzw. steigert die Dosierung je

nach Verträglichkeit im Rahmen der obigen Empfehlung.

Bei Teilbädern sind gleichzeitig Lockerungsübungen der betroffenen Gelenke auszuführen.

Darf ein Arm oder Bein aus bestimmten Gründen (Gipsverband, offene Wunden usw.)

nicht gebadet werden, genügt oft das Baden des anderen Armes oder Beines, um die

beabsichtigte Wirkung auf die erkrankte Seite zu übertragen (konsensuelle Reaktion).

Die Anwendung von Rubriment® Essenz kann zu jeder beliebigen Tageszeit erfolgen.

Temperaturen des Bades:

Nachbehandlung von Erfrierungsschäden: lauwarm (25 – 30 °C).

Für alle übrigen Anwendungsgebiete und Vollbäder: Körpertemperatur (37 °C) und darüber

nach Verträglichkeit.

Bei langfristiger Anwendung (z. B. täglich über mehrere Wochen) sollte ärztlicher Rat

hinzugezogen werden.

Häufigkeit der Anwendung

Rubriment® Essenz sollte nicht häufiger als einmal täglich angewendet werden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die

Wirkung von Rubriment® Essenz zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Rubriment® Essenz angewendet haben, als Sie

sollten

Spülen bzw. duschen Sie diese sofort ab, evtl. mit Seife waschen.

versehentlicher

Einnahme

umgehend

Arzt

aufzusuchen.

Dieser

kann

entsprechend

und Schwere

Beschwerden (z.B.

Übelkeit,

Erbrechen

Durchfall)

über

erforderlichen

Maßnahmen

entscheiden.

keinen

Fall

sollte

Erbrechen herbeigeführt werden, da beim Erbrechen die Gefahr besteht, dass Schaum in

die Lunge gelangt.

Wenn Sie die Anwendung von Rubriment® Essenz vergessen haben

Führen Sie die nächste Behandlung wie gewohnt bzw. nach Anweisung durch.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde

gelegt:

Sehr häufig:

kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen

Häufig:

kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen

Gelegentlich:

kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen

Selten:

kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen

Sehr selten:

kann bis zu 1 von 10 000 Behandelten betreffen

Nicht bekannt:

Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Häufigkeit

nicht

bekannt

(Häufigkeit

auf

Grundlage

der

verfügbaren

Daten

nicht

abschätzbar):

Als Nebenwirkungen sind Hautrötungen, Brennen der Haut und Juckreiz berichtet worden.

Bronchospasmen können verstärkt werden.

Bei überempfindlichen, namentlich blonden Patienten kann der Wirkstoff eine verstärkte

Hautreaktion auslösen.

Gegenmaßnahmen

Unmittelbar nach der Anwendung mit Wasser und Seife sorgfältig waschen.

Bei einer verstärkten Hautreaktion sollte die Behandlung unterbrochen und nach einigen

Tagen in niedrigerer Dosierung wieder aufgenommen werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST RUBRIMENT® ESSENZ AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Bitte aufrecht stehend aufbewahren!

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Die Verwendbarkeitsdauer nach Anbruch der Flasche beträgt 6 Monate.

Aufbewahrungsbedingungen

Nicht über 30 °C lagern!

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Rubriment® Essenz enthält

Der Wirkstoff ist: Benzylnicotinat.

100 ml flüssiger Badezusatz enthalten 2,5 g Benzylnicotinat.

sonstigen

Bestandteile

sind:

Glycerol

Propan-2-ol,

Isobornylacetat,

Kiefernnadelöl, gereinigtes Wasser.

Wie Rubriment® Essenz aussieht und Inhalt der Packung

Klare, farblose bis schwach gelbliche Lösung

Originalpackung mit 100 ml flüssigem Badezusatz

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Leyh-Pharma GmbH

Im Beierstal 6

D-98596 Brotterode-Trusetal

Tel.: +49(0) 36840 / 80009

Fax: +49(0) 36840 / 80019

E-Mail: leyh-pharma@t-online.de

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im April 2016.

Fachinformation

Rubriment® Essenz

2,5 %; Flüssiger Badezusatz zur Anwendung bei Er-

wachsenen

1.

Bezeichnung des Arzneimittels

Rubriment® Essenz

2.

Qualitative und quantitative Zu-

sammensetzung

Wirkstoff: Benzylnicotinat

Badezusatz

enthalten

Benzylnicotinat.

Vollständige Auflistung der sonstigen

Bestandteile: siehe Abschnitt 6.1.

3.

Darreichungsform

Flüssiger Badezusatz

4.

Klinische Angaben

4.1 Anwendungsgebiete

unterstützenden

Behandlung

Erkrankungen des rheumatischen For-

menkreises,

vorübergehenden

Steigerung der peripheren Durchblu-

tung, bei Erfrierungsschäden 1. Gra-

des (Frostbeulen).

akuten

Zuständen,

z.B.

Rötung,

Schwellung

oder

Überwär-

mung von Gelenken einhergehen, bei

andauernden

Gelenkbeschwerden,

chronisch

entzündlichen

Gelenker-

krankungen oder bei heftigen Rücken-

schmerzen, die in die Beine ausstrah-

len und/oder mit neurologischen Aus-

fallerscheinungen

(z.B.

Taubheitsge-

fühl, Kribbeln) verbunden sind, sollte

umgehend

Arzt

aufgesucht

wer-

den.

4.2 Dosierung

und

Art

der

Anwen-

dung

Dosierung:

Die Dosierung richtet sich nach der

Verträglichkeit und ist für jeden Pa-

tienten individuell festzulegen.

Es gelten folgende Richtwerte:

Bei Vollbädern und Sitzbädern:

1 bis 5 ml Rubriment

Essenz auf 10

Liter Wasser (entspricht 20 bis 100 ml

einem

Vollbad

Litern

Wasser).

Bei Teilbädern, außer Sitzbädern:

1 bis 6 ml Rubriment

Essenz pro Liter

Wasser (entspricht 1 Teelöffel [5 ml]

bis zu 2 Esslöffel [30 ml] auf 5 Liter

Wasser).

Art der Anwendung:

Rubriment

Essenz sollte nicht häufi-

einmal

täglich

angewendet

werden.

Badezeit und Dosierung richten sich

nach der individuellen Verträglichkeit.

Man beginnt mit etwa 5 Minuten und

verlängert

Dauer

Bades

nach Gewöhnung auf 20-30 Minuten.

Bei Teilbädern sind gleichzeitig Locke-

rungsübungen der betroffenen Gelen-

auszuführen.

Darf

oder

Bein aus bestimmten Gründen nicht

gebadet werden, genügt oft das Baden

des anderen Armes oder Beines, um

beabsichtigte

Wirkung

erkrankte

Seite

übertragen

(kon-

sensuelle Reaktion).

Temperaturen des Bades:

Nachbehandlung von Erfrierungsschä-

den: lauwarm (25-30 °C).

Für alle übrigen Anwendungsgebiete

Vollbäder:

Körpertemperatur

(37 °C) und darüber nach Verträglich-

keit.

langfristiger

Anwendung

sollte

ärztlicher Rat hinzugezogen werden.

4.3 Gegenanzeigen

Rubriment

Essenz darf nicht

ange-

wendet werden bei:

Überempfindlichkeit gegen Benzyl-

nicotinat

oder

einen

schnitt

genannten

sonstigen

Bestandteile,

entzündlichen

Hauterkrankungen,

Ekzemen und offenen Wunden,

dekompensierten

Herz-,

Leber-

und Nierenerkrankungen,

arteriellen

Gefäßverschlüssen

Extremitäten,

schweren diabetischen Mikroangio-

pathien,

Asthma bronchiale,

Keuchhusten,

Hypotonie (Vollbad-Anwendung),

Sonnenbrand und unmittelbar vor

UV-Bestrahlung,

Schwangerschaft,

Stillzeit,

bei Säuglingen, Kleinkindern, und-

Kindern unter 12 Jahren.

4.4 Besondere

Warnhinweise

und

Vorsichtsmaßnahmen für die An-

wendung

Kinder und Jugendliche

Säuglinge, Kleinkinder, und Kinder

unter 12 Jahren sind von der Be-

handlung

mit

Rubriment®

Essenz

auszuschließen.

Zur

Anwendung

bei

Jugendlichen

von 12 bis unter 18 Jahren liegen

keine

ausreichenden

Daten

vor.

Daher

wird

die

Anwendung

von

Rubriment®

Essenz

bei

Jugendli-

chen unter 18 Jahren nicht empfoh-

len.

Bei chronisch obstruktiver Lungener-

krankung

sollte

Rubriment

Essenz

nur nach Rücksprache mit dem Arzt

angewendet werden.

größeren

Hautverletzungen

akuten und unklaren Hauterkrankun-

gen, schweren fieberhaften und infek-

tiösen Erkrankungen, Herzinsuffizienz

und Hypertonie sollen Vollbäder unab-

hängig

Inhaltsstoff

nach

Rücksprache

Arzt

ange-

wendet werden.

Flüssigen

Badezusatz

nicht

unver-

dünnt anwenden, nicht direkt auf die

Schleimhaut aufbringen und nicht im

Bereich der Augen verwenden.

Nach

Anwendung

Präparates

(z. B. Berührung mit der bloßen Hand)

sind die Hände sorgfältig mit Seife zu

waschen.

In der

Schwangerschaft

und Stillzeit

sollte

Rubriment

Essenz

nach

strenger Indikationsstellung angewen-

det werden (siehe Abschnitt 4.6).

4.5 Wechselwirkungen

mit

anderen

Arzneimitteln

und

sonstige

Wechselwirkungen

Bisher nicht bekannt.

4.6 Fertilität,

Schwangerschaft

und

Stillzeit

Fachinformation

Rubriment® Essenz

2,5 %; Flüssiger Badezusatz zur Anwendung bei Er-

wachsenen

Für

Schwangerschaft

Stillzeit

liegen

keine

Erfahrungen

vor.

diesem Grund sollte Rubriment

senz

Schwangerschaft

Stillzeit

nach

sorgfältiger

Nut-

zen/Risiko-Abwägung

Rück-

sprache

Arzt

angewendet

werden.

4.7 Auswirkungen auf die Verkehrs-

tüchtigkeit

und

die

Fähigkeit

zum Bedienen von Maschinen

Rubriment® Essenz hat keinen oder

einen zu vernachlässigenden Einfluss

Verkehrstüchtigkeit

Fähigkeit zum Bedienen von Maschi-

nen.

4.8 Nebenwirkungen

Häufigkeitsangaben

benwirkungen werden folgende Kate-

gorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig (≥ 1/10)

Häufig (≥ 1/100 bis

1/10)

Gelegentlich (≥ 1/1.000 bis

1/100)

Selten (≥ 1/10.000 bis

1/1.000)

Sehr selten (

1/10.000)

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundla-

ge der verfügbaren Daten nicht

schätzbar)

Nicht bekannt:

Hautrötungen, Brennen der Haut

Juckreiz.

Bronchospasmen

können verstärkt werden.

überempfindlichen,

namentlich

blonden

Patienten

kann

Rubriment

Essenz

eine

verstärkte

Hautreaktion

auslösen. Die Behandlung sollte dann

unterbrochen und nach einigen Tagen

in niedrigerer Dosierung wieder aufge-

nommen werden.

Meldung des Verdachts auf Nebenwir-

kungen

Die Meldung des Verdachts auf Ne-

benwirkungen nach der Zulassung ist

von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht

eine kontinuierliche Überwachung des

Nutzen-Risiko-Verhältnisses

Arz-

neimittels.

Angehörige

Gesund-

heitsberufen sind aufgefordert, jeden

Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und

Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

anzuzeigen.

4.9 Überdosierung

a) Symptome der Intoxikation

Versehentliche Einnahme von Rubri-

ment

Essenz

führte,

soweit

bisher

bekanntgeworden ist, bei keinem der

Patienten zu schweren Vergiftungser-

scheinungen oder gar zum Tod. Bei

der Inspektion findet man für gewöhn-

lich eine hochrote Mundhöhle mit ei-

ebenso

hochrot

verfärbten

chen.

kann

auch

Hauter-

scheinungen

Form einer Urtikaria

kommen. Sofern größere Mengen von

Rubriment

Essenz

eingenommen

wurden, muss man mit dem Auftreten

einer

hochgradigen

Dyspnoe

sowie

einer Kreislaufschwäche mit Hypotonie

rechnen.

b) Therapie von Intoxikationen

Aufgrund bisheriger Erfahrungen wer-

den folgende Gegenmaßnahmen emp-

fohlen:

salinische

Abführmittel,

ggf.

symptomatische lokale Therapiemaß-

nahmen, Kreislaufstützung und Infekt-

prophylaxe.

Außerdem evtl. zum Nierenschutz In-

fusionen mit Natriumhydrogencarbonat

bzw. Natriumlactat.

Auf Grund des Tensidgehaltes besteht

beim

Erbrechen

Gefahr

einer

Schaumaspiration.

keinen

Fall

sollte daher Erbrechen herbeigeführt

werden, da beim Erbrechen die Gefahr

besteht, dass Schaum in die Lunge

gelangt.

5.

Pharmakologische

Eigenschaf-

ten

5.1 Pharmakodynamische Eigen-

schaften

Pharmakotherapeutische Gruppe:

Lokaltherapeutikum

Durchblu-

tungsstörungen

ATC-Code:

M02BA04

Aufgrund seiner Lipoidlöslichkeit dringt

Benzylnicotinat rasch in die Haut ein.

Seine intensive durchblutungsfördern-

Wirkung

wurde

durch

kapillarmi-

kroskopische

hautthermometrische

und oszillographische Untersuchungen

bestätigt.

Etwa 15–30 Minuten nach

Rubriment

-Anwendung kommt es zu

einer lokalen Erweiterung der Arterio-

Kapillaren,

auch

Schaltstücke

(arteriovenöse

Shunts)

und das venöse Gebiet erfasst. Der

subpapilläre

Plexus

wird

deutlicher

sichtbar,

Strömung

Kapillaren nimmt merklich zu. Die Zu-

nahme der Blutmenge (im behandelten

Gebiet)

wurde

manuvolumetrisch

nachgewiesen.

Die Volumenvermehrung beträgt 2,2–

5,1 %.

Etwa

Minuten

nach

Applikation ist das Maximum erreicht.

Dann klingen diese Veränderungen in

umgekehrter

Reihenfolge

wieder

Häufig ist jedoch noch nach 20 Stun-

den eine Erweiterung der Schaltstücke

festzustellen.

Rubriment

Essenz bewirkt eine Um-

stimmung

vegetativen

Nerven-

systems im Sinne einer parasympathi-

schen

Reaktionslage

Kreislaufs.

Herabsetzung

peripheren

Gefäßwiderstands infolge der Erweite-

rung kapillarer Strombahnen kann die

umlaufende Blutmenge verringern und

damit

eine

Entlastung

Herzens

ergeben

(BEZOLD-JARISCH-Effekt).

Für

Behandlung

Durchblu-

tungsstörungen

sind

somit

günstige

Voraussetzungen

gegeben.

Durch

kräftige

nachhaltige

Hyperämie

des Gewebes werden die im Anwen-

dungsbereich bestehenden Durchblu-

tungsstörungen direkt beeinflusst und

indirekt auch die entfernt vom Ort der

Einwirkung gelegenen Gefäße reflek-

torisch erweitert.

Hierdurch ergibt sich die Möglichkeit,

Rubriment

Essenz

(Teilbäder)

Sinne der Segmenttherapie (konsen-

suelle Reaktion) anzuwenden. Infolge

Wechselwirkung

sind

über

HEADschen

Zonen

therapeutische

Reize

erkrankte

innere

Organe

ebenso möglich wie groborientierende

Organdiagnosen.

5.2 Pharmakokinetische

Eigenschaften

Keine Angabe.

5.3 Präklinische Daten zur

Sicherheit

Fachinformation

Rubriment® Essenz

2,5 %; Flüssiger Badezusatz zur Anwendung bei Er-

wachsenen

Keine Angabe.

6.

Pharmazeutische Angaben

6.1 Liste der sonstigen Bestandteile

Glycerol 85 %, Propan-2-ol, Isobornyl-

acetat,

Kiefernnadelöl,

gereinigtes

Wasser

6.2 Inkompatibilitäten

Bisher nicht bekannt.

6.3 Dauer der Haltbarkeit

2 Jahre im ungeöffneten Behältnis

Verwendbarkeitsdauer

nach

bruch der Flasche beträgt 6 Monate.

6.4 Besondere

Vorsichtsmaßnah-

men für die Aufbewahrung

Nicht über 30 °C lagern.

Bitte aufrecht stehend aufbewahren.

6.5 Art und Inhalt des Behältnisses

Braunglasflasche

OP Flasche mit 100 ml Lösung

AP 500 ml (5 x 100 ml) Lösung

AP 1000 ml (10 x 100 ml) Lösung

6.6 Besondere

Vorsichtsmaßnah-

men

für

die

Beseitigung

und

sonstige

Hinweise

zur

Hand-

habung

Keine.

7.

Inhaber der Zulassung

Leyh-Pharma GmbH

Im Beierstal 6

D-98596 Brotterode-Trusetal

Fon: +49(0) 36840 / 80009

Fax: +49(0) 36840 / 80019

E-Mail: leyh-pharma@t-online.de

8.

Zulassungsnummer(N)

6416769.00.00

9.

Datum der Erteilung der Zulas-

sung/Verlängerung

der

Zu-

lassung

04.04.1996

21.12.2005

10. Stand der Information

April 2016

11. Verkaufsabgrenzung

Apothekenpflichtig

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen