Vloeibare Medische Zuurstof - Linde

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Vloeibare Medische Zuurstof - Linde Inhalationsgas 100% V-V
  • Dosierung:
  • 100% V-V
  • Darreichungsform:
  • Inhalationsgas
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Vloeibare Medische Zuurstof - Linde Inhalationsgas 100% V-V
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Medizinische Gase

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE198834
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde, 100 % v/v,

Gas zur medizinischen Anwendung, verflüssigt

Sauerstoff

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen

Behandlungserfolg zu erzielen, muss Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde jedoch

vorschriftsgemäß angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf

jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind,

informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Anwendung von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde

beachten?

Wie ist Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

WAS IST FLÜSSIGER MEDIZINISCHER SAUERSTOFF – LINDE UND WOFÜR

WIRD ES ANGEWENDET?

Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde

enthält Sauerstoff, ein lebenswichtiges Gas.

Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde

wird angewendet für einem drohendem oder

bestehendem Sauerstoffmangel in den Geweben, der durch Sauerstoffverabreichung behoben

werden kann.

Störungen der Sauerstoffzufuhr oder der Durchblutung der Lungen als Folge von bestimmten

Lungenkrankheiten

Herz- und Kreislaufstörungen und Schockzustände

Unzureichende Sauerstoffzufuhr zu den Lungen als Folge einer Verengung der Luftwege

oder Nervenstörungen und Atemregulierung

Vergiftungserscheinungen (z.B. Kohlenmonoxidvergiftung)

Akute Blutarmut (Anämie oder Hämolyse)

Taucherkrankheit (Caissonkrankheit)

Sauerstoff ist ferner bei einem Sauerstoffmangel in der Atmosphäre sehr sinnvoll.

In der Anästhesie verwendet man auch Sauerstoff vermischt mit Narkosegasen.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON FLÜSSIGER

MEDIZINISCHER SAUERSTOFF – LINDE BEACHTEN?

Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde darf nicht angewendet werden

bei unbehandeltem Lungenkollaps (Pneumothorax). Bei einem Lungenkollaps sammelt sich

Luft oder Gas im Brustkorb zwischen zwei Lungenmembranen (Pleuraspalt). Wenn Sie

jemals einen Lungenkollaps hatten, informieren Sie bitte Ihren Arzt darüber.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde ist

erforderlich

Bevor Sie mit einer Sauerstofftherapie beginnen, sollten Sie Folgendes wissen:

Sauerstoff kann in hoher Konzentration schädliche Wirkungen haben. Die Alveolen in der

Lunge können kollabieren, was die Sauerstoffversorgung des Blutes blockiert. Dies kann bei

Anwendung einer Konzentration von 100 % über mehr als 6 Stunden passieren. Außerdem

kann dies bei einer Konzentration von 60 bis 70 % nach 24 Stunden auftreten, bei einer

Konzentration von 40 bis 50 % am zweiten Tag der Behandlung und bei einer Konzentration

von unter 40 % nach mehr als 2 Tagen.

Seien Sie bei der Anwendung von Sauerstoff bei Neugeborenen und Frühgeborenen

besonders vorsichtig, um das Risiko unerwünschter Ereignisse wie Augenschäden zu

minimieren.

Auch bei einer erhöhten Kohlendioxidkonzentration im Blut ist Vorsicht geboten, weil dies in

Extremfällen zur Bewusstlosigkeit führen kann.

Patienten mit Atmungsstörungen, deren Atmung durch niedrigen Sauerstoffgehalt in ihrem

Blut ausgelöst wird, müssen von ihrem Arzt genau überwacht werden.

Bei Anwendung der Sauerstofftherapie mit hohem Druck informieren Sie Ihren Arzt über

folgende Zustände:

Chronisch obstruktive Lungenkrankheit (COPD)

eine Lungenfunktionsstörung aufgrund mangelnder Elastizität des Lungengewebes, die von

(starker) Kurzatmigkeit begleitet wird (Lungenemphysem)

Infektionen der oberen Atemwege

kürzliche Operation am Mittelohr

Operation am Brustkorb zu irgendeinem Zeitpunkt

unbehandeltes hohes Fieber

schwere Epilepsie

Angst vor geschlossenen Räumen (Klaustrophobie)

wenn Sie jemals einen Lungenkollaps hatten. (Bei einem Lungenkollaps, auch Pneumothorax

genannt, sammelt sich Luft oder Gas im Brustkorb zwischen zwei Lungenmembranen

(Pleuraspalt).)

Bei Anwendung von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen /

anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Die Verabreichung von Sauerstoff kann erwünschte oder unerwünschte Wirkungen von

bestimmten anderen Arzneimitteln verstärken oder abschwächen. Fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Amiodaron (Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen): Es gibt Berichte

über Wechselwirkungen.

Bleomycin oder Actinomycin (Arzneimittel gegen Krebs): Wenn eine frühere

Lungenschädigung durch diese Arzneimittel vorhanden ist, kann diese sich infolge einer

Sauerstofftherapie verstärken und möglicherweise tödliche Auswirkungen haben.

Folgende Arzneimittel können die schädlichen Wirkungen von Sauerstoff verstärken:

Adriamycin (Arzneimittel gegen Krebs)

Menadion (Arzneimittel zur Verringerung der Auswirkung von Antikoagulanzien)

Promazin, Chloropromazin und Thioridazin (Arzneimittel gegen schwere psychische

Störungen, bei denen die Patienten die Kontrolle über ihr Verhalten und ihre Aktivitäten

verlieren (Psychose))

Chloroquin (Anti-Malaria-Mittel)

Kortikosteroide (Hormone wie Cortisol, Hydrocortison, Prednisolon und viele andere)

Arzneimittel, die bestimmte Teile des Nervensystems stimulieren.

Eine Sauerstofftherapie kann weitere Auswirkungen haben:

Frühere Behandlung einer Lungenschädigung durch Sauerstoffradikale, beispielsweise die

Behandlung von Paraquat vergiftung (ein äußerst giftiger Unkrautvernichter). Eine

Sauerstofftherapie kann diese Lungenschädigung verstärken.

Die schädlichen Wirkungen des Sauerstoffs können verstärkt bei Patienten auftreten, die

unter einem Mangel an Vitamin C, Vitamin E oder Glutathion leiden.

Die schädlichen Wirkungen des Sauerstoffs können durch Röntgenstrahlen verstärkt werden.

Die schädlichen Wirkungen des Sauerstoffs können verstärkt bei Patienten mit

Schilddrüsenüberfunktion auftreten.

Bei Anwendung von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde zusammen mit

Nahrungsmitteln und Getränken

Während einer Sauerstofftherapie dürfen Sie keinen Alkohol trinken. Alkohol kann die Atmung

unterdrücken.

Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft ist der Einsatz von Sauerstoff mit normalem Druck und in

geringen Konzentrationen gestattet.

Nur zur Lebensrettung darf Sauerstoff auch während der Schwangerschaft in hoher

Konzentration und mit hohem Druck eingesetzt werden.

Es spricht nichts gegen den Einsatz von Sauerstoff während der Stillzeit.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Bei richtiger Verabreichung werden das Fahrvermögen und die Fähigkeit, Maschinen zu

bedienen, nicht eingeschränkt.

3.

WIE IST FLÜSSIGER MEDIZINISCHER SAUERSTOFF – LINDE

ANZUWENDEN?

Die einzuatmende Sauerstoffmenge ist gemäss Anweisung des Arztes oder nach Bedarf

einzustellen.

Das Sauerstoffvolumen darf nur soweit erhöht werden, da

ein ausreichender Sauerstoffdruck

von > 60 mm Hg erreicht wird. In der Regel muss die Sauerstoffkonzentration der eingeatmeten

Gasmischung unter 50 % (450 mm Hg) liegen.

Für eine erfolgreiche Behandlung mit Sauerstoff (Inhalationstherapie) ist erforderlich, dass die

Therapie durch den Anwender unter Aufsicht eines fachkundigen Arztes erfolgt.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Bei neugeborenen Kindern ist die ärztliche Anweisung genau zu befolgen.

Verabreichungsweg

Respiratorische Verabreichung.

Eine Behandlung mit Sauerstoff kann auf verschiedene Weisen erfolgen, durch Einatmung mit

Hilfe:

einer Nasenbrille

eines nasofaryngealen Katheters

einer ancotrachealen Röhre oder einer Tracheokanüle

einer Maske

einem Gesichtszelt

einem Sauerstoffzelt

Die beigefügten Anweisungen von Linde Gas Belgium N.V. müssen genauestens befolgt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde angewendet

haben, als Sie sollten

Wenn Sie zuviel Sauerstoff angewendet haben, Sie sich umghend mit Ihrem Arzt, Ihrem

Apotheker oder der Vergiftungszentrale (070/245.245) in Verbindung.

Die schädlichen Wirkungen des Sauerstoffs sind je nach Druck des eingeatmeten Sauerstoffs und

der Dauer der Behandlung unterschiedlich.

Bei niedrigem Druck (0,5 bis 2,0 bar) treten diese Wirkungen eher im Bereich der Lunge auf als

im zentralen Nervensystem (Hirn und Rückenmark). Bei hohem Druck ist es umgekehrt.

Die Auswirkungen im Lungenbereich sind u. a. Kurzatmigkeit, Husten und Schmerzen im

Brustkorb. Die Auswirkungen im zentralen Nervensystem sind u. a. Übelkeit, Schwindel,

Angstgefühle und Verwirrung, Muskelkrämpfe, Bewusstlosigkeit und epileptische Anfälle.

Wenn Sie die Anwendung von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde vergessen haben

Wenden Sie den Sauerstoff an, sobald es Ihnen wieder einfällt. Verwenden Sie nicht die doppelte

Dosis, wenn Sie eine Therapiesitzung vergessen haben, da medizinischer Sauerstoff in hohen

Konzentrationen schädlich sein kann.

Wenn Sie die Anwendung von Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde abbrechen

Brechen Sie die Sauerstoffbehandlung nicht eigenmächtig ab, sondern sprechen Sie vorher auf

jeden Fall mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung abbrechen möchten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Flüssiger Medizinischer Sauerstoff - Linde Nebenwirkungen haben,

die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie

erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind.

Leicht entbrennbar vor allem bei Vorhandensein von Fetten.

Infektion.

Austrocknung der Luftwege durch unzureichende Befeuchtung.

Bildung von Bindegewebe hinter der Linse des Auges.

Vergiftungserscheinungen der Lungen: Kurzatmigkeit, Entzündung der Luftröhre und der

Bronchien, Schmerzen unter dem Brustbein und nach einiger Zeit eine Abnahme der

Lungenfunktionen.

Entstehung einer Atelektase nach Okklusion der Bronchien, in Folge von Absorbtion von

Luft aus den Lungenbläschen im betroffenen Teil der Lunge, da der Sauerstoff besser

absorbiert wird als der Stickstoff, mit der potentiellen Folge eines gestörten Gasaustausches

und einer Verringerung der 'Compliance' (Entfaltungskapazität) der Lungen.

Zunahme einer funktionellen Rechts-Links-Verbindung der Blutgefässe durch Erweiterung

der Lungenarteriolen.

Depression des Atemholens (vielleicht einfach “Atemnot”), vor allem bei Patienten mit

diffusen Verengungen der Luftwege, Asthma, Beleibtheit, seitlicher und rückwärtiger

Verkrümmung der Wirbelsäule, metaboler Anhäufung von Basen oder Säuremangel im

Organismus, neuromuskulären Krankheiten und bei Patienten, die Arzneimittel nehmen, die

eine Atemholdepression verursachen können (Morphin, Beruhigungsmittel).

5.

WIE IST FLÜSSIGER MEDIZINISCHER SAUERSTOFF – LINDE

AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

An einem gut belüfteten Ort, entfernt von Wärmequellen oder offenes Feuer lagern.

Stets aufrecht halten.

Gegen Umfallen und vor Stößen sichern.

Volle Gefäße und leere Gefäße getrennt voneinander lagern.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Druckbehältnis angegebenen Verfalldatum hinter

der Abkürzung Zeichen Exp. Date (Tag.Monat.Jahr) nicht mehr anwenden. Die ersten beiden

Ziffern geben den Tag, die folgenden beiden Ziffern den Monat, die letzten vier Ziffern das Jahr

an, nach dem Produkt nicht mehr zu verwenden ist.

Für die kryogenen Behälter gibt es einen gesetzlichen Überprüfungstermin von 5 Jahren, der auf

dem Fass eingraviert oder etikettiert ist .

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Geben sie die

Gefäße nach Gebrauch an den Lieferanten zurück.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde enthält

Der Wirkstoff ist medizinischer Sauerstoff, 100 % v/v.

Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde Enthält sehr sauberen, tiefgekühlten flüssigen

Sauerstoff (- 183 °C) mit einem Gehalt von 100 % v/v Sauerstoff.

Es sind keine weiteren Bestandteile enthalten.

Wie Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde aussieht und Inhalt der Packung

Gas zum Inhalieren in flüssiger Form.

Unter einem Druck von 2,5 bar komprimierter flüssiger Sauerstoff in einem kryogenen

Behälter. Diese Fässer werden von Linde Gas Belgium N.V. vermietet. Inhalt und Fülldruck

sind auf der Außenseite des Fasses eingraviert oder etikettiert. Der inhalt ist in Litern

angegeben. Jeder Liter liefert ca. 853 Liter entnehmbares Gas (1,013 bar, 15°C).

Flüssiger medizinischer Sauerstoff - Linde wird auch in mobilen kryogenen Tanks angeboten.

Pharmazeutischer Unternehmer

Linde Gas Belgium N.V.

Westvaartdijk 85, B-1850 Grimbergen, België

Tel. : +32 (0)70 233 824

Fax : +32 (0)70 233 828

E-mail: info.healthcare.be@linde.com

Zulassungsnummern

BE198825: Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde, in kryogenen Behälter

BE198834: Flüssiger Medizinischer Sauerstoff, in mobilen kryogenen Tanks

Herstellern:

BE198825: Flüssiger Medizinischer Sauerstoff – Linde, in kryogenen Behälter

Linde Gas Therapeutics Benelux B.V.

De Keten 7

5651 GJ Eindhoven

Die Niederlande

BE198834: Flüssiger Medizinischer Sauerstoff, in mobilen kryogenen Tanks

Linde Gas Benelux B.V. – Botlek

Botlekweg 169

3197 KA Botlek Rotterdam

Die Niederlande

IJsfabriek Strombeek N.V.

Broekstraat 70

1860 Meise

Belgien

Art der Abgabe

Apothekenpflichtig

Für informationen

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit

dem örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

België/Belgique/Belgien

Linde Gas Belgium N.V.

Westvaartdijk 85, B-1850 Grimbergen, België

Tel. : +32 (0)70 233 824

Fax : +32 (0)70 233 828

E-mail: info.healthcare.be@linde.com

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 07/2014.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

28-3-2018

AIR, COMPRESSED (Nitrogen, Oxygen) Gas [Linde Gas Puerto Rico Inc]

AIR, COMPRESSED (Nitrogen, Oxygen) Gas [Linde Gas Puerto Rico Inc]

Updated Date: Mar 28, 2018 EST

US - DailyMed

6-12-2017

COMPRESSED, N.O.S. (Helium, Oxygen) Gas [Linde Gas North America LLC]

COMPRESSED, N.O.S. (Helium, Oxygen) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Dec 6, 2017 EST

US - DailyMed

5-12-2017

NITROUS OXIDE (Nitrous Oxide) Gas [Linde Gas North America LLC]

NITROUS OXIDE (Nitrous Oxide) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Dec 5, 2017 EST

US - DailyMed

5-12-2017

HELIUM (Helium) Gas [Linde Gas North America LLC]

HELIUM (Helium) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Dec 5, 2017 EST

US - DailyMed

5-12-2017

AIR, COMPRESSED (Nitrogen, Oxygen) Gas [Linde Gas North America LLC]

AIR, COMPRESSED (Nitrogen, Oxygen) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Dec 5, 2017 EST

US - DailyMed

16-11-2017

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde Gas North America LLC]

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Nov 16, 2017 EST

US - DailyMed

16-11-2017

CARBON DIOXIDE (Carbon Dioxide) Gas [Linde Gas North America LLC]

CARBON DIOXIDE (Carbon Dioxide) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Nov 16, 2017 EST

US - DailyMed

31-10-2017

OXYGEN Gas [Linde Canada LTD]

OXYGEN Gas [Linde Canada LTD]

Updated Date: Oct 31, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde LLC]

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde LLC]

Updated Date: Oct 25, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde Canada LTD]

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde Canada LTD]

Updated Date: Oct 25, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde Gas Puerto Rico, Inc]

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde Gas Puerto Rico, Inc]

Updated Date: Oct 25, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde Gas Puerto Rico, Inc]

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde Gas Puerto Rico, Inc]

Updated Date: Oct 25, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde LLC]

NITROGEN (Nitrogen) Gas [Linde LLC]

Updated Date: Oct 25, 2017 EST

US - DailyMed

25-10-2017

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde Canada LTD]

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde Canada LTD]

Updated Date: Oct 25, 2017 EST

US - DailyMed

19-10-2017

NITROUS OXIDE SEDARA (Nitrous Oxide) Gas [Linde Gas North America LLC]

NITROUS OXIDE SEDARA (Nitrous Oxide) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Oct 19, 2017 EST

US - DailyMed

19-10-2017

CARBON DIOXIDE REFRIGERATED (Carbon Dioxide) Gas [Linde LLC]

CARBON DIOXIDE REFRIGERATED (Carbon Dioxide) Gas [Linde LLC]

Updated Date: Oct 19, 2017 EST

US - DailyMed

19-10-2017

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde Gas North America LLC]

OXYGEN (Oxygen) Gas [Linde Gas North America LLC]

Updated Date: Oct 19, 2017 EST

US - DailyMed

18-10-2017

CARBON DIOXIDE (Carbon Dioxide) Gas [Linde Merchant Production Inc.]

CARBON DIOXIDE (Carbon Dioxide) Gas [Linde Merchant Production Inc.]

Updated Date: Oct 18, 2017 EST

US - DailyMed