Zolpidem Teva

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Zolpidem Teva Filmtablette 10 mg
  • Dosierung:
  • 10 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Zolpidem Teva Filmtablette 10 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Hypnotika und Sedativa, Benzodiazepin-Verwandte Arzneimittel.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE233852
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

ZOLPIDEM TEVA 10 mg FILMTABLETTEN

Zolpidemtartrat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

1.

Was ist Zolpidem Teva und wofür wird es angewendet?

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Zolpidem Teva beachten?

3.

Wie ist Zolpidem Teva einzunehmen?

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5.

Wie ist Zolpidem Teva aufzubewahren?

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Zolpidem Teva und wofür wird es angewendet?

Zolpidem Teva gehört zu einer Gruppe von Arzneistoffen, die Hypnotika genannt werden. Diese

Arzneistoffe helfen Ihnen zu schlafen.

Zolpidem Teva wird zur Kurzzeitbehandlung von schweren Schlafstörungen bei Erwachsenen

angewendet, die für Sie sehr stark belastend sind.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Zolpidem Teva beachten?

Zolpidem Teva darf NICHT eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Zolpidemtartrat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie unter Myasthenia gravis leiden (einer Erkrankung der Muskulatur, bei der die Muskeln

schwach werden und leicht ermüden).

wenn Sie unter schwerer Beeinträchtigung der Atmung, einschließlich Atembeschwerden während

des Schlafes, leiden (Schlafapnoe).

wenn Sie unter schweren Lebererkrankungen leiden. Bei Patienten mit schweren

Lebererkrankungen kann sich eine Enzephalopathie (eine Erkrankung des Gehirns) entwickeln.

wenn Sie unter den selten vorkommenden erblichen Erkrankungen der Galaktose-Intoleranz, des

Lapp-Laktasemangels oder der Glucose-Galaktose-Malabsorption leiden.

wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Zolpidem Teva einnehmen.

wenn Sie älter oder gebrechlich sind. Da Zolpidem Teva zu einer Entspannung der Muskulatur

führt, besteht die Gefahr von Stürzen, insbesondere bei älteren Patienten beim Aufstehen in der

Nacht.

wenn Sie bereits einmal ein Alkoholproblem oder ein Problem mit Drogenmissbrauch hatten.

wenn Sie unter irgendeiner Form einer psychiatrischen Erkrankung einschließlich Depressionen

und Angsterkrankungen leiden (da Gedanken an Selbsttötung auftreten könnten).

wenn Sie unter Atembeschwerden leiden (Hypnotika können Symptome von Atembeschwerden wie

Angst oder Unruhe verschleiern).

wenn Sie eine Nierenerkrankung haben.

wenn Sie an einer Erkrankung der Leber leiden.

Wichtige Informationen zur Sicherheit von Zolpidem Teva

Zolpidem Teva kann nach wiederholter Anwendung über einige Wochen weniger wirksam werden

(siehe Abschnitt 3 "Wie ist Zolpidem Teva einzunehmen").

Die Einnahme von Zolpidem Teva kann zu einer Abhängigkeit führen. Dies kann eine körperliche

Abhängigkeit sein, bei der sich der Körper an die Anwesenheit des Arzneimittels gewöhnt und das

Absetzen Absetzsymptome hervorruft (siehe Abschnitt 3 " Wenn Sie die Einnahme von

Zolpidem Teva abbrechen") und/oder eine psychische Abhängigkeit, bei der Sie ein heftiges

Verlangen nach diesem Arzneimittel entwickeln. Das Risiko für eine Abhängigkeit steigt bei einer

Behandlung über einen langen Zeitraum oder mit hohen Dosen, bei Alkohol oder

Drogenmissbrauch in der Vergangenheit oder beim Vorhandensein von psychiatrischen Problemen

jeder Art. Um dies zu vermeiden sollte die Behandlungsdauer so kurz wie möglich sein, die Dosis

so niedrig wie möglich gewählt und am Ende der Behandlung schrittweise reduziert werden.

Während der Einnahme von Zolpidem Teva können Veränderungen des Verhaltens (paradoxe

Reaktionen) auftreten (siehe Abschnitt 4 " Welche Nebenwirkungen sind möglich?").

Zolpidem Teva kann Amnesie verursachen (Gedäächtnisverlust). Dies kann einige Stunden nach

Einnahme des Arzneimittels auftreten. Um dieses Riskio zu minimieren, sollte Sie sicher stellen,

dass es Ihnen möglich ist 8 Stunden ununterbrochen zu schlafen.

Psychomotorische Störungen am Tag nach der Einnahme (siehe auch „Verkehrstüchtigkeit und

Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen“)

Am Tag nach der Einnahme von Zolpidem Teva kann das Risiko von psychomotorischen Störungen,

einschließlich eingeschränkter Verkehrstüchtigkeit, erhöht sein, wenn:

Sie dieses Arzneimittel weniger als 8 Stunden vor Aktivitäten einnehmen, die Ihre volle

Aufmerksamkeit erfordern.

Sie eine höhere als die empfohlene Dosis einnehmen.

Sie Zolpidem zusammen mit anderen das Zentralnervensystem dämpfenden Arzneimitteln oder mit

anderen Arzneimitteln, die Ihre Blutspiegel von Zolpidem erhöhen, einnehmen oder wenn Sie

gleichzeitig Alkohol trinken oder Drogen einnehmen.

Nehmen Sie die gesamte Dosis unmittelbar vor dem Schlafengehen.

Nehmen Sie keine weitere Dosis während derselben Nacht.

Einnahme von Zolpidem Teva zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Wenn Zolpidem zusammen mit den nachfolgenden Arzneimitteln eingenommen wird, können

Benommenheit und am Tag nach der Einnahme psychomotorische Störungen, einschließlich

eingeschränkter Verkehrstüchtigkeit, in verstärkter Form auftreten.

Arzneimittel zur Behandlung bestimmter psychischer Probleme (Antipsychotika)

Schlafmittel (Hypnotika)

Beruhigungsmittel oder angstlösende Mittel

Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen

Arzneimittel zur Behandlung mittelschwerer bis schwerer Schmerzen (Narkoanalgetika)

Arzneimitteln zur Behandlung von Epilepsie

Narkosemittel

Arzneimittel gegen Heuschnupfen, Ausschlag oder andere Allergien, die müde machen können

(sedierende Antihistaminika)

Wenn Sie Zolpidem zusammen mit Arzneimitteln zur Behandlung von Depressionen, wie Bupropion,

Desipramin, Fluoxetin, Sertralin und Venlafaxin, einnehmen, kann es vorkommen, dass Sie Dinge

sehen, die nicht real sind (Halluzinationen).

Die gleichzeitige Einnahme von Zolpidem zusammen mit Fluvoxamin oder Ciprofloxacin wird nicht

empfohlen.

Arzneimittel, die die Aktivität bestimmter Leberenzyme erhöhen, können die Wirkung dieses

Arzneimittels reduzieren. z. B. Rifampicin (zur Behandlung der Tuberkulose).

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor

kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel

handelt.

Einnahme von Zolpidem Teva zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

TRINKEN SIE KEINEN Alkohlol während Sie dieses Arzneimittel einnehmen, da sonst die

schlaffördernde Wirkung von Zolpidem Teva verstärkt sein kann.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

NEHMEN Sie Zolpidem Teva NICHT während der ersten drei Monate der Schwangerschaft ein

oder wenn Sie stillen.

Fragen Sie Ihren Arzt vor der Einnahme dieses Arzneimittels um Rat, wenn Sie bereits mehr als

drei Monate schwanger sind oder stillen, wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Zolpidem Teva hat großen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen, z. B. durch Verhaltensweisen wie schlafwandelndes oder übermüdetes Führen eines

Fahrzeugs („Schlaffahren“). Am Tag nach der Einnahme von Zolpidem Teva (wie auch bei anderen

Schlafmitteln), sollten Sie sich bewusst sein, dass:

Sie sich benommen, schläfrig, schwindelig oder verwirrt fühlen können

eine schnelle Entscheidungsfindung länger dauern kann

Sie verschwommen oder doppelt sehen können

Sie weniger aufmerksam sein können.

Ein Zeitraum von mindestens 8 Stunden zwischen der Einnahme von Zolpidem und dem Führen von

Fahrzeugen, dem Bedienen von Maschinen und dem Arbeiten in Höhe wird empfohlen, um die oben

genannten Effekte zu minimieren.

Trinken Sie während der Einnahme von Zolpidem Teva keinen Alkohol und nehmen Sie keine anderen

Substanzen ein, die sich auf Ihre Psyche auswirken, da sich dadurch die oben genannten Effekte

verschlimmern können.

Zolpidem Teva enthält Laktose

Patienten, die eine Laktose-Unverträglichkeit haben, müssen berücksichtigen, dass Zolpidem Teva

eine geringe Menge Laktose enthält. Wenn Sie von Ihrem Arzt erfahren haben, dass Sie bestimmte

Zucker nicht vertragen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

3. Wie ist Zolpidem Teva einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Dauer der Behandlung mit Zolpidem Teva sollte so kurz wie möglich sein. In der Regel sollte die

Behandlungsdauer zwischen wenigen Tagen und 2 Wochen betragen. Die Behandlungshöchstdauer

sollte 4 Wochen sein. In bestimmten Fällen kann die Behandlung länger als 4 Wochen dauern, aber nur

falls Ihr Arzt dies für notwendig hält.

Wenn Sie innerhalb von 7 bis 14 Tagen keine Besserung der Beschwerden bemerken oder Sie der

Ansicht sind, dass das Arzneimittel nicht so gut wie nötig wirkt, setzten Sie sich bitte mit Ihrem Arzt in

Verbindung.

Die Filmtablette sollte mit etwas Flüssigkeit unmittelbar vor dem Zubettgehen eingenommen werden.

Erwachsene:

Die empfohlene Dosis beträgt 10 mg Zolpidem Teva innerhalb von 24 Stunden. Einigen Patienten kann

eine niedrigere Dosis verschrieben werden. Zolpidem Teva sollte eingenommen werden:

als Einmalgabe,

unmittelbar vor dem Schlafengehen.

Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens 8 Stunden nach der Einnahme warten bevor Sie mit Aktivitäten

beginnen, die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordern.

Nehmen Sie nicht mehr als 10 mg innerhalb von 24 Stunden ein.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren:

Zolpidem Teva darf von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht eingenommen werden.

Ältere oder geschwächte Patienten und Patienten mit Lebererkrankungen:

Für diese Patienten sind anderen Tabletten mit geringer Stärke verfügbar. Eine Dosis von 5 mg

pro Tag wird empfohlen. Ihr Arzt kann diese Dosis in Abhängigkeit von Ihrer Reaktion auf

Zolpidem Teva auf eine Tablette zu 10 mg pro Tag erhöhen.

Es ist möglich, dass Sie sich nach einer Behandlungszeit von einigen Wochen an die Wirkung von

Zolpidem Teva gewöhnt haben. Wenn sie bemerken, dass die Filmtabletten nicht mehr so gut wie am

Anfang der Behandlung wirken, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Eventuell ist eine Erhöhung der Dosis

notwendig. Sie dürfen die Dosis NICHT selbst ändern.

Wenn Sie eine größere Menge von Zolpidem Teva eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie (oder jemand anders) mehrere Filmtabletten auf einmal eingenommen haben oder Sie

denken, ein Kind hätte welche geschluckt, verständigen Sie sofort die Notaufnahme des

nächstgelegenen Krankenhauses, Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Eine Überdosierung wird wahrscheinlich Symptome verusachen, die von Schläfrigkeit bis zu leichtem

Koma reichen können.

Bitte nehmen Sie diese Gebrauchsinformation, restliche Filmtabletten und den Umkarton mit ins

Krankenhaus oder zu Ihrem Arzt, so dass man dort weiß welche Filmtabletten eingenommen worden

sind.

Wenn Sie die Einnahme von Zolpidem Teva vergessen haben

Wenn Sie ohne Einnahme des Arzneimittels eingeschlafen sind und Sie wachen einige Stunden später

auf, nehmen Sie bitte nicht die verpasste Dosis ein. Nehmen Sie in der folgenden Nacht die übliche

Dosis ein.

Wenn Sie die Einnahme von Zolpidem Teva abbrechen

Beenden Sie die Anwendung des Arzneimittels NICHT plötzlich, da Sie sonst unter Absetzsymptomen

oder so genannter "Re-bound-Schlaflosigkeit" leiden könnten. Das bedeutet, dass die Symptome, auf

Grund derer Sie das Arzneimittel ursprünglich eingenommen haben, für eine kurze Zeit wieder

auftreten. Wenn Ihr Arzt beschließt, das Arzneimittel abzusetzen, wird die Dosis über eine bestimmte

Zeitspanne hinweg schrittweise reduziert werden.

Absetzsymptome können sein:

Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, extreme Ängstlichkeit, Spannungsgefühl.

Ruhelosigkeit, Verwirrtheit, Reizbarkeit und Schlafstörungen.

In schweren Fällen können auftreten:

ein Gefühl der Distanziertheit gegenüber der Umgebung.

ein Gefühl, dass Dinge nicht real sind.

Wahrnehmung, dass Geräusche lauter als normal sind (bei lauten Geräuschen kann dies

schmerzhaft sein).

Taubheit und Kribbeln in den Fingern und Zehen.

Empfindlichkeit gegenüber Licht, Geräuschen und Berührungen am Körper.

Halluzinationen.

Krampfanfälle.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich bemerken, beenden Sie die Einnahme von

Zolpidem Teva und informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt oder wenden Sie sich an Ihr nächstgelegenes

Krankenhaus:

eine allergische Reaktion (Anschwellen der Lippen, des Gesichts oder des Nackens, das zu schweren

Atembeschwerden führt; Hautausschlag und Nesselsucht).

Dies ist eine sehr schwerwiegende aber seltene Nebenwirkung. Es ist möglich, dass Sie dringend

medizinischer Hilfe oder der stationären Aufnahme bedürfen.

Wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei sich bemerken, benachrichtigen Sie unverzüglich Ihren

Arzt, um mit ihm zu besprechen, ob Sie die Filmtabletten weiter einnehmen sollten:

Depression.

Ruhelosigkeit, Agitiertheit oder Reizbarkeit, Aggressivität oder Zorn, Alpträume, Halluzinationen,

verstärkte Schlafschwierigkeiten, Schlafwandeln, Irrglauben oder andere Verhaltensänderungen

(paradoxe Reaktionen). Diese Symptome treten bei älteren Patienten häufiger auf.

Die folgenden Nebenwirkungen treten hauptsächlich am Beginn der der Behandlung auf und verschwinden

üblicherweise nach ein paar Tagen.

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Personen betreffen):

Benommenheit (am folgenden Tag).

verminderte Aufmerksamkeit.

Verwirrtheit.

emotionale Antriebslosigkeit.

Kopfschmerzen.

Amnesie (Gedächtnisverlust).

Benommenheit.

Schwindel.

Magen-Darm-Beschwerden (Durchfall, Übelkeit, Erbrechen).

Hautausschlag.

Sehstörungen (Doppeltsehen).

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Personen betreffen):

Muskelschwäche.

Müdigkeit.

Verlust der Koordinationsfähigkeit.

Selten (kann bis zu 1 von 1000 Personen betreffen):

verminderter Sexualtrieb.

paradoxe Reaktionen (Details siehe Abschnitt weiter oben).

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen

auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz -

EUROSTATION II - Victor Hortaplein, 40/40 - B-1060 BRÜSSEL - Website: www.fagg-afmps.be - E-

Mail: patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Zolpidem Teva aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

In der Originalverpackung aufbewahren. Nicht in ein anderes Behältnis überführen.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Zolpidem Teva enthält

Der Wirkstoff ist Zolpidemtartrat.

Die sonstigen Bestandteile sind Laktosemonohydrat, mikrokristalline Cellulose (E460),

Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Magnesiumstearat (E572) und Hypromellose (E464). Die

Bestandteile des Filmüberzugs sind: Hypromellose (E464), Titandioxid (E171) und Macrogol 400.

Wie Zolpidem Teva aussieht und Inhalt der Packung

Die 10 mg Tabletten sind weiße, ovale, bikonvexe Filmtabletten, mit Bruchkerbe auf beider

Seiten und mit der Prägung „ZIM“ und „10“ auf einer Seite.

Zolpidem Teva ist erhältlich in Packungen mit 4, 5, 10, 14, 15, 20, 28, 30, 50, 100 und 500

Filmtabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG, Laarstraat 16, B-2610 Wilrijk

Hersteller

Pharmachemie B.V., Swensweg 5, P.O. Box 552, NL-2031 GA Haarlem, Niederlande

oder Teva UK Ltd, Brampton Road, Hampden Park, Eastbourne East Sussex, BN 22 9AG, England

oder Synthon Hispania S.L., Poligono Las Salinas, 08830 Sant Boi de Llobregat, Spanien

oder Merckle GmbH, Ludwig-Merckle-Straße 3, 89143 Blaubeuren-Weiler, Deutschland

Zulassungsnummern

Blisterpackung: BE233843

Tablettenbehältnis: BE233852

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 04/2015.

17-7-2018

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA today confirmed a voluntary recall to the consumer / user level of 29 lots of single and 51 lots of combination valsartan medicines distributed under the Actavis label in the U.S. due to the detection of trace amounts of an unexpected impurity found in an active pharmaceutical ingredient (API) manufactured by Zhejiang Huahai Pharmaceutical. The impurity detected in the API is N- nitrosodimethylamine (NDMA), which is a substance that occurs naturally in certain foods, drinking wat...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-7-2018

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

As a precautionary measure, the distribution firm, Major Pharmaceuticals, is issuing a nationwide voluntary recall of all lots within expiry of Valsartan which were supplied by Teva Pharmaceuticals and labeled as Major Pharmaceuticals.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

14-8-2018

Tobramycin Teva 300 mg/5 ml Steri-Neb

Rote - Liste

1-8-2018

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5214 of Wed, 01 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Active substance: rasagiline) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5108 of Mon, 30 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Ibu Teva® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-5-2018

Azi-TEVA® 200 mg/5 ml Pulver

Rote - Liste

18-5-2018

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Active substance: Follitropin alfa) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3154 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2608/R/23

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Active substance: imatinib) - Centralised - Withdrawal - Commission Decision (2018)3008 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Active substance: fentanyl citrate) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)3013 of Tue, 15 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/1369/201704

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Active substance: pramipexole) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2775 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Active substance: Arsenic trioxide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2778 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety