Pflügerplex Kalium bichromicum 323 Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Graphites (Pot.-Angaben), Acidum silicicum (Pot.-Angaben), Kalium bichromicum (Pot.-Angaben), Pulsatilla pratensis (Pot.-Angaben), Acidum nitricum (Pot.-Angaben), Aluminium oxydatum (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG
INN (Internationale Bezeichnung):
Graphites (Pot.-Information), Acidum silicicum (Pot.-Information), Kalium bichromicum (Pot.-Information), Pulsatilla pratensis (Pot.-Information), Acidum nitricum (Pot.-Information), Aluminium oxydatum (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Graphites (Pot.-Angaben) 37.5mg; Acidum silicicum (Pot.-Angaben) 50.mg; Kalium bichromicum (Pot.-Angaben) 60.mg; Pulsatilla pratensis (Pot.-Angaben) 50.mg; Acidum nitricum (Pot.-Angaben) 2.5mg; Aluminium oxydatum (Pot.-Angaben) 50.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6441388.00.00

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation

Pflügerplex Kalium bichromicum 323

Zusammensetzung

: 1 Tablette enthält:

Wirksame Bestandteile:

Acidum nitricum Trit. D 6

2,50 mg

Acidum silicicum Trit. D 4

50,00 mg

Aluminium oxydatum Trit. D 8

50,00 mg

Graphites Trit. D 5

37,50 mg

Kalium bichromicum Trit. D 4

60,00 mg

Pulsatilla pratensis Trit. D 4

50,00 mg

Bestandteile 1-6 über die letzte Verdünnungsstufe gemeinsam

potenziert

Sonstige Bestandteile:

Calciumbehenat, Kartoffelstärke

100 Tabletten

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Atemorgane

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Homöopathisches Laboratorium

A. Pflüger GmbH & Co. KG

Röntgenstraße 4

33378 Rheda-Wiedenbrück

Anwendungsgebiete

leiten sich von den homöopathischen

Arzneimittelbildern ab. Dazu gehört:

Besserung der Beschwerden bei chronischer

Stirnhöhlenentzündung und chronischem Schnupfen

Gegenanzeigen:

Chromüberempfindlichkeit

Kinder unter 2 Jahre

Vorsichtsmaßnahmen/Warnhinweise:

Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie

Pflügerplex Kalium bichromicum 323

daher erst nach

Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Therapeuten ein, wenn Ihnen

bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber

bestimmten Zuckern leiden.

Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit

berücksichtigen?

Zur Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und

Stillzeit liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen

vor. Es soll deshalb in der Schwangerschaft und Stillzeit nur

nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden

sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Wechselwirkungen:

keine bekannt

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen

Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in

der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig

beeinflusst werden. Falls Sie sonstige Arzneimittel

einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Dosierung: Soweit nicht anders verordnet, erhalten Erwachsene

und Jugendliche ab 12 Jahre: Bei chronischen Verlaufsformen 1-

3 mal täglich je 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Bei

Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu

reduzieren.

Kinder ab 2 bis unter 6 Jahre erhalten nicht mehr als die

Hälfte, Kinder ab 6 bis unter 12 Jahre erhalten nicht mehr

als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Dazu wird jeweils 1

Tablette in 6 Teelöffeln Wasser aufgelöst. Von dieser Lösung

erhalten Kinder ab 2 bis unter 6 Jahre 1-3 mal täglich 3

Teelöffel und Kinder ab 6 bis unter 12 Jahre 1-3 mal 4

Teelöffel.

Der Rest der Lösung ist jeweils wegzuschütten. Bei Besserung der

Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.

Dauer der Anwendung:

Auch homöopathische Arzneimittel sollten

ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet

werden.

Nebenwirkungen:

In Einzelfällen können Hautreaktionen auftreten; das Mittel

ist dann abzusetzen.

Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen

Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden

vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem

Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt

befragen. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, teilen Sie

diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Haltbarkeit nach Öffnung des Gefäßes: 7 Wochen

Das Arzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer

Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden!

Stand:

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen