Influvit Tablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Aconitum napellus (Pot.-Angaben), Strychnos nux-vomica (Pot.-Angaben), Gelsemium sempervirens (Pot.-Angaben), Kalium phosphoricum (Pot.-Angaben), Eupatorium perfoliatum (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG.
INN (Internationale Bezeichnung):
Aconitum napellus (Pot.-Information), Strychnos nux-vomica (Pot.-Information), Gelsemium sempervirens (Pot.-Information), Kalium phosphoricum (Pot.-Information), Eupatorium perfoliatum (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Tablette
Zusammensetzung:
Aconitum napellus (Pot.-Angaben) 25.mg; Strychnos nux-vomica (Pot.-Angaben) 25.mg; Gelsemium sempervirens (Pot.-Angaben) 25.mg; Kalium phosphoricum (Pot.-Angaben) 25.mg; Eupatorium perfoliatum (Pot.-Angaben) 25.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6569094.00.00

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Influvit

®

Tabletten

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat

benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe

Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an

Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Influvit

und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Influvit

beachten?

Wie ist Influvit

anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Influvit

aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist Influvit

®

und wofür wird es angewendet?

Influvit

ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Anwendung bei Erkältungskrankheiten.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören:

Grippeähnliche Erkältungskrankheiten.

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Influvit

®

beachten?

Influvit

®

darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Eupatorium perfoliatum (Wasserdost), andere

Korbblütler, einen der anderen Wirkstoffe, Weizenstärke oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile von Influvit

sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Influvit

®

ist erforderlich:

Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Atemnot, bei eitrigem oder blutigem Auswurf oder bei

Fieber, das länger als 3 Tage bestehen bleibt oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt aufgesucht

werden.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten

Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Bei Anwendung von Influvit

®

mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor

kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Eine Beeinflussung der Wirkung von Influvit

durch andere Arzneimittel ist bisher nicht bekannt.

Bei Anwendung von Influvit

®

zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der

Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der Schwangerschaft und

Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Influvit

®

Dieses Arzneimittel enthält Lactose (Milchzucker). Bitte nehmen Sie es daher erst nach Rücksprache

mit dem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber

bestimmten Zuckern leiden.

Weizenstärke kann geringe Mengen Gluten enthalten, die aber auch für Patienten, die an Zöliakie

leiden, als verträglich gelten.

3. Wie ist Influvit

®

anzuwenden?

Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Bei akuten Beschwerden sollten Sie halbstündlich bis stündlich je 1 Tablette (höchstens 6-mal täglich)

einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende häufige Anwendung sollte nur nach Rücksprache

mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei abklingenden oder leichten Beschwerden sollten Sie 1- bis 3-mal täglich je 1 Tablette einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.

Sie sollten die Tablette eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise

langsam im Mund zergehen lassen.

Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen

werden.

Wenn Sie eine größere Menge Influvit

®

angewendet haben, als Sie sollten

Es sind bisher keine schädlichen Wirkungen von Überdosierungen bekannt. Falls Sie dieses

Arzneimittel erheblich überdosiert haben, sollten Sie Rücksprache mit einem Arzt halten.

Wenn Sie die Anwendung von Influvit

®

vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Influvit

®

abbrechen

Es sind keine schädlichen Auswirkungen zu erwarten, wenn Sie die Anwendung von Influvit

abbrechen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann Influvit

Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten

müssen.

Weizenstärke kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Hinweis: Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen

Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das

Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist Influvit

®

aufzubewahren?

Nicht über 25 °C aufbewahren.

Arzneimittel sind für Kinder unzugänglich aufzubewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen

Verfallsdatum nicht mehr anwenden.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Influvit

®

enthält

Die Wirkstoffe: Aconitum Trit. D3 25 mg, Nux vomica Trit. D4 25 mg, Gelsemium Trit. D3 25 mg,

Kalium phosphoricum Trit. D3 25 mg, Eupatorium perfoliatum Trit. D1 25 mg

sind in 1 Tablette verarbeitet.

Die Bestandteile 1-4 werden über die letzte Stufe gemeinsam potenziert.

Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Weizenstärke.

Wie Influvit

®

aussieht und Inhalt der Packung

Influvit

ist eine weiße Tablette zum Einnehmen.

Packung mit 80 Tabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Deutsche Homöopathie-Union

DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG

Ottostraße 24

76227 Karlsruhe

info@dhu.de

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im April 2015.

Eine Erkältung kündigt sich üblicherweise durch Frösteln, Niesen und Kopfschmerzen an. Es folgen

meist wässriger Schnupfen, der später eitrig-schleimig sein kann, Reizhusten und ein

Wundheitsgefühl im Hals. Hinzu kommen Abgeschlagenheit, Fieber, Heiserkeit und

Gliederschmerzen. Influvit

enthält die homöopathischen Einzelmittel Aconitum, Nux vomica,

Gelsemium, Kalium phosphoricum und Eupatorium perfoliatum, die sich in ihrer Wirkung bei diesen

Symptomen grippeähnlicher Erkältungskrankheiten ergänzen.

Apothekenpflichtig

Zul.-Nr.: 6569094.00.00

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen