Ubro Yello

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Ubro Yello - Injektoren für Rinder
  • Einheiten im Paket:
  • 20 x 5 ml, Laufzeit: 24 Monate
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Ubro Yello - Injektoren für Rinder
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 17243
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

BoehringerIngelheimVetmedicaGmbH

KatalinPodzimek Seite1 26.08.2008

[Version7.1,10/2006]

B.PACKUNGSBEILAGE

BoehringerIngelheimVetmedicaGmbH

GEBRAUCHSINFORMATION

–InjektorenfürRinder

1. NAMEUNDANSCHRIFTDESZULASSUNGSINHABERSUND,WENN

UNTERSCHIEDLICH,DESHERSTELLERS,DERFÜRDIECHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICHIST

Zulassungsinhaber:

BoehringerIngelheimVetmedicaGmbH,55216Ingelheim,Deutschland

FürdieChargenfreigabeverantwortlicherHersteller:

LohmannAnimalHealthGmbH&Co.KG,Heinz-Lohmann-Strasse4,27472Cuxhafen,Deutschland

2. BEZEICHNUNGDESTIERARZNEIMITTELS

–InjektorenfürRinder

3. WIRKSTOFF(E)UNDSONSTIGEBESTANDTEILE

1Injektorzu5mlenthält:

150mgPenethamathydrojodid,

188mgDihydrostreptomycinsulfat(entspricht150mgDihydrostreptomycin),

50mgFramycetinsulfat,

5mgPrednisolon

4. ANWENDUNGSGEBIET(E)

MastitisbeilaktierendenRindern.

5. GEGENANZEIGEN

ÜberempfindlichkeitgegenBestandteiledesPräparates.

6. NEBENWIRKUNGEN

Keinebekannt.

FallsSieeineNebenwirkungbeiIhremTier/IhrenTierenfeststellen,dienichtinderPackungsbeilage

aufgeführtist,teilenSiedieseIhremTierarztoderApothekermit.

7. ZIELTIERART(EN)

Rind.

8. DOSIERUNGFÜRJEDETIERART,ARTUNDDAUERDERANWENDUNG

ZurintramammärenAnwendung.

EinInjektorproinfiziertesEuterviertel.

JenachReaktiondieBehandlungimAbstandvon24Stundenein-odermehrmalswiederholen.

9. HINWEISEFÜRDIERICHTIGEANWENDUNG

DieEuterviertelsorgfältigausmelken.Zitzengründlichreinigenunddesinfizieren.Verschlusskappe

desInjektorsentfernenunddengesamtenInhaltüberdenStrichkanalindasEutereindrücken.Zur

gleichmäßigenVerteilungderSuspensionEutermassieren.

BoehringerIngelheimVetmedicaGmbH

10.WARTEZEIT

Milch: 12Tage.

EßbaresGewebe: 4Tage.

11.BESONDERELAGERUNGSHINWEISE

ArzneimittelunzugänglichfürvonKinderaufbewahren.

Nichtüber25°Clagern.Lichtschutzerforderlich,InjektorendaherstetsimÜberkartonaufbewahren.

12.BESONDEREWARNHINWEISE

BesondereVorsichtsmaßnahmenfürdieAnwendungbeiTieren

PräparatvorGebrauchschütteln.

Verfalldatumbeachten!

FürKinderunerreichbaraufbewahren!

BesondereVorsichtsmaßnahmenfürdenAnwender

BeiempfindlichenPersonenkanndasenthaltenePenicillinzuHautreizungenführen.Zur

VermeidungendirektenKontaktesderHautmitdemArzneimittelwirddasTragenvonHandschuhen

empfohlen.DasEuterkannerstdannalsgeheiltbetrachtetwerden,wenndieMilchdreiWochennach

Behandlungbakteriologischnegativist.

WechselwirkungenmitanderenArzneimittelnundandereWechselwirkungen

DiebakterizidwirkendeAntibiotikakombinationdarfnichtmitbakteriostatischwirkenden

Verbindungen(z.B.Tetrazykline,Sulfonamide)kombiniertwerden,weildadurchdieantibakterielle

Wirksamkeitbeeinträchtigtwerdenkann.

13.BESONDEREVORSICHTSMASSNAHMENFÜRDIEENTSORGUNGVONNICHT

VERWENDETEMARZNEIMITTELODERVONABFALLMATERIALIEN,SOFERN

ERFORDERLICH

NichtverwendeteTierarzneimitteloderdavonstammendeAbfallmaterialiensindentsprechendden

örtlichenVorschriftenzuentsorgen.

14. GENEHMIGUNGSDATUMDERPACKUNGSBEILAGE

15.WEITEREANGABEN

FallsweitereInformationenüberdasArzneimittelgewünschtwerden,setzenSiesichbittemitdem

örtlichenVertreterdesZulassungsinhabersinVerbindung.

BoehringerIngelheimAustriaGmbH

Dr.Boehringer-Gasse5-11

1121Wien

25-10-2018

Safety of zinc chelate of methionine sulfate for the target species

Safety of zinc chelate of methionine sulfate for the target species

Published on: Wed, 24 Oct 2018 00:00:00 +0200 Zinc chelate of methionine sulfate is intended to be used as a nutritional additive (functional group: compounds of trace elements). The additive is zinc chelated with methionine in a molar ratio 1:1. It is intended to supply zinc as a nutritional additive to all animal species/categories. In 2017, the EFSA Panel on Additives and Products or Substances used in Animal Feed (FEEDAP) adopted an opinion on the safety and efficacy of zinc chelate of methionine su...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

2-7-2018

Fagron Sterile Services Issues Voluntary Nationwide Recall of Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 5mg per 5mL and Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 3mg per 3mL, in a 5mL syringe Due to Mislabeling

Fagron Sterile Services Issues Voluntary Nationwide Recall of Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 5mg per 5mL and Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 3mg per 3mL, in a 5mL syringe Due to Mislabeling

Fagron Sterile Services is voluntarily recalling two (2) lots of Neostigmine Methylsulfate 5mL syringes to the user/hospital/clinic level. The specified product lots are being recalled because of a confirmed customer complaint that some syringe units containing Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 5mg per 5mL are incorrectly labelled as Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 3mg per 3mL. Secondary packages are properly labelled as Neostigmine Methylsulfate 1mg/mL, 5mg per 5mL.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

12-6-2018

EU/3/17/1956 (Sangamo Therapeutics UK LTD)

EU/3/17/1956 (Sangamo Therapeutics UK LTD)

EU/3/17/1956 (Active substance: Adeno-associated viral vector serotype 2/6 encoding zinc-finger nucleases and the human iduronate 2-sulfatase gene) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3811 of Tue, 12 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/168/17/T/01

Europe -DG Health and Food Safety