Advertisement

Tussimont - Hustensaft

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Tussimont - Hustensaft
  • Einheiten im Paket:
  • 120 g, Laufzeit: 60 Monate,180 g, Laufzeit: 60 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch
Advertisement

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Tussimont - Hustensaft
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Expectorants
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 6295
  • Berechtigungsdatum:
  • 16-09-1979
  • Letzte Änderung:
  • 10-08-2017

Packungsbeilage


Ihr  Arzt  oder  Apotheker  hat  Ihnen  TUSSIMONT  HUSTENSAFT  zur  Behandlung  Ihrer 

Beschwerden  und  Verbesserung  Ihres  Wohlbefindens  empfohlen.  Halten  Sie  sich  bei  der 

Anwendung bitte genau an die Gebrauchsinformation bzw. an die Anweisungen Ihres Arztes oder 

Apothekers. 

GEBRAUCHSINFORMATION 

TUSSIMONT - HUSTENSAFT 

Z. Nr.: 6295 

Was ist in TUSSIMONT HUSTENSAFT enthalten? 

Zusammensetzung:  

100 g wässrige Lösung enthalten: Thymianfluidextrakt 10,0 g, Senegawurzelfluidextrakt 3,0 g und 

Bitterorangenfluidextrakt  5,0  g.  Als  Hilfsstoffe  werden  Saccharose  50,0  g,  Gereinigtes  Wasser, 

Ethanol  96  %,  als  Farbstoff  Zuckercouleur    und  als  Konservierungsstoffe  para-

Hydroxybenzoesäuremethylester und para-Hydroxybenzoesäurepropylester eingesetzt. 

Arzneiform: Lösung zum Einnehmen. 

Packungsgrößen: 120, 180 Gramm.  

Wie wirkt TUSSIMONT HUSTENSAFT? 

Pharmazeutisch-therapeutische Kategorie und Wirkungsweise: 

Die  Fluidextrakte  von  Thymianblättern  und  Senegawurzeln  wirken  schleimlösend,  krampflösend 

und  schleimfördernd.  Das  ätherische  Thymianöl  des  Extraktes  besitzt  zusätzlich  desinfizierende 

(antimikrobielle) Wirkung und beeinflusst vorteilhaft Magen- und Darmtrakt. 

Die  Senegasaponine  fördern  die  Sekretion  der  Bronchialschleimhaut  und  der  Luftwege  und 

können  dadurch  auch  zähere  Schleimpfropfen  entfernen.  Bitterorangenextrakt  riecht  aromatisch, 

schmeckt würzig-bitter und dient zur Geschmacksverbesserung. 

TUSSIMONT HUSTENSAFT verflüssigt zähen und gestauten Bronchialschleim, beschleunigt das 

Abhusten des Sekrets und lindert den Hustenreiz. 

Zulassungsinhaber und Hersteller:  

Pharmonta, Dr. Fischer GmbH, 

A-8112 Gratwein. 

Wann wird TUSSIMONT HUSTENSAFT angewendet? 

Anwendungsgebiete: 

TUSSIMONT HUSTENSAFT hilft bei trockenem Husten und Katarrhen der Atemwege im Verlauf 

von Erkältungskrankheiten. 

  

Wann dürfen Sie TUSSIMONT HUSTENSAFT nicht einnehmen? 

Gegenanzeigen:  

Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels, Paragruppenallergie. 

Dürfen  Sie  TUSSIMONT  HUSTENSAFT  während  der  Schwangerschaft  und  Stillperiode 

einnehmen? 

In  der  angegebenen  Dosierung  und  Art  der  Anwendung  kann  TUSSIMONT  HUSTENSAFT 

eingenommen werden. 

Was müssen Sie für eine sichere Anwendung beachten? 

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung: 

TUSSIMONT  HUSTENSAFT  ist  nur  bei  Bedarf  anzuwenden.  Bei  Fortbestand  der  Beschwerden, 

oder  wenn  der  erwartete  Erfolg  durch  die  Anwendung  nicht  eintritt,  ist  ehestens  eine  ärztliche 

Beratung erforderlich. 

TUSSIMONT HUSTENSAFT ist für Diabetiker geeignet, wobei ein Zuckergehalt (Saccharose) von 

0,26 BE pro Kaffeelöffel (5 ml) berücksichtigt werden muss. 

Dieses Arzneimittel enthält 7,5 % V/V Alkohol. Dies entspricht bei einer maximalen Dosierung von 

2  Kaffeelöffeln  0,6  g  Alkohol.  TUSSIMONT  HUSTENSAFT  darf  daher  Alkoholkranken  nicht 

gegeben werden. Vorsicht ist bei Patienten mit Lebererkrankungen oder Krampfanfällen geboten. 

Für Säuglinge und Kleinkinder (unter 2 Jahren) ist TUSSIMONT HUSTENSAFT nicht geeignet. 

Für Kinder unerreichbar aufbewahren! 

Wie nimmt man TUSSIMONT HUSTENSAFT ein? 

Art der Anwendung und Dosierung: 

Falls  vom  Arzt  nicht  anders  verordnet,  nehmen  Erwachsene  und  Jugendliche  ab  12  Jahren  im 

Akutfall alle 2 – 3 Stunden, bis zu 6 mal täglich, 2 Kaffeelöffel TUSSIMONT HUSTENSAFT. Kinder 

von 2 – 11 Jahren nehmen 4 mal täglich 1 Kaffeelöffel. Bei Abklingen der Beschwerden wird die 

Dosis entsprechend reduziert. 

Eine oftmalige Einnahme ist wesentlicher als die Einnahme einer größeren Menge, weshalb eine 

häufigere Einnahme in kürzeren Zeitabständen empfehlenswert ist. 

Tussimont Hustensaft ist glutenfrei und lactosefrei und kann daher sowohl bei Zöliakie als auch bei 

einer Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) eingenommen werden. 

Welche unerwünschten Wirkungen kann TUSSIMONT HUSTENSAFT haben? 

In  Einzelfällen  sind  Überempfindlichkeitsreaktionen  möglich.  Falls  Nebenwirkungen  auftreten, 

melden Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker. 

Wie sollen Sie TUSSIMONT HUSTENSAFT aufbewahren? 

Hinweise auf Verfalldatum und Lagerung: 

Vor  erstmaligem  Öffnen  ist  TUSSIMONT  HUSTENSAFT  bis  zum  angegebenen  Ablaufdatum 

haltbar.  Man  findet  es  auf  der  Faltschachtel.  Verwenden  Sie  diese  Packung  nicht  mehr  nach 

diesem  Datum!  Nach  dem  Öffnen  ist  TUSSIMONT  HUSTENSAFT  innerhalb  von  3  Monaten  zu 

verbrauchen. 

TUSSIMONT HUSTENSAFT soll stets gut verschlossen, vor Licht geschützt (im Überkarton) und 

nicht über 25°C aufbewahrt werden. 

Bei  Pflanzenextrakten  kann  ein  Niederschlag  entstehen,  der  jedoch  ohne  Einfluss  auf  die 

Wirksamkeit ist. 

Wann wurde diese Gebrauchsinformation erstellt? 

(Stand der Gebrauchsinformation) 

Oktober 2006. 

Wenden  Sie  sich  bitte  an  Ihren  Arzt  oder  Apotheker,  wenn  Sie  weitere  Fragen  zu  TUSSIMONT 

HUSTENSAFT haben. 

Advertisement