Diarrect ReVet RV6 - Injektionslösung für große Tiere

Österreich - Deutsch - AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation Gebrauchsinformation (PIL)

23-02-2021

Fachinformation Fachinformation (SPC)

16-08-2011

Wirkstoff:
DIARSENTRIOXID; PODOPHYLLUM PELTATUM (HAB); RHEI RADIX (AUSZUG)
Verfügbar ab:
Dr. Reckeweg & Co GmbH Pharmazeutische Fabrik
ATC-Code:
QV03AX
INN (Internationale Bezeichnung):
DIARSENIC TRIOXIDE; PODOPHYLLUM PELTATUM (I); RHEI RADIX (EXTRACT)
Einheiten im Paket:
10 x 5 ml, Laufzeit: 36 Monate
Verschreibungstyp:
Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Produktbesonderheiten:
Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Zulassungsnummer:
8-30062
Berechtigungsdatum:
1999-03-10

Lesen Sie das vollständige Dokument

16.12.2010

update: 02.08.2011

Gebrauchsinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

Diarrect ReVet RV6_Inj_5ml_GI_barrierefrei_20200330.docx/10.07.2013-IL/01.08.2013-nh-IL/30.03.2020-DKL-DU

GEBRAUCHSINFORMATION

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

Homöopathische Arzneimittelspezialität

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber und Hersteller:

Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co. GmbH

Berliner Ring 32 ∙ D-64625 Bensheim

Tel.: +49 62 51 / 10 97 0 ∙ Fax: +49 62 51 / 33 42

info@reckeweg.de

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1ml enthält:

Arzneilich wirksame Bestandteile:

0,33 g Arsenicum album C9, 0,33 g Podophyllum peltatum C6, 0,33 g Rheum C6

Sonstige Bestandteile:

Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Farblose, klare Lösung.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Dazu gehören:

akute und chronische Enteritiden mit und ohne Durchfall bzw. Erbrechen,

heftige Darmtenesmen,

Durchfälle bei Viruserkrankungen wie Parvovirose,

Kälberdurchfälle,

Ferkeldurchfälle,

Sommerdurchfälle,

Durchfälle nach Übertränken oder Überfüttern, nach zu kalter Tränke oder

verdorbener Nahrung,

Kot-Inkontinenz

Darmschleimhaut-Blutungen,

Mastdarmvorfälle (vorbeugend oder nach erfolgter Reposition zur Verhütung

erneuten Vorfalls).

Die Anwendung dieser homöopathischen Arzneispezialität in den genannten

Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung.

Bei schweren Formen dieser Erkrankung ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

16.12.2010

update: 02.08.2011

Gebrauchsinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

Diarrect ReVet RV6_Inj_5ml_GI_barrierefrei_20200330.docx/10.07.2013-IL/01.08.2013-nh-IL/30.03.2020-DKL-DU

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder

einem der sonstigen Bestandteile.

NEBENWIRKUNGEN

Keine bekannt.

Hinweis: Bei der Behandlung mit homöopathischen Arzneimitteln können sich die

vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In

diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Tierarzt befragen.

Falls Sie Nebenwirkungen bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt

oder Apotheker mit.

ZIELTIERART(EN)

Schafe, Ziegen, Schweine, Rinder, Pferde.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zur subkutanen, intramuskulären oder intravenösen Anwendung.

Entsprechend der Tierart und in Abhängigkeit vom Körpergewicht beträgt die

Einzeldosis pro Tag:

Schafe, Ziegen

3,0 - 5,0 ml

Kälber, Schweine

5,0 ml

Rinder

5,0 - 10,0 ml

Pferde, bei s.c. oder i.m. Injektion

5,0 ml

bei i.v. Injektion

10,0 ml

Häufigkeit und Dauer der Anwendung:

Die Häufigkeit und Dauer der Anwendung richten sich in erster Linie nach den

Grundsätzen der Homöopathie.

In akuten Fällen:

Es werden 1-2 Injektionen täglich, über einige Tage, verabreicht. Mit zunehmender

Besserung seltener.

In chronischen Fällen:

Es werden 2-3 Injektionen pro Woche, über einige Wochen, verabreicht. Mit

zunehmender Besserung seltener.

Nach einleitender Injektionstherapie ist die Weiterführung der Behandlung oral möglich.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Siehe unter Abschnitt Dosierung.

Bei Unklarheiten holen Sie bitte fachliche Beratung ein.

WARTEZEIT

Null Tage.

16.12.2010

update: 02.08.2011

Gebrauchsinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

Diarrect ReVet RV6_Inj_5ml_GI_barrierefrei_20200330.docx/10.07.2013-IL/01.08.2013-nh-IL/30.03.2020-DKL-DU

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern. Lichtschutz erforderlich; Präparat daher stets im Umkarton

aufbewahren.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum

nicht mehr anwenden.

Nicht konserviert. Die Ampullen sind nach dem Anbruch sofort aufzubrauchen oder zu

entsorgen.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Bei längerer, nicht indizierter Anwendung von Homöopathika können

Arzneimittelprüfsymptome auftreten.

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Das Tierarzneimittel kann während Trächtigkeit und Laktation angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Wie bei allen Arzneimitteln können auch bei homöopathischen Präparaten

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auftreten. Wenn Diarrect ReVet RV 6

gleichzeitig mit anderen Homöopathika angewendet werden soll, fragen Sie dazu Ihren

Tierarzt.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON

ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

WEITERE ANGABEN

Z. Nr.: 8-30062

Rezept und- apothekenpflichtig

Packungsgrößen: 10 mal 5 ml Klarglasampullen.

16.12.2010

update: 02.08.2011

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) – Fachinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

939743_F_FI_11-08-16_Diarrect ReVET RV6.doc/07.12.2010-bos/22.12.2010-bos/02.08.2011-bos

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC)

Fachinformation

1.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

2.

QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

1 ml enthält:

Arzneilich wirksame Bestandteile:

Arsenicum album C9

0,33 g

Podophyllum peltatum C6

0,33 g

Rheum C6

0,33 g

Sonstige Bestandteile:

Eine vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1.

3.

DARREICHUNGSFORM

Injektionslösung

Farblose, klare Lösung

Homöopathische Arzneispezialität

4.

KLINISCHE ANGABEN

4.1

Zieltierart(en)

Schafe, Ziegen, Schweine, Rinder, Pferde.

4.2

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierart(en

)

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

Dazu gehören:

akute und chronische Enteritiden mit und ohne Durchfall bzw. Erbrechen,

heftige Darmtenesmen,

Durchfälle bei Viruserkrankungen wie Parvovirose

Kälberdurchfälle,

Ferkeldurchfälle,

Sommerdurchfälle,

Durchfälle nach Übertränken oder Überfüttern, nach zu kalter Tränke oder

verdorbener Nahrung.

Kot-Inkontinenz

Darmschleimhaut-Blutungen,

Mastdarmvorfälle (vorbeugend oder nach erfolgter Reposition zur Verhütung

erneuten Vorfalls).

16.12.2010

update: 02.08.2011

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) – Fachinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

939743_F_FI_11-08-16_Diarrect ReVET RV6.doc/07.12.2010-bos/22.12.2010-bos/02.08.2011-bos

Die Anwendung dieser homöopathischen Arzneispezialität in den genannten

Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung.

Bei schweren Formen dieser Erkrankung ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

4.3

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder

einem der sonstigen Bestandteile.

4.4

Besondere Warnhinweise

Keine.

4.5

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Bei längerer, nicht indizierter Anwendung von Homöopathika können

Arzneimittelprüfsymptome auftreten.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Nicht zutreffend.

4.6

Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

Keine bekannt.

Hinweis: Bei der Behandlung mit homöopathischen Arzneimitteln können sich die

vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung).

4.7

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Das Tierarzneimittel kann während Trächtigkeit und Laktation angewendet werden.

4.8

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Wie bei allen Arzneimitteln können auch bei homöopathischen Präparaten

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln auftreten. Wenn Diarrect ReVet RV 6

gleichzeitig mit anderen Homöopathika angewendet werden soll, fragen Sie dazu Ihren

Tierarzt.

4.9

Dosierung und Art der Anwendung

Zur subkutanen, intramuskulären oder intravenösen Anwendung.

Entsprechend der Tierart und in Abhängigkeit vom Körpergewicht beträgt die

Einzeldosis pro Tag:

Schafe, Ziegen

ca. 3,0 - 5,0 ml

Kälber, Schweine

ca. 5,0 ml

Rinder

ca. 5,0 - 10,0 ml

Pferde, bei s.c. oder i.m. Injektion

5,0 ml

bei i.v. Injektion

10,0 ml

16.12.2010

update: 02.08.2011

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) – Fachinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

939743_F_FI_11-08-16_Diarrect ReVET RV6.doc/07.12.2010-bos/22.12.2010-bos/02.08.2011-bos

Häufigkeit und Dauer der Anwendung:

Die Häufigkeit und Dauer der Anwendung richten sich in erster Linie nach den

Grundsätzen der Homöopathie.

In akuten Fällen:

Es werden 1-2 Injektionen täglich, über einige Tage, verabreicht. Mit zunehmender

Besserung seltener.

In chronischen Fällen:

Es werden 2-3 Injektionen pro Woche, über einige Wochen, verabreicht. Mit

zunehmender Besserung seltener.

Nach einleitender Injektionstherapie ist die Weiterführung der Behandlung oral möglich.

4.10 Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Daten zur Überdosierung liegen nicht vor.

4.11 Wartezeit(en)

Null Tage.

5.

PHARMAKOLOGISCHE EIGENSCHAFTEN

Pharmakotherapeutische Gruppe: Alle übrigen therapeutischen Mittel

ATCvet-Code: QV03AX

5.1.

Pharmakodynamische Eigenschaften

Die Homöopathie versteht sich als Regulationstherapie bei akuten und chronischen

Erkrankungen. Die Erkenntnisse über die Heilwirkung von homöopathischen

Einzelmitteln, die aus dem Pflanzen-, Tier- und Mineralreich gewonnen werden,

werden durch Arzneimittelprüfungen am gesunden Menschen

(Arzneimittelprüfsymptome), durch Anwendung am Kranken und auf Grund von

Erkenntnissen der Toxikologie gewonnen. Die Zusammenfassung ergibt das

Arzneimittelbild als Grundlage der homöopathischen Therapie.

Die Wirksamkeit ist bei Übereinstimmung von Krankheitsbild und Arzneimittelbild nicht

so sehr an die Dosisgröße gebunden, sondern eher an die Häufigkeit der

Dosiswiederholung.

Das Kombinationsmittel Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere setzt

sich aus homöopathischen Einzelmitteln zusammen, die vergleichbare oder einander

ergänzende Anwendungsgebiete haben.

5.2. Pharmakokinetische Eigenschaften

Es wurden keine pharmakokinetischen Untersuchungen durchgeführt.

6.

PHARMAZEUTISCHE ANGABEN

6.1

Verzeichnis der sonstigen Bestandteile

Natriumchlorid zur Isotonisierung, Aqua ad injectabilia.

16.12.2010

update: 02.08.2011

Zusammenfassung der Merkmale des Tierarzneimittels (SPC) – Fachinformation

Diarrect ReVet RV6 – Injektionslösung für große Tiere

939743_F_FI_11-08-16_Diarrect ReVET RV6.doc/07.12.2010-bos/22.12.2010-bos/02.08.2011-bos

6.2

Inkompatibilitäten

Keine bekannt.

6.3

Dauer der Haltbarkeit

Haltbarkeit des Tierarzneimittels im unversehrten Behältnis: 36 Monate

Nicht konserviert. Die Ampullen sind nach dem Anbruch sofort aufzubrauchen oder zu

entsorgen.

6.4

Besondere Lagerungshinweise

Nicht über 25°C lagern. Lichtschutz erforderlich; Präparat daher stets im Umkarton

aufbewahren.

6.5

Art und Beschaffenheit des Behältnisses

10 mal 5 ml Klarglasampullen (hydrolytische Klasse I).

6.6

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung nicht verwendeter

Tierarzneimittel oder bei der Anwendung entstehender Abfälle

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind

entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

7.

ZULASSUNGSINHABER

Pharmazeutische Fabrik Dr. Reckeweg & Co GmbH

Berliner Ring 32

D-64625 Bensheim

Tel.:

+49 62 51 / 10 97 0

Fax.:

+49 62 51 / 33 42

info@reckeweg.de

8.

ZULASSUNGSNUMMER(N)

Z.Nr.:8-30062

9.

DATUM DER ERTEILUNG DER ERSTZULASSUNG / VERLÄNGERUNG DER

ZULASSUNG

10.03.1999

10.

STAND DER INFORMATION

Juli 2011

11.

VERBOT DES VERKAUFS; DER ABGABE UND/ODER DER ANWENDUNG

Nicht zutreffend.

12.

VERSCHREIBUNGSSTATUS / APOTHEKENPFLICHT

Rezept- und apothekenpflichtig.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Dokumentverlauf anzeigen

Teilen Sie diese Informationen