Ciprofloxacin-Uropharm 500mg Filmtablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation PIL
Fachinformation SPC
Wirkstoff:
Ciprofloxacinhydrochlorid (1:1) 1 H<2>O
Verfügbar ab:
Uropharm AG
INN (Internationale Bezeichnung):
Ciprofloxacin hydrochloride (1: 1) 1 H 2 O
Darreichungsform:
Filmtablette
Zusammensetzung:
Ciprofloxacinhydrochlorid (1:1) 1 H<2>O 582.mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
50411.02.00

Gebrauchsinformation:InformationfürdenAnwender

Ciprofloxacin-Uropharm500mgFilmtabletten

ZurAnwendungbeiKindernundErwachsenen

Wirkstoff:Ciprofloxacin

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderEinnahme/

Anwendung diesesArzneimittelsbeginnen.

HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritte

weiter.EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesedieselbenSymptomehaben

wieSie.

WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

WasistCiprofloxacin-Uropharm250mgundwofürwirdesangewendet?

WasmüssenSievorderEinnahme/AnwendungvonCiprofloxacin-Uropharm500mg

beachten?

WieistCiprofloxacin-Uropharm500mgeinzunehmen?

WelcheNebenwirkungensindmöglich?

WieistCiprofloxacin-Uropharm500mgaufzubewahren?

WeitereInformationen

1 1. WASISTCIPROFLOXACIN-UROPHARM500MGUNDWOFÜRWIRDES

ANGEWENDET?

Ciprofloxacin-Uropharm500mgisteinAntibiotikum,daszurGruppederFluorchinolone

gehört.DerWirkstoffistCiprofloxacin.Ciprofloxacinwirkt,indemesBakterienabtötet,die

Infektionenverursachen.EswirktnurbeibestimmtenBakterienstämmen.

Anwendungsgebiete

Erwachsene:

Ciprofloxacin-Uropharm500mgwirdbeiErwachsenenzurBehandlungderfolgenden

bakteriellenInfektionenangewendet:

bestimmteInfektionenderAtemwege

bestimmtelanganhaltendeoderwiederholtauftretendeEntzündungenderOhrenoderder

Nasennebenhöhlen

Harnwegsinfektionen

InfektionenderHoden

InfektionenderGeschlechtsorganebeiFrauen

InfektionendesMagen-Darm-TraktsundInfektionendesBauchraums

bestimmteInfektionenderHautundderWeichteilgewebe

InfektionenderKnochenundGelenke

BehandlungvonInfektionenbeiPatientenmiteinerstarkvermindertenAnzahlbestimmter

weißerBlutkörperchen(Neutropenie)

VorbeugunggegendrohendeInfektionsgefahrbeiPatientenmiteinerstarkvermindertenAnzahl

bestimmterweißerBlutkörperchen(Neutropenie)

VorbeugunggegenInfektionendurchdasBakteriumNeisseriameningitidis

BehandlungnacheinerInhalationvonMilzbranderregern

WennSieuntereinerschwerenInfektionleidenodereinerInfektion,dievonverschiedenen

Bakterientypenverursachtwird,werdenSiemöglicherweiseeinezusätzlicheantibiotische

BehandlungzuCiprofloxacin-Uropharm500mgbekommen.

KinderundJugendliche:

Ciprofloxacin-Uropharm500mgwirdbeiKindernundJugendlichenunterAufsichteines

hieraufspezialisiertenArzteszurBehandlungderfolgendenbakteriellenInfektioneneingesetzt:

InfektionenderLungeundderBronchienbeiKindernundJugendlichen,dieanzystischer

Fibroseleiden

komplizierteInfektionenderHarnwege,einschließlichInfektionenmitBeteiligungder

Nierenbecken(Pyelonephritis)

BehandlungnacheinerInhalationvonMilzbranderregern

Ciprofloxacin-Uropharm500mgkannauchzurBehandlungvonanderenspeziellenschweren

InfektionenbeiKindernundJugendlicheneingesetztwerden,wennIhrArztdiesalsnotwendig

ansieht.

2 2. WASMÜSSENSIEVORDEREINNAHME/ANWENDUNGVON

CIPROFLOXACIN-UROPHARM500 MGBEACHTEN?

Ciprofloxacin-Uropharm500mg darfnichteingenommenwerden,

wennSieallergisch(überempfindlich)gegendenWirkstoff,andereChinolonpräparateoder

einendersonstigenBestandteilevonCiprofloxacin-Uropharm500mgsind(sieheAbschnitt

wennSieTizanidineinnehmen(sieheAbschnitt2„BeiEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgzusammenmitanderenArzneimitteln“)

BesondereVorsichtbeiderEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500 mgist

erforderlich

VorderEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mg

BitteinformierenSieIhrenArzt,wennSie:

jemalsNierenproblemehatten,daIhreBehandlungeventuellangepasstwerdenmuss

unterEpilepsieoderanderenneurologischenErkrankungenleiden

inderVergangenheitSehnenproblemebeieinerfrüherenBehandlungmitAntibiotikawie

Ciprofloxacin-Uropharm500mghatten

unterMyastheniagravisleiden(einTypderMuskelschwäche)

inderVergangenheitunterHerzrhythmusstörungen(Arrhythmien)litten

WährendderEinnahmemitCiprofloxacin-Uropharm500mg

InformierenSieIhrenArztumgehend,wenneinesderfolgendenEreignissewährendder

EinnahmemitCiprofloxacin-Uropharm500 mgeintritt.IhrArztwirdentscheiden,obdie

BehandlungmitCiprofloxacin-Uropharm500mgbeendetwerdenmuss:

Schwere,plötzlicheÜberempfindlichkeitsreaktion(anaphylaktische/rReaktion/Schock,

Angioödem).SchonbeidererstenEinnahmebestehteinegeringeGefahr,dassSieeine

schwereallergischeReaktionerleiden,diesichinfolgendenSymptomenäußernkann:

EngegefühlinderBrust,GefühlvonSchwindel,ÜbelkeitoderdrohendeOhnmachtoder

SchwindelgefühlbeimAufstehen.Solltedieseintreten,beendenSiedieEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mg undwendensichunverzüglichanIhrenArzt.

SchmerzenundSchwellungenindenGelenkenundSehnenentzündungenkönnen

gelegentlichauftreten,insbesonderewennSieältersindundgleichzeitigmitKortikosteroiden

behandeltwerden.BeimerstenAnzeichenvonSchmerzenodereinerEntzündungbeendenSie

dieEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgundstellendenschmerzenden

Körperabschnittruhig.VermeidenSiejedeunnötigeAnstrengung,dadiesdasRisikoeines

Sehnenrisseserhöhenkann.

WennSieunterEpilepsieoderanderenneurologischenErkrankungenwiezerebraler

IschämieoderSchlaganfallleiden,könntenNebenwirkungenauftreten,diemitdemzentralen

NervensysteminZusammenhangstehen.Wenndiespassiert,beendenSiedieEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgundwendensichsofortanIhrenArzt.

Esistmöglich,dasspsychiatrischeReaktionennachdererstenEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgauftreten.WennSieunterDepressionenodereiner

Psychoseleiden,könnensichIhreSymptomeunterderBehandlungmit

Ciprofloxacin-Uropharm500mgverschlimmern.Wenndiespassiert,beendenSiedie

EinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgundwendensichsofortanIhrenArzt.

Esistmöglich,dassBeschwerdeneinerNervenschädigungwieSchmerzen,Brennen,Kribbeln,

Benommenheitund/oderSchwächeauftreten.Wenndiespassiert,beendenSiedieEinnahme

vonCiprofloxacin-Uropharm500mgundwendensichsofortanIhrenArzt.

WährendderBehandlungmitAntibiotika,einschließlichCiprofloxacin-Uropharm500mg,

undselbstmehrereWochennachdemSiedieBehandlungbeendethaben,könnenDurchfälle

auftreten.BeistarkemoderanhaltendemDurchfalloderwennSiefeststellen,dassIhrStuhl

BlutoderSchleimenthält,beendenSiedieEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mg

sofort,dadieslebensbedrohlichseinkann.NehmenSiekeineArzneimittelein,diedie

Darmbewegunganhaltenoderverlangsamen,undwendenSiesichanIhrenArzt.

InformierenSiedenArztoderdasLaborpersonal,dassSieCiprofloxacin-Uropharm500mg

einnehmen,wennSieeineBlut-oderUrinprobeabgebenmüssen.

Ciprofloxacin-Uropharm500mgkannLeberschädenverursachen.WennSieeinesder

folgendenSymptomefeststellenwieAppetitverlust,Gelbsucht(gelbwerdenderHaut),dunkler

Urin,JuckreizoderschmerzempfindlicherBauch,beendenSiedieEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgundwendensichsofortanIhrenArzt.

Ciprofloxacin-Uropharm500mgkannzueinerVerminderungderZahlderweißen

Blutkörperchenführen,undIhreWiderstandskraftgegenInfektionenkannvermindert

werden.WennSieeineInfektionmitSymptomenwieFieberundschwerwiegender

VerschlechterungdesAllgemeinzustandes,oderFieberzusammenmitlokalenSymptomenwie

einerInfektionvonHals-/Rachen-/MundschmerzenoderSchmerzenbeimWasserlassenhaben,

solltenSieumgehendIhrenArztaufsuchen.EineBlutabnahmekanneinemögliche

VerminderungderweißenBlutkörperchen(Agranulozytose)zeigen.Esistwichtig,dassSie

IhrenArztüberalleArzneimittelinformieren,dieSienehmen.

InformierenSieIhrenArzt,wennbekanntist,dassSieodereinMitgliedIhrerFamiliean

einemGlucose-6-Phosphatdehydrogenasemangel(G6PD)leiden,daSiesonstdasRisikoeiner

Blutarmut(Anämie)durchCiprofloxacin-Uropharm500mgerleiden.

IhreHautreagiertempfindlicheraufSonnenlichtundUV-Licht,wennSie

Ciprofloxacin-Uropharm500mgeinnehmen.SetzenSiesichdahernichtstarker

SonneneinstrahlungoderkünstlichemUV-Licht,wiez.B.aufeinerSonnenbank,aus.

BeiEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgmitanderenArzneimitteln:

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimittel

einnehmen/anwendenbzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessich

umnichtverschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

NehmenSieCiprofloxacin-Uropharm500mgundTizanidinnichtzusammenein,da

diesNebenwirkungenwieniedrigenBlutdruckundSchläfrigkeitverursachenkann(siehe

Abschnitt2:„Ciprofloxacin-Uropharm500mgdarfnichteingenommenwerden“).

VonfolgendenArzneimittelnistbekannt,dasssiezuWechselwirkungenmit

Ciprofloxacin-Uropharm500mginIhremKörperführenkönnen.Wird

Ciprofloxacin-Uropharm500mgzusammenmitdiesenArzneimittelneingenommen,kann

dietherapeutischeWirkungdieserArzneimittelbeeinträchtigtwerden.Außerdemkannsichdie

WahrscheinlichkeitdesAuftretensvonNebenwirkungenerhöhen.

BitteinformierenSieIhrenArzt,wennSieeinesderfolgendenArzneimitteleinnehmen:

WarfarinoderanderegerinnungshemmendeArzneimittelzumEinnehmen(zur

Blutverdünnung)

Probenecid(beiGicht)

Methotrexat(beibestimmtenKrebserkrankungen,Schuppenflechte,rheumatoiderArthritis)

Theophyllin(beiAtembeschwerden)

Tizanidin(zurEntspannungderSkelettmuskulaturbeimultiplerSklerose)

Clozapin(einAntipsychotikum)

Ropinirol(beiParkinson-Krankheit)

Phenytoin(beiEpilepsie)

Ciprofloxacin-Uropharm500mgkanndieKonzentrationderfolgendenArzneimittelin

IhremBluterhöhen:

Pentoxifyllin(beiKreislauferkrankungen)

Koffein

EinigeArzneimittelverminderndieWirkungvonCiprofloxacin-Uropharm500mg.Bitte

informierenSieIhrenArzt,wennSieeinesderfolgendenArzneimitteleinnehmenoder

einnehmenmöchten:

Antazida(ArzneimittelgegenÜbersäuerungdesMagens)

Mineralergänzungsmittel

Sucralfat

EinenpolymerenPhosphatbinder(z.B.Sevelamer)

ArzneimitteloderNahrungsergänzungsmittel,dieKalzium,Magnesium,Aluminiumoder

Eisenenthalten.

WennSiediesePräparateunbedingtbenötigen,nehmenSieCiprofloxacin-Uropharm500

mgca.zweiStundenvorherodernichtfrüheralsvierStundennachherein.

BeiEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgzusammenmitNahrungsmitteln

undGetränken

SiekönnenCiprofloxacin-Uropharm500mgzusammenmiteinerMahlzeitoderunabhängig

vondenMahlzeiteneinnehmen.EinekalziumhaltigeMahlzeitwirddieAufnahmedes

Wirkstoffsnurunwesentlichbeeinflussen.NehmenSiejedochCiprofloxacin-Uropharm500

mgnichtmitMilchprodukten,wieMilchoderJoghurt,odermitMineralsstoffen

angereichertenGetränken(z.B.mitKalziumangereicherterOrangensaft)ein.

AchtenSiedarauf,dassSiewährendderBehandlungmitCiprofloxacin-Uropharm500mg

ausreichendFlüssigkeitzusichnehmen.

SchwangerschaftundStillzeit

VorzugsweisesolltedieEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgwährendder

Schwangerschaftvermiedenwerden.InformierenSieIhrenArzt,wennSieschwangersind

odereineSchwangerschaftplanen.

WennSiestillen,dürfenSieCiprofloxacin-Uropharm500mgnichteinnehmen,weil

CiprofloxacinindieMuttermilchgehtundIhremKindschadenkann.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen:

Ciprofloxacin-Uropharm500mgkannIhreAufmerksamkeitbeeinträchtigen.Eskannzu

einigenNebenwirkungenamNervensystemkommen.StellenSiedahersicher,dassSiewissen,

wieSieaufCiprofloxacin-Uropharm500mgreagieren,eheSiesichandasSteuereines

FahrzeugssetzenoderMaschinenbedienen.InZweifelsfällenfragenSiebitteIhrenArzt.

3.WIEISTCIPROFLOXACIN-UROPHARM500MGEINZUNEHMEN/ANZUWENDEN?

IhrArztwirdIhnengenauerklären,inwelcherDosisundHäufigkeitundfürwelchen

ZeitraumSieCiprofloxacin-Uropharm500mgeinnehmenmüssen.DiesistvonderArtund

SchwerederInfektionabhängig,anderSieerkranktsind.

InformierenSiebitteIhrenArzt,wennSieunterNierenproblemenleiden,daIhreDosis

gegebenenfallsangepasstwerdenmuss.

DieBehandlungdauertüblicherweise5bis21Tage,kannjedochbeischwerenInfektionen

längersein.NehmenSieCiprofloxacin-Uropharm500mgimmergenaunachAnweisungdes

Arztesein.BittefragenSiebeiIhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganz

sichersind,wieSieCiprofloxacin-Uropharm500mgeinnehmensollen.

NehmenSieFilmtablettenunzerkautmitvielFlüssigkeitein.SiesolltendieFilmtabletten

wegenihresunangenehmenGeschmacksnichtkauen.

VersuchenSieCiprofloxacin-Uropharm500mgmöglichsttäglichzuetwadergleichenZeit

einzunehmen.

SiekönnenCiprofloxacin-Uropharm500mgzusammenmiteinerMahlzeitoderunabhängig

vondenMahlzeiteneinnehmen.EinekalziumhaltigeMahlzeitwirddieAufnahmedes

Wirkstoffsnurunwesentlichbeeinflussen.NehmenSiejedochCiprofloxacin-Uropharm500

mgnichtmitMilchprodukten,wieMilchoderJoghurt,odermitMineralsstoffen

angereichertenGetränken(z.B.mitKalziumangereicherterOrangensaft)ein.

AchtenSiedarauf,dassSiewährendderBehandlungmitCiprofloxacin-Uropharm500mg

ausreichendFlüssigkeitzusichnehmen.

WennSieeinegrößereMengevonCiprofloxacin-Uropharm500 mg eingenommen

haben,alsSiesollten

WennSiemehralsdieverordneteDosiseingenommenhaben,nehmenSiesofortärztliche

HilfeinAnspruch.NehmenSiemöglichstIhreFilmtablettenoderdiePackungmit,umsiedem

Arztzuzeigen.

WennSiedieEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500 mgvergessenhaben

NehmenSiedieüblicheDosisschnellstmöglicheinundsetzenSieanschließenddie

Behandlungwieverordnetfort.IstjedochfastderZeitpunktfürdieEinnahmedernächsten

Dosisgekommen,nehmenSiedievergesseneDosisnichtein,sondernfahrenSiewiegewohnt

mitderEinnahmefort.NehmenSienichtdiedoppelteDosisein,wennSiedievorherige

Einnahmevergessenhaben.AchtenSiedarauf,dassSiedenBehandlungsverlaufvollständig

durchführen.

WennSiedieEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500 mgabbrechen

Esistwichtig,dassSiedenBehandlungsverlaufvollständigdurchführen,auchwennSie

sichnacheinigenTagenbesserfühlen.WennSiediesesArzneimittelzufrühabsetzen,istes

möglich,dassIhreInfektionnichtvollständiggeheiltwirdunddieSymptomederInfektion

erneutauftretenodersichIhrZustandverschlechtert.Esistauchmöglich,dassSieeine

ResistenzgegendiesesAntibiotikumentwickeln.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoder

Apotheker.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannCiprofloxacin-Uropharm500mgNebenwirkungenhaben,dieaber

nichtbeijedemauftretenmüssen.

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführtenNebenwirkungen

SieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieser

Gebrauchsinformationangegebensind.

HäufigeNebenwirkungen(1bis10Behandeltevon100):

Übelkeit,Durchfall

GelenkschmerzenbeiKindern

GelegentlicheNebenwirkungen(1bis10Behandeltevon1.000):

SuperinfektionenmitPilzen

einehoheKonzentrationvoneosinophilenGranulozyten,bestimmteweißeBlutkörperchen

Appetitverlust(Anorexie)

ÜberaktivitätoderUnruhe

Kopfschmerz,Benommenheit,Schlaf-oderGeschmacksstörungen

Erbrechen,Bauchschmerzen,VerdauungsstörungenwieMagenverstimmung(Völlegefühl/

Sodbrennen)oderBlähungen

AnstiegbestimmterSubstanzenimBlut(Transaminasen,alkalischenPhosphatasenund/oder

Bilirubin)

Hautausschlag,JuckreizoderNesselsucht

GelenkschmerzenbeiErwachsenen

Nierenfunktionsstörung

Muskel-undKnochenschmerzen,allgemeinesUnwohlsein(Kraftlosigkeit)oderFieber

SelteneNebenwirkungen(1bis10Behandeltevon10.000):

durchAntibiotikaausgelösteSchleimhautentzündungdesDickdarms(Kolitis)(sehrseltenmit

tödlichenAusgang)(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeiderEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

VeränderungendesBlutbildes(Leukozytopenie,Leukozytose,Neutropenie,Anämie),

VerminderungoderErhöhungeinesBlutgerinnungsfaktors(Thrombozyten)Allergische

Reaktion,Schwellung(Ödem)oderraschesAnschwellenvonHautundSchleimhäuten

(Angioödem)

ErhöhungdesBlutzuckers(Hyperglykämie)

Verwirrtheit,Desorientiertheit,Angstzustände,Albträume,DepressionenoderHalluzinationen

Kribbeln,ungewöhnlicheEmpfindlichkeitaufSinnesreize,herabgesetzteEmpfindlichkeitder

Haut,Zittern,KrampfanfälleoderSchwindel(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeider

EinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

Sehstörungen

Ohrgeräusche(Tinnitus)oderHörverlustodervermindertesHörvermögen

Herzjagen(Tachykardie)

ErweiterungderBlutgefäße(Vasodilatation),niedrigerBlutdruckoderOhnmacht

Atemnot,einschließlichasthmatischerSymptome

Leberfunktionsstörung,Gelbsucht(Gallestauung)oderLeberentzündung

Lichtempfindlichkeit(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeiderEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

Muskelschmerzen,Gelenkentzündung,gesteigerteMuskelspannungoderKrämpfe

Nierenversagen,BlutoderKristalleimHarn(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeider

EinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“),Entzündungder

Harnwege

FlüssigkeitsretentionoderübermäßigeSchweißbildung

AbnormaleSpiegeleinesBlutgerinnungsfaktors(Prothrombin)odererhöhteSpiegeldes

EnzymsAmylase

SehrselteneNebenwirkungen(wenigerals1Behandeltervon10.000):

verringerteAnzahlbestimmterroterBlutkörperchen(hämolytischeAnämie);gefährliche

VerminderungbestimmterweißerBlutkörperchen(Agranulozytose);Verminderung

bestimmterroterundweißerBlutkörperchenundBlutplättchen(Panzytopenie),die

lebensbedrohlichseinkann;undherabgesetzteFunktiondesKnochenmarks,dieebenfalls

lebensbedrohlichseinkann(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeiderEinnahmevon

Ciprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

schwereallergischeReaktionen(anaphylaktischeReaktionoderanaphylaktischerSchock,mit

tödlichenAusgang-Serumkrankheit)(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeider

EinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

psychischeStörungen(psychotischeReaktionen)(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbei

derEinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

Migräne,Koordinationsstörung,unsichererGang(Gangstörung),StörungdesGeruchsinnes

(olfaktorischeStörung),ungewöhnlichgesteigerteEmpfindlichkeitaufSinnesreize,Erhöhung

desSchädelinnendrucks(Hirndruck)

StörungenbeimFarbensehen

EntzündungderBlutgefäßwände(Vaskulitis)

EntzündungderBauchspeicheldrüse(Pankreatitis)

AbsterbenvonLeberzellen(Lebernekrose),sehrseltenbishinzumlebensbedrohlichen

Leberausfall

Kleine,punktförmigeEinblutungenindieHaut(Petechien);verschiedeneHautveränderungen

und-ausschläge(zumBeispieldasgegebenenfallstödlicheStevens-Johnson-Syndromoder

toxischepidermaleNekrolyse)

Muskelschwäche,Sehnenentzündungen,RissevonSehnen–insbesonderedergroßenSehnean

derRückseitedesKnöchels(Achillessehne)(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeider

EinnahmevonCiprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“);Verschlimmerungder

SymptomeeinerMyastheniagravis(sieheAbschnitt2:„BesondereVorsichtbeiderEinnahme

vonCiprofloxacin-Uropharm500mgisterforderlich“)

Häufigkeitnichtbekannt(kannausdenverfügbarenDatennichtabgeschätztwerden)

BeschwerdendesNervensystemswieSchmerz,Brennen,Kribbeln,Benommenheitund/oder

SchwächederGliedmaßen

SchwereHerzrhythmusstörungen(TorsadesdePointes),unregelmäßigerHerzrhythmus

3 5.WIEISTCIPROFLOXACIN-UROPHARM500MGAUFZUBEWAHREN?

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonundBehältnisnach„Verwendbarbis“

angegebenenVerfallsdatumnichtmehrverwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufden

letztenTagdesMonats.

Aufbewahrungsbedingungen:

FürdiesesArzneimittelsindkeinebesonderenLagerungsbedingungenerforderlich

HinweisaufHaltbarkeitnachAnbruchoderZubereitung

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSie

IhrenApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.Diese

MaßnahmehilftdieUmweltzuschützen.

4 6.WEITEREINFORMATIONEN

WasCiprofloxacin-Uropharm500 mg enthält:

DerWirkstoffistCiprofloxacin.

1Filmtabletteenthält 582,2 mgCiprofloxacinhydrochlorid1H2Oentsprechend500mg

Ciprofloxacin.

DiesonstigenBestandteilesind:

Carboxymethylstärke-Natrium(TypA)(Ph.Eur.),Poly(O-2-hydroxypropyl)cellulose,(5,0-16,0

%Hydroxypropoxy-Gruppen),Magnesiumstearat(Ph.Eur.),Hypromellose(Viskositätnach

Ph.Eur.3mPa*s),Macrogol400,Titandioxid(E171)

WieCiprofloxacin-Uropharm500mgaussiehtundInhaltderPackung:

Ciprofloxacin-Uropharm®500mgsindweiße,ovale,bikonvexeFilmtablettenmiteiner

Querrille.

Blisterpackungenmit10(N1)und20(N2)Filmtabletten.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller

UropharmAG

Erfurtstr.64

53125Bonn

Tel:0228-9180009

Fax:0228-9180010

E-Mail: info@uropharm.de

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetimOktober2009.

Hinweis/MedizinischeAufklärung

AntibiotikawerdenfürdieBehandlungbakteriellerInfektioneneingesetzt.Siesindnicht

wirksamgegenviraleInfektionen.

WennIhrArztAntibiotikaverschriebenhat,brauchenSiesiegenaufürIhrederzeitige

Krankheit.

TrotzAntibiotikabehandlungkönnenmanchmaleinigeBakterienüberlebenundweiterwachsen.

DiesesPhänomenwirdResistenzgenannt:HierdurchkönnenAntibiotikaunwirksamwerden.

FalscheAnwendungvonAntibiotikavermehrtResistenzentwicklungen.Siekönnenden

Bakteriensogarhelfen,resistentzuwerden,unddamitIhreHeilungverzögernoderdie

antibiotischeWirkungverringern,wennSiefolgendesnichtbeachten:

Dosierung

HäufigkeitderEinnahme

DauerderAnwendung

Folglich,umdieWirksamkeitdiesesArzneimittelszubewahren:

1-NehmenSieAntibiotikanur,wennsieIhnenverschriebenwurden.

2-BefolgenSiegenaudieEinnahmeanweisungen.

3-VerwendenSiekeinAntibiotikumerneutohnemedizinischeVerschreibung,selbstwennSieeine

ähnlicheKrankheitbehandelnwollen.

4-GebenSieIhrAntibiotikumniemalseineranderenPerson;daesmöglicherweiseungeeignetfür

derenKrankheitseinkann.

5-GebenSienachbeendeterBehandlungdasnichtverwendeteMedikamentIhremApotheker

zurück,umeinesachgerechteEntsorgungzugewährleisten.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen