Venvit

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • Darreichungsform:
  • Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Andere capillairstabiliserende Ressourcen.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE508595
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

PACKUNGSBEILAGE

(Ref. 19.05.2017 - MAT)

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Trockenextrakt aus roten Weinrebenblättern

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren

Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist

Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

und wofür wird es

angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von

Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum

Einnehmen

beachten?

Wie ist

Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist

Venvit Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST VENVIT GRANULAT ZUR HERSTELLUNG EINER LÖSUNG ZUM

EINNEHMEN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Venvit ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Symptomen einer chronisch-venösen

Insuffizienz bei Erwachsenen. Zu den Symptomen zählen z. B. geschwollene Beine, Gefühl von

Schwere in den Beinen, Schmerz, Erschöpfung, Juckreiz, Verspannung und Krämpfe in den Waden.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON VENVIT GRANULAT ZUR

HERSTELLUNG EINER LÖSUNG ZUM EINNEHMEN BEACHTEN?

Venvit darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Venvit einnehmen.

Suchen Sie sofort Ihren Arzt auf, wenn Folgendes auftritt:

- Entzündung der Haut oder Geschwüre (Ulkus)

- Entzündung der Venen (Thrombophlebitis)

- Gewebeverhärtung unter der Haut (subkutane Induration)

- Starke Schmerzen

- Plötzliches Anschwellen eines Beines oder beider Beine

- Herz- oder Nierenprobleme

Falls sich innerhalb von zwei Wochen die Symptome nicht bessern oder gar verschlechtern, sollten

Sie den Arzt aufsuchen, da Flüssigkeitseinlagerungen (Ödeme) auch andere Ursachen haben können.

Weitere vom Arzt verordnete nicht-invasive Maßnahmen, wie Bandagieren der Beine, Tragen von

Kompressionsstrümpfen oder kalte Wassergüsse sollten unbedingt eingehalten werden.

Patienten mit Nieren- und/oder Leberfunktionsstörung

Falls Sie an einer Nieren- oder Leberfunktionsstörung leiden, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder

Apotheker bevor Sie Venvit einnehmen. Es liegen noch keine Daten für Dosisempfehlungen für

Patienten mit Nieren- und/oder Leberfunktionsstörung vor.

Kinder und Jugendliche

Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen, da keine

ausreichenden Daten zur Sicherheit vorliegen.

Einnahme von Venvit zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Wechselwirkungen wurden bisher nicht untersucht.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt

oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

In Ermangelung reichender Sicherheitsdaten wird die Anwendung von Venvit während der

Schwangerschaft nicht empfohlen.

Stillzeit

In Ermangelung reichender Sicherheitsdaten wird die Anwendung von Venvit während der Stillzeit

nicht empfohlen.

Fortpflanzungsfähigkeit

Es liegen noch keine Daten zur Wirkung auf die Fortpflanzungsfähigkeit vor.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Es wurden mit Venvit keine Studien über die Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von

Maschinen durchgeführt.

3.

WIE IST VENVIT GRANULAT ZUR HERSTELLUNG EINER LÖSUNG ZUM

EINNEHMEN ANZUWENDEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach,

wenn Sie sich nicht sicher sind.

Bei erwachsenen und älteren Menschen

Die empfohlene Dosis beträgt 1 bis 2 Beutel täglich.

Art der Einnahme

Nehmen Sie Venvit vor dem Frühstück ein. Geben Sie den gesamten Inhalt des Beutels in ein Glas

Wasser; rühren Sie kräftig um bis sich der Inhalt auflöst. Trinken Sie die gesamte Lösung sofort nach

dem Auflösen aus. Venvit kann mit oder ohne Nahrungsmittel eingenommen werden.

Dauer der Behandlung

Die empfohlene Dauer der Behandlung mit Venvit liegt bei 12 Wochen.

Eine Mindesteinnahmezeit von 2 bis 3 Wochen kann erforderlich sein, bevor eine Besserung der

Beschwerden eintritt.

Eine langfristige Anwendung ist in Abstimmung mit einem Arzt möglich.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen, da keine

ausreichenden Daten zur Sicherheit vorliegen.

Anwendung bei Patienten mit Nieren- und/oder Leberfunktionsstörung

Falls Sie an einer Nieren- oder Leberfunktionsstörung leiden, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder

Apotheker bevor Sie Venvit einnehmen. Es liegen noch keine Daten für Dosisempfehlungen für

Patienten mit Nieren- und/oder Leberfunktionsstörung vor.

Wenn Sie eine größere Menge von Venvit eingenommen haben, als Sie sollten

Es wurde kein Fall einer Überdosierung berichtet. Wenn Sie eine größere Menge von Venvit

eingenommen haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie Ihren Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls

erforderliche Maßnahmen entscheiden.

Falls Sie zu viel Venvit verwendet haben, wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, Ihren

Apotheker oder an das Informationszentrum für Vergiftungsunfälle (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Venvit vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben,

sondern nehmen Sie die nächste Dosis wie gewohnt ein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Die Häufigkeit der folgenden möglichen Nebenwirkungen ist nicht bekannt: Kopfschmerzen,

Bauchschmerzen, Übelkeit und andere Beschwerden des Gastrointestinaltrakts,

Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie Juckreiz, Hautrötungen, Nesselsucht.

Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, setzen Sie Venvit ab und gehen Sie

zu Ihrem Arzt. Er kann über den Schweregrad der Nebenwirkungen und die erforderlichen

Maßnahmen entscheiden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt über das aufgeführte nationale Meldesystem anzeigen:

Belgien

Website: www.fagg-afmps.be

E-mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Luxembourg

Website: http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST VENVIT GRANULAT ZUR HERSTELLUNG EINER LÖSUNG ZUM

EINNEHMEN AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Packung nach „EXP“ angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Venvit enthält

Jeder Beutel enthält 360 mg des Extrakts (Trockenextrakt) aus Vitis vinifera L. folium (Weinblatt)

(DER 4–6:1); Auszugsmittel: Wasser

Die sonstigen Bestandteile sind:

Maltodextrin

Weinsäure

Kolloidales wasserfreies Siliziumdioxid

Sucralose

Wie Venvit aussieht und Inhalt der Packung

Venvit ist ein bräunliches bis rot-violettes Granulat, das in Beutel aus laminierter

Aluminiumpapierfolie verpackt ist. Jede Packung enthält 30 Beutel à 808 mg.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Sanofi Belgium

Leonardo Da Vincilaan 19

1831 Diegem

Tel.: 02/710.54.00

E-mail: info.belgium@sanofi.com

Hersteller:

Hermes Pharma Ges .m.b.H

Allgäu 36

9400 Wolfsberg

Österrich

Zulassungsnummer: BE508595

Abgabe

Apothekenpflichtig.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien:

Venvit granulaat voor drank/granulés pour solution buvable/Granulat zur

Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Deutschland:

Venvit 360 mg Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Frankreich:

VIGNE ROUGE SANOFI 360 mg Granulés pour solution buvable

Griechenland:

Vitis vinifera extract/Sanofi 360 mg Κοκκία σε φακελίσκο για παρασκευή πόσιμου

διαλύματος

Italien:

Vitis vinifera Sanofi

Luxemburg:

Venvit granulés pour solution buvable/Granulat zur Herstellung einer Lösung

zum Einnehmen

Österreich:

Venvit 360 mg Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Portugal:

Venvit 360 mg Granulado para solução oral

Spanien:

Venvit granulado para solución oral

Zypern:

Venvit 360 mg Κοκκία σε φακελίσκο για παρασκευή πόσιμου διαλύματος

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 05/2017.

Datum Genehmigung: 08/2017