Voltapatch Tissugel

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Voltapatch Tissugel Imprägnierter Verband 1 %
  • Dosierung:
  • 1 %
  • Darreichungsform:
  • Imprägnierter Verband
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Voltapatch Tissugel Imprägnierter Verband 1 %
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • anti-inflammatory drugs, nicht steroidale Medikamente zur topischen Anwendung.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE230404
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

VOLTAPATCH TISSUGEL 1%, imprägnierte Verbände

Diclofenac epolamine

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen

Behandlungserfolg zu erzielen, muss Voltapatch Tissugel jedoch vorschriftsgemäß

angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 14 Tagen keine Besserung

eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Voltapatch Tissugel und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Anwendung von Voltapatch Tissugel beachten?

Wie ist Voltapatch Tissugel anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Voltapatch Tissugel aufzubewahren?

Weitere informationen

1.

WAS IST VOLTAPATCH TISSUGEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Voltapatch Tissugel ist eine entzündungshemmendes Mittel für lokale Anwendung.

Voltapatch Tissugel wird angewendet für die lokale Behandlung von Symptomen von:

Erwachsene und Jugendliche von 16 Jahre und älter:

Entzündung infolge einer Verletzung (Trauma) der Sehnen, Bänder, Muskeln und

Gelenke;

Lokalisierte Entzündungsarten wie bei Sehnenscheiden, Beutel (Strukturen rund um

bestimmte Sehnen und Gelenken) oder bei Hand-Schulter-Syndrom (Entzündung

der Schultergelenkkapsel sowie des Handgelenkes und der Hand mit einer

Versteifung dieser Gelenke) und Gelenkbeutel-Entzündungen.

Nur Erwachsene (18 Jahre und älter):

Lokalisierte entzündliche Erkrankungen wie entzündliche Schübe der Arthrose.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON VOLTAPATCH TISSUGEL

BEACHTEN?

Voltapatch Tissugel darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Diclofenac, Acetylsalicylsäure (Aspirin),

anderen nicht-steroïdalen Entzündunghemmern (siehe Abschnitt “Welche

Nebenwirkungen sind möglich”), oder einen der sonstigen Bestandteile von Voltapatch

Tissugel sind;

Gebrauchsinformation

bei Patienten bei denen die Einnahme von Acetylsalicylsäure (Aspirin) oder eines anderen

nicht steroïdalen Entzündungshemmers gefolgt wurde von einem Asthmaanfall,

Nesselfieber oder einer Nasenentzündung (wegen einer möglichen Kreuzallergie

zwischen Diclofenac und diesen Medikamenten);

über lange Zeit, insbesondere, wenn mehrere imprägnierte Verbände gleichzeitig

angewendet werden; wenn Sie ein Magen- oder Darmgeschwür haben;

auf verletzter Haut (z. B. nässende Wunden, Ekzem, entzündete Wunden,

Brandwunden);

ab dem Beginn des 6. Monats Ihrer Schwangerschaft (siehe Abschnitt „Schwangerschaft

und Stillzeit“).

Wenn Sie unter 16 Jahre sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Voltapatch Tissugel ist erforderlich,

Voltapatch Tissugel darf nur auf intakter, nicht erkrankter Haut und nicht auf Hautwunden

oder offenen Wunden angebracht werden. Es darf nicht während des Badens oder

Duschens getragen werden und darf nicht in Kontakt mit Augen oder Schleimhaut

kommen;

Voltapatch Tissugel darf nicht unter einem luftundurchlässigen Verband

(Okklusivverband) angewendet werden;

Wenn nach Anbringen des imprägnierten Verbands ein Hautausschlag entsteht,

müssen Sie den Verband sofort abnehmen und die Behandlung abbrechen;

Sie dürfen Voltapatch Tissugel nicht gleichzeitig mit anderen Formen von Diclofenac

oder anderen entzündungshemmenden Arzneimitteln anwenden (zur äußeren

Anwendung oder zum Einnehmen);

Wenn Sie an einer Nieren-, Leber- oder Herzkrankheit leiden oder wenn Sie in der

Vergangenheit an Magen-Darm-Geschwüren, einer entzündlichen Darmkrankheit oder

Blutungsneigung gelitten haben;

Wenn Sie schon älter sind, da Sie dann für Nebenwirkungen anfälliger sind;

Bei Einwirkung von Sonnenlicht oder Benutzung eines Solariums, da eine

Lichtempfindlichkeit nicht ausgeschlossen werden kann;

Wenn Sie bereits andere Arzneimittel einnehmen, sollten Sie auch das Kapitel «Bei

Anwendung von Voltapatch Tissugel mit anderen Arzneimitteln» lesen.

Falls eine der obigen Warnungen für Sie relevant ist oder früher jemals relevant war, sollten

Sie Ihren Arzt zu Rate ziehen.

Bei Anwendung von Voltapatch Tissugel mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen /

anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Während der Behandlung mit Voltapatch Tissugel wurden bis heute keine Wechselwirkungen

mit anderen Medikamenten gemeldet.

Voltapatch Tissugel soll nicht gleichzeitig mit anderen lokal angewendeten (topischen)

Entzündungshemmern angewendet werden. Es bestehen keine bedeutenden

Wechselwirkungen mit oralen Schmerzmitteln mit entzündungshemmender und

fiebersenkender Wirkung (nicht-steroïdalen Entzündungshemmern) unter allgemeiner

Anwendung.

Bei Anwendung von Voltapatch Tissugel zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken

Nichtig.

Gebrauchsinformation

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein

oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses

Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:

Voltapatch Tissugel darf während der letzten drei Monate der Schwangerschaft nicht

angewendet werden, da es Ihrem ungeborenen Kind schaden oder Probleme bei der

Entbindung verursachen könnte. Voltapatch Tissugel darf während der ersten sechs

Monate der Schwangerschaft nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden.

Dabei müssen die Dosis so niedrig wie möglich und die Behandlungsdauer so kurz

wie möglich gehalten werden.

Stillzeit:

Voltapatch Tissugel darf während der Stillzeit nur unter ärztlicher Aufsicht

angewendet werden, da Diclofenac in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht.

Voltapatch Tissugel darf bei stillenden Müttern aber nicht auf den Brüsten oder auf

anderen großen Hautzonen oder über längere Zeit angewendet werden.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker um Rat, wenn Sie schwanger sind

oder stillen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Die Wahrscheinlichkeit, dass Voltapatch Tissugel Einfluss auf die Fähigkeit hat, Fahrzeuge zu

führen und Maschinen zu bedienen, ist sehr gering.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Voltapatch Tissugel

Voltapatch Tissugel enthält Propylenglykol, das Hautreizung verursachen kann.

Voltapatch Tissugel enthält bestimmte Konservierungsmittel (Methyl- und

Propylparahydroxybenzoat, E218 und E216). Diese Substanzen können (möglicherweise

verzögerte) allergische Reaktionen verursachen.

3.

WIE IST VOLTAPATCH TISSUGEL ANZUWENDEN?

Wenden Sie Voltapatch Tissugel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die übliche Dosis ist:

Erwachsene und Jugendliche von 16 Jahre und älter:

- Zweimal pro Tag, morgens und abends, wird ein selbstklebender imprägnierter Verband auf

der zu behandelnden Fläche angebracht.

Die gleichzeitige Behandlung von mehreren Bereichen ist möglichst zu vermeiden.

Die Dauer der Behandlung soll 14 Tagen nicht überschreiten. Wenn nach 14 Tagen keine

Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Ältere Patienten:

Bei der Anwendung von Voltapatch Tissugel ist Vorsicht geboten, da ältere Patienten

anfälliger für Nebenwirkungen sind. Siehe auch den Abschnitt „Besondere Vorsicht bei der

Anwendung von Voltapatch Tissugel ist erforderlich“.

Kinder und Jugendliche (unter 16 Jahren)

Gebrauchsinformation

Es liegen keine ausreichenden Daten über die Wirksamkeit und Sicherheit bei Kindern

und Jugendlichen unter 16 Jahren (Siehe auch den Abschnitt „Voltapatch Tissugel darf nicht

angewendet werden“).

Jugendliche von 16 Jahren und älter:

Es wird empfohlen dass der Patient oder die Eltern des Jugendlichen einen Arzt

konsultieren, wenn das Arzneimittel länger als 1 Woche erforderlich ist um die Schmerzen zu

lindern oder wenn die Symptome verschlimmern.

Art der Anwendung:

Schneiden Sie den Beutel, der 5 Verbände enthält, an der markierten Stelle auf.

Nehmen Sie einen Verband heraus und verschließen Sie den Beutel wieder

sorgfältig, indem Sie auf den Verschlussstreifen drücken.

Ziehen Sie die Plastikfolie von der selbstklebenden Seite ab, die den Verband

schützt.

Bringen Sie den Verband an der zu behandelnden Stelle an, indem Sie ihn auf die

Haut kleben. Es kann notwendig sein, den imprägnierten Verband mit einem

zusätzlichen Verband oder elastischen Netz zu fixieren.

Der imprägnierte Verband muss im Ganzen angewendet werden.

Voltapatch Tissugel darf nur auf intakter, nicht erkrankter Haut angebracht werden und darf

nicht während des Badens oder Duschens getragen werden.

Wenn Sie eine gröβere Menge von Voltapatch Tissugel angewendet haben, als Sie

sollten

Nach versehentlichem oder unvorsichtigem Gebrauch (z.B. bei Kindern) einer Überdosis von

Voltapatch Tissugel können unerwünschte Wirkungen hervorgerufen werden.

Falls Sie zu viel Voltapatch Tissugel angewendet haben, wenden Sie sich unverzüglich an

Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder an das Informationszentrum für Vergiftungsfälle

(070/245.245).

Wenn Sie die Anwendung von

Voltapatch Tissugel vergessen haben

Um wirksam zu sein, sollen die Anwendungen Voltapatch Tissugel regelmässig stattfinden.

Wenden Sie nicht dir doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen

haben.

Wenn Sie die Anwendung von Voltapatch Tissugel abbrechen

Nicht anwendbar.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Die Nebenwirkungen werden nach folgender Konvention nach Häufigkeit eingeteilt, wobei

die häufigste Nebenwirkung zuerst angeführt ist:

sehr häufig (> 1/10) (kommt bei mehr als 1 von 10 Patienten vor)

häufig (≥ 1/100, < 1/10) (kann bei 1 bis 10 von 100 Personen vorkommen);

gelegentlich (≥ 1/1.000, < 1/100) (kann bei 1 bis 10 von 1.000 Personen vorkommen);

Gebrauchsinformation

selten (≥ 1/10.000, < 1/1.000) (kann bei 1 bis 10 von 10.000 Personen vorkommen);

sehr selten (< 1/10.000 einschließlich gemeldeter Einzelfälle)

kann bei weniger als 1 von

10.000 Personen vorkommen);

nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).

Infektionen und parasitäre Erkrankungen:

Sehr selten: Hautausschlag mit Pickeln

Erkrankungen des Immunsystems:

Sehr selten: lokale (einschließlich Urtikaria) und allgemeine Überempfindlichkeitsreaktionen

(angioneurotisches Ödem, Bronchospasmen)

Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums:

Sehr selten: Asthma

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:

Häufig: Hautausschlag, Ekzem, Rötung (Erythem), Hautentzündung, Juckreiz

Selten: Hautentzündung mit Blasenbildung, trockene Haut

Sehr selten: Lichtüberempfindlichkeit

Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort

Häufig: Reaktionen am Verabreichungsort.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen

Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind.

5.

WIE IST VOLTAPATCH TISSUGEL AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Nach der ersten Öffnung der Beutel, dürfen die imprägnierten Verbände nur innerhalb einer

Periode von 3 Monaten verwendet werden, unter der Bedingung dass der Beutel gut

geschlossen wird.

Sie dürfen Voltapatch Tissugel nach dem auf dem Behältnis nach „EXP“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie

Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen.

Diese Maβnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was Voltapatch Tissugel enthält

Der Wirkstoff ist: Diclofenac epolamine. Jeder imprägnierte Verband enthält Diclofenac

epolamine, übereinstimmend mit 139 mg Natriumdiclofenac (1% w/w).

Die sonstigen Bestandteile sind: Gelatine, Povidon (K90), flüssige D-sorbitol, Kaolin,

Titandioxid, Propylenglykol, Methylparahydroxybenzoat (E218), Propylparahydroxybenzoat

(E216), Dinatriumedetat, Weinsäure, Natriumcarboxymethylcellulose,

Gebrauchsinformation

Natriumcarboxyvinylpolymer, Dihydroxyaluminiumaminoacetat, 1,3-Buteneglykol,

Polysorbat 80, Parfum Dalin PH, gereinigtes Wasser.

Wie Voltapatch Tissugel aussieht und Inhalt der Packung

Voltapatch Tissugel ist ein imprägnierter Verband.

Es ist erhältlich in Boxen mit 5 und 10 imprägnierten Verbänden.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare s.a./n.v.

Site Apollo

Avenue Pascal, 2-4-6

B-1300 Wavre

Hersteller

Laboratoires Genévrier, Rue de Goa, 280, ZI Les Trois Moulins, 06600 Antibes, Frankreich

Altergon Italia S.r.l., Zona Industriale A.S.I., Morra de Sanctis (AV), Italien

Abgabe: freie Abgabe

Zulassungsnummer: BE230404

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im: 05/2016.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.