Unicaïne

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Unicaïne Augentropfenlösung 0,4 %
  • Dosierung:
  • 0,4 %
  • Darreichungsform:
  • Augentropfenlösung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Unicaïne Augentropfenlösung 0,4 %
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Lokalanästhetikum

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE131302
  • Letzte Änderung:
  • 13-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Unicaïne 0,4% Augentropfen

Oxybuprocainhydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enhält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Unicaïne und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Unicaïne beachten?

Wie ist Unicaïne anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Unicaïne aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Unicaïne und wofür wird es angewendet?

Unicaïne ist eine Lösung, die bei der Augenuntersuchung angewendet wird. Oxybuprocain gehört zur

Arzneimittelgruppe der lokalen Anästhetika. Diese Substanz wird zur Vorbeugung von Schmerzen

während einer Untersuchung oder eines Eingriffes am Auge angewendet.

Dieses Arzneimittel wird angewendet,

um Ihrem Arzt bei der Untersuchung Ihres Auges zu helfen (Tonometrie, Tonographie,

Untersuchung des Kammerwinkels mit dem Kontaktglas nach Goldmann). Diese Untersuchung

ermöglicht Ihrem Arzt, Ihre Krankheit zu diagnostizieren und identifizieren,

wenn Sie sich einem kleinen chirurgischen Eingriff am Auge unterziehen müssen (Entfernung

oberflächlicher Fremdkörper auf der Hornhaut und der Bindehaut, diagnostischer Punktion der

vorderen Augenkammer; kleinen chirurgischen Eingriffen).

Dieses Arzneimittel wird nur angewendet, um Schmerzen während einer Untersuchung oder eines

Eingriffes im medizinischen Umfeld vorzubeugen. Es sollte nicht aus anderen Gründen angewendet

werden.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Unicaïne beachten?

Unicaïne darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind,

wenn Sie allergisch gegen andere Anästhetika derselben Klasse wie Unicain (Anästhetika aus der

Para-aminobenzoesäuregruppe),

wenn Sie an Augenmuskelschwäche leiden,

wenn Sie an Epilepsie leiden,

wenn Sie an Herzrhythmusstörungen (Leitungsstörung) leiden,

wenn Sie an einer Leberstörung leiden,

1 / 4

Packungsbeilage

bei Kindern unter 5 Jahren.

Sie sollten dieses Arzneimittel nicht selber anwenden; das Produkt wird Ihnen von Ihrem Arzt

verabreicht.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Dieses Arzneimittel darf nur während einer Augenuntersuchung oder eines augenheilkundigen

Eingriffes angewendet werden.

Bei Langzeitanwendung oder wiederholter Anwendung des Arzneimittels ist eine engmaschige

ärztliche Aufsicht erforderlich, da sich dadurch die Dauer der Anästhesie verkürzen, die

Wundheilung verzögern kann oder irreversible Schäden der Hornhaut auftreten können.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie Unicaïne anwenden.

Kinder

Unicaïne sollte nicht bei Kindern unter 5 Jahren angewendet werden.

Anwendung von Unicaïne zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bei gleichzeitiger Anwendung mit Augentropfen, die einen anderen Wirkstoff enthalten, muss man

mindestens 15 Minuten zwischen beiden Verabreichungen warten.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Anwendung von Unicaïne zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Nicht zutreffend.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Unicaïne darf während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht angewendet werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Diese Augentropfen können einen Einfluss auf das Sehvermögen und hinderliche Folgen während

bestimmter Handlungen, wie das Führen eines Fahrzeuges oder das Bedienen von Maschinen, haben.

Es wird empfohlen zu warten, bis die Symptome verschwunden sind, bevor Sie ein Fahrzeug führen

oder Maschinen bedienen.

3.

Wie ist Unicaïne anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem

Arzt nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Der Arzt bestimmt, welche Arzneimittelmenge angewendet wird, je nach Ihrer Situation.

Dieses Arzneimittel wird ins Auge verabreicht. Ihr Arzt wird die anzuwendenden Tropfen

verabreichen.

Folgende Maßnahmen sind nach Verabreichung der Augentropfen nützlich, um zu vermeiden, dass das

Arzneimittel aus dem Auge austritt:

das Augenlid 2 Minuten lang geschlossen halten,

den Tränenkanal mit dem Finger 2 Minuten lang zudrücken.

2 / 4

Packungsbeilage

Wenn Sie eine größere Menge von Unicaïne angewendet haben, als Sie sollten

Die Reaktionen, die auftreten können, betreffen hauptsächlich das zentrale Nervensystem (Hirn und

Nerven) und das kardiovaskuläre System (Herz und Blutgefäße)

Wenn Sie eine zu hohe Dosis angewendet haben, können folgende Zeichen auftreten: Nervosität,

Sehstörungen, Blutdruckabfall, Herzstillstand, Atemdepression.

Wenn Sie zu viel Unicaïne angewendet oder eingenommen haben, nehmen Sie sofort Kontakt mit

Ihrem Arzt, Apotheker oder der Giftnotrufzentrale (070/245.245) auf.

Wenn Sie die Anwendung von Unicaïne abbrechen

Keine Wirkungen bekannt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Unicaïne wird im Allgemeinen gut vertragen. Folgende Nebenwirkungen können jedoch auftreten:

bei einigen Patienten kann es ein leicht brennendes Gefühl hervorrufen,

wie bei den meisten lokalen Anästhetika für die Augen können allergische Reaktionen wie

Prickeln, brennendes Gefühl und Rötung auftreten,

unterschwellige Infektionen können verborgen bleiben. Die Wiederherstellung der äußeren Schicht

kann verzögert werden. Schwere und irreversible Hornhautschäden können auftreten,

allgemeine Wirkungen auf den Organismus sind als Folge der Aufnahme des Arzneimittels im Blut

möglich, und zwar: Nervosität, Sehstörungen, Blutdruckabfall (siehe vorherigen Abschnitt "Wenn

Sie eine größere Menge von Unicaïne angewendet haben, als Sie sollten”),

seltene Fälle von Keratitis (Augenentzündung) oder Hornhautödem (Augenschwellung) wurden

beobachtet.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt anzeigen über der Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte, Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-1060

Brussel

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Unicaïne aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und Umkarton nach „EXP“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Bei Zimmertemperatur (15-25 °C) lagern.

Nach Anbruch der Flasche: innerhalb eines Monates anwenden.

3 / 4

Packungsbeilage

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Unicaïne enthält

Der Wirkstoff ist Oxybuprocainhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind Borsäure, Chlorhexidindiacetat und Wasser für Injektionszwecke.

Wie Unicaïne aussieht und Inhalt der Packung

Unicaïne ist eine Lösung zum Träufeln in das Auge.

Die Packung enthält ein Fläschchen mit 10 ml Lösung.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Laboratoires Théa, 12 rue Louis Blériot, 63017 Clermont-Ferrand Cedex 2, Frankreich

Hersteller

Ursapharm GmbH, Industriestraβe, 66129 Saarbrücken, Deutschland

Zulassungsnummer

BE131302

Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 09/2017.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 09/2017.

Die folgenden Informationen sind nur für medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Dosierung

Lösung zur intraokulären Instillation in das Auge (Verabreichung der Tropfen in das Auge).

Tonometrie, Tonographie, Untersuchungen des Kammerwinkels mit dem Kontaktglas nach

Goldmann: 1 bis 2 Tropfen. Eine Minute warten.

Entfernung oberflächlicher Fremdkörper auf der Horn- und Bindehaut: dreimal 1 Tropfen

innerhalb 5 Minuten.

Diagnostische Punktion der vorderen Augenkammer und kleine chirurgische Eingriffe: fünf- bis

zehnmal 1 Tropfen alle 30 à 60 Sekunden.

4 / 4