Upsa-C

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Upsa-C Brausetablette 1000 mg
  • Dosierung:
  • 1000 mg
  • Darreichungsform:
  • Brausetablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Upsa-C Brausetablette 1000 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Vitamine, Ascorbinsäure (vitamin C)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE033205
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

UPSA-C 1000 mg, Brausetabletten

Ascorbinsäure

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel

immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes

oder Apothekers ein.

Heben Sie diese Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

Was ist UPSA-C 1000 mg Brausetabletten, und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten beachten?

Wie ist UPSA-C 1000 mg Brausetabletten einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist UPSA-C 1000 mg Brausetabletten aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST UPSA-C 1000 MG BRAUSETABLETTEN UND WOFÜR WIRD ES

ANGEWENDET?

Zur Behandlung bei und zur Vorbeugung gegen Vitamin-C-Mangel.

Dieser Mangel kann auf Folgendes zurückzuführen sein:

Fehlernährung

Eingeschränkte Absorption aufgrund einer Magen- oder Darmerkrankung

Verschiedene

Umstände können

den Vitamin-C-Bedarf

erhöhen.

Dazu gehören z.

Schwangerschaft oder Stillzeit

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON UPSA-C 1000 MG

BRAUSETABLETTEN BEACHTEN?

UPSA-C 1000 mg Brausetabletten darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Ascorbinsäure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten sind.

wenn Sie an Hyperoxalurie (erhöhte Ausscheidung von Oxalat im Urin) oder an einer

Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Arzneimittels leiden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

wenn Sie an Nierensteinen leiden oder eine Veranlagung zur Bildung von Nierensteinen haben.

Halten Sie in diesem Fall bitte vor Einnahme Rücksprache mit Ihrem Arzt; hohe Dosen Vitamine

werden nicht empfohlen.

wenn Sie eine Störung des Eisenstoffwechsels haben; hohe Dosen Vitamine werden nicht

empfohlen.

Seite 1 von 5

wenn Sie an einem Mangel an Glucose-6-phosphate dehydrogenase leiden; hohe Dosen Vitamine

werden nicht empfohlen.

wenn Sie eine salzarme Diät befolgen, ist es wichtig zu wissen, dass eine UPSA-C 1000 mg

Brausetablette 0,283 g Natrium enthält, und dies bei der Tageszufuhr zu berücksichtigen.

Dieses Arzneimittel kann die Ergebnisse von Laboruntersuchungen beeinflussen. Ist bei Ihnen eine

Blut- oder Urinuntersuchung vorgesehen, weisen Sie bitte Ihren Arzt darauf hin, dass Sie dieses

Arzneimittel einnehmen.

Aufgrund der leicht anregenden Wirkung dieses Arzneimittels ist es empfehlenswert, es nicht am Ende

des Tages einzunehmen.

Hohe Dosen Vitamin C können die Ergebnisse von Blut- oder Urinuntersuchungen verändern. Ebenso

kann es zu einer Wechselwirkung zwischen erhöhten Dosen Vitamin C und bestimmten Arzneimitteln

(wie etwa Barbituraten, Salicylderivaten und Sulfamiden) kommen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie UPSA-C einnehmen.

Kinder und Jugendliche

Die Sicherheit und Wirksamkeit von UPSA-C bei Kindern und Jugendlichen wurde nicht untersucht.

Einnahme von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Einnahme von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken

Nicht zutreffend

Fertilität, Schwangerschaft und Stillzeit

Vitamin C gelangt aus dem Blutkreislauf der Mutter in den des Kindes. Die Anwendung von UPSA-C

während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen, es sei denn unter Aufsicht eines Arztes.

Vitamin C geht in die Muttermilch über. Es muss eine Entscheidung darüber getroffen werden, ob das

Stillen zu unterbrechen ist oder ob auf die Behandlung mit UPSA-C verzichtet werden soll / die

Behandlung mit UPSA-C zu unterbrechen ist. Dabei soll sowohl der Nutzen des Stillens für das Kind

als auch der Nutzen der Therapie für die Frau berücksichtigt werden.

Die Daten lassen keine Rückschlüsse auf eine Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit zu.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Nicht zutreffend

UPSA-C 1000 mg Brausetabletten enthalten Sucrose.

Bitte nehmen Sie UPSA-C erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie

unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

UPSA-Centhält einen Azofarbstoff (E 110 Gelborange

S). Kann allergischen Reaktionen

hervorrufen.

3.

WIE IST UPSA-C 1000 MG BRAUSETABLETTEN EINZUNEHMEN?

Seite 2 von 5

Nehmen Sie UPSA-C 1000 mg Brausetabletten immer genau wie in dieser Packungsbeilage

beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffene Absprache ein. Fragen Sie

bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Nehmen Sie die Brausetabletten nach Auflösen in einem Glas Wasser ein.

Die empfohlene Dosis beträgt ½ bis 1 UPSA-C 1000 mg Tablette pro Tag, und diese sollte morgens

oder mittags eingenommen werden. Lösen Sie die Tabletten in einem Glas Wasser auf.

Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten eingenommen haben, als

Sie sollten

Die Einnahme von sehr hohen Dosen Vitamin C kann zu Erscheinungen wie Durchfall, Übelkeit und

Erbrechen führen.

Weiterhin können Erscheinungen wie Gesichtsrötung, Kopfschmerzen oder Harnbeschwerden (eine

erhöhte Urinmenge, Nierensteine, Blut im Urin bei bestimmten Patienten) auftreten.

Der Vitamin-C-Überschuss wird schnell über den Urin ausgeschieden.

Verständigen Sie sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder die Giftzentrale (070/24 52 45), wenn Sie zu

viele UPSA-C 1000 mg Brausetabletten verwendet oder eingenommen haben.

Wenn Sie die Einnahme von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten vergessen haben

Nicht zutreffend

Wenn Sie die Einnahme von UPSA-C 1000 mg Brausetabletten abbrechen

Nicht zutreffend.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel können auch UPSA-C 1000 mg Brausetabletten Nebenwirkungen haben, die

aber nicht bei jedem auftreten müssen.

UPSA-C 1000 mg Brausetabletten sind in den empfohlenen Dosen gut verträglich.

Eine hohe Dosis Vitamin C kann zu Durchfall führen und bei prädisponierten Personen das Auftreten

von Nierensteinen begünstigen.

Wenn Vitamin C über einen langen Zeitraum hinweg in einer hohen Dosis (2 bis 3 g) eingenommen

wird, kann bei einem Abbruch der Behandlung ein Entzugseffekt auftreten.

Eine längere Verwendung von Kaugummi mit Vitamin C wurde mit Fällen von Zahnschmelzerosion in

Verbindung gebracht.

Über folgende Nebenwirkungen wurde mit unbekannter Häufigkeit berichtet:

Erkrankungen des Nervensystems: Schwindelgefühl

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes: Bauchschmerzen, Durchfall

Erkrankungen der Haut: Hautausschlag mit juckenden Pickelchen

Seite 3 von 5

Erkrankungen der Nieren: Erhöhte Ausscheidung von Oxalaten (Hyperoxalurie), Verfärbung des Urins

(Chromaturie)

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen (Kontaktinformation siehe unten). Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Belgien

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Luxemburg

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments

Villa Louvigny – Allée Marconi

L-2120 Luxembourg

Site internet: http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

5

WIE IST UPSA-C 1000 MG BRAUSETABLETTEN AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich

Sie dürfen die UPSA-C 1000 mg Brausetabletten nach dem auf der Verpackung nach EXP

angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag

des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu

entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was UPSA-C 1000 mg Brausetabletten enthält

Der Wirkstoff ist Ascorbinsäure

sonstigen

Bestandteile

sind:

Natriumhydrogencarbonat;

wasserfreie

Zitronensäure;

Saccharose; Natriumsaccharin; Polyethylenglykol 6000; Natriumbenzoat (E211) ; Orangenaroma

87 56 28; Gelborange S (E110); gereinigtes Wasser. Siehe Abschnitt 2 UPSA-C enthält Sucrose,

Natrium und einen Azofarbstoff.

Wie UPSA-C 1000 mg Brausetabletten aussieht und Inhalt der Packung

Arzneiform und Packungsgrößen

Brausetabletten mit Orangenaroma.

Röhrchen aus Polypropylen, Packungen mit 1 oder 2 Röhrchen mit je 10 Tabletten

Pharmazeutische Unternemer und Hersteller

Seite 4 von 5

Pharmazeutische Unternemer

Bristol-Myers Squibb Belgium SA

Chaussée de la Hulpe, 185

1170 BRÜSSEL

Hersteller

UPSA

UPSA

304, av. du Docteur Jean Bru

979, av. des Pyrénées

47000 Agen - Frankreich

47520 Le Passage - Frankreich

Zulassungsnummer:

BE 033205

Abgabeform:

Freie Abgabe.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 09/2016

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 01/2017

Seite 5 von 5