Knoblauch Heilpflanzen Dragees "N" überzogene Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Knoblauchpulver
Verfügbar ab:
Regulatory Affairs Service 42 GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
garlic powder
Darreichungsform:
überzogene Tablette
Zusammensetzung:
Knoblauchpulver 210.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6377992.00.00

Gebrauchsinformation:InformationfürdenAnwender

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”

ÜberzogeneTabletten

Wirkstoff:Knoblauchzwiebel-Pulver

ZurAnwendungbeiErwachsenenund Heranwachsendenüber12Jahren

LesenSiediegesamtePackungsbeilage/Gebrauchsinformationsorgfältigdurch,dennsie

enthältwichtigeInformationenfürSie.

DiesesArzneimittelistohneVerschreibungerhältlich.Umeinenbestmöglichen

Behandlungserfolgzuerzielen,müssenKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”jedoch

vorschriftsmäßigangewendetwerden.

·HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

·FragenSieIhrenApotheker,wennSieweitereInformationenodereinenRatbenötigen.

·WennsichIhreSymptomeverschlimmernodernach14TagenkeineBesserungeintritt,

müssenSieaufjedenFalleinenArztaufsuchen.

·WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1.WassindKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”undwofürwerdensieangewendet?

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”beachten?

3.WiesindKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”einzunehmen?

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5.WiesindKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”aufzubewahren?

6.WeitereInformationen

1.WASSINDKNOBLAUCHHEILPFLANZENDRAGEES“N”UNDWOFÜR

WERDENSIEANGEWENDET?

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”sindeinpflanzlichesArzneimittelbei

Gefäßerkrankungen.

Anwendungsgebiet:

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”werdenangewendetzurVorbeugungder

allgemeinenArterienverkalkung(allgemeineArteriosklerose).

2.WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHMEVONKNOBLAUCH

HEILPFLANZENDRAGEES“N”BEACHTEN?

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”dürfennichteingenommenwerden

-wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenüberKnoblauchzwiebel-Pulverodereinem

dersonstigenBestandteilevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”sind.

-wennSieunterBlutgerinnungsstörungenimSinneeinervermehrtenBlutungsneigung

leiden.

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”dürfennurnachRücksprachemiteinemArzt

eingenommenwerden

-BeigleichzeitigerEinnahmevonblutgerinnungshemmendenArzneimittelnvom

Cumarin–Typ(Phenprocoumon,Warfarin),daderenWirkungdurchKnoblauch

HeilpflanzenDragees“N”verstärktwerdenkannundeventuelldieDosierungangepasst

werdenmuss.DahersolltenbeigleichzeitigerEinnahmeengmaschigKontrollender

Gerinnungsparameterbiszu14TagenachAbsetzenvonKnoblauchHeilpflanzen

Dragees“N”erfolgen,

-beigleichzeitigerEinnahmevonblutgerinnungshemmendenArzneimittelnwie

Acetylsalicylsäure(Thrombozytenaggregationshemmer),

-beigleichzeitigerEinnahmevonSaquinavir(einMedikamentzurBehandlungderHIV

(„AIDS“)-Infektion),danichtausgeschlossenwerdenkann,dassbeigleichzeitiger

EinnahmedessenWirksamkeitvermindertseinkann.Dahersolltenbeigleichzeitiger

EinnahmeengmaschiggeeigneteTherapiekontrollenfürdieAnti-HIV-Medikationbiszu

14TagenachAbsetzenvonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”erfolgen.

BesondereVorsichtbeiderEinnahme/AnwendungvonKnoblauchHeilpflanzen

Dragees“N”isterforderlich,

DaKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”dieGerinnungsfähigkeitdesBlutesherabsetzen

können.müssensievoreinerOperationabgesetztwerden.InformierenSiebitteIhrenArzt,

derüberdasweitereVorgehenentscheidet.

WasistbeiKindernzuberücksichtigen?

DazurAnwendungdiesesArzneimittelsbeiKindernkeineausreichendenUntersuchungen

vorliegen,sollesbeiKindernunter12Jahrennichtangewendetwerden?

EsliegenkeineausreichendenUntersuchungenzurVerringerungdesAuftretensvon

arteriosklerotischbedingtenEreignissenwiez.B.Herzinfarkt,Schlaganfalloderarterielle

VerschlusskrankheitderBeine(AVK, Claudicatiointermittens)vor.

BeiEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”mitanderenArzneimitteln:

BeigleichzeitigerEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”kanndieWirkung

derfolgendenMedikamenteverstärktwerden:

blutgerinnungshemmendeMedikamentewieCumarinabkömmlinge(Phenprocoumon,

Warfarin)und Acetylsalicylsäure(Thrombozytenaggregationshemmer).

BeigleichzeitigerEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“NkanndieWirkung

desfolgendenMedikamentesabgeschwächtwerden:

Saquinavir(einMedikamentzurBehandlungderHIV(„AIDS“)-Infektion).Fürhöhere

DosenvonKnoblauchzubereitungenistbeschrieben,dassbeigleichzeitigerEinnahmevon

SaquinavirdessenWirksamkeitvermindertwird.Inwieweitdiesfürdieempfohlene

DosierungvonKnoblauchHeilpflanzenDragees“NvonBedeutungist,bedarfweiterer

Untersuchungen.

BeachtenSiebitte,dassdieseAngabenauchfürdiegenanntenArzneimittelgeltenkönnen,

wennderenAnwendungwenigeStundenoderTagezurückliegt.

SchwangerschaftundStillzeit

DazurAnwendungdiesesArzneimittelswährendderSchwangerschaftundStillzeitkeine

ausreichendenUntersuchungenvorliegen,solleswährend derSchwangerschaftund

Stillzeitnichteingenommenwerden.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen:

Essind keinebesonderenVorsichtsmaßnahmenerforderlich.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonKnoblauch

HeilpflanzenDragees“N”

DiesesArzneimittelenthältSucrose(Saccharose),Lactoseund Glucose.NehmenSiedaher

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”erstnachRücksprachemitIhremArztein,wenn

Ihnenbekanntist,dassSieuntereinerUnverträglichkeitgegenüberbestimmtenZuckern

leiden.

3.WIESINDKNOBLAUCHHEILPFLANZENDRAGEES“N”EINZUNEHMEN?

NehmenSieKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”immergenaunachderAnweisungin

dieserPackungsbeilageein.BittefragenSiebeiIhremArztoderApothekernach,wennSie

sichnichtganzsichersind.

Soweitnichtandersverordnet,nehmenErwachseneundHeranwachsendeüber12Jahren

täglich3mal2überzogeneTablettenunzerkautmitausreichend Flüssigkeit(vorzugsweise

1 GlasWasser)zudenMahlzeiten(Frühstück,MittagessenundAbendbrot)ein.

DiesentsprichteinerTagesdosisvon6 überzogenenTabletten(entsprechend1260 mg

Knoblauchzwiebel-Pulver)

ÜberzogeneTablettennichtimLiegeneinnehmen

ArtderAnwendung:

zumEinnehmen

DauerderAnwendung:

DieDauerderAnwendungdiesesArzneimittelsistprinzipiellnichtbegrenzt,beachtenSie

aberbittedieAngabenunterPunkt2und4.

BittesprechenSiemitIhremArztoderApotheker,wennSiedenEindruck haben,dassdie

WirkungvonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”zustarkoderzuschwachist.

WennSieeinegrößereMengeKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”eingenommen

haben,alsSiesollten

BeiEinnahmezugroßerMengenvonKnoblauchzwiebel-Pulveristmiteinemverstärkten

AuftretenderNebenwirkungen,insbesonderevonMagen-Darm-Beschwerden,wie

Übelkeit,Erbrechen,Durchfallzurechnen.DadieGerinnungsfähigkeitdesBlutes

herabgesetztwerdenkann,könneninEinzelfällenBlutungenauftreten.Beieiner

erheblichenÜberdosierungmitKnoblauchHeilpflanzenDragees"N"solltenSiedaher

einenArztbenachrichtigen,derüberdieimeinzelnennotwendigenMaßnahmen

entscheidenwird.

WennSiedieEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”vergessenhaben

NehmenSienichtdiedoppelteDosisein,wennSiedievorherigeEinnahmevergessen

haben.DieEinnahmesolltenormal,d.h.gemäßderDosierungsanleitungfortgeführt

werden.

WennSiedieEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”abbrechen

EineUnterbrechungodervorzeitigeBeendigungderBehandlungmitKnoblauch

HeilpflanzenDragees“N”istinderRegelunbedenklich.Gegebenenfallssollteeine

RücksprachemitdembehandelndenArzterfolgen.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArzt

oderApotheker.

4.WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”Nebenwirkungenhaben,

dieabernichtbeijedemauftretenmüssen.

BeidenHäufigkeitsangabenzuNebenwirkungenwerdenfolgendeKategorienzugrunde

gelegt:

Sehrhäufig: mehrals1 Behandeltervon10

Häufig: 1bis10Behandeltevon100

Gelegentlich: 1 bis10 Behandeltevon1.000

Selten: 1bis10Behandeltevon10.0000

Sehrselten: wenigerals1 Behandeltervon10.000

Nichtbekannt: HäufigkeitaufGrundlagederverfügbarenDatennicht

abschätzbar.

BedeutsameNebenwirkungenoderZeichen,aufdieSieachtensollten,und

Maßnahmen,wennSiebetroffensind:

WennSievoneinerdernachfolgendgenanntenNebenwirkungenbetroffensind,nehmen

sieKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”nichtweitereinundsuchenSieIhrenArzt

möglichstumgehendauf.

SeltenkönnenÜberempfindlichkeitsreaktionen(Hautausschlag,Asthma)auftreten.

SehrseltenkanneszumAuftretenvonBlutungenkommen.

AnderemöglicheNebenwirkungen:

HäufigkönnenMagen-Darm-Beschwerden,insbesondereAufstoßenund Übelkeit

auftreten.

Hinweis:DurchdieEinnahmevonKnoblauchHeilpflanzenDrageeskanneszur

VeränderungdesGeruchsvonHautund Atemluftkommen.

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführten

NebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,die

nichtindieserGebrauchsinformationangegebensind.

WelcheGegenmaßnahmensindbeiNebenwirkungenzuergreifen?

BeidenerstenAnzeicheneinerÜberempfindlichkeitsreaktionoderbeischwerenNeben-

wirkungen,insbesonderebeimAuftretenvonBlutungendürfenSieKnoblauchHeilpflanzen

Dragees“Nnichtnochmalseinnehmen.InformierenSieeinenArzt,damitdieserüberden

Schweregradund gegebenefallserforderlicheweitereMaßnahmenentscheidenkann.

5.WIEISTKNOBLAUCHHEILPFLANZENDRAGEES“N”AUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemEtikettnachVerwendbarbisangegebenen

Verfallsdatumnichtmehrverwenden.DasVerfallsdatumbeziehtsichaufdenletztenTag

desMonats.

DieHaltbarkeitnachAnbruchbeträgt3 Monate.

Nichtüber25ºCaufbewahren.

InderOriginalverpackungaufbewahren,umdenInhaltvorLichtundFeuchtigkeitzu

schützen.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSie

IhrenApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.

DieseMaßnahmehilftdieUmweltzuschützen.

6.WEITEREINFORMATIONEN·

WasKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”enthalten:

DerarzneilichwirksameBestandteilpro überzogeneTabletteist:

Knoblauchzwiebel-Pulver:210,0 mg

DiesonstigenBestandteilesind:

Lactose-Monohydrat,Maisstärke,Talkum,GefälltesSiliciumdioxid,Magnesiumstearat,

Sucrose(Saccharose),ArabischesGummi,Macrogol4000und35000,Povidon25,

Glucose-Sirup,WeißerTon,Schellack,Montanglycolwachs,Titandioxid(E171)

WieKnoblauchHeilpflanzenDragees“N”aussiehtundInhaltderPackung:

KnoblauchHeilpflanzenDragees“N”sindweißeüberzogeneTablettenundin

Kunststoffdosenmit220Stück erhältlich

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller: Mitvertreiber:[vollst.Adresse]

GeorgGeyerGmbH&Co.

KoblenzerStraße8

56291 Leiningen

Tel:06746/911-0Fax:06746/911-19

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetam[Monat/Jahr]

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen