Voren

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Voren Injektionssuspension 1 mg/ml
  • Dosierung:
  • 1 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionssuspension
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Voren Injektionssuspension 1 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V160343
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

VOREN

PACKUNGSBEILAGE

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

SCS Boehringer Ingelheim Comm. V

Avenue Ariane 16

1200 Bruxelles

Tel: 02/773 33 11

Hersteller:

Labiana Life Science, S.A.

E-08228 Barcelona

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Voren

(dexamethasone 21-isonicotinas)

Kortikoid

Tierärztlicher Gebrauch

3.

ARZNEILICH WIRKSAME(R) BESTANDTEIL(E) UND SONSTIGE

BESTANDTEILE

Dexamethasone 21-isonicotinas 50 mg (Äquivalent mit 39,44 mg Dexamethasone) - Methyl.

parahydroxybenz. 67,5 mg - Propyl. parahydroxybenz. 7,5 mg - Natr. chlorid. - Polysorbas 80

- Aqua ad iniect. q.s. ad 50 ml (= 1 Mehrdosis-Vial).

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

VOREN Suspension hat glucogene, entzündungshemmende und antiallergische

Eigenschaften und ist bei verschiedenen Indikationen bei Hund und Katze angezeigt.

Symptomatische Behandlung der entzündlichen Komponente gewisser Erkrankungen, wie

z.B.:

Erkrankungen der Atemwege.

Erkrankungen der orthopädische Prozesse.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

5.

GEGENANZEIGEN

Die Gegenanzeigen gelten wie bei jeder lokalen oder systemischen Kortikotherapie,

vor allem bei Diabetes mellitus, Osteoporose, Pilzinfektionen oder Virus Infektionen

und aktiver Tuberkulose.

Das Produkt bei Tieren mit Niereninsuffizienz, kongestiver Herzinsuffizienz,

Hornhautgeschwüren oder bakteriellen Infektionen, die nicht mit Antibiotika

behandelt werden, nicht anwenden

- 1 -

Notice – Version DE

VOREN

6.

NEBENWIRKUNGEN

Die Einzelverabreichung von VOREN Suspension ist im allgemeinen, auch bei hohen Dosen,

gut verträglich. Die Nebenwirkungen des Dexamethasonisonikotinats treten erst bei hohen

Dosen und/oder Langzeitbehandlung auf.

In Ausnahmefällen wurden lokale Irritationen und anaphylaktische Reaktionen

beschrieben.

Eine Langzeitbehandlung oder Überdosierung können eine iatrogene Nebennieren-

insuffizienz (verminderte endogene Kortisolsekretion), Störungen der Kalziumresorption,

eine besonders negative Stickstoffbilanz, eine Verminderung der Immunprozesse und, im

allgemeinen, der Abwehrmechanismen zur Folge haben.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der

Packungsbeilage aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hund und Katze

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

In Anbetracht der Wirkungsdauer von VOREN, ist eine einmalige i.m. Gabe bei allen

Tierarten empfehlenswert.

Hund

50 - 100 µg/kg

(0,5 bis 1 ml/10 kg i.m. / s.c.)

Katze

50 - 100 µg/kg

(0,5 bis 1 ml/10 kg i.m. / s.c.)

Eine zweite Dosis kann ungefähr 4 Tage nach Verabreichung der ersten Injektion bei Hund

und Katze verabreicht werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Die Durchstechflasche vor jeder Entnahme shütteln, um die Lösung wieder zu

homogenisieren.

Auf Grund der Wirkungsdauer von VOREN muß es bei allen Spezies ausschließlich i.m.

verabreicht werden.

10.

WARTEZEIT

Keine.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Bei Raumtemperatur aufbewahren (15-25°C). In der Originalverpackung aufbewahren.

Nicht einfrieren. Vor Licht schützen.

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Das angebrochene Fläschchen ist 28 Täge nach seiner ersten Anwendung haltbar.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Verpackung nach "Nicht mehr anwenden nach"

oder "Exp." angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Trächtigkeit und Laktation : die Anwendung von VOREN im letzten Trächtigkeitsdrittel ist

zu vermeiden.

- 2 -

Notice – Version DE

VOREN

Wechselwirkungen

Kortikoide können die Ansprechbarkeit auf Impfstoffe herabsetzen. Mit empfohlenen

VOREN-Dosen behandelte Tiere sollen erst 15 Tage nachher geimpft werden.

Mit anderen Entzündungshemmern (steroidale oder nicht) nicht verabreichen.

Die Verabreichung von VOREN kann das therapeutische Fenster von Herzglykosiden,

kaliumsparenden Diuretika und oralen Antidiabetika reduzieren.

Überdosierung :

Auf Grund der extrem geringen Toxizität von Dexamethasonisonicotinat

ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen bei einer Überdosierung gering.

Die Behandlung darf nicht grundlos verlängert werden.

Bei infektiösen Prozessen muss eine Antibiotikadeckung sichergestellt werden.

Bei durch Langzeitbehandlung bedrohter Nebennierenfunktion ist es angezeigt, die

Dosierung stufenweise herabzusetzen und eventuell ACTH zu injizieren.

Gewisse virale Infekte (Herpes Virus) können durch Dexamethason reaktiviert werden

und neuerdings den Virus freisetzen. Die Anwendung von Dexamethason ist aus-

zuschliessen, wenn man eine Ansteckung der Tiere vermeiden will.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON

ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend

den örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

06/2013.

15.

WEITERE ANGABEN

PHARMAZEUTISCHE FORM, VERABREICHUNGSWEISE UND ABGABE

Suspension für Injektion

50 ml Vial zu 1 mg/ml.

Auf tierärztliche Verschreibung.

- 3 -