Ramipril Galex 1,25 mg Tabletten

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Ramipril
Verfügbar ab:
Galex proizvodnja in promet s farmacevtsimi in drugimi proizvodi, d.d.
INN (Internationale Bezeichnung):
Ramipril
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Ramipril 1.25mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
66045.00.00

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

RamiprilGalex1,25mgTabletten

Ramipril

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderEinnahmediesesArzneimittels

beginnen.

·HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

·WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

·DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritteweiter.Eskann

anderenMenschenschaden,auchwenndiesediegleichenBeschwerdenhabenwieSie.

·WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungen

bemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,informierenSiebitteIhrenArzt

oderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1.WasistRamiprilGalex1,25mgundwofürwirdesangewendet?

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgbeachten?

3.WieistRamiprilGalex1,25mgeinzunehmen?

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5.WieistRamiprilGalex1,25mgaufzubewahren?

6.WeitereInformationen

1. WASISTRAMIPRILGALEX1,25MGUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

RamiprilGalex1,25mgenthältdenWirkstoffRamipril.DiesergehörtzurWirkstoffklasseder

ACE-Hemmer(ACE=AngiotensinConvertingEnzyme/Angiotensinkonversionsenzym).

RamiprilGalex1,25mgwirkt,indemes:

·diekörpereigeneProduktionvonSubstanzenreduziert,diedenBlutdrucksteigenlassen,

·IhreBlutgefäßeentspanntundweiterstellt,

·esdemHerzenerleichtert,BlutdurchdenKörperzupumpen.

RamiprilGalex1,25mgwirdangewendetzur:

·BehandlungvonBluthochdruck(Hypertonie),

·SenkungdesRisikos,einenHerzinfarktoderSchlaganfallzuerleiden,

·SenkungdesRisikosoderVerlangsamungdesFortschreitensvonNierenfunktionsstörungen(sowohl

beiDiabetikernalsauchbeiNichtdiabetikern),

·BehandlungeinerHerzschwäche,wenndasHerznichtgenugBlutdurchdenKörperpumpt

(Herzinsuffizienz),

·BehandlungimAnschlussaneinenHerzinfarkt(Myokardinfarkt)mitderKomplikationeiner

Herzinsuffizienz.

2.WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHMEVONRAMIPRILGALEX1,25MG

BEACHTEN?

RamiprilGalex1,25mgdarfnichteingenommenwerden,

·wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenRamipril,einenanderenACE-Hemmerodereinender

sonstigeninAbschnitt6.aufgeführtenBestandteilevonRamiprilGalex1,25mgsind.ZuAnzeichen

einerÜberempfindlichkeitsreaktiongehörenHautausschlag,Schluck-oderAtembeschwerden,

SchwellungvonLippen,Gesicht,RachenoderZunge.

·wennSieinderVergangenheiteineschwereallergischeReaktion,einsogenanntesangioneurotisches

Ödem,hatten.ZudenAnzeichengehörenJuckreiz,Nesselausschlag(Urtikaria),roteFleckenan

Händen,FüßenundHals,SchwellungendesRachensundderZunge,SchwellungenumdieAugenund

Lippen,Atem-undSchluckbeschwerden.

·wennSiesicheinerDialyseodereineranderenFormderBlutwäscheunterziehen,daRamiprilGalex

1,25mgabhängigvondemverwendetenGerätfürSienichtgeeignetseinkann.

·wennSieaneinerNierenerkrankungleiden,beiderdieBlutversorgungderNiereeingeschränktist

(Nierenarterienstenose).

·WährendderletztenbeidenSchwangerschaftsdrittel(siehedennachstehendenAbschnitt

„SchwangerschaftundStillzeit“).

·wennSieeinenungewöhnlichniedrigenoderschwankendenBlutdruckhaben.DiesistvonIhremArzt

zubeurteilen.

SiedürfenRamiprilGalex1,25mgnichteinnehmen,wenneinerdervorstehendenPunkteaufSiezutrifft.

WennSiesichnichtsichersind,fragenSievorderEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgIhrenArzt.

BesondereVorsichtbeiderEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgisterforderlich

FragenSievorderEinnahmedesArzneimittelsIhrenArztoderApotheker,

·wennSieeineHerz-,Leber-oderNierenerkrankunghaben.

·wennSiegroßeMengenanKörpersalzenoder-flüssigkeitenverlorenhaben(durchErbrechen,

Durchfall,außergewöhnlichstarkesSchwitzen,einesalzarmeDiät,dieEinnahmevonDiuretika

[Wassertabletten]überlangeZeit,oderwennSieDialysepatientsind).

·wennIhreAllergiegegenBienen-oderWespenstichebehandeltwerdensoll(Hyposensibilisierung).

·wennSieinVerbindungmiteinerOperationoderbeimZahnarzteinBetäubungsmittelerhaltensollen.

Eskönnteerforderlichsein,IhreBehandlungmitRamiprilGalex1,25mgeinenTagvorher

abzubrechen;fragenSieIhrenArztumRat.

·wennSieeinenhohenKaliumspiegelimBluthaben(ergibtsichausdenBlutwerten).

·wennSieaneinerKollagenose,wieSklerodermieodersystemischemLupuserythematodes,leiden.

·SiemüssenIhremArztmitteilen,wennSievermuten,dassSieschwangersind(oderwerdenkönnten).

RamiprilGalex1,25mgwirdindenerstendreiMonateneinerSchwangerschaftnichtempfohlenund

kannnachdreiMonatenSchwangerschaftschwerwiegendeSchädenbeimUngeborenenhervorrufen

sieheAbschnitt„SchwangerschaftundStillzeit“.

Kinder

DieAnwendungvonRamiprilGalex1,25mgwirdnichtempfohlenbeiKindernundJugendlichenunter18

Jahren,dafürdieseAltersgruppekeineausreichendenErfahrungenvorliegen.

WenneinerdervorstehendenPunkteaufSiezutrifft(oderSiesichnichtsichersind),fragenSievorder

EinnahmevonRamiprilGalex1,25mgIhrenArzt.

BeiEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmenbzw.vor

Kurzemeingenommenhaben,auchwennessichumnichtverschreibungspflichtigeArzneimittel(einschl.

pflanzlicherMittel)handelt.RamiprilGalex1,25mgkanndieWirkungandererArzneimittelbeeinflussen,

aberauchselbstinseinerWirkungvonanderenArzneimittelnbeeinflusstwerden.

BitteinformierenSieIhrenArzt,wennSieeinesderfolgendenArzneimitteleinnehmen,dasiedie

WirkungvonRamiprilGalex1,25mgabschwächenkönnen:

·ArzneimittelgegenSchmerzenundEntzündungen(z.B.nichtsteroidaleAntiphlogistika[NSAIDs],wie

Ibuprofen,IndometacinundAspirin),

·ArzneimittelzurBehandlungvonniedrigemBlutdruck,Schock,Herzversagen,AsthmaoderAllergien,

wieEphedrin,NoradrenalinoderAdrenalin.IhrArztmussIhrenBlutdruckprüfen.

BitteinformierenSieIhrenArzt,wennSieeinesderfolgendenArzneimitteleinnehmen,dabeigleichzeitiger

EinnahmevonRamiprilGalex1,25mgdasRisikovonNebenwirkungenerhöhtwird.

·ArzneimittelgegenSchmerzenundEntzündungen(z.B.nichtsteroidaleAntiphlogistika[NSAIDs],wie

Ibuprofen,IndometacinundAspirin),

·ArzneimittelgegenKrebs(Chemotherapie),

·Arzneimittel,mitdenendieAbstoßungeinestransplantiertenOrgansverhindertwird,wieCiclosporin,

·Diuretika(Wassertabletten),wieFurosemid,

·Arzneimittel,diedenKaliumspiegelimBluterhöhenkönnen,wieSpironolacton,Triamteren,Amilorid,

KaliumsalzeundHeparin(Blutverdünner),

·SteroidhaltigeArzneimittelgegenEntzündungen,wiePrednisolon,

·Allopurinol(zurSenkungderHarnsäurewerteimBlut),

·Procainamid(gegenHerzrhythmusstörungen).

BitteinformierenSieIhrenArzt,wennSieeinesderfolgendenArzneimitteleinnehmen,daderenWirkung

durchRamiprilGalex1,25mgbeeinflusstwerdenkann:

·ArzneimittelgegenDiabetes,wieBlutzuckersenkendeArzneimittelzumEinnehmenundInsulin.

RamiprilGalex1,25mgkanndenBlutzuckerspiegelsenken.WährendderEinnahmevonRamipril

Galex1,25mgmussderBlutzuckerspiegeldeswegenengmaschigkontrolliertwerden.

·Lithium(gegenseelischeErkrankungen).RamiprilGalex1,25mgkanndieLithiumspiegelimBlut

erhöhen.IhrArztmussdieLithiumspiegeldeswegensorgfältigüberwachen.

WenneinerdervorstehendenPunkteaufSiezutrifft(oderSiesichnichtsichersind),fragenSievorder

EinnahmevonRamiprilGalex1,25mgIhrenArzt.

BeiEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgzusammenmitNahrungsmittelnundAlkohol

·AlkoholgenusswährendderEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgkannSchwindelund

Benommenheitverursachen.WennSiehinsichtlichderMengeanAlkohol,dieSiewährendder

EinnahmevonRamiprilGalex1,25mgtrinkendürfen,unsichersind,fragenSieIhrenArzt,dasich

BlutdrucksenkendeMittelundAlkoholinihrerWirkunggegenseitigverstärkenkönnen.

·RamiprilGalex1,25mgkannzudenMahlzeitenoderunabhängigdavoneingenommenwerden.

SchwangerschaftundStillzeit

SiemüssenIhremArztmitteilen,wennSievermuten,dassSieschwangersind(oderwerdenkönnten).

SiesolltenRamiprilGalex1,25mgnichtindenersten12WochenderSchwangerschafteinnehmen,und

SiedürfenesaufkeinenFallnachderdreizehntenSchwangerschaftswocheeinnehmen,dadasArzneimittel

fürdasUngeborenemöglicherweiseschädlichseinkann.

WennSieschwangerwerden,währendSiemitRamiprilGalex1,25mgbehandeltwerden,informierenSie

IhrenArztunverzüglich.EineUmstellungaufeinegeeigneteandereBehandlungsolltevoreinergeplanten

Schwangerschafterfolgen.

SiesolltenRamiprilGalex1,25mgnichteinnehmenwennSiestillen.

FragenSievorderEinnahmevonallenArzneimittelnIhrenArztoderApothekerumRat.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

WährendderEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgkannSchwindelauftreten.DieWahrscheinlichkeitist

zuBeginnderBehandlungmitRamiprilGalex1,25mgoderbeieinerDosiserhöhungamhöchsten.In

diesemFalldürfenSiekeinKraftfahrzeugführenundkeineWerkzeugeoderMaschinenbedienen.

3.WIEISTRAMIPRILGALEX1,25MGEINZUNEHMEN?

NehmenSieRamiprilGalex1,25mgimmergenaunachAnweisungdesArztesein.BittefragenSiebei

IhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.

EinnahmedesArzneimittels

·NehmenSiedasArzneimitteljedenTagimmerzurgleichenTageszeitein.

·NehmenSiedieTablettenalsGanzesmitausreichendFlüssigkeitein.

·DieTablettendürfennichtzerkleinertoderzerkautwerden.

DosisdesArzneimittels

BehandlungvonBluthochdruck

·DieüblicheAnfangsdosisbeträgt1,25mgoder2,5mgeinmaltäglich.

·IhrArztwirddieeinzunehmendeDosisanpassen,bisIhrBlutdruckunterKontrolleist.

·DieHöchstdosisbeträgt10mgeinmaltäglich.

·WennSiebereitsDiuretika(Wassertabletten)einnehmen,istesmöglich,dassIhrArztdie

Diuretika-MengevorBeginnderBehandlungmitRamiprilGalex1,25mgverringertoderdasMittel

ganzabsetzt.

SenkungdesRisikos,einenHerzinfarktoderSchlaganfallzuerleiden

·DieüblicheAnfangsdosisbeträgt2,5mgeinmaltäglich.

·IhrArztkanndannentscheiden,dieDosiszuerhöhen.

·DieüblicheDosisbeträgt10mgeinmaltäglich.

BehandlungzurSenkungdesRisikosoderVerlangsamungdesFortschreitensvon

Nierenfunktionsstörungen

·IhreAnfangsdosisbeträgtentweder1,25mgoder2,5mgeinmaltäglich.

·IhrArztwirdIhreDosisanpassen.

·DieüblicheDosisbeträgt5mgoder10mgeinmaltäglich.

BehandlungvonHerzinsuffizienz

·DieüblicheAnfangsdosisbeträgt1,25mgeinmaltäglich.

·IhrArztwirdIhreDosisanpassen.

·DieHöchstdosisbeträgt10mgtäglich.Esempfiehltsich,dieDosisaufzweiGabentäglich

aufzuteilen.

BehandlungnacheinemHerzinfarkt

DieüblicheAnfangsdosisbeträgt1,25mgeinmaltäglichbis2,5mgzweimaltäglich.

IhrArztwirdIhreDosisanpassen.

DieüblicheDosisbeträgt10mgtäglich.Esempfiehltsich,dieDosisaufzweiGabentäglichaufzuteilen.

ÄlterePatienten

IhrArztwirdmiteinergeringerenAnfangsdosisbeginnenunddieseimLaufederBehandlung

langsamererhöhen.

WennSieeinegrößereMengevonRamiprilGalex1,25mgeingenommenhaben,alsSiesollten

InformierenSieumgehendIhrenArztodersuchenSiedieNotaufnahmedesnächstgelegenen

Krankenhausesauf.SiedürfennichtselbstzumKrankenhausfahren.BittenSieeineanderePersondarum

oderrufenSieeinenKrankenwagen.NehmenSiediePackungdesArzneimittelsmit,damitderbehandelnde

Arztweiß,wasSieeingenommenhaben.

WennSiedieEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgvergessenhaben

·WennSieeineDosisvergessenhaben,nehmenSiedienächsteDosiszumnächstenplanmäßigen

Zeitpunkt.

·NehmenSienichtdiedoppelteDosisein,wennSiedievorherigeEinnahmevergessenhaben.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoderApotheker.

4.WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannRamiprilGalex1,25mgNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

auftretenmüssen.

BrechenSiedieEinnahmevonRamiprilGalex1,25mgumgehendabundwendenSiesich

unverzüglichanIhrenArzt,wennSieeinederfolgendenschwerenNebenwirkungenbemerken–Sie

benötigenmöglicherweisedringendärztlicheBehandlung:

·SchwellungendesGesichts,derLippenoderdesRachens,dieIhnendasSchluckenoderAtmen

erschweren,sowieJuckreizundHautausschläge.DieskönnenAnzeicheneinerschweren

ÜberempfindlichkeitsreaktionaufRamiprilGalex1,25mgsein.

·SchwereHautreaktioneneinschließlichHautausschlag,GeschwürenimMund(Aphten),

VerschlechterungeinerbestehendenHauterkrankung,Rötung,BläschenbildungoderAblösungder

Haut(wieStevens-Johnson-Syndrom,toxischeepidermaleNekrolyse,Erythemamultiforme).

InformierenSieIhrenArztumgehendbeimAuftretenvon:

·beschleunigterHerzfrequenz,unregelmäßigemoderstarkemHerzschlag(Herzklopfen),Schmerzen

oderEngegefühlimBrustkorboderschwerwiegenderenEreignissen,wieHerzinfarktoderSchlaganfall;

·KurzatmigkeitoderHusten,diemöglicheAnzeicheneinerLungenerkrankungsind;

·leichteresAuftretenvonBlutergüssen,Blutungen,dielängeralsnormalandauern,jeglichenAnzeichen

einerBlutung(z.B.Zahnfleischbluten),purpurrotenFleckenaufderHautodererhöhter

Infektionsanfälligkeit,HalsschmerzenundFieber,Müdigkeit,Schwächegefühl,Schwindeloderblasser

Haut,diemöglicheAnzeicheneinerBlut-oderKnochenmarkerkrankungsind;

·starkeBauchschmerzen,diebiszumRückenausstrahlenkönnenundmöglicheAnzeicheneiner

Bauchspeicheldrüsenentzündung(Pankreatitis)sind;

·Fieber,Schüttelfrost,Müdigkeit,Appetitlosigkeit,Bauchschmerzen,Unwohlsein,Gelbfärbungder

HautoderAugen(Gelbsucht),diemöglicheAnzeichenvonLebererkrankungen,wieHepatitis

(Leberentzündung)oderLeberschäden,sind.

WeiteremöglicheNebenwirkungen:

InformierenSiebitteIhrenArzt,wenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigt

odermehralseinpaarTageanhält.

Häufig(beiwenigerals1von10Behandelten)

·KopfschmerzenoderMüdigkeit

·Schwindelgefühl.DieWahrscheinlichkeitdafüristzuBeginnderBehandlungmitRamiprilGalex1,25

mgoderbeieinerDosiserhöhunggrößer.

·Ohnmacht,Hypotonie(ungewöhnlichniedrigerBlutdruck),insbesonderebeimStehenoderplötzlichen

Aufstehen

·TrockenerReizhusten,Nebenhöhlenentzündung(Sinusitis)oderBronchitis,Kurzatmigkeit

·Magen-oderDarmschmerzen,Durchfall,Verdauungsstörungen,UnwohlseinoderErbrechen

·HautausschlagmitoderohneHauterhebungen

·SchmerzenimBrustkorb

·Muskelkrämpfeoder-schmerzen

·ErhöhteKaliumwerteimBlut

Gelegentlich(beiwenigerals1von100Behandelten)

·Gleichgewichtsstörungen(Vertigo)

·JuckreizundungewöhnlicheHautempfindungen,wieTaubheit,Prickeln,Stechen,Brennenoder

Kribbeln(Parästhesien)

·VerlustoderVeränderungdesGeschmacksempfindens

·Schlafstörungen

·DepressiveStimmungslage,Angst,ungewöhnlicheNervositätoderUnruhe

·VerstopfteNase,AtembeschwerdenoderVerschlimmerungvonAsthma

·SchwellungimDarm,einsogenanntesintestinalesangioneurotischesÖdem,mitSymptomenwie

Bauchschmerzen,ErbrechenundDurchfall

·Sodbrennen,VerstopfungoderMundtrockenheit

·GesteigerteHarnausscheidung(Diurese)imLaufedesTages

·ÜbermäßigesSchwitzen

·Appetitlosigkeitoder-verminderung(Anorexie)

·ErhöhteroderunregelmäßigerHerzschlag.GeschwolleneArmeundBeine,möglicheAnzeichenvon

FlüssigkeitsansammlungenimKörper

·HautrötungmitHitzegefühl

·VerschwommenesSehen

·Gelenkschmerzen

·Fieber

·SexuelleStörungenbeiMännern,verringertessexuellesVerlangenbeiMännernundFrauen

·EinAnstiegderAnzahlbestimmterweißerBlutkörperchen(Eosinophilie)

·Blutwerte,dieaufFunktionsstörungenderLeber,derBauchspeicheldrüseoderderNierenhindeuten

Selten(beiwenigerals1von1.000Behandelten)

·GefühldesZitternsoderVerwirrtheit

·RoteundgeschwolleneZunge

·SchwerwiegendeSchuppungoderAblösungderHaut,juckender,erhabenerHautausschlag

·Nagelprobleme(z.B.LockernoderAblöseneinesFuß-oderFingernagels)

·HautausschlagoderBluterguss

·FleckenaufderHautundkalteGliedmaßen

·Rote,juckende,geschwolleneodertränendeAugen

·HörstörungenoderOhrenklingeln

·Schwächegefühl

·VerringerungderAnzahlroterBlutkörperchen,weißerBlutkörperchenoderBlutplättchenodereinzu

niedrigerHämoglobinwertbeiBlutuntersuchungen

Sehrselten(beiwenigerals1von10.000Behandelten)

·ErhöhteSonnenempfindlichkeit

WeiteremöglicheNebenwirkungen:

InformierenSiebitteIhrenArzt,wenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigt

odermehralseinpaarTageanhält.

·Konzentrationsschwäche

·GeschwollenerMund

·BlutbildmitzuwenigBlutzellen

·zuniedrigeNatriumwerteimBlut

·VerfärbungvonFingernundZehen,wennIhnenkaltist,undKribbelnoderSchmerzenbeim

Aufwärmen(Raynaud-Syndrom)

·BrustvergrößerungbeiMännern

·VerlangsamtesoderverschlechtertesReaktionsvermögen

·BrennendesGefühl

·VeränderteGeruchswahrnehmung

·Haarausfall

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wennSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieser

Gebrauchsinformationangegebensind.

5.WIEISTRAMIPRILGALEX1,25MGAUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonundBehältnisangegebenenVerfalldatumnicht

mehrverwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufdenletztenTagdesMonats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nichtüber25°Clagern.

BlisterimUmkartonaufbewahren,umdenInhaltvorLichtzuschützen.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSieIhren

ApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.DieseMaßnahmehilft

dieUmweltzuschützen.

6.WEITEREINFORMATIONEN

WasRamiprilGalex1,25mgenthält

DerWirkstoffist:Ramipril

DiesonstigenBestandteilesind:

Glyceroldibehenat(Ph.Eur.),Carboxymethylstärke-Natrium(TypA)(Ph.Eur.),Lactosewasserfrei,

Natriumstearylfumarat(Ph.Eur.)

WieRamiprilGalex1,25mgaussiehtundInhaltderPackung

Weiße,runde,bikonvexeTabletten,eineSeiteistmit"B",dieanderemit"48"geprägt.

PVC/PVdC/Al-Blisterpackungmit20,50,100Tabletten

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller

Galexd.d.

Tišinskaulica29g

9000MurskaSobota

Slowenien

Tel.:0038625213510

Fax:0038625213520

info@galex.si

DiesesArzneimittelistindenMitgliedsstaatendesEuropäischenWirtschaftsraumes(EWR)

unterdenfolgendenBezeichnungenzugelassen:

Polen(CMS) Ramipril-ratiopharm

Ungarn(CMS) RamiprilGalex1,25mg

Slowakei(CMS) RamiprilGalex1,25mg

TschechischeRepublik(CMS) RamiprilGalex1,25mg

Slovenien(CMS) RamiprilGalex1,25mg

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetam[05/2009].

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen