Veteusan

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Veteusan 100 mg/ml - Emulsion zur Anwendung auf der Haut für Hunde
  • Einheiten im Paket:
  • 90 ml Flasche aus weißem Polyethylen mit Schraubverschluss, Laufzeit: 48 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Veteusan 100 mg/ml - Emulsion zur Anwendung auf der Haut für Hunde
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Other antipruritics
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 16795
  • Berechtigungsdatum:
  • 28-08-1980
  • Letzte Änderung:
  • 08-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

126792_F_GI_12-08-22_Veteusan

[Version 7.3.1, 11/2010]

B. PACKUNGSBEILAGE

GEBRAUCHSINFORMATION

Veteusan 100 mg/ml - Emulsion zur Anwendung auf der Haut für Hunde

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Richter Pharma AG, Feldgasse 19, A-4600 Wels

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Richter Pharma AG, Durisolstraße 14, A-4600 Wels

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Veteusan 100 mg/ml - Emulsion zur Anwendung auf der Haut für Hunde

Wirkstoff: Crotamiton

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Wirkstoff:

Crotamiton

100,00 mg

Sonstige Bestandteile:

Methyl-4-hydroxybenzoat

0,65 mg

Propyl-4-hydroxybenzoat

0,35 mg

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Bei Sarcoptes-Räude (Sarcoptes scabiei var. canis)

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff, den Hilfsstoffen oder

einem der sonstigen Bestandteile.

Nicht anwenden bei Tieren mit großflächigen Hautwunden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

In seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen oder zu Hautreizungen kommen. Insbesondere

im Falle der Anwendung bei frisch entzündlichen nässenden Hauterkrankungen, die eine feuchte

Behandlung erfordern, kann Crotamiton vereinzelt Schmerzreaktionen auslösen.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hund

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Auftragen und Einreiben auf erkrankte Hautstellen.

Es sind 3 - 4 Anwendungen im Abstand von 2 - 3 Tagen erforderlich.

Vor der Anwendung gut schütteln.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Das Arzneimittel ist nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Keine besondere Lagerungstemperatur erforderlich.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses: 2 Monate

Nach dem erstmaligen Öffnen im Kühlschrank (2 °C – 8 °C) lagern.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Crotamiton darf nicht in die Augen oder auf Schleimhäute gebracht werden.

Bei Behandlung der Augenlider ist die Cornea mit Vaselin zu schützen. Bei versehentlichem Kontakt

mit den Schleimhäuten oder den Augen die betroffenen Stellen sofort mit reichlich Wasser spülen.

Das Haarkleid wird weder klebrig noch sonst in irgendeiner Weise verändert, sodass eine Schur in der

Regel nicht notwendig ist.

Nach oraler Aufnahme, z. B. durch intensives Ablecken von behandelten Körperstellen, kann

vorübergehend Erbrechen und Inappetenz auftreten.

Behandelte Tiere sollten insbesondere von Kindern nicht angefasst werden, solange das Fell nicht

vollständig getrocknet ist.

Für den Anwender:

Nach der Anwendung Hände waschen. Kontakt mit den Augen vermeiden. Bei versehentlichem

Augenkontakt Augen gründlich mit Wasser ausspülen. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit

gegenüber Crotamiton sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Anwendung während der Trächtigkeit oder Laktation

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels während Trächtigkeit und Laktation ist nicht belegt. Es ist

auch nicht bekannt, ob Crotamiton in die Milch übergeht. Daher nur nach entsprechender Nutzen-

Risiko-Bewertung durch den behandelnden Tierarzt anwenden.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Bei Verdacht auf Überdosierung, z.B. durch zu großflächiges Auftragen, ist die Anwendung zu

unterbrechen. Es ist kein spezifisches Antidot bekannt. In solchen Fällen oder bei

Schleimhautreizungen nach oraler Aufnahme größerer Mengen wird eine symptomatische Behandlung

empfohlen. Beim Menschen wurde Methämoglobinämie nach extensiver Anwendung von Crotamiton

beobachtet.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

September 2012

15.

WEITERE ANGABEN

Z.Nr.: 16.795

Packungsgröße: 100 ml

Falls weitere Informationen über das Tierarzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit

dem Zulassungsinhaber in Verbindung.