Valbazen 1,9%

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Valbazen 1,9% Suspension zum Einnehmen 19 g/l
  • Dosierung:
  • 19 g/l
  • Darreichungsform:
  • Suspension zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Valbazen 1,9% Suspension zum Einnehmen 19 g/l
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V134915
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

VALBAZEN 1,9%

PACKUNGSBEILAGE

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhabers

Eli Lilly Benelux NV

Division Elanco Animal Health

Markiesstraat 1

1000 Brussel

Herstellers, der für die chargenfreigabe verantwortlich ist

Purna Pharmaceuticals

Rijksweg 17

B-2870 Puurs

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

VALBAZEN 1,9 %

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Grundwirkstoff: Albendazol. 19 g

Anderen Bestandteilen : Alumin. et magnes. silicas – Natr. carmellos. – Polysorbat. 80 –

Sorbitan monolauras – Kal. sorbas – Acid. benzoïc. – Dimeticon. cum silic. oxid. colloïd. –

Glycerol. – Aqua purificata q.s. pro 1 l.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

VALBAZEN 1,9 % ist indiziert für die Behandlung derjenigen Wurmkrankheiten, die von

Magendarmnematoden, Lungennematoden, Cestoden und Leberegel verursacht werden.

VALBAZEN 1,9% unterscheidet sich durch seine antihelmintische Aktivität gegen :

Die erwachsenen und larvalen L4 Formen von Magendarmnematoden:

Haemonchus contortus

Trichostrongylus axei

T. colubriformis

Ostertagia circumcincta

Nematodirus filicollis

N. spathiger

N. battus

Bunostomum spp

Capillaria spp

Cooperia spp

Oesophagostomum columbianum

Chabertia ovina

Die erwachsenen und larvalen L4 Formen von Lungennematoden:

Dictyocaulus filarial (nur erwachsenen Formen)

Protostrongylus

Muellerius capillaris

- 1 -

Notice – Version DE

VALBAZEN 1,9%

Die Cestoden (Moniezia expansa)

reife Leberegel (F. hepatica)

Ferner besitzt VALBAZEN 1,9% eine sehr ausgeprägte ovizide Wirkung.

5.

GEGENANZEIGEN

Keine.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Keine bekannt.

7.

ZIELTIERART(EN)

Schafe.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART,

ART UND DAUER DER ANWENDUNG

a) Magendarmnematoden und Lungennematoden sowie Cestoden:

3,8 mg/kg Körpergewicht (10 ml/50 kg Körpergewicht)

b) Leberegel:

5 mg/kg Körpergewicht (13 ml/50 kg Körpergewicht)

Im Risikofall einer sehr starken parasitären Erkrankung wir dennoch eine Dosis von

7,5 mg/kg Körpergewicht (19,5 ml/ 50 kg Körpergewicht) empfohlen .

VALBAZEN 1,9% wird oral verabreicht.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Keine.

10.

WARTEZEIT

Milch: 4 Tage

Fleisch: 5 Tage

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Bei Temperaturen von maximal 25 °C gelagert behält VALBAZEN 1,9% seine Wirksamkeit bis

zu dem auf der Verpackung nach dem Kürzel EXP (Monat/Jahr) angegebenen Verfallsdatum.

12.

BESONDERE

WARNHINWEISE

Es wird empfohlen, wie bei den meisten Benzimidazolen, VALBAZEN 1,9% bei Schafe nicht

während der ersten Monat der Trächtigkeit zu verabreichen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN

, SOFERN

ERFORDERLICH

Es sind geeignete Vorsichtmaßnahmen zu treffen, damit das Produkt nicht in die Umwelt

gelangt.

- 2 -

Notice – Version DE

VALBAZEN 1,9%

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

07/2013.

15.

WEITERE ANGABEN

BE-V134915

Auf tierärztliche Verordnung.

- 3 -