Extralugec Granulés Techn'o(Parallelimport)

Schweiz - Deutsch - OFAG-BLW (Bundesamt für Landwirtschaft)

Kaufe es jetzt

Fachinformation Fachinformation (SPC)

16-10-2021

Verfügbar ab:
Phyteurop S.A.
Dosierung:
Frankreich
Darreichungsform:
9000753
Therapiegruppe:
Molluskizid ;
Zulassungsnummer:
F-7129

Handelsbezeichnung:Extralugec

Granulés Techn'o(Parallelimport)

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand:16.10.2021)

Produktkategorie:

Ausl. Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Molluskizid

Phyteurop S.A.

F-7129

Packungsbeilagenummer: Herkunftsland:

Ausl. Zulassungsnummer:

4595

Frankreich

9000753

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Metaldehyd

GBGranulatköder

Anwendungen

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

O Obstbau allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge:5 -7kg/ha 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

W Reben

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge:5 -7kg/ha 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

G Gemüsebau allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge:5 -7kg/ha 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Feldbau allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge:5 -7kg/ha 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zierpflanzen allg.

Ackerschnecken/Deroceras Arten

Wegschnecken/Arion Arten

Aufwandmenge:5 -7kg/ha 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Auflagen und Bemerkungen:

Auf den Boden zu streuen. Keine essbaren Pflanzenteile bestreuen.

Befüllen der Maschinen mit dem Granulat: Schutzhandschuhe tragen. Ausbringen des Granulats:

Schutzhandschuhe tragen. Technische Schutzvorrichtungen während des Ausbringens (z.B.

geschlossene Traktorkabine) können die vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung ersetzen,

wenn gewährleistet ist, dass sie einen vergleichbaren oder höheren Schutz bieten.

Das Zeitintervall zwischen zwei aufeinanderfolgenden Behandlungen beträgt mindestens 14 Tage.

Zum Schutz von wildlebenden Säugern und Vögeln Produkt nicht in Häufchen auslegen.

Verschüttetes Granulat sofort zusammenkehren und entfernen.

Mittel ist giftig für Haustiere. Haustiere von Produktpackungen fernhalten.

Zum Schutz von wildlebenden Säugern und Vögeln nicht mehr als 700 g des Wirkstoffes Metaldehyd

pro ha auf derselben Parzelle innerhalb eines Jahres anwenden.

Befristete Haltbarkeit (Verfallsdatum auf Gebinde) beachten.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette..

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Dokumentverlauf anzeigen

Teilen Sie diese Informationen