Pro Limax Molluskizid Granulatköder

Deutschland - Deutsch - BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Fachinformation Fachinformation (SPC)

18-01-2021

Wirkstoff:
39,2 g/kg Metaldehyd
Verfügbar ab:
Spiess-Urania Chemicals
Darreichungsform:
Granulatköder
Klasse:
Reizend
Therapiegruppe:
Molluskizid
Zulassungsnummer:
033431-60

Handelsbezeichnung

Pro Limax

Zulassungsnummer

033431-60

Zulassungsinhaber

Spiess-Urania Chemicals

Weitere Vertriebsfirmen

Cheminova Deutschland GmbH

Zulassungsende

31.12.15

Wirkungsbereich

Molluskizid

Wirkstoffgehalt

39,2 g/kg Metaldehyd

Formulierung

Granulatköder

Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV

Reizend

Kennzeichnung nach GefStoffV

R 43 : Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich

S 36/37 : Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung und Schutzhandschuhe tragen

S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen

S 24 : Berührung mit der Haut vermeiden

S 46 : Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett

vorzeigen

Enthält Paraformaldehyd. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Enthält Chloracetamid. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Enthält R-p-Mentha-1,8-dien (d-Limonen). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung

einzuhalten.

Signalwort (GHS)

Achtung

Gefahrenpiktogramme (GHS)

Ausrufezeichen

Gefahrenhinweise (GHS)

Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

Enthält R-p-Mentha-1,8-dien (d-Limonen). Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Sicherheitshinweise (GHS)

Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett

bereithalten.

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.

Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.

BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser/... waschen.

Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe

hinzuziehen.

Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.

Inhalt/Behälter ... zuführen.

Kennzeichnung nach PflSchMV

SPo 5: Vor dem Wiederbetreten ist das Gewächshaus gründlich zu lüften.

Anwendungs-

bestimmungen

Auflagen

NT644: Das Mittel ist giftig für Haustiere.

NT658: Haustiere fernhalten.

NT665: Nicht in Häufchen auslegen.

NT676: Verschüttetes Granulat sofort zusammenkehren und entfernen.

NW466: Mittel und dessen Reste sowie entleerte Behälter und Packungen nicht in

Gewässer gelangen lassen.

SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu

Gesundheitsschäden führen.

SB011: Kinder fernhalten.

SB110: Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im

Pflanzenschutz ""Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit

Pflanzenschutzmitteln"" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und

Lebensmittelsicherheit ist zu beachten.

SS1201: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen bei

Ausbringung/Handhabung des Mittels.

SS2204: Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z. B.

Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung des Mittels.

Hinweise

NB663: Aufgrund der durch die Zulassung festgelegten Anwendungen des Mittels werden

Bienen nicht gefährdet (B3).

NN130: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Arten Pardosa

amentata und palustris (Wolfspinnen) eingestuft.

NN1303: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Pardosa

agrestis (Wolfsspinne) eingestuft.

NN160: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aleochara

bilineata (Kurzflügelkäfer) eingestuft.

NN165: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus

cupreus (Laufkäfer) eingestuft.

NN166: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Pterostichus

melanarius (Laufkäfer) eingestuft.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Dokumentverlauf anzeigen

Teilen Sie diese Informationen