Ulcogant 1 g

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Ulcogant 1 g - Tabletten
  • Einheiten im Paket:
  • 20 Stück, Laufzeit: 60 Monate,50 Stück, Laufzeit: 60 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Ulcogant 1 g - Tabletten
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Sucralfat

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 17058
  • Berechtigungsdatum:
  • 07-12-1981
  • Letzte Änderung:
  • 11-09-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Gebrauchsinformation:InformationfürAnwender

Ulcogant1g-Tabletten

Wirkstoff:Sucralfat

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderEinnahme

diesesArzneimittelsbeginnen,dennsieenthältwichtigeInformationen.

HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritte

weiter.EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesediegleichen

BeschwerdenhabenwieSie.

WennSieNebenwirkungenbemerken,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

DiesgiltauchfürNebenwirkungen,dienichtindieserPackungsbeilageangegebensind.

SieheAbschnitt4.

WasindieserPackungsbeilagesteht

WasistUlcogantundwofürwirdesangewendet?

WassolltenSievorderEinnahmevonUlcogantbeachten?

WieistUlcoganteinzunehmen?

WelcheNebenwirkungensindmöglich?

WieistUlcogantaufzubewahren?

InhaltderPackungundweitereInformationen

1. WasistUlcogantundwofürwirdesangewendet?

UlcogantwirktlokalunmittelbaranderSchleimhautvonSpeiseröhre,Magenund

Zwölffingerdarm.EsstärktdieWiderstandskraftderSchleimhautundschütztsievor

schädigendenEinflüssen.

Ulcogantwirdangewendetzur

BehandlungdesZwölffingerdarm-undMagengeschwürs:LinderungvonBeschwerden,

BeschleunigungderGeschwürsheilung.

VerhütungneuerMagen-undZwölffingerdarmgeschwürebeiPatientenmitwiederholtem

AuftretenvonGeschwüren.

2. WassolltenSievorderEinnahmevonUlcogantbeachten?

Ulcogantdarfnichteingenommenwerden,

wennSieallergischgegenSucralfatodereinenderinAbschnitt6.genanntensonstigen

BestandteilediesesArzneimittelssind.

WarnhinweiseundVorsichtsmaßnahmen

BeiPatientenmitMagen-oderZwölffingerdarmgeschwürenwirdderArztdasVorhandensein

desBakteriumsHelicobacterpyloriüberprüfenundwennmöglicheineAusrottungdes

Bakteriumsanstreben.

VorBehandlungeinesMagengeschwürswirdIhrArzteinemöglicheBösartigkeitdes

Geschwürsausschließen.

DiegemeinsameAnwendungvonUlcogantmitbestimmtenAntibiotikavomChinolon-Typ

(z.B.Norfloxacin,Ofloxacin,Ciprofloxacin,Levofloxacin)kannzuerheblicher

BeeinträchtigungderWirksamkeitdieserAntibiotikaführen(sieheAbschnittBeiEinnahme

vonUlcogantmitanderenArzneimitteln).Gegebenenfallssolltevorübergehendaufdie

EinnahmevonUlcogantverzichtetbzw.andereAntibiotikaausgewähltwerden.

Nierenfunktionsstörungen:

BeiPatientenmiteingeschränkterNierenfunktionistmiteinerErhöhungdesPlasma-

Aluminiumspiegelszurechnen.BeidiesenPatientenwurdenbeiLangzeitanwendungFälle

vonOsteodystrophieundOsteomalazie(Knochenveränderungen),Enzephalopathie

(krankhafte,nichtentzündlicheHirnveränderung)undBlutarmutberichtet.Diesistbesonders

beidialysepflichtigen(Blutwäsche)Patientenzubeachten.BeidiesenPatientensolltendie

Aluminium-,Phosphat-undKalziumblutspiegelsowiediealkalischePhosphataseauchbei

kurzfristigemGebrauchregelmäßigkontrolliertwerden.

BeilängerfristigerAnwendungvonUlcogantsolltederAluminiumblutspiegelinjedemFall

regelmäßigkontrolliertwerdenunddabeisollten30µg/lnichtüberschrittenwerden.

BeiPatientenmitausgeprägtenStörungenderunwillkürlichenMagen-Darmbewegunginfolge

chirurgischerEingriffe,medikamentöserBehandlungoderdieMotilitätmindernden

ErkrankungensindseltenimMagenVerklumpungen(Magenstein)vonUlcogantmit

Nahrungsbestandteilenbeobachtetworden.

Schluckbeschwerden

BeiPatientenmitSchluckbeschwerdenkannesbeiderEinnahmevonUlcogant-Tablettenzu

einemVerschluckenkommen.

KinderundJugendliche

BeiKindernundJugendlichenunter14JahrensollteUlcogantnichtangewendetwerden,da

keineausreichendenErfahrungenvorliegen.

BeiEinnahmevonUlcogantmitanderenArzneimitteln

InformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/

anwenden,kürzlichandereArzneimitteleingenommen/angewendethabenoder

beabsichtigenandereArzneimitteleinzunehmen/anzuwenden.

GleichzeitigeEinnahmevonArzneimittelnzurNeutralisierungderMagensäure(Antacida)

odersäurehemmendenMittelnbeeinträchtigtdieWirksamkeitvonUlcogant.Diese

MedikamentesolltenimmerineinemZeitabstandvon2–4StundenzuUlcogant

eingenommenwerden.

UlcogantkannbeizeitgleicherEinnahmedieWirkungeinigerMedikamentebeeinflussen.

DieskanndurcheinezeitlichversetzteEinnahmedieserArzneimittelundUlcogantumz.B.2

Stundenvermiedenwerden.TeilenSieIhremArztdeshalbmit,welcheArzneimittelSie

einnehmen,insbesondere:

BestimmteAntibiotika(Tetrazykline,Colistin,Tobramycin)oderAntimykotika,

(AmphotericinB,Ketoconazol).

Arzneimittel,diezurAuflösungvonGallensteinenVerwendungfinden

(Chenodesoxycholsäure,Ursodesoxycholsäure).

ArzneimittelzurHemmungderBlutgerinnung.

Arzneimittel,dieCitrateenthalten.

ArzneimittelzurBehandlungvon

EntzündungenundGeschwürenimMagen-Darm-Trakt(Cimetidin,Ranitidin),

Herzrhythmusstörungen(Phenytoin)undvonHerzleistungsschwäche(Digoxin),

Epilepsie(Phenytoin)

bestimmtenpsychischenErkrankungen(Sulpirid,Amitryptilin),

akutenundschwerenZuständenvonAtemnot,wiez.B.Asthma(Theophyllinin

zeitverzögerterWirkung),

Schilddrüsenerkrankungen(Levothyroxin).

DiegemeinsameAnwendungvonUlcogantmiteinerbestimmtenGruppevonAntibiotika

(sogenannteChinolonewieNorfloxacin,Ofloxacin,Ciprofloxacin,Levofloxacin)kannzu

erheblicherBeeinträchtigungderWirksamkeitdieserAntibiotikaführen.Ulcogantdarf

frühestens2StundennachdiesenAntibiotikaeingenommenwerden.DieerneuteEinnahme

derAntibiotikadarferst4StundennachEinnahmevonUlcoganterfolgen.Einegleichzeitige

EinnahmevonUlcogantmitanderenChinolinenwirdnichtempfohlen,dakeineDaten

vorliegen,inwelchemZeitabstanddieseverabreichtwerdensollen.Gegebenenfallssinddie

AngabendesAntibiotika-Herstellerszuberücksichtigen.

Schwangerschaft,StillzeitundZeugungs-/Gebärfähigkeit

WennSieschwangersindoderstillen,oderwennSievermuten,schwangerzuseinoder

beabsichtigen,schwangerzuwerden,fragenSievorderEinnahmediesesArzneimittels

IhrenArztoderApothekerumRat.

BeiderAnwendunginderSchwangerschaftisteineindividuelleNutzen/Risiko-Abwägung

geboten.

AluminiumverbindungengehenindieMuttermilchüber.BeiderAnwendunginderStillzeit

hängtdieEntscheidung,obdasStillenfortgesetztwerdenkannoderobabgestilltwerden

muss,davonab,wiewichtigdasStillenfürdasKindbzw.dieTherapiemitUlcogantfürdie

Mutterist.

VerkehrstüchtigkeitundFähigkeitzumBedienenvonMaschinen

ACHTUNG: DiesesArzneimittelkanndieReaktionsfähigkeitund

Verkehrstüchtigkeitbeeinträchtigen.

DurchSchwindelkanndieFähigkeitzuraktivenTeilnahmeamStraßenverkehroderzum

BedienenvonMaschinenbeeinträchtigtwerden.

3. WieistUlcoganteinzunehmen?

NehmenSiediesesArzneimittelimmergenaunachAbsprachemitIhremArztein.Fragen

SiebeiIhremArztnach,wennSiesichnichtsichersind.

FallsvomArztnichtandersverordnet,istdieüblicheDosis:

BeiErwachsenenundJugendlichenüber14Jahren:

Zwölffingerdarmgeschwür:2x2oder4x1Tablette(n)täglich,entweder2Tabletten

morgensnachdemAufstehenund2TablettenabendsvordemSchlafengehenoder1

Tablettejeweils½bis1StundevordenMahlzeitenunddie4.Dosisabendsvordem

Schlafengehen.

Magengeschwür:4x1Tablettetäglich,jeweils½bis1StundevordenMahlzeitenund

abendsvordemSchlafengehen.

VerhütungdesWiederauftretensvonMagen-undZwölffingerdarmgeschwüren:2x1

Tablettetäglich,jeweilsmorgensnachdemAufstehenundabendsvordemSchlafengehen.

AnwendungbeiKindernundJugendlichen

BeiKindernundJugendlichenunter14JahrensollteUlcogantnichtangewendetwerden,da

hierkeineausreichendenErfahrungenvorliegen.

Nierenfunktionsstörung:

BeischwererEinschränkungderNierenfunktion(auchbeiDialysepatienten)sollteUlcogant

wegendesAluminiumanteilsnichteingenommenwerden.

ArtderAnwendung:

DieTablettenineinem½GlasWasserzerfallenlassenundeinnehmenbzw.dieTabletten

unzerkautmitvielFlüssigkeitschlucken.UlcogantsollmöglichstaufleerenMagen

eingenommenwerden.

DieBruchkerbedientnurzumTeilenderTablette,wennSieSchwierigkeitenhaben,dieseim

Ganzenzuschlucken.

DauerderAnwendung:

ImAllgemeinengenügteineBehandlungsdauervon4bis6WochenfürdieHeilungeines

Magen-oderZwölffingerdarmgeschwürs.SolltedieHeilungdannnochnichtvollständig

abgeschlossensein,kanndieBehandlungauf12Wochenausgedehntwerden.

BeiPatientenmitwiederholtemGeschwürauftretenkannnachAbheilungdesGeschwürsdie

Behandlungüber6bis12Monatefortgesetztwerden.

WennSieeinegrößereMengevonUlcoganteingenommenhaben,alsSiesollten

FallsSiezuvieleTabletteneingenommenhabenodereinKindeinigeTablettengeschluckt

hat,nehmenSiesofortKontaktmiteinemArztoderderNotfallabteilungdesnächsten

Krankenhausesauf.NehmenSiedierestlichenTablettenoderdieVerpackungmit,damit

sichderArztüberdenaufgenommenenWirkstoffinformierenkann.

InseltenenFällenwurdeüberBauchschmerzen,ÜbelkeitundErbrechenberichtet.

WennSiedieEinnahmevonUlcogantvergessenhaben

NehmenSienichtdiedoppelteMengeein,wennSiedievorherigeEinnahmevergessen

haben.

WennSiedieEinnahmevonUlcogantabbrechen

FürdenBehandlungserfolgistdieregelmäßigeEinnahmevonUlcogantinder

vorgeschriebenenDosierungerforderlich.BeiUnterbrechungodervorzeitigerBeendigung

derBehandlungkanneszumWiederauftretenvonKrankheitssymptomenkommen.

UnterbrechenoderbeendenSiedieBehandlungdahernichtohneRücksprachemitIhrem

Arzt.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArzt

oderApotheker.

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

WiealleArzneimittelkannauchdiesesArzneimittelNebenwirkungenhaben,dieabernicht

beijedemauftretenmüssen.

BeiderBewertungvonNebenwirkungenwerdenfolgendeHäufigkeitenzuGrundegelegt:

Sehrhäufig:betrifftmehrals1Behandeltenvon10

Häufig:betrifft1bis10Behandeltevon100

Gelegentlich:betrifft1bis10Behandeltevon1.000

Selten:betrifft1bis10Behandeltevon10.000

Sehrselten:betrifftwenigerals1Behandeltenvon10.000

Nichtbekannt:HäufigkeitaufGrundlagederverfügbarenDatennichtabschätzbar

ErkrankungendesImmunsystems:

Nichtbekannt:anaphylaktischeReaktioneneinschließlichJuckreiz,Nesselsucht,Ödemeund

Atemnot.

ErkrankungendesNervensystems:

Selten: Schwindel

ErkrankungendesMagen-Darm-Traktes:

Häufig: Stuhlverstopfung

Gelegentlich:Übelkeit,Mundtrockenheit

Selten: Völlegefühl,Magenstein(sieheAbschnitt2.)

Nichtbekannt:Erbrechen,Durchfall

ErkrankungenderHautunddesUnterhautzellgewebes:

Selten: HautausschlagmitJuckreiz

Verletzung,VergiftungunddurchEingriffebedingteKomplikationen:

nichtbekannt:OsteodystrophieundOsteomalazie(Knochenveränderungen),

Enzephalopathie(krankhafte,nichtentzündlicheHirnveränderung)undBlutarmutaufGrund

vonAluminiumanreicherungbeiPatientenmitchronischerNierenfunktionsstörung.

MeldungvonNebenwirkungen

WennSieNebenwirkungenbemerken,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.Dies

giltauchfürNebenwirkungen,dienichtindieserPackungsbeilageangegebensind.

SiekönnenNebenwirkungenauchdirektüberdasnationaleMeldesystemanzeigen:

BundesamtfürSicherheitimGesundheitswesen

Traisengasse5

AT-1200Wien

Fax:+43(0)5055536207

Website:http://www.basg.gv.at/

IndemSieNebenwirkungenmelden,könnenSiedazubeitragen,dassmehrInformationen

überdieSicherheitdiesesArzneimittelszurVerfügunggestelltwerden.

5. WieistUlcogantaufzubewahren?

InderOriginalverpackungaufbewahren,umdenInhaltvorFeuchtigkeitzuschützen.

BewahrenSiediesesArzneimittelfürKinderunzugänglichauf.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonunddemBlisterangegebenen

Verfalldatumnichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufdenletztenTagdes

angegebenenMonats.

EntsorgenSieArzneimittelnichtimAbwasseroderHaushaltsabfall.FragenSieIhren

Apotheker,wiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrverwenden.Sie

tragendamitzumSchutzderUmweltbei.

6. InhaltderPackungundweitereInformationen

WasUlcogantenthält

DerWirkstoffist:Sucralfat.1Tabletteenthält1gSucralfat(basischesAluminium-

Saccharose-Hydrogensulfatentsprechend190mgAluminium).

DiesonstigenBestandteilesind:Cellulose,Polyäthylenglykol,

Calciumcarboxymethylcellulose,Magnesiumstearat.

WieUlcogantaussiehtundInhaltderPackung

Ulcogantsindbikonvexe,längliche,weißeTablettenmitBruchrilleaufeinerSeiteundin

Blisterpackungen(PVC/PVDC/Aluminiumblister)zu20und50Stückerhältlich.

DieBruchrilledientnurzumTeilenderTablettefüreinerleichtertesSchluckenundnichtzum

AufteileningleicheDosen.

PharmazeutischerUnternehmer

MerckGmbH

Zimbagasse5

1147Wien

Hersteller

Merck,S.L.

MolletdelValles(Barcelona)

Spanien

Z.Nr.:17.058

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztüberarbeitetimMai2014.

__________________________________________________________________________

DiefolgendenInformationensindnurfürÄrztebzw.medizinischesFachpersonal

bestimmt:

TherapiebeiÜberdosierung

AufgrunddesAluminiumgehaltsvonUlcogant1g-TablettenistnachAufnahmewesentlich

überhöhterDoseneineMagenspülungangezeigt.

Document Outline