Herburan GL Herbizid Wasserlösliches Konzentrat

Deutschland - Deutsch - BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Fachinformation Fachinformation (SPC)

24-01-2021

Wirkstoff:
360 g/l Glyphosat (435 g/l Ammonium-Salz)
Verfügbar ab:
Syngenta Agro GmbH
Darreichungsform:
Wasserlösliches Konzentrat
Therapiegruppe:
Herbizid
Zulassungsnummer:
005079-61

Handelsbezeichnung

Herburan GL

Zulassungsnummer

005079-61

Zulassungsinhaber

Syngenta Agro GmbH

Weitere Vertriebsfirmen

Spiess-Urania Chemicals

Zulassungsende

31.12.15

Wirkungsbereich

Herbizid

Wirkstoffgehalt

360 g/l Glyphosat (435 g/l Ammonium-Salz)

Formulierung

Wasserlösliches Konzentrat

Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV

Kennzeichnung nach GefStoffV

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung

einzuhalten.

Signalwort (GHS)

Gefahrenpiktogramme (GHS)

Gefahrenhinweise (GHS)

Sicherheitshinweise (GHS)

Kennzeichnung nach PflSchMV

Anwendungs-

bestimmungen

NG351: Mit diesem und anderen glyphosathaltigen Pflanzenschutzmitteln dürfen

innerhalb eines Kalenderjahres auf derselben Fläche maximal 2 Behandlungen mit

einem Mindestabstand von 90 Tagen durchgeführt werden. Die maximale Wirkstoff-

Aufwandmenge von 3,6 kg pro ha und Jahr darf dabei nicht überschritten werden.

NW468: Anwendungsflüssigkeiten und deren Reste, Mittel und dessen Reste, entleerte

Behältnisse oder Packungen sowie Reinigungs- und Spülflüssigkeiten nicht in

Gewässer gelangen lassen. Dies gilt auch für indirekte Einträge über die

Kanalisation, Hof- und Straßenabläufe sowie Regen- und Abwasserkanäle.

Auflagen

NW262: Das Mittel ist giftig für Algen.

NW642: Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen Gewässern

oder Küstengewässern ist nicht zulässig (§ 6 Absatz 2 PflSchG). Unabhängig davon

ist der gemäß Länderrecht verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu

Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen können mit einem Bußgeld bis zu

einer Höhe von 50.000 Euro geahndet werden.

SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu

Gesundheitsschäden führen.

SB010: Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

SF245-01: Behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des Spritzbelages

wieder betreten.

VH352: Für die unter der Überschrift ""Das Mittel ist gemäß §15 Abs. 2 Nr. 3 des

PflSchG für die Anwendung/en im Haus- und Kleingartenbereich geeignet"" näher

beschriebene(n) Verpackungsgröße(n) darf/dürfen die gemäß § 20 Abs. 2 Nr. 6 des

PflSchG vorgeschriebenen Angaben auf einer, die abgabefertige Packung begleitende

Gebrauchsanleitung abgedruckt werden, sofern deren Inhalt die Größe von 125 ml

nicht übersteigt. Die Gebrauchsanleitung muss dabei eine bestimmungsgemäße und

sachgerechte Anwendung des Pflanzenschutzmittels sicherstellen. Auf den

Behältnissen und abgabefertigen Packungen ist auf die Packungsbeilage hinzuweisen.

WMG: Wirkungsmechanismus (HRAC-Gruppe): G

Hinweise

NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten

Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen

ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4).

NN165: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Poecilus

cupreus (Laufkäfer) eingestuft.

NN170: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Chrysoperla

carnea (Florfliege) eingestuft.

NN1842: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Art Aphidius

rhopalosiphi (Brackwespe) eingestuft.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Dokumentverlauf anzeigen

Teilen Sie diese Informationen