Neurodoron Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Aurum metallicum (Pot.-Angaben), Kalium phosphoricum (Pot.-Angaben), Ferrum-Quarz (Pot.-Angaben) (in 1 g Ursubstanz sind verarbeitet: Ferrum sulfuricum 0,64 g / Mel 0,32 g / Vinum 0,02 g / Quarz 0,16 g)
Verfügbar ab:
Weleda A.G. Schwäbisch Gmünd, - Zweigniederlassung der Weleda A.G. Arlesheim/Schweiz -
INN (Internationale Bezeichnung):
Aurum metallicum (Pot.-Information), Kalium phosphoricum (Pot.-Information), Ferrum-Quartz (Pot.-Information) (in 1 g of Substance are processed: Ferrum sulfuricum 0.64 g / Mel 0.32 g / Vinum 0.02 g / quartz 0.16 g)
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Aurum metallicum (Pot.-Angaben) 83.3mg; Kalium phosphoricum (Pot.-Angaben) 83.3mg; Ferrum-Quarz (Pot.-Angaben) (in 1 g Ursubstanz sind verarbeitet: Ferrum sulfuricum 0,64 g / Mel 0,32 g / Vinum 0,02 g / Quarz 0,16 g) 8.3mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6646311.00.00

Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient,

bitte lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen

Behandlungserfolg zu erzielen, muss Neurodoron® jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach 5 Tagen keine Besserung eintritt, müssen

Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Neurodoron® und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Neurodoron® beachten?

Wie ist Neurodoron® einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Was ist sonst noch wichtig?

Neurodoron®

Tabletten

Wirkstoffe: Aurum

metallicum praeparatum D10, Kalium phosphoricum D6, Ferrum-Quarz D2.

1.

Was ist Neurodoron® und wofür wird es angewendet?

Neurodoron

® ist ein anthroposophisches Arzneimittel bei nervöser Erschöpfung und

Stoffwechselschwäche.

Anwendungsgebiete

Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten

die Harmonisierung und die Stabilisierung des Wesensgliedergefüges bei nervöser Erschöpfung und

Stoffwechselschwäche, z.B. Nervosität, Angst- und Unruhezustände, depressive Verstimmung,

Rekonvaleszenz, Kopfschmerzen.

2.

Was müssen Sie vor der Einnahme von Neurodoron® beachten?

Neurodoron® Tabletten dürfen nicht

angewendet werden

bei Überempfindlichkeit gegen Weizenstärke.

bei Kindern unter 1 Jahr wegen des Bestandteils Mel (Honig).

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Kinder

Zur Anwendung von Neurodoron® bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichend

dokumentierten Erfahrungen vor. Es sollte deshalb nicht angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wie alle Arzneimittel sollte Neurodoron® in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit

dem Arzt angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Keine bekannt

Seite 1 von 3

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor

kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel

handelt.

Wichtige Informationen über bestimmte Bestandteile von Neurodoron®

Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie es daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt

ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern

leiden.

Weizenstärke kann geringe Mengen an Gluten enthalten, die aber auch für Patienten, die an Zöliakie

leiden, als verträglich gelten.

3.

Wie ist Neurodoron® einzunehmen?

men Sie Neurodoron® Tabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

3 – 4 mal täglich 1 Tablette einnehmen.

Lassen Sie die Tabletten im Mund zergehen oder nehmen Sie sie mit etwas Flüssigkeit ein.

Dauer der Anwendung

Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb

dieser Zeit keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen. Die Dauer der Behandlung von chronischen

Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Neurodoron® vergessen haben:

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich bei der Anwendung diese

Arzneimittels nicht ganz sicher sind.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneim

ittel kann Neurodoron® Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Weizenstärke kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Was ist sonst noch wichtig?

Sie dürfen da

s Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und der Faltschachtel angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Seite 2 von 3

Seite 3 von 3

Zusammensetzung

1 Tablette enthält: Wirkstoffe: Aurum metallicum praeparatum Trit. D10 (HAB, V. 6) 83,3 mg /

Kalium phosphoricum Trit. D6 83,3 mg / Ferrum-Quarz Trit. D2 (HAB, SV 6) 8,3 mg. (In 1 g

Ursubstanz sind verarbeitet: Ferrum sulfuricum 0,64 g; Mel 0,32 g; Vinum 0,02 g; Quarz 0,16 g.)

Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Weizenstärke, Calciumbehenat.

Darreichungsform und Packungsgrößen

80 Tabletten, 200 Tabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Weleda AG, Postfach 1320, D-73503 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171 / 919-414, Fax: 07171 / 919-200, E-Mail: dialog@weleda.de

Stand der Information:

Oktober 2013

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen