UFO (Ultra Fine Oil)

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • UFO (Ultra Fine Oil)
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • UFO (Ultra Fine Oil)
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Akarizid Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • I-1201
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: UFO (Ultra Fine Oil) (Parallelimport)

Produktekategorie

Ausl. Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Akarizid

Insektizid

Intrachem Bio Italia

I-1201

Packungsbeilagenummer Herkunftsland

Ausl. Zulassungsnummer

2028

Italien

8882

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Paraffinöl

99.1 % 830 g/l

EC Emulsionskonzentrat

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Heidelbeere

Austernschildläuse

Frostspanner

Napfschildläuse

Spinnmilben

Konzentration: 3.5 %

Aufwandmenge: 35 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 00-10

(B-C).

Mini-Kiwi

Austernschildläuse

Frostspanner

Napfschildläuse

Spinnmilben

Konzentration: 3.5 %

Anwendung: Stadium BBCH 00-10

(B-C).

Ribes Arten

Austernschildläuse

Frostspanner

Napfschildläuse

Spinnmilben

Konzentration: 3.5 %

Aufwandmenge: 35 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 00-10

(B-C).

Rubus Arten

Frostspanner

Napfschildläuse

Spinnmilben

Konzentration: 3.5 %

Aufwandmenge: 35 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 00-10

(B-C).

Schwarzer Holunder

Frostspanner

Konzentration: 3.5 %

Anwendung: Stadium BBCH 00-10

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Spinnmilben

(B-C).

O Hartschalenobst

Austernschildläuse

Frostspanner

Gallmilben

Napfschildläuse

Konzentration: 3.5 %

Aufwandmenge: 56 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 51-53.

O Kernobst

Austernschildläuse

Frostspanner

Gallmilben

Napfschildläuse

Rote Spinne

Konzentration: 3.5 %

Aufwandmenge: 56 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 51-53.

O Kernobst

Rote Spinne

Konzentration: 2 %

Aufwandmenge: 32 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 54-56

(D).

O Kernobst

Rote Spinne

Konzentration: 1 %

Aufwandmenge: 16 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 57-58

(D3-E).

O Steinobst

Austernschildläuse

Frostspanner

Gallmilben

Napfschildläuse

Rote Spinne

Konzentration: 3.5 %

Aufwandmenge: 56 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 51-53.

O Steinobst

Rote Spinne

Konzentration: 1 %

Aufwandmenge: 16 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 57-58

(D3-E).

O Steinobst

Rote Spinne

Konzentration: 2 %

Aufwandmenge: 32 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 54-56

(D).

W allg.

Spinnmilben

Nebenwirkung:

Kräuselmilbe

Pockenmilbe der Reben

Konzentration: 2 %

Aufwandmenge: 16 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 07-10

(C-D).

W allg.

Spinnmilben

Nebenwirkung:

Kräuselmilbe

Pockenmilbe der Reben

Konzentration: 1 %

Aufwandmenge: 6 l/ha

Anwendung: Stadium BBCH 11-12

(E).

Kartoffeln zur

Pflanzgutproduktion

Virusübertragende

Blattläuse

Konzentration: 2 %

Aufwandmenge: 7 l/ha

Auflagen und Bemerkungen:

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 00-10 (B-C) und eine

Referenzbrühmenge von 1000 l/ha (Berechnungsgrundlage).

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 07-10 (C-D) und eine

Referenzbrühmenge von 800 l/ha (Berechnungsgrundlage).

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 11-12 (E) und eine

Referenzbrühmenge von 600 l/ha (Berechnungsgrundlage).

Behandlungen in 350 l Wasser 1 mal pro Woche, sobald 30 % der Pflanzen aufgelaufen sind.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette.

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

11-7-2018

OCOOW LLC recalls Odie's Solvent-Free Super Penetrating Oil and Odie's Safer Solvent

OCOOW LLC recalls Odie's Solvent-Free Super Penetrating Oil and Odie's Safer Solvent

The recalled products do not have proper consumer chemical hazard packaging and labelling required by the Consumer Chemicals and Containers Regulations, 2001 under the Canada Consumer Product Safety Act.

Health Canada

9-5-2018

Fabius Anesthesia Machines by Dräger Medical: Class I Recall - Due to Production Step Error

Fabius Anesthesia Machines by Dräger Medical: Class I Recall - Due to Production Step Error

Dräger Medical is recalling the Fabius Anesthesia machines due to excessive oil that was not removed at the time of production. Such excess oil may interfere with the position detector of the ventilation motor during operation and may cause ventilation to fail. A halt in ventilation may lead to serious adverse health consequences, including patient injury or death.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-11-2017

Medicines Safety Update, Volume 8, Number 5, October-November 2017

Medicines Safety Update, Volume 8, Number 5, October-November 2017

Ibrutinib - ventricular tachyarrhythmia, hepatitis B reactivation and infection; Improving Product Information; Codeine-containing products - use in children and ultra-rapid metabolisers

Therapeutic Goods Administration - Australia

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.