Hypersativ Mischung

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Palladium metallicum (Pot.-Angaben), Phosphorus (Pot.-Angaben), Lycopodium clavatum (Pot.-Angaben), Avena sativa (Pot.-Angaben), Hypericum perforatum (Pot.-Angaben), Leonurus cardiaca 3b (Pot.-Angaben), Passiflora incarnata (Pot.-Angaben), Humulus lupulus e glandulis (Pot.-Angaben), Pilocarpus (Pot.-Angaben), Lycopus europaeus (Pot.-Angaben)
Verfügbar ab:
Kattwiga Arzneimittel GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Palladium metallicum (Pot.-Information), Phosphorus (Pot.-Information), Lycopodium clavatum (Pot.-Information), Avena sativa (Pot.-Information), Hypericum perforatum (Pot.-Information), Leonurus cardiaca 3b (Pot.-Information), Passiflora incarnata (Pot.-Information), Humulus lupulus e glandulis (Pot.-Information), Pilocarpus (Pot.-Information), Lycopus europaeus (Pot.-Information)
Darreichungsform:
Mischung
Zusammensetzung:
Palladium metallicum (Pot.-Angaben) 1.g; Phosphorus (Pot.-Angaben) 1.g; Lycopodium clavatum (Pot.-Angaben) 1.g; Avena sativa (Pot.-Angaben) 1.g; Hypericum perforatum (Pot.-Angaben) 1.g; Leonurus cardiaca 3b (Pot.-Angaben) 1.g; Passiflora incarnata (Pot.-Angaben) 1.g; Humulus lupulus e glandulis (Pot.-Angaben) 0.8g; Pilocarpus (Pot.-Angaben) 1.g; Lycopus europaeus (Pot.-Angaben) 0.2g
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
2502376.00.00

Gebrauchsinformation

Hypersativ

Homöopathisches Arzneimittel

Anwendungsgebiete:

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer

therapeutischen Indikation.

Hinweis: Bei während der Anwendung des Arzneimittels fortdauernden

Krankheitssymptomen ist medizinischer Rat einzuholen.

Gegenanzeigen:

Hypersativ darf nicht angewendet werden bei einer Unterfunktion der

Schilddrüse, die z.B. durch rasche Erschöpfbarkeit, Antriebsschwä-

che, Frieren, depressive Verstimmungszustände und/oder eine Ge-

wichtszunahme gekennzeichnet sein kann sowie bei Schilddrüsenver-

größerungen (Drüsenschwellung im Halsbereich) ohne Funktionsstö-

rungen.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen zur Anwendung in der

Schwangerschaft und Stillzeit vorliegen, sollte das Arzneimittel nur nach

Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausrei-

chend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern

unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:

Eine gleichzeitige Gabe von Schilddrüsenhormonpräparaten sollte

vermieden werden, da hierzu keine ausreichenden Erfahrungen

vorliegen. Bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln, die die

Schilddrüsenfunktion hemmen, ist deren Dosis vom Arzt zu über-

prüfen und ggf. herabzusetzen.

Hinweis: Eine Anwendung von Lycopus-haltigen Arzneimitteln

stört die Durchführung einer Schilddrüsendiagnostik mit Radio-

Isotopen.

Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arznei-

mittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise

und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Warnhinweise:

Enthält 62 Vol.-% Alkohol

5 Tropfen enthalten 77 mg Alkohol.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:

Soweit nicht anders verordnet: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze

Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen.

Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rück-

sprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu redu-

zieren.

Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über

längere Zeit eingenommen werden.

Nebenwirkungen:

Bei längerer und/oder höher dosierter Einnahme von Hypersativ kann es in sel-

tenen Fällen zu einer Vergrößerung der Schilddrüse (Drüsenschwellung im

Halsbereich) kommen. In diesen Fällen sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht

werden.

Plötzliches Absetzen von Lycopus-Zubereitungen kann zu einer Verstärkung

des Beschwerdekomplexes führen.

Hinweis: Bei der Anwendung homöopathischer Arzneimittel können sich

vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstver-

schlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und

Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen:

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker

oder Heilpraktiker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz,

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt

werden.

Hinweis und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:

Das Verfalldatum ist auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung aufge-

druckt. Verwenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach diesem Datum.

Nicht über 25°C lagern.

Zusammensetzung:

10 g (10,9 ml) Mischung enthält:

arzneilich wirksame Bestandteile:

Palladium metallicum Dil.

(HAB, Vorschrift 6)

Phosphorus Dil.

Lycopodium clavatum Dil.

Pilocarpus Dil.

Avena sativa

Hypericum perforatum Dil.

Passiflora incarnata Dil.

Leonurus cardiaca Dil.

Lycopus europaeus

Humulus lupulus e glandulis Dil.

sonstiger Bestandteil: Ethanol 43% (m/m)

1 g (1,09 ml) entspricht 35 Tropfen

D 12

D 10

D 5

D 4

D 3

D 3

D 2

D 3

1,0 g

1,0 g

1,0 g

1,0 g

1,0 g

1,0 g

1,0 g

1,0 g

0,2 g

0,8 g

Darreichungsform und Inhalt:

20, 50, 100 ml Mischung zum Einnehmen

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Kattwiga Arzneimittel GmbH, Postfach 2567, 48514 Nordhorn

Stand der Information: März 2018

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen