NAC-CT 200mg Tabletten

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Acetylcystein
Verfügbar ab:
AbZ-Pharma GmbH - Geschäftsanschrift -
INN (Internationale Bezeichnung):
acetylcysteine
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Acetylcystein 200.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
25931.00.00

C:\DOKUME~1\WitteK\LOKALE~1\Temp\NAC-CT200mgTabletten-GI-25931.00.00-15.10.04.doc,zuletztgespeichertam18.10.0410:30h

WortlautderfürdiePackungsbeilagevorgesehenenAngaben

Gebrauchsinformation

LesenSiediegesamteGebrauchsinformationsorgfältigdurch,dennsieenthältwichtige

InformationenfürSie.

DiesesArzneimittelistauchohneärztlicheVerschreibungerhältlich.Umeinenbestmöglichen

Behandlungserfolgzuerzielen,müssenNAC-CT200mgTablettenjedochvorschriftsmäßig

eingenommenwerden.

-HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

-FragenSieIhrenApotheker,wennSieweitereInformationenodereinenRatbenötigen.

-WennsichIhrKrankheitsbildverschlimmertodernach4-5TagenkeineBesserungeintritt,

müssenSieeinenArztaufsuchen.

1.WassindNAC-CT200mgTablettenundwofürwerdensieeingenommen?

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonNAC-CT200mgTablettenbeachten?

3.WiesindNAC-CT200mgTabletteneinzunehmen?

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5.WiesindNAC-CT200mgTablettenaufzubewahren?

NAC-CT200mgTabletten

Wirkstoff:Acetylcystein

DerarzneilichwirksameBestandteilistAcetylcystein.

1Tabletteenthält200mgAcetylcystein.

DiesonstigenBestandteilesind:

Lactose-Monohydrat,MikrokristallineCellulose,Maisstärke,Natriumcyclamat,Citronenaroma,

Citronensäure,Magnesiumstearat,Saccharin-Natrium.

NAC-CT200mgTablettensindinPackungenmit20und50Tablettenerhältlich.

1.WASSINDNAC-CT200mgTablettenUNDWOFÜRWERDENSIEEINGENOMMEN?

NAC-CT200mgTablettenisteinArzneimittelzurVerflüssigungvonzähemSchleiminden

Atemwegen.

Von:

CT-ArzneimittelGmbH

LengederStr.42a,13407Berlin

Telefon:030/409008-0,Telefax:030/409008-21

www.ct-arzneimittel.de

NAC-CT200mgTablettenwerdenzurSchleimlösungundzumerleichtertenAbhustenbei

AtemwegserkrankungenmitzähemSchleimangewendet.

C:\DOKUME~1\WitteK\LOKALE~1\Temp\NAC-CT200mgTabletten-GI-25931.00.00-15.10.04.doc,zuletztgespeichertam18.10.0410:30h

2.WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHMEVONNAC-CT200mgTablettenBEACHTEN?

SiedürfenNAC-CT200mgTablettennichteinnehmen,wennSieüberempfindlichgegenüber

AcetylcysteinodereinemdersonstigenBestandteilevonNAC-CT200mgTablettensind.

Kinder

NAC-CT200mgTablettensindnichtgeeignetfürKinderunter6Jahren.HierfürstehenArzneimittel

miteinemgeringerenWirkstoffgehaltzurVerfügung.

SchwangerschaftundStillzeit

ÜbereineAnwendungvonNAC-CT200mgTabletteninSchwangerschaftundStillzeitliegenkeine

ausreichendenErfahrungenvor.SiedürfenNAC-CT200mgTabletteninderSchwangerschaftund

Stillzeitnuranwenden,wennIhrArztentschiedenhat,dassdieAnwendungabsolutnotwendigist.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

EssindkeineBesonderheitenzubeachten.

WichtigeWarnhinweiseüberbestimmteBestandteilevonNAC-CT200mgTabletten

DiesesArzneimittelenthältLactose.BittenehmenSieNAC-CT200mgTablettendahererstnach

RücksprachemitIhremArztein,wennIhnenbekanntist,dassSieuntereinerZuckerunverträglichkeit

leiden.

WechselwirkungenmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimittelanwendenbzw.vor

kurzemangewendethaben,auchwennessichumnichtverschreibungspflichtigeArzneimittel

handelt.

HustenstillendeArzneimittel

BeikombinierterAnwendungvonNAC-CT200mgTablettenundhustenstillendenArzneimittelnkann

derverflüssigteSchleimeventuellnichtmehrausreichendabgehustetwerden.FragenSiedahervor

einerkombiniertenAnwendungunbedingtIhrenArzt.

ArzneimittelmitdemWirkstoffTetracyclinhydrochlorid(Antibiotikum)

EineWirkungsabschwächungvonTetracyclinhydrochloridbeizeitgleicherEinnahmemitNAC-CT200

mgTablettenistmöglich.DieEinnahmebeiderArzneimittelmussdaherzeitversetzt,ineinem

mindestens2-stündigenAbstanderfolgen.

ArzneimittelmitdemWirkstoffGlyceroltrinitrat(Herzmittel)

DiegleichzeitigeGabevonNAC-CT200mgTablettenkannzueinerVerstärkungdes

gefäßerweiterndenundblutverdünnendenEffektsvonMedikamentenmitdemWirkstoff

Glyceroltrinitratführen.

Inkompatibilitäten(physikalischeUnverträglichkeit)

BerichteübereineInaktivierungvonAntibiotikadurchAcetylcysteinoderandereMukolytikabetreffen

bisherausschließlichIn-vitro-Versuche,beidenendiebetreffendenSubstanzendirektgemischt

wurden.DennochsollausSicherheitsgründendieoraleApplikationvonAntibiotikagetrenntundin

einemmindestens2-stündigenAbstandzeitversetzterfolgen.In-vitro-Inkompatibilitätensindvor

allemfürhalbsynthetischePenicilline,Tetracycline,CephalosporinesowieAminoglycoside

beschriebenworden.ÜberAntibiotikawieAmoxicillin,Doxycyclin,ErythromycinoderThiamphenicol

sowieCefuroximwurdenhierbeikeineInkompatibilitätenberichtet.

3.WIESINDNAC-CT200mgTablettenEINZUNEHMEN?

C:\DOKUME~1\WitteK\LOKALE~1\Temp\NAC-CT200mgTabletten-GI-25931.00.00-15.10.04.doc,zuletztgespeichertam18.10.0410:30h

NehmenSieNAC-CT200mgTablettenimmergenaunachderAnweisungindieserPackungsbeilage

ein.BittefragenSiebeiIhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.

NehmenSieNAC-CT200mgTablettennachdenMahlzeitenunzerkautmitreichlichTrinkwasserein.

Hinweis:

DieschleimlösendeWirkungvonNAC-CT200mgTablettenwirddurchzusätzliche

Flüssigkeitszufuhrverbessert.

FallsvomArztnichtandersverordnet,istdieüblicheDosis:

Alter Tagesgesamtdosis

Kindervon6-14Jahren 2-maltäglichje1Tablette

Jugendlicheüber14JahreundErwachsene 2-3-maltäglichje1Tablette

SolltensichdieSymptomeverschlimmernodernach4-5TagenBehandlungnichtbessern,sollten

SieIhrenArztbefragen.

BittesprechenSiemitIhremArztoderApotheker,wennSiedenEindruckhaben,dassdieWirkung

vonNAC-CT200mgTablettenzustarkoderzuschwachist.

WennSieeinegrößereMengeNAC-CT200mgTabletteneingenommenhaben,alsSiesollten...

BeiÜberdosierungkönnenReizerscheinungenimMagen-Darm-Bereichauftreten.Diesekönnensich

alsSodbrennen,Magenschmerzen,Übelkeit,ErbrechenundDurchfalläußern.

SchwerwiegendeNebenwirkungenoderVergiftungserscheinungensindjedochauchbeiextremer

Überdosierungbishernichtbeobachtetworden.BeiVerdachtaufeineÜberdosierungmitNAC-CT

200mgTablettenbenachrichtigenSiebittedennochIhrenArzt.

WennSiedieEinnahmevonNAC-CT200mgTablettenvergessenhaben:

WennSieeinmalvergessenhaben,NAC-CT200mgTabletteneinzunehmenoderzuwenig

eingenommenhaben,holenSiedievergesseneEinnahmenichtnach,sondernsetzenSiebittebeim

nächstenMaldieDosierungwiebeschriebenfort.

4.WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkönnenNAC-CT200mgTablettenNebenwirkungenhaben.

BeiderBewertungvonNebenwirkungenwerdenfolgendeHäufigkeitsangabenzugrundegelegt:

Sehrhäufig:

mehrals1von10Behandelten Häufig:

mehrals1von100Behandelten

Gelegentlich:

mehrals1von1000Behandelten Selten:

mehrals1von10.000Behandelten

Sehrselten:

1oderwenigervon10.000BehandelteneinschließlichEinzelfälle

Nebenwirkungen

Gelegentlich:Mundschleimhautentzündungen,Kopfschmerzen,Ohrgeräusche.

Selten:BeschwerdenimMagen-Darm-Bereich(z.B.Sodbrennen,Übelkeit,Erbrechenoder

Durchfall),Blutungen,zumTeilimRahmenvonÜberempfindlichkeitsreaktionen.

Sehrselten:Überempfindlichkeitsreaktionen(z.B.Juckreiz,Quaddelbildung,Hautausschlag,

Atemnot(überwiegendbeiAsthmatikern),Herzschlagbeschleunigung,Blutdrucksenkung),

C:\DOKUME~1\WitteK\LOKALE~1\Temp\NAC-CT200mgTabletten-GI-25931.00.00-15.10.04.doc,zuletztgespeichertam18.10.0410:30h

Bronchospasmen(KrämpfeimBereichderAtemwegsorgane)überwiegendbeiPatientenmit

hyperreaktivemBronchialsystembeiAsthmabronchiale(eineübersteigerteReaktioninden

AtemorganenbeieinerbesonderenAtemwegserkrankung).

InformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieser

Packungsbeilageaufgeführtsind.

Gegenmaßnahmen

BeidenerstenAnzeicheneinerÜberempfindlichkeitsreaktiondürfenNAC-CT200mgTablettennicht

nochmalseingenommenwerden.InformierenSieIhrenArzt,damiterüberdenSchweregradund

gegebenenfallserforderlicheweitereMaßnahmenentscheidenkann.

5.WIESINDNAC-CT200mgTablettenAUFZUBEWAHREN?

BittebewahrenSiedasArzneimittelfürKinderunzugänglichauf!

DasVerfallsdatumdieserPackungfindenSieaufderFaltschachtelunddenDurchdrückpackungen.

VerwendenSiediesePackungnichtmehrnachdiesemDatum!

Nichtüber30°Clagern!

StandderInformation

Oktober2004

CT-ArzneimittelwünschtIhnenguteBesserung!

Versionscode:Z03

WortlautderfürdieFachinformationvorgesehenen

Angaben

Fachinformation

1. BezeichnungdesArzneimittels

NAC-CT200mgTabletten

Wirkstoff:Acetylcystein

2. Verschreibungsstatus/Apothekenpflicht

Apothekenpflichtig

3. ZusammensetzungdesArzneimittels

3.1 Stoff-oderIndikationsgruppe

Mukolytikum,Expektorans

3.2 ArzneilichwirksamerBestandteil

1Tabletteenthält200mgAcetylcystein.

3.3 SonstigeBestandteile

Lactose-Monohydrat,MikrokristallineCellulose,Maisstärke,Natriumcyclamat,Citronenaroma,

Citronensäure,Magnesiumstearat,Saccharin-Natrium.

4. Anwendungsgebiete

ZurVerflüssigungdesSchleimsundErleichterungdesAbhustensbeierkältungsbedingter

Bronchitis.

5. Gegenanzeigen

DiesesArzneimitteldarfnichtangewendetwerdenbeiÜberempfindlichkeitgegenüber

AcetylcysteinodereinemdersonstigenBestandteiledesArzneimittels.

NAC-CT200mgTablettensindnichtgeeignetfürKinderunter6Jahren.Hierfürstehen

ArzneimittelmiteinemgeringerenWirkstoffgehaltzurVerfügung.

AnwendunginSchwangerschaftundStillzeit

DakeineausreichendenErfahrungenmitderAnwendungvonAcetylcysteininSchwangerschaft

undStillzeitvorliegen,solltedasArzneimittelindieserZeitnichtangewendetwerden.

UntersuchungenamTier(Kaninchen,Ratten)ergabenkeinenHinweisaufeinteratogenes

PotenzialderSubstanz.

6. Nebenwirkungen

Gelegentlich(≥0,1-<1%):Stomatitis,Kopfschmerzen,Tinnitus.

Selten(≥0,01-<0,1%):Sodbrennen,Übelkeit,Erbrechen,DurchfallundBlutungen,z.T.im

RahmenvonÜberempfindlichkeitsreaktionen.

Sehrselten(<0,01%,einschließlichEinzelfälle):allergischeReaktionen,z.B.Juckreiz,

Urtikaria,Exanthem,Rash,Tachykardie,Blutdrucksenkung,Bronchospastik(überwiegendbei

PatientenmithyperreaktivemBronchialsystembeiAsthmabronchiale).

EineMinderungderBlutplättchenaggregationinGegenwartvonAcetylcysteinistdurch

verschiedeneUntersuchungenbestätigtworden,wobeieineBeurteilunghinsichtlichder

klinischenRelevanzgegenwärtignochnichtmöglichist.

7. WechselwirkungenmitanderenMitteln

BeikombinierterAnwendungvonAcetylcysteinmitAntitussivakannaufgrunddes

eingeschränktenHustenreflexeseingefährlicherSekretstauentstehen,sodassdieIndikation

zudieserKombinationsbehandlungbesonderssorgfältiggestelltwerdensollte.

DieVerabreichungvonTetracyclinhydrochloridmussgetrenntundzeitversetztineinem

mindestens2-stündigenAbstanderfolgen.

BerichteübereineInaktivierungvonAntibiotikadurchAcetylcysteinoderandereMukolytika

betreffenbisherausschließlichIn-vitro-Versuche,beidenendiebetreffendenSubstanzendirekt

gemischtwurden.DennochsollausSicherheitsgründendieoraleApplikationvonAntibiotika

getrenntundineinemmindestens2-stündigenAbstandzeitversetzterfolgen.In-vitro-

InkompatibilitätensindvorallemfürhalbsynthetischePenicilline,Tetracycline,Cephalosporine

sowieAminoglycosidebeschriebenworden.ÜberAntibiotikawieAmoxicillin,Doxycyclin,

ErythromycinoderThiamphenicolsowieCefuroximwurdenhierbeikeineInkompatibilitäten

berichtet.

EsistübereineVerstärkungdesvasodilatatorischenund

thrombozytenaggregationshemmendenEffektsvonGlyceroltrinitrat(Nitroglycerin)bei

gleichzeitigerGabemitAcetylcysteinberichtetworden.DieklinischeRelevanzdieserBefunde

istbishernochnichtgeklärt.

8. Warnhinweise

PatientenmitderseltenenhereditärenGalactose-Intoleranz,Lactase-MangeloderGlucose-

Galactose-MalabsorptionsolltenNAC-CT200mgTablettennichteinnehmen.

9. WichtigsteInkompatibilitäten

Sieheunter7.“WechselwirkungenmitanderenMitteln”.

10. DosierungmitEinzel-undTagesgaben

Soweitnichtandersverordnet,werdenfolgendeDosierungenempfohlen:

ErwachseneundJugendlicheab14Jahren:

2-3-maltäglich1Tablette(entspr.400-600mgAcetylcystein/Tag).

Kindervon6-14Jahren:

2-maltäglich1Tablette(entspr.400mgAcetylcystein/Tag).

11. ArtundDauerderAnwendung

ArtderAnwendung

DieTablettenwerdennachdenMahlzeitenunzerkautmitausreichendTrinkwasser

eingenommen.

DauerderAnwendung

NehmenSieNAC-CT200mgTablettenohneärztlichenRatnichtlängerals4-5Tageein.

12. Notfallmaßnahmen,SymptomeundGegenmittel

MitoralenDarreichungsformenvonAcetylcysteinistbisheutekeinFalleinertoxischen

Überdosierungbekanntgeworden.FreiwilligeProbandenwurdenüber3MonatemiteinerDosis

von11,6gAcetylcystein/Tagbehandelt,ohnedassschwerwiegendeNebenwirkungen

beobachtetwurden.

OraleDosenbiszu500mgAcetylcystein/kgKGwurdenohneVergiftungserscheinungen

vertragen.

a) SymptomederIntoxikation

ÜberdosierungenkönnenzugastrointestinalenSymptomenwieÜbelkeit,Erbrechenund

Durchfallführen.BeiSäuglingenbestehtdieGefahrderHypersekretion.

b) TherapievonIntoxikationen

Gegebenenfallssymptomatisch.

AusderintravenösenAcetylcystein-BehandlungderParacetamol-Vergiftungliegenbeim

MenschenErfahrungenmitTagesmaximaldosenvonbiszu30gAcetylcysteinvor.Diei.v.-

GabevonextremhohenAcetylcystein-Konzentrationenhatinsbesonderebeischneller

Applikationzuz.T.irreversiblen“anaphylaktoiden”Reaktionengeführt.

13. PharmakologischeundtoxikologischeEigenschaften,Pharmakokinetikund

Bioverfügbarkeit,soweitdieseAngabenfürdietherapeutischeVerwendungerforderlich

sind

13.1PharmakologischeEigenschaften

AcetylcysteinisteinDerivatderAminosäureCystein.Acetylcysteinwirktsekretolytischund

sekretomotorischimBereichdesBronchialtraktes.Eswirddiskutiert,dassesdieverbindenden

DisulfidbrückenzwischendenMukopolysaccharidfasernsprengtundeinen

depolymerisierendenEffektaufDNS-Fasern(imeitrigenSchleim)ausübt.Durchdiese

MechanismensolldieViskositätdesSchleimsherabgesetztwerden.Einalternativer

MechanismusvonAcetylcysteinsollaufderFähigkeitseinerreaktivenSH-Gruppeberuhen,

chemischeRadikalezubindenunddamitzuentgiften.

FernerträgtAcetylcysteinzuerhöhterGlutathion-Synthesebei,diefürdieDetoxifikationvon

NoxenvonWichtigkeitist.DieserklärtseineWirkungalsGegenmittelbeiParacetamol-

Vergiftungen.

EinprotektiverEffektbeiprophylaktischerGabevonAcetylcysteinaufdieHäufigkeitund

SchwerevonbakteriellenExazerbationenbeiPatientenmitchronischer

Bronchitis/Mukoviszidoseistbeschrieben.

13.2ToxikologischeEigenschaften

AkuteToxizität

Sieheunter12.“Notfallmaßnahmen,SymptomeundGegenmittel”.

ChronischeToxizität

UntersuchungenanverschiedenenTierspezies(Ratte,Hund)miteinerDauerbiszu1Jahr

zeigtenkeinepathologischenVeränderungen.

TumorerzeugendesundmutagenesPotenzial

MutageneWirkungenvonAcetylcysteinsindnichtzuerwarten.EinTestanbakteriellen

Organismenverliefnegativ.

UntersuchungenaufeintumorerzeugendesPotenzialvonAcetylcysteinwurdennicht

durchgeführt.

Reproduktionstoxizität

EmbryotoxizitätsstudienwurdenbeiträchtigenKaninchenundRattenmittelsoralerGabevon

AcetylcysteinwährendderOrganogenese-Periodedurchgeführt.DieDosisbetrug250,500und

750mg/kgKGbeimKaninchen,und500-1000und2000mg/kgKGbeiderRatte.Beikeiner

derbeidenexperimentellenStudienwurdenmissgebildeteFetenbeobachtet.Fertilitäts-,peri-

undpostnataleStudienwurdenmitoralappliziertemAcetylcysteinbeiderRattedurchgeführt.

DieErgebnisseausdiesenStudienzeigten,dassAcetylcysteinzukeinerBeeinträchtigungder

Gonadenfunktion,derFertilitätsrate,derGeburt,desSäugensoderderEntwicklungder

neugeborenenTiereführt.

13.3Pharmakokinetik

AcetylcysteinwirdnachoralerGaberaschundnahezuvollständigresorbiertundinderLeber

zuCystein,dempharmakologischaktivenMetaboliten,sowieDiacetylcystin,Cystinund

weiterengemischtenDisulfidenmetabolisiert.AufgrunddeshohenFirst-pass-Effektesistdie

BioverfügbarkeitvonoralverabreichtemAcetylcysteinsehrgering(ca.10%).

BeimMenschenwerdendiemaximalenPlasmakonzentrationennach1-3Stundenerreicht,

wobeidiemaximalePlasmakonzentrationdesMetabolitenCysteinimBereichvonetwa

2µmol/lliegt.DieProteinbindungvonAcetylcysteinwurdemitetwa50%ermittelt.

AcetylcysteinundseineMetabolitentretenimOrganismusin3unterschiedlichenFormenauf:

TeilsinfreierForm,teilsüberlabileDisulfidbrückenanProteingebundenundteilsals

eingebauteAminosäure.DieExkretionerfolgtfastausschließlichinForminaktiverMetabolite

(anorganischeSulfate,Diacetylcystin)überdieNieren.DiePlasmahalbwertzeitvon

Acetylcysteinbeträgtca.1Stundeundwirdhauptsächlichdurchdieraschehepatische

Biotransformationbestimmt.EineEinschränkungderLeberfunktionführtdaherzuverlängerten

Plasmahalbwertzeitenbiszu8Stunden.

PharmakokinetischeUntersuchungenmitintravenöserGabevonAcetylcysteinergabenein

Verteilungsvolumenvon0,47l/kg(gesamt)bzw.0,59l/kg(reduziert),diePlasma-Clearance

wurdemit0,11l/h/kg(gesamt)sowie0,84l/h/kg(reduziert)ermittelt.Die

Eliminationshalbwertzeitnachi.v.-Gabebeträgt30-40min,wobeidieAusscheidungeiner

3phasigenKinetikfolgt(-,-undterminale-Phase).

N-AcetylcysteinpassiertdiePlazentabeiRattenundwurdeimFruchtwassernachgewiesen.

DieKonzentrationdesMetabolitenL-Cysteinliegt0,5,1,2und8Stundennachoraler

Verabreichungvon100mgN-Acetylcystein/kginPlazentaundFötusüberdermütterlichen

Plasmakonzentration.

ZumVerhaltenvonAcetylcysteinanderBlut-Hirn-SchrankeliegenfürdieAnwendungam

MenschenkeineErkenntnissevor.

13.4Bioverfügbarkeit

FürNAC-CT200mgTablettenwurdeimJahr1989eineBioverfügbarkeitsstudiean

16ProbandenimVergleichzueinemReferenzpräparatdurchgeführt.DieStudiebrachte

folgendeErgebnisse:

Ergebnisse

PharmakokinetischeParametervonAcetylcysteinnachEinmalgabevon3Tabletten

Testpräparatbzw.Referenzpräparat:

Testpräparat

(MW±SD) Referenzpräparat

(MW±SD)

C

max [ng/ml] 2511±1001 2355±621,2

t

max [h] 0,7677±0,2667 0,8125±0,3155

AUC [h x ng/ml] 5537±2232 5777± 2465

C

max maximalePlasmakonzentration

t

max ZeitpunktdermaximalenPlasmakonzentration

AUCFlächeunterderKonzentrations-Zeit-Kurve

MWMittelwert

SD Standardabweichung

n (n g/ m l)

1000 1500 2000 2500 3000 3500

Testpräparat

Referenzpräparat

MittelwerteundStandardabweichungenderPlasmakonzentrationvonAcetylcysteinnach

Einmalgabevon3TablettenTestpräparat

bzw.Referenzpräparat.

Zeit(h) 024681012141618202224 Konzen tration (ng/ml)

1000 1500 2000 2500 3000 3500

Testpräparat Referenzpräparat

14. SonstigeHinweise

Keine

15. DauerderHaltbarkeit

DieDauerderHaltbarkeitbeträgt3Jahre.

DiesesArzneimittelsollnachAblaufdesVerfallsdatumsnichtmehrangewendetwerden.

16. BesondereLager-undAufbewahrungshinweise

Nichtüber30°Clagern.

16a.BesondereVorsichtsmaßnahmenfürdieBeseitigungvonnichtverwendeten

Arzneimitteln,odersonstigebesondereVorsichtsmaßnahmen,umGefahrenfürdie

Umweltzuvermeiden

KeineAngaben

17. DarreichungsformenundPackungsgrößen

Packungmit20Tabletten(N1)

Packungmit50Tabletten(N2)

18. StandderInformation

Oktober2004

19. NameoderFirmaundAnschriftdespharmazeutischenUnternehmers

CT-ArzneimittelGmbH

LengederStr.42a,13407Berlin

Telefon:030/409008-0

Telefax:030/409008-21

www.ct-arzneimittel.de

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen