Citalopram-ratiopharm 10 mg Filmtablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Citalopramhydrobromid
Verfügbar ab:
ratiopharm GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Citalopram hydrobromide
Darreichungsform:
Filmtablette
Zusammensetzung:
Citalopramhydrobromid 12.49mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
64639.00.00

WortlautderfürdiePackungsbeilagevorgesehenenAngaben

Gebrauchsinformation:InformationfürdenAnwender

Citalopram-ratiopharm®10 mgFilmtabletten

Wirkstoff:Citalopram

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderEinnahmedieses

Arzneimittelsbeginnen.

-HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

-WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

-DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritteweiter.Es

kannanderenMenschenschaden,auchwenndiesedieselbenSymptomehabenwieSie.

-WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungen

bemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,informierenSiebitteIhren

ArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1.WasistCitalopram-ratiopharm®10mgundwofürwirdesangewendet?

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10mgbeachten?

3.WieistCitalopram-ratiopharm®10 mgeinzunehmen?

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5.WieistCitalopram-ratiopharm®10 mgaufzubewahren?

6.WeitereInformationen

1.WASISTCitalopram-ratiopharm®10mgUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

Citalopram-ratiopharm®10 mgisteinArzneimittelgegenDepressionenausderGruppederso

genanntenSerotoninwiederaufnahme-Hemmer(SSRI).DiesewirkenaufdasSerotoninsystemim

Gehirn.StörungenimSerotoninstoffwechselwerdendabeialswichtigerFaktorbeiderEntstehungvon

DepressionenundähnlichenErkrankungenbetrachtet.

Citalopram-ratiopharm®10 mgwirdangewendetzurBehandlungvon

-DepressivenErkrankungen(EpisodeneinerMajorDepression)

-PanikstörungmitoderohneAgoraphobie

2.WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHMEVONCitalopram-ratiopharm®10mg

BEACHTEN?

Citalopram-ratiopharm®10 mgdarfnichteingenommenwerden

-wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenCitalopramhydrobromidodereinendersonstigen

BestandteilevonCitalopram-ratiopharm®10 mgsind

-wennSiegleichzeitigsogenannteMAO-Hemmer(z.B.Moclobemid[ArzneimittelzurBehandlung

vondepressivenErkrankungen]oderSelegilin[ArzneimittelzurBehandlungder

Parkinson-Erkrankung])einnehmenbzw.währendderletzten14Tageeingenommenhaben.Die

WechselwirkungzwischenCitalopram-ratiopharm®10 mgundeinemMAO-Hemmerkannzu

schwerwiegendenundmanchmaltödlichenNebenwirkungenführen.DieBehandlungmit

Citalopram-ratiopharm®10 mgdarferst14TagenachBeendigungderBehandlungmitdem

MAO-Hemmerbegonnenwerden.DieBehandlungmiteinemMAO-Hemmerdarferst7Tagenach

BeendigungderBehandlungmitCitalopram-ratiopharm®10mgbegonnenwerden.

-wennSieLinezolid(Antibiotikum)einnehmen,esseidenn,esliegenMöglichkeitenfüreine

engmaschigeÜberwachungvor,sowieMöglichkeitenIhrenBlutdruckzukontrollieren.

BesondereVorsichtbeiderEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10mgisterforderlich

-wennSieDiabetikersind(sieheauch„BeiEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10mgmit

anderenArzneimitteln“)

-wennSieeineElektrokrampftherapieerhalten

-wennSieeinepsychischeErkrankunghabenoderfrüherunterManiegelittenhaben.FallsbeiIhnen

einemanischePhaseauftritt,mussCitalopram-ratiopharm®10mgabgesetztwerden;besprechenSie

diesmitIhremArzt.

-wennSieaneinereingeschränktenLeber-oderNierenfunktionleiden

-wennSiezuBlutungenoderBlutergüssenneigen(sieheauch„BeiEinnahmevon

Citalopram-ratiopharm®10mgmitanderenArzneimitteln“)

-wennSieanEpilepsieleiden.FallsAnfälleauftretenoderdieAnfallshäufigkeitzunimmtmuss

Citalopram-ratiopharm®10 mgabgesetztwerden;besprechenSiediesmitIhremArzt.

ZuBehandlungsbeginnkönnenbeimanchenPatientenvermehrtAngstzuständeauftreten,diewährend

derweiterenBehandlungverschwinden.Daheristessehrwichtig,dassSiedieAnweisungenIhres

ArztesgenaubefolgenundnichtohnevorherigeRücksprachemitIhremArztdieBehandlungabbrechen

oderdieDosierungverändern.

SuizidgedankenundVerschlechterung IhrerDepression/Angststörung

WennSiedepressivsindoderunterAngststörungenleiden,könnenSiemanchmalGedankendaran

haben,sichselbstzuverletzenoderSuizidzubegehen.SolcheGedankenkönnenbeidererstmaligen

AnwendungvonAntidepressivaverstärktsein,dennalledieseArzneimittelbraucheneinigeZeitbissie

wirken,gewöhnlichetwazweiWochen,manchmalauchlänger.

DasAuftretenderartigerGedankenistwahrscheinlicher,

-wennSiebereitsfrühereinmalGedankendaranhatten,sichdasLebenzunehmenoderdaran

gedachthaben,sichselbstzuverletzen,

-wennSieeinjungerErwachsenersind.ErgebnisseausklinischenStudienhabeneinerhöhtesRisiko

fürdasAuftretenvonSuizidverhaltenbeijungenErwachsenenimAlterbis25Jahregezeigt,die

untereinerpsychiatrischenErkrankunglittenundmiteinemAntidepressivumbehandeltwurden.

GehenSiezuIhremArztodersuchenSieunverzüglicheinKrankenhausauf,wennSiezu

irgendeinemZeitpunktGedankendaranentwickeln,sichselbstzuverletzenodersichdasLebenzu

nehmen.

Eskannhilfreichsein,wennSieeinemFreundoderVerwandtenerzählen,dassSiedepressivsind

oderuntereinerAngststörungleiden.BittenSiediesePersonen,diesePackungsbeilagezulesen.

FordernSiesieaufIhnenmitzuteilen,wennsiedenEindruckhaben,dasssichIhreDepressionoder

AngstzuständeverschlimmernverschlimmertoderwennsiesichSorgenüberVerhaltensänderungenbei

Ihnenmachen.

AußerdemkönnenwährenddererstenBehandlungswochenKrankheitsanzeichenwieRuhelosigkeitoder

Unvermögenstillzusitzenoderstillzustehenauftreten.SprechenSieunverzüglichmitIhremArzt,falls

diesbeiIhnenauftritt.

AnwendungbeiKindernundJugendlichenunter18Jahren

Citalopram-ratiopharm®10 mgsolltenormalerweisenichtbeiKindernundJugendlichenunter18

Jahrenangewendetwerden.ZudemsolltenSiewissen,dassPatientenunter18JahrenbeiEinnahme

dieserKlassevonArzneimittelneinerhöhtesRisikofürNebenwirkungenwieSuizidversuch,suizidale

GedankenundFeindseligkeit(vorwiegendAggressivität,oppositionellesVerhaltenundWut)aufweisen.

DennochkannIhrArzteinemPatientenunter18JahrenCitalopram-ratiopharm®10mgverschreiben,

wennerentscheidet,dassdiesesArzneimittelimbestmöglichenInteressedesPatientenist.WennIhr

ArzteinemPatientenunter18JahrenCitalopram-ratiopharm®10 mgverschriebenhatundSiedarüber

sprechenmöchten,wendenSiesichbitteerneutanIhrenArzt.SiesolltenIhrenArztbenachrichtigen,

wennbeieinemPatientenunter18Jahren,derCitalopram-ratiopharm®10 mgeinnimmt,einesder

obenaufgeführtenSymptomeauftrittodersichverschlimmert.Darüberhinaussinddielangfristigen

sicherheitsrelevantenAuswirkungenvonCitalopram-ratiopharm®10mginBezugaufWachstum,

ReifungundkognitivesowieVerhaltensentwicklungindieserAltersgruppenochnichtnachgewiesen

worden.

BeiEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10 mgmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/anwenden

bzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichumnichtverschreibungspflichtige

Arzneimittelhandelt.

DieWirkungvonCitalopram-ratiopharm®10mgoderanderenBehandlungenkönnenbeeinflusst

werden,wennCitalopram-ratiopharm®10 mggleichzeitigmitbestimmtenanderenArzneimitteln

angewendetwird.

Esistbesonderswichtig,IhrenArztoderApothekerdarüberzuinformieren,wennSieeinesder

folgendenArzneimitteleinnehmen:

-MAO-Hemmer(bittesiehe„Citalopram-ratiopharm®10mgdarfnichteingenommenwerden“).

-Linezolid(Antibiotikum)(bittesiehe„Citalopram-ratiopharm®10mgdarfnichteingenommen

werden“)

-Metoprolol(ArzneimittelzurBehandlungdesBluthochdrucks)

-Cimetidin(ArzneimittelzurBehandlungvonMagen-/Darmgeschwüren)

-LithiumundTryptophan(ArzneimittelzurBehandlungvonmanisch-depressivenErkrankungen)

-ImipraminundDesipramin(ArzneimittelzurBehandlungvonDepressionen)

-SumatriptanundandereTriptane(ArzneimittelzurBehandlungderMigräne)

-Tramadol(Schmerzmittel)

DieBehandlungmitCitalopram-ratiopharm®10mgkanndieBlutzuckereinstellungbeeinflussen.Eine

AnpassungderDosierungvonInsulinund/oderblutzuckersenkendenArzneimittelnzumEinnehmen

kannnotwendigsein.

WiebeianderenSerotoninwiederaufnahme-HemmernkanneinemöglicheWechselwirkungvon

Citalopram-ratiopharm®10 mgundNeuroleptika(ArzneimittelzurBehandlungvonpsychischen

Erkrankungen)nichtausgeschlossenwerden.

Citalopram-ratiopharm®10 mgkannzuBlutungen(z.B.Haut-undSchleimhautblutung)führen.Die

gleichzeitigeBehandlungmitArzneimitteln,diedasBlutungsrisikoerhöhen,z.B.Antikoagulantien

(blutgerinnungshemmendeArzneimittel,z.B.Warfarin),Salicylsäurederivate(z.B.Acetylsalicylsäure),

nicht-steroidaleAntirheumatika(ArzneimittelzurBehandlungvonEntzündungenundSchmerzen),

Dipyridamol,Ticlopidin,atypischeNeuroleptika(z.B.Risperidon),Phenothiazine(z.B.

Chlorpromazin)odertrizyklischeAntidepressiva(z.B.Imipramin)erhöhendiesesRisiko.

Citalopram-ratiopharm®10 mgsolltenichtgleichzeitigmitpflanzlichenArzneimitteln,die

Johanniskraut(Hypericumperforatum)enthalten,eingenommenwerden,dadiesdas

Nebenwirkungsrisikoerhöhenkann.

BeiEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10 mgzusammenmitNahrungsmittelnundGetränken

Citalopram-ratiopharm®10 mgsolltenichtzusammenmitAlkoholeingenommenwerden,daAlkohol

dieWirkungvonCitalopram-ratiopharm®10 mgverändernkann.

DieFilmtablettenkönnenmitoderunabhängigvoneinerMahlzeit,jedochmitFlüssigkeiteingenommen

werden.

Schwangerschaft

InformierenSieIhrenArzt,wennSieschwangersindoderwennSiebeabsichtigen,schwangerzu

werden.

ZurAnwendungvonCitalopram-ratiopharm®10mgwährendderSchwangerschaftliegenkeine

ausreichendenErfahrungenvor.NehmenSieCitalopram-ratiopharm®10mgwährendder

Schwangerschaftnichtein,esseidennIhrArzthältdiesfürunbedingterforderlich.

WennArzneimittelausderselbenGruppewieCitalopram-ratiopharm®10 mgwährenddenletzten

AbschnittenderSchwangerschafteingenommenwordensind,wurdenbeimNeugeborenenunmittelbar

oderkurznachderGeburtfolgendeKrankheitsanzeichenfestgestellt:Atemschwierigkeiten,bläuliche

Haut,Krämpfe,SchwankungenderKörpertemperatur,Saugschwierigkeiten,Erbrechen,niedriger

Blutzucker,steifeoderschlaffeMuskeln,lebhafteReflexe,Zittern,nervösesZittern,Reizbarkeit,

Lethargie,ständigesSchreien,SchläfrigkeitundSchlafstörungen.SuchenSieunverzüglichIhrenArzt

auf,fallsbeiIhremBabynachderGeburteinesdieserKrankheitsanzeichenauftritt.

Stillzeit

CitalopramgehtindieMuttermilchüber.EsbestehteinRisikofürAuswirkungenaufdenSäugling.

NehmenSieCitalopram-ratiopharm®10 mgwährendderStillzeitnichtein,esseidennIhrArzthält

diesfürunbedingterforderlich.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

Citalopram-ratiopharm®10 mgkannIhreVerkehrstüchtigkeitundIhreFähigkeitMaschinenzu

bedienenbeeinflussen.FührenSiekeinFahrzeugundbedienenSiekeineMaschinen,bisSiewissen,wie

SiedurchCitalopram-ratiopharm®10 mgbeeinflusstwerden.

LesenSiezurInformationdiegesamtePackungsbeilagedurch.SprechenSiemitIhremArztoder

Apotheker,wennSiesichnichtsichersind.

WichtigeInformationenüberbestimmteBestandteilevonCitalopram-ratiopharm®10 mg

DiesesArzneimittelenthältLactose.BittenehmenSieCitalopram-ratiopharm®10 mgdahererstnach

RücksprachemitIhremArztein,wennIhnenbekanntist,dassSieuntereinerUnverträglichkeit

gegenüberbestimmtenZuckernleiden.

3.WIEISTCitalopram-ratiopharm®10 mgEINZUNEHMEN?

NehmenSieCitalopram-ratiopharm®10 mgimmergenaunachderAnweisungdesArztesein.Bitte

fragenSiebeiIhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.

Erwachsene

DepressiveErkrankungen

DieüblicheDosisbeträgt2Filmtabletten(entsprechend20mgCitalopram)täglich.Fallserforderlich,

kanndieDosisinAbhängigkeitvonIhremAnsprechenauf4Filmtabletten(entsprechend40mg

Citalopram)täglicherhöhtwerden.DieTageshöchstdosisbeträgt60mg.NachBeginnderBehandlung

kanneineBesserungderBeschwerdennichtvorAblaufvonmindestenszweiWochenerwartetwerden.

DieBehandlungsolltesolangeweitergeführtwerden,bisSie4-6Monatebeschwerdefreibleiben.

Panikstörung

DieAnfangsdosisbeträgtüblicherweise1Filmtablette(entsprechend10mgCitalopram)täglich.Nach

einerWochekanndieDosisauf2Filmtabletten(entsprechend20mgCitalopram)täglicherhöht

werden.DieBehandlungbeginntgewöhnlichnach2-4Wochenzuwirken.InAbhängigkeitvonIhrem

AnsprechenkanndieDosisschrittweisebiszueinerHöchstdosisvon60mgtäglichgesteigertwerden.

Eskannbiszu3Monatendauern,bisdievolleWirksamkeiterreichtist.Eskannerforderlichsein,die

BehandlungeinigeMonatefortzuführen.

ÄlterePatienten (>65Jahre)

ÄlterePatientensolltenmiteinerniedrigerenDosisbehandeltwerden.DieempfohleneHöchstdosisfür

älterePatientenbeträgt4Filmtabletten(entsprechend40mgCitalopram)täglich.

EingeschränkteNierenfunktion

IhrArztkanneineniedrigereDosis,imVergleichzudenobenerwähnten,verordnen.

EingeschränkteLeberfunktion

DieBehandlungvonPatientenmitschwererEinschränkungderLeberfunktion,solltemitderHälfteder

üblichenDosisbegonnenwerden.DieDosissollte3Filmtabletten(entsprechend30mgCitalopram)

täglichnichtüberschreiten.

Citalopram-ratiopharm®10 mgwirdeinmalamTag,entwedermorgensoderabends,eingenommen.

DieFilmtablettenkönnenmitoderunabhängigvoneinerMahlzeit,jedochmitFlüssigkeiteingenommen

werden.

BittesprechenSiemitIhremArztoderApotheker,wennSiedenEindruckhaben,dassdieWirkungvon

Citalopram-ratiopharm®10 mgzustarkoderzuschwachist.

WennSieeinegrößereMengevonCitalopram-ratiopharm®10mgeingenommenhaben,alsSiesollten

SprechenSieunverzüglichmitIhremArztodersuchenSiedienächsteNotfallabteilungeines

Krankenhausesauf,fallsSiemehralsdieverschriebeneDosiseingenommenhaben.

SymptomeeinerÜberdosierungbeinhaltenÜbelkeit,Erbrechen,Schwitzen,rascherHerzschlag,

Schläfrigkeit,Koma,Muskelkrämpfe,Krampfanfälle,überdennormalenBedarfhinausgesteigerte

AtemtätigkeitunderhöhteKörpertemperatur.

WennSiedieEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10 mgvergessenhaben

NehmenSiedienächsteDosiszurgewohntenZeitein.

NehmenSienichtdiedoppelteDosisein,wennSiedievorherigeEinnahmevergessenhaben.

WennSiedieEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10 mgabbrechen

BeendenSiedieBehandlungmitCitalopram-ratiopharm®10 mgnichtohneRücksprachemitIhrem

Arzt.ÜblicherweisewirdIhnenIhrArzthelfen,IhreDosislangsamübermehrereWochenzu

reduzieren.WenndieEinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10mgbeendetwird,insbesonderswenn

diesplötzlicherfolgt,bestehteinRisikofürsogenannteAbsetzerscheinungen.DasRisikoisthöher,

wennCitalopram-ratiopharm®10 mgübereinenlängerenZeitraumoderinhohenDoseneingenommen

oderdieDosiszuschnellverringertwurde.

Absetzerscheinungenbeinhalten:Schwindelgefühl(Schwank-oderDrehschwindel);Kribbelgefühl;

Brennenund(wenigerhäufig)Stromschlaggefühl,einschließlichimKopfbereich;Schlafstörungen

(lebhafteTräume,Albträume,Schlaflosigkeit);Angstgefühl;Kopfschmerzen;Übelkeit;Schwitzen

(einschließlichnächtlichesSchwitzen);Erbrechen;Unruhe-undErregungsgefühl;Zittern

(Wackeligkeit);VerwirrtheitoderOrientierungslosigkeit;WeinerlichkeitoderGereiztheit;Durchfall

(weicheStühle);Sehstörungen;Herzklopfen.

DiemeistenMenschenbeschreibendieseKrankheitsanzeichenalsleichtunddasssieinnerhalbvonzwei

Wochenvonalleineverschwinden.SuchenSiebitteIhrenArztauf,fallsbeiIhnennachBeendigungder

EinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10mgschwereAbsetzerscheinungenauftreten.ErwirdIhnen

möglicherweiseraten,wiedermitderEinnahmederFilmtablettenzubeginnenunddieBehandlung

langsamerzubeenden.

SprechenSiemitIhremArzt,fallsSieüberdieAbsetzerscheinungenbeiBeendigungderBehandlung

mitCitalopram-ratiopharm®10 mgbeunruhigtsind.

WennSieweitereFragenzurAnwendung desArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoder

Apotheker.

4.WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannCitalopram-ratiopharm®10 mgNebenwirkungenhaben,dieabernichtbei

jedemauftretenmüssen.

HäufigeNebenwirkungenwieÜbelkeit,Schläfrigkeit,MundtrockenheitundSchwitzensindinden

meistenFällenleichterNaturundverschwindenmeistenswährenddererstenBehandlungswochen.

InEinzelfällenwurdebeiPatienten,diemitArzneimittelgegendepressiveErkrankungenvomTypder

Serotoninwiederaufnahme-Hemmerbehandeltwurden,einSerotoninSyndromberichtet.SprechenSie

unverzüglichmitIhremArzt,fallsbeiIhnenBeschwerdenwiehohesFieber,Zittern,Muskelzuckungen

undAngstgefühlauftreten,dadiesAnzeichenfürdieEntwicklungdiesesZustandesseinkönnen.Die

BehandlungmitCitalopram-ratiopharm®10mgistsofortabzusetzen.

Sehrhäufig(mehrals1 von10Behandelten)

Schläfrigkeit,Schlaflosigkeit,Erregtheit,Nervosität,Kopfschmerz,Zittern,Schwindel,Herzrasen,

Übelkeit,Mundtrockenheit,Verstopfung,Durchfall,vermehrtesSchwitzen,Störungder

ScharfeinstellungdesAuges,Schwäche.

Häufig(mehrals1von100 Behandelten)

Schlafstörungen,Konzentrationsstörungen,verändertesTräumen,Gedächtnisverlust,Angst,

verminderterSexualtrieb,Appetitzunahme,Appetitlosigkeit,Teilnahmslosigkeit,Verwirrtheit,Migräne,

Empfindungsstörung(Kribbeln),hoherPuls,niedrigerBlutdruck(z.B.nachdemAufstehen),

Bluthochdruck,Magenbeschwerden(z.B.Magenschmerzen,Erbrechen,Magenverstimmung),

gesteigerterSpeichelfluss,Blasenentleerungsstörungen,Gewichtsveränderungen(Abnahmeund

Zunahme),Schnupfen,Nasennebenhöhlenentzündung,Ejakulationsstörungen,Orgasmusstörungenbei

derFrau,schmerzhafteRegelblutung,Impotenz,Ausschlag,Juckreiz,Sehstörungen,Müdigkeit,

Gähnen,Geschmacksstörungen.

Gelegentlich(wenigerals1von100Behandelten)

Euphorie,gesteigerterSexualtrieb,bestimmteBewegungsstörungenaufgrundvonStörungen

verschiedenerNervenbahnen,Krämpfe,langsamerHerzschlag,Husten,AuswirkungenaufdieLeber,

Lichtempfindlichkeit,Ohrgeräusch,Muskelschmerzen,allergischeReaktionen,Ohnmacht,

Krankheitsgefühl.

Selten(wenigerals1 von1000Behandelten)

Blutungen(z.B.ausderScheide,Magen-/Darm-,Haut-undSchleimhautblutung),verminderter

NatriumspiegelimBlutundSyndromeineraußerhalbderNormliegendenAusscheidungvon

antidiuretischemHormon(SIADH)(überwiegendbeiälterenPatienten,bildetsichnachBeendigungder

BehandlungimAllgemeinenzurück).RuhelosigkeitoderUnvermögenstillzusitzenoderstillzustehen

(Akathisie/psychomotorischeUnruhe).Serotonin-Syndrom.

Sehrselten(wenigerals1von10000Behandelten)

Halluzinationen,Manie,StörungendesIch-Erlebens,Panikattacken,unregelmäßigerHerzschlag,

milchigeAbsonderungenausderBrustdrüse,plötzlicheSchwellungdesGesichtsoderderSchleimhäute,

Gelenkschmerz,schwereundplötzlicheallergischeReaktionen.

Häufigkeitnichtbekannt(aufGrundlagederverfügbarenDatennichtabschätzbar)

GedankensichselbstzuverletzenoderGedankenSuizidzubegehen(siehe„BesondereVorsichtbeider

EinnahmevonCitalopram-ratiopharm®10mgisterforderlich“).

InformierenSiebitteIhren ArztoderApotheker,wenn einederaufgeführtenNebenwirkungenSie

erheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieser

Gebrauchsinformationangegebensind.

5.WIEISTCitalopram-ratiopharm®10 mgAUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonunddenBlisterpackungenangegebenen

Verfallsdatumnichtmehrverwenden.

Nichtüber30°Clagern.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSieIhren

ApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.DieseMaßnahme

hilftdieUmweltzuschützen.

6.WEITEREINFORMATIONEN

WasCitalopram-ratiopharm®10 mgenthält:

-DerWirkstoffistCitalopram.

JedeFilmtabletteenthält10mgCitalopram(alsHydrobromid).

-DiesonstigenBestandteilesind:

Kern:MikrokristallineCellulose,Lactose-Monohydrat,Croscarmellose-Natrium,Maisstärke,

Glycerol,Copovidon,Magnesiumstearat(Ph.Eur).

Film:MikrokristallineCellulose,Hypromellose,Macrogolstearat2000,Titandioxid(E171).

WieCitalopram-ratiopharm®10mgaussiehtundInhaltderPackung

Weiße,runde,flacheFilmtablettemitabgeschrägtenKanten.

PackungsgrößenfürDeutschland

Citalopram-ratiopharm®10 mgistinPackungenmit20,50und100Filmtablettenerhältlich.

PackungsgrößenfürÖsterreich

DasArzneimittelistinPackungenmit10und30Filmtablettenerhältlich.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller:

PharmazeutischerUnternehmerinDeutschland

von:

ratiopharmGmbH

Graf-Arco-Str.3,89079Ulm

www.ratiopharm.de

PharmazeutischerUnternehmerinÖsterreich

von:

ratiopharmArzneimittelVertriebs-GmbH

Albert-Schweitzer-Gasse3

A-1140Wien

Tel.-Nr.:+43/1/97007-0

Fax-Nr.:+43/1/97007-66

e-mail:info@ratiopharm.at

hergestelltvon:

MerckleGmbH

Ludwig-Merckle-Str.3,89143Blaubeuren

DiesesArzneimittelistindenMitgliedsstaatendesEuropäischenWirtschaftsraumes(EWR)unterden

folgendenBezeichnungenzugelassen:

Schweden:Citapram10mgfilmdrageradtablett

TschechRep.:Citaratio10mg

Dänemark/Finnland/Norwegen:Pramix10mg

Österreich:Citalopram"Merckle"10mg-Filmtabletten

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetim

April2008

Anmerkung:

BLUEBOX:ZUSÄTZLICHEANGABENNURFÜRDEUTSCHLANDBZW.ÖSTERREICH

Achtung:DiesesArzneimittelkanndieReaktionsfähigkeitund dieVerkehrstüchtigkeit

beeinträchtigen.

Z.Nr.:

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen