Vicks VapoRub

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Vicks VapoRub salbe
  • Darreichungsform:
  • salbe
  • Zusammensetzung:
  • camphora racemica 50 mg, terebinthinae aetheroleum medicinale 50 mg, levomentholum 27.5 mg, eucalypti aetheroleum 15 mg, thymolum 2.5 mg, excipiens ad-Salbe für 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Vicks VapoRub salbe
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Bei erkrankungen der atemwege

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 54740
  • Berechtigungsdatum:
  • 22-04-1999
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Vicks VapoRub®

Procter & Gamble Switzerland SARL

Was ist Vicks VapoRub und wann wird es angewendet?

Vicks VapoRub ist eine Salbe zur äusserlichen Anwendung (Einreiben auf Brust, Hals und Rücken)

oder zum Inhalieren bei Symptomen der Erkältung bei Kindern und Erwachsenen.

Es enthält ätherische Pflanzenöle und Bestandteile davon, welche teilweise durch die Haut

aufgenommen und teilweise eingeatmet werden. Vicks VapoRub erleichtert das Atmen und verhilft

zu einem ruhigen Schlaf, wenn es vor dem Schlafengehen eingerieben wird. Vicks VapoRub wird

angewendet bei Erkältungen der oberen Atemwege mit Husten, Schnupfen, Halsweh und

bronchitischen Beschwerden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Halten die Symptome länger als eine Woche ohne Anzeichen einer Besserung an, sollte ein Arzt

bzw. eine Ärztin konsultiert werden.

Wann darf Vicks VapoRub nicht angewendet werden?

Vicks VapoRub darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der

Inhaltsstoffe (siehe «Zusammensetzung»). Bei vorgeschädigter oder entzündeter Haut, offenen

Wunden, Verbrennungen oder Haut- und Kinderkrankheiten mit Exanthem, Asthma bronchiale,

Keuchhusten sowie Pseudokrupp und anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten

Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen (beim Einatmen können die Wirkstoffe ihrerseits zu

einer Verkrampfung der Bronchialmuskulatur führen). Bei akuter Lungenentzündung nicht als

Inhalation anwenden.

Bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren wegen Gefahr eines Stimmritzenkrampfes, bei

Kindern unter 6 Jahren nicht zur Inhalation anwenden.

Nicht im Gesicht anwenden; nicht schlucken. Kontakt mit Augen, Nase und Mund vermeiden.

Wann ist bei der Anwendung von Vicks VapoRub Vorsicht geboten?

Bei Kindern unter 7 Jahren mit Vorsicht anwenden. Bei der ersten Anwendung wenig Salbe

verwenden, um sicherzustellen, dass die Haut die Salbe verträgt. Wenn bei der Anwendung bei

Kindern Fieber oder Atembeschwerden auftreten, wenn der Husten sehr stark oder anhaltend ist,

wenn die Symptome der Erkältung anhalten, bei Hautausschlag oder anhaltenden Kopfschmerzen,

soll ein Arzt bzw. eine Ärztin konsultiert werden.

Nicht als festen Verband anlegen; nicht zusammen mit Wärmekissen oder anderer Art von Wärme

anwenden.

Nur äusserlich anwenden. Konsultieren Sie sofort einen Arzt bzw. eine Ärztin, wenn Ihr Kind

versehentlich Vicks VapoRub verschluckt hat.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin,

wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Vicks VapoRub während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Vicks VapoRub sollte in der Schwangerschaft nur mit Vorsicht und nach Rücksprache mit Ihrem

Arzt oder Ihrer Ärztin angewendet werden. Während der Stillzeit nicht im Bereich der Brust der

stillenden Mutter anwenden.

Wie verwenden Sie Vicks VapoRub?

Falls vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verschrieben:

Einreibung: mehrmals pro Tag (2-4 mal) auf Brust, Hals und Rücken verreiben. Kinder über 2 Jahren

die Menge eines Teelöffels, Erwachsene die 2-3fache Menge eines Teelöffels.

Nur mit lockerer Kleidung abdecken, damit die Dämpfe gut eingeatmet werden können.

Achtung: Bei Kindern unter 7 Jahren vorsichtig anwenden.

Inhalation: mehrmals pro Tag (2-4 mal) 1 Teelöffel in eine Schüssel mit 1 Liter sehr heissem (nicht

kochendem) Wasser geben und Dämpfe vorsichtig 10-15 Minuten lang einatmen. Flüssigkeit nicht

wieder erhitzen. Das Wasser niemals in der Mikrowelle erhitzen. Kinder während der Anwendung

beaufsichtigen.

Achtung: Für Kinder unter 6 Jahren ist die Inhalation nicht geeignet!

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Vicks VapoRub haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Vicks VapoRub auftreten:

Gelegentlich wurde über Reizung der Haut oder Augen (Rötung, Juckreiz) oder allergische

Reaktionen (Atembeschwerden oder Kontaktekzeme) berichtet. In diesem Fall die Behandlung

abbrechen. Wenn die Reizung oder die Rötung der Haut anhalten oder sich gar verschlimmern,

konsultieren Sie einen Arzt bzw. Ihre Ärztin.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden. Nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren und bei Raumtemperatur (15-25 °C lagern).

Aufbrauchfrist nach Anbruch: 3 Monate.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Was ist in Vicks VapoRub enthalten?

1 g Salbe enthält:

Wirkstoffe: racemischer Kampfer 50 mg, Levomenthol 27,5 mg, medizinisches Terpentinöl 50 mg,

Eukalyptusöl 15 mg, Thymol 2,5 mg.

Hilfsstoffe: Aromatica (Zedernholzöl), weisse Vaseline.

Zulassungsnummer

54740 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Vicks VapoRub? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Töpfe mit 50 g und 100 g.

Zulassungsinhaberin

Procter & Gamble Switzerland SARL, Lancy.

Domizil: 1213 Petit-Lancy.

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2013 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

Interne Versionsnummer: 2.2