Pascallerg Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Chromium-kalium sulfuricum (Pot.-Angaben), Acidum formicicum (Pot.-Angaben), Gelsemium sempervirens (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Pascoe pharmazeutische Präparate Gesellschaft mit beschränkter Haftung
ATC-Code:
V60A
INN (Internationale Bezeichnung):
Chromium potassium sulfuricum (Pot.-Information), Acidum formicicum (Pot.-Information), Gelsemium sempervirens (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Chromium-kalium sulfuricum (Pot.-Angaben) 25.mg; Acidum formicicum (Pot.-Angaben) 2.5mg; Gelsemium sempervirens (Pot.-Angaben) 2.5mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6728049.00.00

Bezeichnung des Arzneimittels:

Pascallerg

Darreichungsform:

Tabletten

Datum der Erstellung:

18.12.2018

Zul.-Nr.:

6728049.00.00

Bearbeitungs- Nr.:

0728049/0027219

Seite 1

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Pascallerg

®

, Tabletten

Homöopathisches Arzneimittel

Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 1 Jahr.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen.

Nehmen Sie Pascallerg

immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw.

genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Fragen

Ihren

Apotheker,

wenn

weitere

Informationen

oder

einen

benötigen.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie

auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben

sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Pascallerg

und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Pascallerg

beachten?

Wie ist Pascallerg

einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Pascallerg

aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Pascallerg

®

und wofür wird es angewendet?

Pascallerg

homöopathisches

Arzneimittel

Anwendung

Erkrankungen

Atemwege.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu

gehört: Heuschnupfen.

Bezeichnung des Arzneimittels:

Pascallerg

Darreichungsform:

Tabletten

Datum der Erstellung:

18.12.2018

Zul.-Nr.:

6728049.00.00

Bearbeitungs- Nr.:

0728049/0027219

Seite 2

Hinweis: Bei anhaltenden, unklaren oder wiederholt auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt

aufgesucht werden.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Pascallerg

®

beachten?

Pascallerg

®

darf nicht eingenommen werden,

bei Chromüberempfindlichkeit;

wenn Sie allergisch gegen einen der in Abschnitt 6. genannten Wirkstoffe oder sonstigen

Bestandteile des Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Pascallerg

einnehmen.

Kinder:

Anwendung

dieses

Arzneimittels

Säuglingen

liegen

keine

ausreichend

dokumentierten

Erfahrungen

vor.

soll

deshalb

Kindern

unter

einem

Jahr

nicht

angewendet werden.

Einnahme von Pascallerg

®

zusammen mit anderen Arzneimitteln:

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Informieren

Ihren

Arzt

oder

Apotheker,

wenn

andere

Arzneimittel

einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder

beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Einnahme von Pascallerg

®

zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:

Allgemeiner

Hinweis:

Wirkung

eines

homöopathischen

Arzneimittels

kann

durch

allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel (z.B.

Nikotin, Alkohol, Kaffee) ungünstig beeinflusst werden kann.

Schwangerschaft und Stillzeit:

keine

ausreichend

dokumentierten

Erfahrungen

vorliegen,

sollte

Pascallerg

Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Pascallerg

®

enthält Lactose:

Dieses

Arzneimittel

enthält

Lactose.

Bitte

nehmen

Pascallerg

daher

erst

nach

Rücksprache

Ihrem

Arzt

ein,

wenn

Ihnen

bekannt

ist,

dass

unter

einer

Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Bezeichnung des Arzneimittels:

Pascallerg

Darreichungsform:

Tabletten

Datum der Erstellung:

18.12.2018

Zul.-Nr.:

6728049.00.00

Bearbeitungs- Nr.:

0728049/0027219

Seite 3

3.

Wie ist Pascallerg

®

einzunehmen?

Nehmen Sie Pascallerg

immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Soweit nicht anders verordnet:

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:

Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12-mal täglich, 1 Tablette

einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich 1 Tablette einnehmen.

Anwendung bei Kindern:

Kleinkinder

zwischen

Lebensjahr

erhalten

nicht

mehr

Hälfte

(entsprechend akut: höchstens 6 Tabletten täglich, chronisch: 1 Tablette täglich), Kinder von

6 bis 12 Jahren erhalten nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis (entsprechend akut:

höchstens 8 Tabletten täglich, chronisch: 2 Tabletten täglich).

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Art der Anwendung:

Zum Einnehmen. Tabletten zu einer Mahlzeit einnehmen.

Dauer der Anwendung:

Hinweis: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht längere Zeit

eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Pascallerg

®

eingenommen haben, als Sie sollten:

Einnahme

größerer

Mengen

Arzneimittels

kann

Personen

Milchzuckerunverträglichkeit

(Lactoseintoleranz)

Magen-Darm-Beschwerden

kommen

oder eine abführende Wirkung auftreten.

Wenn Sie die Einnahme von Pascallerg

®

vergessen haben:

Wenden Sie sich bitte an Ihren Verordner, um die weitere Dosierung abzustimmen.

Wenn Sie die Einnahme von Pascallerg

®

abbrechen:

Bei einer Unterbrechung der Behandlung gefährden Sie den Behandlungserfolg! Sollten bei

Ihnen unangenehme Nebenwirkungen auftreten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Verordner über

die weitere Behandlung.

Bezeichnung des Arzneimittels:

Pascallerg

Darreichungsform:

Tabletten

Datum der Erstellung:

18.12.2018

Zul.-Nr.:

6728049.00.00

Bearbeitungs- Nr.:

0728049/0027219

Seite 4

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Pascallerg

Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Mögliche Nebenwirkungen:

Bei Arzneimitteln, die Alumen chromicum enthalten, können Hautreaktionen auftreten; das

Mittel ist dann abzusetzen.

Hinweise:

Anwendung

eines

homöopathischen

Arzneimittels

können

sich

vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem

Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen:

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt über das

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem

Nebenwirkungen

melden,

können

dazu

beitragen,

dass

mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Pascallerg

®

aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

dürfen

Arzneimittel

nach

Umkarton

Behältnis

nach

„Verwendbar bis“ bzw. „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z.B. nicht über die Toilette oder das

Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn

Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere

Informationen finden sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Bezeichnung des Arzneimittels:

Pascallerg

Darreichungsform:

Tabletten

Datum der Erstellung:

18.12.2018

Zul.-Nr.:

6728049.00.00

Bearbeitungs- Nr.:

0728049/0027219

Seite 5

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen:

Was Pascallerg

®

enthält:

Die Wirkstoffe sind:

Alumen chromicum Trit. D1 (HAB, Vorschrift 6) 25,0 mg, Acidum formicicum Trit.

D2 2,5 mg, Gelsemium Trit. D2 2,5 mg.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Calciumbehenat.

Wie Pascallerg

®

aussieht und Inhalt der Packung:

Blisterstreifen mit weißgrauen bis helltürkisblaufarbenen Tabletten.

Pascallerg

ist als Originalpackung mit 100 Tabletten und als Originalpackung mit 500

(5 x 100) Tabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer:

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, Schiffenberger Weg 55, D-35394 Giessen bzw.

Großempfängerpostleitzahl

D-35383

Giessen,

Tel.:

(0)641/7960-0,

Telefax:

(0)641/7960-109,

e-mail: info@pascoe.de.

Hersteller:

Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, Europastrasse 2, D-35394 Giessen

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im August 2019.

Wirkungsweise:

Pascallerg

ist ein homöopathisches Kombinationsarzneimittel, dessen wirksame Bestandteile

nach ihren Arzneimittelbildern zur Behandlung von allergischen Erkrankungen und den damit

verbundenen Begleiterscheinungen geeignet sind.

Die Behandlung der Allergie mit homöopathischen Wirkstoffen ist eine Therapie, mit der die

Reaktionsbereitschaft des Organismus, überschießend auf Fremdstoffe zu reagieren, reduziert

wird.

Nachfolgend werden die Bestandteile sowie deren Anwendungsgebiete aufgeführt:

Alumen chromicum

Heuschnupfen

(Chrom(III)-kaliumsulfat)

Bezeichnung des Arzneimittels:

Pascallerg

Darreichungsform:

Tabletten

Datum der Erstellung:

18.12.2018

Zul.-Nr.:

6728049.00.00

Bearbeitungs- Nr.:

0728049/0027219

Seite 6

Acidum formicicum

Umstimmungsmittel

Allergien,

Ekzemen,

Bronchialasthma

(Ameisensäure)

Gelsemium

Schnupfen, Kopfschmerzen

(Wilder Jasmin)

Pascallerg

ist sehr gut verträglich und hat sich seit Jahrzehnten bei der Therapie allergischer

Erkrankungen bewährt.

Fachinformation

Pascallerg

®

1.

BEZEICHNUNG DES ARZNEIMITTELS

Pascallerg

, Tabletten

2.

QUALITATIVE

UND

QUANTITATIVE

ZUSAMMENSETZUNG

1 Tablette enthält:

Arzneilich wirksame Bestandteile:

Alumen chromicum Trit. D1

(HAB, Vorschrift 6)

25,0 mg

Acidum formicicum Trit. D2

2,5 mg

Gelsemium Trit. D2

2,5 mg

Sonstiger Bestandteil: Lactose-Monohydrat.

vollständige

Auflistung

sonstigen

Bestandteile siehe Abschnitt 6.1.

3.

DARREICHUNGSFORM

Tablette

4.

KLINISCHE ANGABEN

4.1 Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den

homöopathischen

Arzneimittelbildern

Dazu gehört: Heuschnupfen.

Hinweis:

anhaltenden,

unklaren

oder

wiederholt auftretenden Beschwerden sollte

ein Arzt aufgesucht werden.

4.2 Dosierung,

Art

und

Dauer

der

An-

wendung

Soweit

nicht

anders

verordnet,

akuten

Zuständen

alle

halbe

ganze

Stunde,

höchstens

12-mal

täglich,

1 Tablette

ein-

nehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-

bis 3-mal täglich 1 Tablette einnehmen.

Kleinkinder zwischen dem 1. und 6. Lebens-

jahr

erhalten

nicht

mehr

Hälfte

(entsprechend

akut:

höchstens

6 Tabletten

täglich, chronisch: 1 Tablette täglich), Kinder

von 6 bis 12 Jahren erhalten nicht mehr als

zwei

Drittel

Erwachsenendosis

(entsprechend

akut:

höchstens

Tabletten

täglich, chronisch: 2 Tabletten täglich).

Art und Dauer der Anwendung

Zum Einnehmen. Tabletten zu einer Mahlzeit

einnehmen.

Hinweis: Auch homöopathische Arzneimittel

sollten ohne ärztlichen Rat nicht längere Zeit

eingenommen werden.

4.3 Gegenanzeigen

Chromüberempfindlichkeit.

Überempfindlichkeit

gegen

einen

Wirkstoffe oder einen der in Abschnitt 6.1

genannten

sonstigen

Bestandteile

Arzneimittels.

4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichts-

maßnahmen für die Anwendung

Patienten

seltenen

hereditären

Galactose-Intoleranz,

Lactase-Mangel

oder

Glucose-Galactose-Malabsorption

sollten

Pascallerg

nicht

einnehmen.

Anwendung bei Kindern:

Anwendung

dieses

Arzneimittels

Säuglingen

liegen

keine

ausreichend

dokumentierten

Erfahrungen

vor.

soll

deshalb bei Kindern unter einem Jahr nicht

angewendet werden.

4.5 Wechselwirkungen

mit

anderen

Arznei-

mitteln und sonstige Wechselwirkungen

Keine bekannt.

In der Gebrauchsinformation wird der Patient

auf Folgendes hingewiesen:

Allgemeiner

Hinweis:

Wirkung

eines

homöopathischen

Arzneimittels

kann

durch

allgemein

schädigende

Faktoren

Lebensweise und durch Reiz- und Genuss-

mittel

(z.B.

Nikotin,

Alkohol,

Kaffee)

ungünstig beeinflusst werden kann.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker,

wenn

andere

Arzneimittel

einnehmen/anwenden,

kürzlich

andere

Arzneimittel

eingenommen/angewendet

haben,

oder

beabsichtigen

andere

Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

4.6 Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrun-

vorliegen,

sollte

Pascallerg

Schwangerschaft

Stillzeit

nach

Rücksprache

Arzt

eingenommen

werden.

Untersuchungen zur Beeinflussung der Fertilität

liegen nicht vor.

4.7 Auswirkungen

auf

die

Verkehrstüchtig-

keit und die Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen

sind

keine

besonderen

Vorsichtsmaß-

nahmen erforderlich.

4.8 Nebenwirkungen

können

Arzneimitteln,

Alumen

chromicum

enthalten,

Hautreaktionen

auftreten; das Mittel ist dann abzusetzen.

In der Gebrauchsinformation wird der Patient

auf Folgendes hingewiesen:

alle

Arzneimittel

kann

Pascallerg

Tabletten

Nebenwirkungen

haben,

aber

nicht bei jedem auftreten müssen.

Hinweise:

Anwendung

eines

homöopathischen Arzneimittels können sich

die vorhandenen Beschwerden vorübergehend

verschlimmern (Erstverschlimmerung).

In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel

absetzen und Ihren Arzt befragen.

Wenn

Nebenwirkungen

bemerken,

wenden Sie sich Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht

in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Meldung des Verdachts auf

Nebenwirkungen

Meldung

Verdachts

Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von

großer

Wichtigkeit.

ermöglicht

eine

kontinuierliche

Überwachung

Nutzen-

Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. An-

gehörige

Gesundheitsberufen

sind

aufgefordert,

jeden

Verdachtsfall

einer

Nebenwirkung

Bundesinstitut

für

Arzneimittel

Medizinprodukte,

Abt.

Pharmakovigilanz,

Kurt-Georg-Kiesinger

Allee

D-53175

Bonn,

Website:

www.bfarm.de anzuzeigen.

4.9 Überdosierung

Einnahme

größerer

Mengen

Arzneimittels

kann

Personen

Milchzuckerunverträglichkeit (Lactoseintoleranz)

zu Magen-Darm-Beschwerden kommen oder

eine abführende Wirkung auftreten.

5.

PHARMAKOLOGISCHE

EIGENSCHAFTEN

Pascallerg

homöopathisches

Kombinationsarzneimittel,

dessen

wirksame

Bestandteile

nach

ihren

Arzneimittelbildern

Behandlung

allergischen

Erkran-

kungen und den damit verbundenen Begleit-

erscheinungen geeignet sind.

Behandlung

Allergie

homöo-

pathischen Wirkstoffen ist eine Therapie, mit

der die Reaktionsbereitschaft des Organismus,

überschießend auf Fremdstoffe zu reagieren,

reduziert wird.

Nachfolgend werden die Bestandteile sowie

deren Anwendungsgebiete aufgeführt:

Alumen chromicum

(Chrom(III)-kaliumsulfat)

Heuschnupfen

Acidum formicicum

(Ameisensäure)

Umstimmungsmittel bei Allergien, Ekzemen,

Bronchialasthma

Gelsemium

(Wilder Jasmin)

Schnupfen, Kopfschmerzen

Pascallerg

ist sehr gut verträglich und hat sich

seit Jahrzehnten bei der Therapie allergischer

Erkrankungen bewährt.

5.1 Pharmakodynamische Eigenschaften

Pharmakotherapeutische Gruppe:

Homöopathika

ATC-Code: V60A

5.2 Pharmakokinetische Eigenschaften

Entfällt.

5.3 Präklinische Daten zur Sicherheit

Entfällt.

6.

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1 Liste der sonstigen Bestandteile

Lactose-Monohydrat,

Maisstärke,

Calcium-

behenat.

6.2 Inkompatibilitäten

Nicht zutreffend.

6.3 Dauer der Haltbarkeit

3 Jahre.

6.4 Besondere

Vorsichtsmaßnahmen

für

die

Aufbewahrung

Für

dieses

Arzneimittel

sind

keine

besonderen Lagerbedingungen erforderlich.

Fachinformation

Pascallerg

®

6.5 Art und Inhalt des Behältnisses

Blisterstreifen mit weißgrauen bis

helltürkisblaufarbenen Tabletten.

Originalpackung mit 100 Tabletten

Originalpackung mit 500 (5 x 100) Tabletten

werden

möglicherweise

nicht

alle

Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

6.6 Besondere

Vorsichtsmaßnahmen

für

die

Beseitigung

Keine besonderen Anforderungen.

7.

INHABER DER ZULASSUNG

Pascoe

pharmazeutische Präparate GmbH

Schiffenberger Weg 55

D-35394 Giessen

bzw. Großempfängerpostleitzahl

D-35383 Giessen

Telefon +49 (0)641/79 60-0

Telefax +49 (0)641/79 60-1 09

Internet: www.pascoe.de

E-Mail: info@pascoe.de

8.

ZULASSUNGSNUMMER

6728049.00.00

9.

DATUM

DER

ERTEILUNG

DER

VERLÄNGERUNG DER ZULASSUNG

23.04.2001

10. STAND DER INFORMATION

08 / 2019

11. VERKAUFSABGRENZUNG

Apothekenpflichtig.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen