Passin überzogene Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Passionsblumenkrauttrockenextrakt ', Weißdornblätter-mit-Blüten-Trockenextrakt '
Verfügbar ab:
Georg Simons GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Passion flower herb dry extract, hawthorn leaf with flower dry extract '
Darreichungsform:
überzogene Tablette
Zusammensetzung:
Passionsblumenkrauttrockenextrakt ' 110.mg; Weißdornblätter-mit-Blüten-Trockenextrakt ' 32.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6080424.00.00

Gebrauchsinformation:InformationfürdenAnwender

PassinüberzogeneTablette

ZurAnwendungbeiErwachsenenundHeranwachsendenab12Jahren

Wirkstoffe:

TrockenextraktausPassionsblumenkraut(5,0-5,7:1)

Auszugsmittel:Ethanol60%(V/V)

TrockenextraktausWeißdornblätternmitBlüten(4,5-5,5:1)

Auszugsmittel:Ethanol70%(V/V)

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,dennsieenthält

wichtigeInformationenfürSie.

DiesesArzneimittelistohneVerschreibungerhältlich.Umeinenbestmöglichen

Behandlungserfolgzuerzielen,mussPassinjedochvorschriftsmäßig

angewendetwerden.

HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmals

lesen.

FragenSieIhrenApotheker,wennSieweitereInformationenodereinenRat

benötigen.

WennsichIhreSymptomeverschlimmern,müssenSieaufjedenFalleinenArzt

aufsuchen.

WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegeben

sind,informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1.WasistPassinundwofürwirdesangewendet?

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonPassinbeachten?

3.WieistPassineinzunehmen?

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5.WieistPassinaufzubewahren?

6.WeitereInformationen

1 1. WASISTPASSINUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

PassinisteintraditionellespflanzlichesArzneimittel..

TraditionellangewendetzurUnterstützungderHerz-Kreislauf-Funktionbei

nervlicherBelastung.DieseAngabenberuhenausschließlichaufÜberlieferungund

langjährigerErfahrung.

2 2. WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHMEVONPASSIN

BEACHTEN?

Passindarfnichteingenommenwerden

wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenPassionsblumen,Weißdornoder

einendersonstigenBestandteilevonPassinsind.

Kinder:

WegennichtausreichenderUntersuchungensolltenKinderunter12Jahren

Passinnichteinnehmen.

BesondereVorsichtbeiderEinnahmevonPassinisterforderlich,

BeiAuftretenvonKrankheitszeichenwieAnsammlungvonWasserindenBeinen

oderunklarenBeschwerdensollteeinArztaufgesuchtwerden.BeiSchmerzenin

derHerzgegend,dieindieArme,denOberbauchoderdieHalsgegendausstrahlen

können,oderbeiAtemnotisteineärztlicheAbklärungzwingenderforderlich.

BeiEinnahmevonPassinmitanderenArzneimitteln:

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimittel

einnehmen/anwendenbzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auch

wennessichumnichtverschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

EssindbisherkeineWechselwirkungenbekannt .

SchwangerschaftundStillzeit

ZurAnwendungdiesesArzneimittelsinSchwangerschaftundStillzeitliegenkeine

ausreichendenUntersuchungenvor.DahersolltePassininderSchwangerschaft

undStillzeitnichteingenommenwerden.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonPassin

PassinistwegendesGehaltesandenZuckernLactose,GlucoseundSucrose

(Saccharose)ungeeignetfürPatienten,dieanderseltenvorkommendenererbten

Galactose-Unvertäglichkeit (Galactose-Intoleranz), einem genetischen

Lactase-Mangel,eineFructose-Unverträglichkeit(hereditäreFructoseintoleranz),

einemSaccharase-Isomaltase-MangelodereinerGlucose-Galactose-Malabsorption

leiden.

3 3. WIEISTPASSINEINZUNEHMEN?

NehmenSiePassinimmergenaunachderAnweisungindieserPackungsbeilage

ein.BittefragenSiebeiIhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganz

sichersind.

FallsvomArztnichtandersverordnet,istdieüblicheDosis:

ErwachseneundHeranwachsendeüber12Jahrenehmenbiszu3xtäglich2-3

überzogeneTablettenein.

ArtderAnwendung:

UnzerkautmitausreichendFlüssigkeiteinnehmen

BittesprechenSiemitIhremArztoderApotheker,wennSiedenEindruckhaben,

dassdieWirkungvonPassinzustarkoderzuschwachist.

WennSieeinegrößereMengePassineingenommenhaben,alsSiesollten

BishersindkeineÜberdosierungserscheinungenmitPassinbekanntgeworden.

WennSiedieEinnahmevonPassinvergessenhaben

NehmenSienichtdiedoppelteDosisein,wennSiedievorherigeEinnahme

vergessenhaben.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhren

ArztoderApotheker.

4 4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannPassinNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

auftretenmüssen.

BeiderBewertungvonNebenwirkungenwerdenfolgendeHäufigkeitsangaben

zugrundegelegt:

Sehrhäufig: mehrals1von10Behandelten

Häufig: wenigerals1von10,abermehrals1von100Behandelten

Gelegentlich: wenigerals1von100,abermehrals1von1000Behandelten

Selten: wenigerals1von1000,abermehrals1von10000Behandelten

Sehrselten: wenigerals1von10000Behandelten,oderunbekannt

MöglicheNebenwirkungen:

IneinemEinzelfalltratennachlangjährigerEinnahmeeinerZubereitungmit

PassionsblumenkrautMuskelschwächeund-schmerzensowieEntzündungenund

VerhärtungenderHautauf(Eosinophilie-Myalgie-Syndrom).FallsSiesolche

Veränderungenbeobachten,beendenSiebitteumgehenddieEinnahmevon

PassinundsuchenIhrenArztauf.

WennSieNebenwirkungenbeobachten,dienichtindieserPackungsbeilage

beschriebensind,teilenSiediesebitteIhremArztoderApothekermit.

5 5. WIEISTPASSINAUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkarton/Behältnisnach

„Verwendbarbis“angegebenenVerfalldatumnichtmehrverwenden.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nichtüber25°Caufgewahren!

1 6. WEITEREINFORMATIONEN

WasPassinenthält:

DieWirkstoffesind:

1überzogeneTabletteenthält:

TrockenextraktausPassionsblumenkraut(5,0-5,7:1) 110,0mg

Auszugsmittel:Ethanol60%(V/V)

TrockenextraktausWeißdornblätternmitBlüten(4,5-5,5:1)32,0mg

Auszugsmittel:Ethanol70%(V/V)

DiesonstigenBestandteilesind:

Lactose-Monohydrat,MikrokristallineCellulose,HochdispersesSiliciumdioxid,

Magnesiumstearat,Sucrose(Saccharose),Talkum,Gelatine,D-Glucose,Povidon

(K25),Macrogol35.000,WeißerTon,Montanglycolwachs,Farbstoffe(E171/E172)

WiePassinaussiehtundInhaltderPackung:

20überzogeneTabletten

50überzogeneTabletten

100überzogeneTabletten

250überzogeneTabletten

20überzogeneTabletten(unverkäuflichesMuste r)

PharmazeutischerUnternehmer

GeorgSimonsGmbH

EckenheimerLandstraße100

60318Frankfurt

Telefon:069/1503-1

Telefax:069/1503-200

Hersteller

MerzPharmaGmbH&Co.KGaA

EckenheimerLandstraße100

60318Frankfurt

Telefon:069/1503-1

Telefax:069/1503-200

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetimJanuar2008

Fachinformation

1. BEZEICHNUNGDESARZNEIMITTELS

Passin

2. QUALITATIVEUNDQUANTITATIVEZUSAMMENSETZUNG

Wirkstoffe:

1überzogeneTabletteenthält:

TrockenextraktausPassionsblumenkraut(5,0-5,7:1) 110,0mg

Auszugsmittel:Ethanol60%(V/V)

TrockenextraktausWeißdornblätternmitBlüten(4,5-5,5:1)32,0mg

Auszugsmittel:Ethanol70%(V/V)

DievollständigeAuflistungdersonstigenBestandteilesieheAbschnitt6.1.

3. DARREICHUNGSFORM

ÜberzogeneTablette

4. KLINISCHEANGABEN

4.1 Anwendungsgebiete

TraditionellangewendetzurUnterstützungderHerz-Kreislauf-Funktionbeinervlicher

Belastung.DieseAngabeberuhtausschließlichaufÜberlieferungundlangjähriger

Erfahrung.

4.2 Dosierung,ArtundDauerderAnwendung

ErwachseneundKinderüber12Jahre3maltäglich2bis3überzogeneTabletten.

PassinüberzogeneTablettenwerdenunzerkautmitetwasFlüssigkeiteingenommen.

DieDauerderAnwendungvonPassinrichtetsichnachdemklinischenZustanddes

Patientenundistindividuellfestzulegen.PassineignetsichzurLangzeittherapie.

4.3 Gegenanzeigen

ÜberempfindlichkeitgegeneinenderInhaltsstoffe.

DiesesArzneimittelistwegendesGehaltesandenZuckernLactose,D-Glucoseund

Sucrose(Saccharose)ungeeignetfürPatienten,dieanderseltenenhereditären

Galactose--Intoleranz,einemLactase-Mangel,einerhereditärenFructose-Intoleranz,

einemSaccharase-Isomaltase-MangelodereinerGlucose-Galactose-Malabsorption

leiden.

WegennichtausreichenderUntersuchungensolltenKinderunter12JahrenPassin

nichteinnehmen.

4.4 BesondereWarnhinweiseundVorsichtsmaßnahmenfürdieAnwendung

home/rlattuad/Documents/myHealthbox/Development/Database/Datasources/DE/leaflets/de/SPC/originals/de_24884.rt

BeiAuftretenvonKrankheitszeichenwieAnsammlungvonWasserindenBeinenoder

unklarenBeschwerdensollteeinArztaufgesuchtwerden.BeiSchmerzeninder

Herzgegend,dieindieArme,denOberbauchoderdieHalsgegendausstrahlen

können,oderbeiAtemnotisteineärztlicheAbklärungzwingenderforderlich.

4.5 WechselwirkungenmitanderenArzneimittelnundsonstige

Wechselwirkungen

EswurdenkeineWechselwirkungsstudiendurchgeführt.Bishersindkeine

Wechselwirkungenbekannt.

4.6 SchwangerschaftundStillzeit

ZurAnwendungdiesesArzneimittelsinSchwangerschaftundStillzeitliegenkeine

ausreichendenUntersuchungenvor.DahersolltePassininderSchwangerschaftund

Stillzeitnichteingenommenwerden.

4.7 AuswirkungenaufdieVerkehrstüchtigkeitunddieFähigkeitzumBedienen

vonMaschinen

PassinhatkeinenEinflussaufdieVerkehrstüchtigkeitunddieFähigkeitzumBedienen

vonMaschinen.

4.8 Nebenwirkungen

BeiderBewertungvonNebenwirkungenwerdenfolgendeHäufigkeitenzugrunde

gelegt:

Sehrhäufig(>10%)

Häufig(>1%-<10%)

Gelegentlich(>0,1%-<1%)

Selten(>0,01%-<0,1%)

Sehrselten(<0,01%oderunbekannt)

IneinemEinzelfalltratennachlangjährigerEinnahmeeinerZubereitungmit

PassionsblumenkrautMuskelschwächeund–schmerzensowieEntzündungenund

VerhärtungenderHautauf(Eosinophilie-Myalgie-Syndrom).

4.9 Überdosierung

IntoxikationenmitPassinsindbishernichtbekannt.

5. PHARMAKOLOGISCHEEIGENSCHAFTEN

TraditionellespflanzlichesArzneimittel

ATC-Code:N05CP30

DerTrockenextraktausPassionsblumenkrautundWeißdornblätternmitBlütenwird

traditionellzurUnterstützungderHerz-Kreislauf-FunktionbeinervlicherBelastung

angewendet.

6. PHARMAZEUTISCHEANGABEN

6.1 ListedersonstigenBestandteile

home/rlattuad/Documents/myHealthbox/Development/Database/Datasources/DE/leaflets/de/SPC/originals/de_24884.rt

Lactose-Monohydrat,MikrokristallineCellulose,HochdispersesSiliciumdioxid,

Magnesiumstearat,Sucrose(Saccharose),Talkum,Gelatine,D-Glucose,Povidon(K

25),Macrogol35.000,WeißerTon,Montanglycolwachs,Farbstoffe(E171/E172)

6.2 Inkompatibilitäten

Nichtzutreffend.

6.3 DauerderHaltbarkeit

3Jahre

6.4 BesondereVorsichtsmaßnahmenfürdieAufbewahrung

Nichtüber25°Caufbewahren.

6.5 ArtundInhaltdesBehältnisses

20überzogeneTabletten

50überzogeneTabletten

100überzogeneTabletten

250überzogeneTabletten

20überzogeneTabletten(unverkäuflichesMuste r)

6.6 BesondereVorsichtsmaßnahmenfürdieBeseitigungundsonstigeHinweisezur

Handhabung

KeinebesonderenAnforderungen.

7. INHABERDERZULASSUNG

GeorgSimonsGmbH

EckenheimerLandstraße100

60318Frankfurt

Telefon:(069)1503-1

Telefax:(069)1503-200

EinUnternehmenderMERZ-Gruppe

24-Stunden-TelefondienstfürNotfälle:

(06131)19240

8. ZULASSUNGSNUMMER

6080424.00.00

9. DATUMDERLETZTENVERLÄNGERUNGDERZULASSUNG

04.10.2001

10. STANDDERINFORMATION

Januar2008

home/rlattuad/Documents/myHealthbox/Development/Database/Datasources/DE/leaflets/de/SPC/originals/de_24884.rt

11. VERKAUFSABGRENZUNG

Freiverkäuflich

home/rlattuad/Documents/myHealthbox/Development/Database/Datasources/DE/leaflets/de/SPC/originals/de_24884.rt

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen