Florissa Wühlmaus-Gas Repellent, Wildschadenverhütungsmittel Gaserzeugendes Produkt

Deutschland - Deutsch - BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Fachinformation Fachinformation (SPC)

21-01-2021

Wirkstoff:
800 g/kg Calciumcarbid
Verfügbar ab:
Detia Freyberg GmbH
Darreichungsform:
Gaserzeugendes Produkt
Klasse:
Ätzend, Leichtentzündlich
Therapiegruppe:
Repellent, Wildschadenverhütungsmittel
Zulassungsnummer:
040425-67

Handelsbezeichnung

Florissa Wühlmaus-Gas

Zulassungsnummer

040425-67

Zulassungsinhaber

Detia Freyberg GmbH

Weitere Vertriebsfirmen

Florissa Handels- und

Zulassungsende

31.01.16

Wirkungsbereich

Repellent, Wildschadenverhütungsmittel

Wirkstoffgehalt

800 g/kg Calciumcarbid

Formulierung

Gaserzeugendes Produkt

Gefahrenbezeichnung nach GefStoffV

Ätzend, Leichtentzündlich

Kennzeichnung nach GefStoffV

R 37/38 : Reizt die Atmungsorgane und die Haut

R 15 : Reagiert mit Wasser unter Bildung leicht entzündlicher Gase

R 41 : Gefahr ernster Augenschäden

S 20/21 : Bei der Arbeit nicht essen, trinken, rauchen

S 2 : Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen

S 8 : Behälter trocken halten

S 13 : Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten

S 26 : Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt

konsultieren

S 28 : Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit viel .... (vom Hersteller

anzugeben)

S 46 : Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett

vorzeigen

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung

einzuhalten.

Signalwort (GHS)

Gefahrenpiktogramme (GHS)

Gefahrenhinweise (GHS)

Sicherheitshinweise (GHS)

Kennzeichnung nach PflSchMV

SPo 1: Nach Kontakt mit der Haut zuerst das Mittel mit einem trockenen Tuch

entfernen und dann die Haut mit reichlich Wasser abspülen.

Anwendungs-

bestimmungen

NW469: Mittel und dessen Reste sowie entleerte Behälter und Packungen nicht in

Gewässer gelangen lassen.

Auflagen

NG237: Keine Anwendung in Zuflussbereichen (Einzugsgebieten) von Grund- und

Quellwassergewinnungsanlagen, Heilquellen und Trinkwassertalsperren sowie sonstigen

grundwasserempfindlichen Bereichen. (W1)

NW263: Das Mittel ist giftig für Fischnährtiere.

SB001: Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu

Gesundheitsschäden führen.

SB010: Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

SB110: Die Richtlinie für die Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im

Pflanzenschutz ""Persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit

Pflanzenschutzmitteln"" des Bundesamtes für Verbraucherschutz und

Lebensmittelsicherheit ist zu beachten.

SE1201: Dicht abschließende Schutzbrille tragen bei der Ausbringung/Handhabung des

Mittels.

SF501: Die Packung bzw. Unterverpackung (Beutel) darf nur im Freien geöffnet werden

und muss unbedingt in einem Arbeitsgang vollständig verbraucht werden.

SF503: Das Mittel darf nur im freien Gelände angewendet werden, jedoch nicht unter

Gebäuden und in deren Nähe, damit das Eindringen des entstehenden Gases in die

Gebäude vermieden wird.

SF5053: An der Luft oder bei Einwirkung von Feuchtigkeit entwickelt sich Phosphan,

ein geruchloses, für Menschen und Tiere sehr giftiges und ätzendes Gas, das

hochentzündlich sowie selbstentzündlich an der Luft ist. Gelegentlich tritt ein von

Verunreinigungen stammender knoblauch-, fisch- oder karbidartiger Geruch auf.

Dieser Geruch allein ist kein zuverlässiges Anzeichen von Phosphan, da er von Erde

und anderen Materialien leicht adsorbiert werden kann und häufig erst oberhalb von

gesundheitlichen Grenzwerten auftritt.

SF506: Das Mittel nicht bei Regen, starkem Nebel oder stark durchfeuchteten Böden

auslegen.

SF525: Portionsweise verpackte Beutel bei der Anwendung nicht öffnen.

SS1201: Universal-Schutzhandschuhe (Pflanzenschutz) tragen bei

Ausbringung/Handhabung des Mittels.

SS2204: Schutzanzug gegen Pflanzenschutzmittel und festes Schuhwerk (z. B.

Gummistiefel) tragen bei der Ausbringung/Handhabung des Mittels.

VH352: Für die unter der Überschrift ""Das Mittel ist gemäß §15 Abs. 2 Nr. 3 des

PflSchG für die Anwendung/en im Haus- und Kleingartenbereich geeignet"" näher

beschriebene(n) Verpackungsgröße(n) darf/dürfen die gemäß § 20 Abs. 2 Nr. 6 des

PflSchG vorgeschriebenen Angaben auf einer, die abgabefertige Packung begleitende

Gebrauchsanleitung abgedruckt werden, sofern deren Inhalt die Größe von 125 ml

nicht übersteigt. Die Gebrauchsanleitung muss dabei eine bestimmungsgemäße und

sachgerechte Anwendung des Pflanzenschutzmittels sicherstellen. Auf den

Behältnissen und abgabefertigen Packungen ist auf die Packungsbeilage hinzuweisen.

Hinweise

NB663: Aufgrund der durch die Zulassung festgelegten Anwendungen des Mittels werden

Bienen nicht gefährdet (B3).

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Dokumentverlauf anzeigen

Teilen Sie diese Informationen